Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Waffen in Kampfkünsten

Waffen in Kampfkünsten Schusswaffen, Hieb- und Stoßwaffen, Waffenrecht, Waffenzubehör, Herkunft und Typen - bitte keine Diskussionen die in den Fachforen besser aufgehoben sind.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03-10-2017, 14:29
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: schlichten
 
Registrierungsdatum: 16.08.2012
Beiträge: 60
Standard Eispickelgriff gegen "normale Messerhaltung"

Angenommen zwei Personen stehen sich einige Meter auseinander und der eine hält das Messer normal und der andere im Eispickelgriff unter diesen Voraussetzugen beginnt ein Messerkampf. Da ist doch erstmal die Person im Nachteil, welcher den Eispickelgriff bevorzug. Hat doch deutlich kürzere Reichweite. Oder?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 03-10-2017, 14:33
inaktiv
Kampfkunst: such was neues
 
Registrierungsdatum: 03.08.2017
Alter: 33
Beiträge: 20
Standard

Das kommt natürlich auf das Messer an.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03-10-2017, 15:52
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.402
Standard

Da ja beim Thema Messer Reichweite nur ein Kriterium unter ziemlich vielen ist (und der Unterschied jetzt IMHO meist auch nicht so dramatisch ist), würde ich die Chance erstmal ähnlich sehen.
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03-10-2017, 16:17
Benutzerbild von Esse quam videri
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: loving my 2 oz. gloves & mit dem Stock kloppen
 
Registrierungsdatum: 02.08.2011
Ort: hinter den Bergen bei den ...
Alter: 44
Beiträge: 1.053
Standard

ist sche... egal-messer ist keine Duell Waffe-am Ende sind eh beide schwer verletzt oder tot. Wer in der schlechteren Position ist, also als erster stirbt, mag für die Statistik relevant sein, für den sterbenden eher nicht.

wenn beide meter auseinander stehen, sollte einer anfangen zu laufen.

gruss
__________________
ich messere, du messerst, wir messern
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03-10-2017, 16:26
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.02.2002
Beiträge: 830
Standard

Theretisch ja, vorausgesetzt, dass alle andere Umstände vorhanden sind, dass der mit der längeren Reichweite im Vorteil ist.

(war das nicht gut gesagt - ich müsste Politiker werden)

Was beispielsweise dagegen sprechen könnte ist, welche Kleidung oder Ausrüstung getragen wird. Wenn z.B. irgend etwas es erheblich erschwert, mit langen geraden stößen anzugreifen, z.B. im militärischen Bereich, wo eine Menge Ausrüstung getragen wird, z.B. Magazintaschen vorne. Statt die schmalen Zwischenräume zwischen einer Reihe AK-Magazinen treffen zu müssen, ist ein anderer Angriffswinkel vielleicht angesagt und deshalb vielleicht auch Reverse Grip.

Bei normaler ziwiler Kleidung und keiner schützenden Ausrüstung und einem Messer Richtung Italienischer Stiletto oder oder Fairbairn Sykes soll man natürlich die Reichweite schamlos ausnützen - also Sabre Grip und langen geraden Stoßen machen. Es hat ja einen Grund, dass man das Messer schmal und von 25 bis 35 cm Länge macht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03-10-2017, 16:32
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 683
Standard

Nö es gibt Techniken, wo das Messer in dem Sinne rotiert wird und somit die gleiche Reichweite hat wie beim normalen Griff. Mit 'nem Karambit mit Loch im Griff wird noch brutaler.
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03-10-2017, 17:22
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Ex-Florettfechter, Senioren-Karate, Fettverbrennung-Do
 
Registrierungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 369
Standard

Man kann das Fechten auch auf Messer runterbrechen, machen ja einige hier im Forum so weit ich das mitbekommen habe. Ich bin viel Luxus gewohnt, selbst der frz. Griff liegt gut in der Hand, Glocke (Handschutz vor dem Griff), Handschuhe u.s.w.. Mit einem normalen Messer bei dem ich wirklich mit einem Ausfall maximale Reichweite vorstieße befürchte ich könnte mir das mit der Klinge durch die eigene Hand durchrutschen.
Reichweite nicht wirklich auch weil das Gewicht zu arg auf dem vorderen Fuß liegt, wenn man Ausfälle benutzt. Mit einer langen Waffe macht das nichts, auf Messerdistanz ist leicht mal das Bein weggezogen. Die Messerhand ist beim langen Stich ohne Handschutz auch sehr in Gefahr.
Wenn es keine Spezialisten mit entsprechend angepassten Messern sind vermute ich keine wesentlichen Vorteile, die nicht durch was anderes wieder ausgeglichen werden.
Verletzt wahrscheinlich am Ende beide.
Darf ich für das Duell im Morgengrauen ein Kriegsmesser empfehlen:
https://www.youtube.com/watch?v=OjoWAg1HJKw
__________________
"Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03-10-2017, 18:37
Benutzerbild von Stixandmore
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Messer&Boxen nach philippinscher Art/Aufgaberingen nach brasilianscher Art
 
Registrierungsdatum: 14.05.2008
Ort: Santos(SaoPaulo/Brazil)
Beiträge: 1.382
Standard

Zitat:
Zitat von esse quam videri Beitrag anzeigen
ist sche... Egal-messer ist keine duell waffe-am ende sind eh beide schwer verletzt oder tot. Wer in der schlechteren position ist, also als erster stirbt, mag für die statistik relevant sein, für den sterbenden eher nicht.

Wenn beide meter auseinander stehen, sollte einer anfangen zu laufen.

