Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Waffen in Kampfkünsten

Waffen in Kampfkünsten Schusswaffen, Hieb- und Stoßwaffen, Waffenrecht, Waffenzubehör, Herkunft und Typen - bitte keine Diskussionen die in den Fachforen besser aufgehoben sind.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27-09-2016, 03:02
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: noch nichts
 
Registrierungsdatum: 27.09.2016
Alter: 33
Beiträge: 6
Standard Katana für unter 300€

Hi @ all,

Ich möchte mir gern ein Katana kaufen. Da ich leider nicht viel Geld habe wird es wohl erstmal nur eine Chinesische „Attrappe“. Bei meinen Bisherigen Recherchen habe ich rausgelesen, dass sich die Schwerter im gewählten Preisbereich trotzdem stark in der Qualität unterscheiden. Deshalb wollte ich hier mal fragen ob mich jemand beraten kann.
Hier meine Vorstellungen:

Aussehen:
Ist mir nicht ganz so wichtig, nur das es halt leicht gebogen ist wie ein echtes Katana. Farbe am liebsten schwarz oder schwarz mit blau. Hamon und Bo-Hi sind mir nicht wirklich wichtig.

Funktion:
Das ist einer der beiden wichtigen Punkte. Ich möchte, dass es robust ist (für etwaige Cuttingtests) und scharf geliefert wird. Ich habe häufiger in Kommentaren gelesen das die Schwerter nicht wirklich scharf geliefert wurden, das wäre für mich ärgerlich da ich bezweifle hier in meiner Gegend einen Schwertschmied zu finden und unsicher wäre mit einem Schwert durch die Stadt zu laufen. Aber besonders der Punkt mit robust ist bedeutend damit es sich nicht zu schnell verformt oder Kratzer etc. zurück bleiben.

Preis:
Da ist der zweite wichtige Punkt. Ich habe nicht viel Geld und würde momentan für das Schwert bis max. 300€ gehen, lieber weniger. Falls ich irgendwann genug Geld für ein echtes Schwert habe wird es dieses ersetzen, aber erstmal muss ich mich damit wohl abfinden.

Kann jemand in diesem Preisbereich ein vernünftiges Schwert empfehlen und einen passenden Shop? Bei meiner bisherigen Suche habe ich z.B. ein Ronin Katana Dojo Pro gefunden das recht interessant aussah und mit 300$ auch preislich ok für mich. Aber das gibt es in Deutschland nicht so leicht (z.B. Import) und ist dann min. bei 400€.

mfg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 27-09-2016, 10:07
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wasmitboxen
 
Registrierungsdatum: 13.12.2010
Beiträge: 1.402
Standard Würde da Gebraucht kaufen

Besser gutes Material mit Kratzern als neuer Trash!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27-09-2016, 13:31
Benutzerbild von Gawan
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taijiquan, Karate
 
Registrierungsdatum: 10.09.2013
Ort: Südwestpfalz
Alter: 47
Beiträge: 450
Standard

Wenn du kein Geld für ein richtiges, robustes Katana ausgeben kannst, musst du Kompromisse eingehen. Schnitttests solltest du mit so einem Billigteil nicht machen, wenn dir deine Gesundheit etwas wert ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27-09-2016, 20:04
Benutzerbild von Rene
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Ninpo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 27.08.2001
Alter: 54
Beiträge: 3.046
Standard

https://www.amazon.de/Handgeschmiede...ischwert&psc=1

Das Ding ist billig und wird scharf geliefert. Ein Bekannter hat sich das bestellt.
Schnitttests würd ich mit solchen billigen Prügeln aber nie machen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27-09-2016, 21:21
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: noch nichts
 
Registrierungsdatum: 27.09.2016
Alter: 33
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von concrete jungle Beitrag anzeigen
Besser gutes Material mit Kratzern als neuer Trash!
Natürlich hast du Recht. Kratzer wären noch erträglicher als wenn sich z.B. die Klinge verbiegt, das Schwert zu schnell stumpf wird oder die Schneide direkt beschädigt wird.