Gruss
+1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03-10-2017, 21:31
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: was mit..........:-)))
 
Registrierungsdatum: 30.12.2010
Alter: 43
Beiträge: 99
Standard

ja genau...immer eine armlänge abstand halten.......alles wird gut:-)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03-10-2017, 21:32
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.654
Standard

armlänge + messerlänge + 10 meter.

edit:
war im board mal irgendwo verlinkt: interview mit nem philippino messerexperten, der mit nem rostigen billigmesser mit gerolltem zeitungspapier als scheide im kordelgürtel rumläuft und schon mehrere "bösewichter" gekillt hat. seine methode war logisch: icepickgriff mit nach INNEN (!) zeigender schneide, weil damit die tiefsten und größten wunden erzeugt werden können (ripping). dazu unbedingter, "gedankenloser" wille. dann sei am schnellsten ende...
also "methodisch" ganz genau das gegenteil von dem, was man so in sachen duell lernt. der typ hat sich ja auch nie "duelliert", der hatte statt dessen ein paar lebensbedrohliche nicht-duell situationen, die er auf seine art "gelöst" hat.
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

Geändert von amasbaal (03-10-2017 um 21:41 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03-10-2017, 21:48
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.654
Standard

Zitat:
Zitat von RalphamNeckar Beitrag anzeigen
Angenommen zwei Personen stehen sich einige Meter auseinander und der eine hält das Messer normal und der andere im Eispickelgriff unter diesen Voraussetzugen beginnt ein Messerkampf. Da ist doch erstmal die Person im Nachteil, welcher den Eispickelgriff bevorzug. Hat doch deutlich kürzere Reichweite. Oder?
im duell spielt u.a. (!) ja noch mit rein, ob du ein konter- oder ein angriffsstecher bist.

ist man im thai-boxen eher im vorteil, wenn man lange geraden mit der faust schlägt oder kurze "kurven" mit dem ellenbogen? ist eine enge oder eine eher "vorgestreckte" deckung im tb-duell besser?
ist ein mma-mensch im mma duell automatisch im vorteil, wenn er größer ist oder ist der kleine mit geringerer reichweite und niedrigem schwerpunkt im vorteil?

lässt sich alles nicht pauschal beantworten - viel zu allgemein gestellt, die fragen.


übertrag das mal auf die messerhaltungsfrage im duell und stell dir lieber konkrete fragen, je nach spezifischer situation und "mentalität", die dabei ne rolle spielen.
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

Geändert von amasbaal (03-10-2017 um 21:52 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03-10-2017, 21:54
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.02.2002
Beiträge: 830
Standard

Zitat:
Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
ist sche... egal-messer ist keine Duell Waffe-am Ende sind eh beide schwer verletzt oder tot. Wer in der schlechteren Position ist, also als erster stirbt, mag für die Statistik relevant sein, für den sterbenden eher nicht.

wenn beide meter auseinander stehen, sollte einer anfangen zu laufen.

gruss
Stimmt auch nicht unbedingt - in Duellen überleben beide Teilnehmer erstaunlich oft.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03-10-2017, 22:17
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Ex-Florettfechter, Senioren-Karate, Fettverbrennung-Do
 
Registrierungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 369
Standard

Zitat:
Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
seine methode war logisch: icepickgriff mit nach INNEN (!) zeigender schneide, weil damit die tiefsten und größten wunden erzeugt werden können (ripping). dazu unbedingter, "gedankenloser" wille. dann sei am schnellsten ende...
also "methodisch" ganz genau das gegenteil von dem, was man so in sachen duell lernt. der typ hat sich ja auch nie "duelliert", der hatte statt dessen ein paar lebensbedrohliche nicht-duell situationen, die er auf seine art "gelöst" hat.
Diejenigen, die Duelle austrugen, wurden darauf vorbereitet. Meister mussten auch nachweisen, dass sie mit unterschiedlichsten Gegnertypen zurechtkamen. Das Problem selbstmörderisch veranlagter Gegner war durchaus bewusst. Klar unausgebildet lag es nahe, den anderen wenigstens mit in den Tod zu nehmen.

https://www.youtube.com/watch?v=bfcpyMdEwzM
__________________
"Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04-10-2017, 05:51
Gast
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Lino Beitrag anzeigen
Stimmt auch nicht unbedingt - in Duellen überleben beide Teilnehmer erstaunlich oft.
von welchen Duellen sprichst Du?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04-10-2017, 07:33
Benutzerbild von Doc Norris
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Blinden den Stock wegnehmen
 
Registrierungsdatum: 25.07.2011
Ort: "Fast" am "Weißwurstäquator"
Beiträge: 3.600
Standard

Wie man sein Messer hält sollte in erster Linie davon abhängen, wie man es einsetzen möchte; also ob man damit stechen oder schneiden will. Natürlich kann man die Haltung auch von seiner persönlichen Vorliebe abhängig machen. Doch das ist dann Geschmackssache.
__________________
Zitat.: ciws
"Ja, weil gegen MMAler niemand eine Chance hat. Die vergiften unser Trinkwasser und fressen Nachts unsere Kinder."
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 3 Personen. (1 registrierte Benutzer und 2 Gäste)
amasbaal
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Proteinbedarf über "normale" Nahrung decken? Ralph22 Krafttraining, Ernährung und Fitness 39 09-10-2011 19:17
Ing Ung gegen "normale" gegner Feitosa Archiv Wing Chun / Yong Chun 164 10-08-2011 09:27
Trainingsplan ans "normale Leben" anpassen: Ok so? Lordnikon27 Krafttraining, Ernährung und Fitness 16 14-06-2011 06:02
Lowkicks gegen Untrainierte ""Streetfighter"" Kouhei Video-Clip Diskussionen allgemein zu Kampfkunst und Kampfsport 36 12-05-2008 11:55



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:46 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.