Zitat:
Zitat von Rene Beitrag anzeigen
https://www.amazon.de/Handgeschmiede...ischwert&psc=1

Das Ding ist billig und wird scharf geliefert. Ein Bekannter hat sich das bestellt.
Schnitttests würd ich mit solchen billigen Prügeln aber nie machen.
Also die Amazon Bewertung dazu ist ja nicht gerade gut. Und zahlt man bei sowas nicht gleich noch den "Markennamen" (für den Film) mit?

Wie sieht es mit Schnitttests bei Schwertern zwischen 200-300€ aus? Sind die dafür ebenfalls nicht geeignet?
Außerdem werde ich (jedenfalls vorerst) nicht regelmäßig oder oft Schnitttest durchführen. Geht mir eher darum das ein Schwert nicht gleich kaputt geht oder abstumpft sobald es mal etwas schneiden muss.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28-09-2016, 06:37
Benutzerbild von Rene
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Ninpo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 27.08.2001
Alter: 54
Beiträge: 3.046
Standard

Spar doch noch ein zwei drei Monate. Kaufst'e billig kaufste zweimal.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28-09-2016, 10:48
Benutzerbild von Gawan
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taijiquan, Karate
 
Registrierungsdatum: 10.09.2013
Ort: Südwestpfalz
Alter: 47
Beiträge: 450
Standard

Zitat:
Zitat von Weltenbrecher Beitrag anzeigen
Natürlich hast du Recht. Kratzer wären noch erträglicher als wenn sich z.B. die Klinge verbiegt, das Schwert zu schnell stumpf wird oder die Schneide direkt beschädigt wird.
Das ist nicht das Problem bei Billigschwertern. Was machst du, wenn die Klinge bricht und dir die Einzelteile (oder die Klinge als Ganzes) um die Ohren fliegen?

Es gibt sicher genug Videos, die zeigen, was man mit SLOs anstellen kann, z.B. dieses relativ harmlose: https://www.youtube.com/watch?v=Bh5H2Lw-CPs

Spar besser auf ein richtiges Schwert als dich unnötiger Gefahr auszusetzen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28-09-2016, 10:59
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.185
Standard

Zitat:
Außerdem werde ich (jedenfalls vorerst) nicht regelmäßig oder oft Schnitttest durchführen. Geht mir eher darum das ein Schwert nicht gleich kaputt geht oder abstumpft sobald es mal etwas schneiden muss.
Der Witz ist doch, dass eigentlich gerade die Gelegenheits-Hinterhof-Schnippler/Anfänger mit nicht so doller oder nicht vorhandener Technik erst recht was Robustes brauchen. Gleichzeitig sind genau die diejenigen, die gerne am falschen Ende sparen.
Aber meistens gehts ja gut.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28-09-2016, 11:31
Suriage
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Gawan Beitrag anzeigen
Es gibt sicher genug Videos, die zeigen, was man mit SLOs anstellen kann, z.B. dieses relativ harmlose: https://www.youtube.com/watch?v=Bh5H2Lw-CPs
Was lernen wir daraus? Der Erl/die Angel des Schwerts ist extrem wichtig. Leider wird gerade dort bei den billig Teilen oft gespart, da das ja nicht offensichtlich erkennbar ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28-09-2016, 11:38
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 29
Beiträge: 2.912
Standard

Klar Belehrungen sind hier objektiv angebracht, er hat aber nicht nach solchen gefragt.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28-09-2016, 13:32
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.840
Standard

Gerade ein gutes japanisches Schwert verbiegt sich wenn man mit ganz falscher Mechanik "Schnitttests" macht. Ein durchgehärtetes Monostahl-Schwert nicht, und das sollte die Billigklasse sein.

Wenn man also nichts kann, fragt man bei WKC nach einem solchen Monostahl-Schwert in der 300-Euro-Klasse, da kann man im Prinzip nichts falsch machen. Ich würde aber trotzdem zu Sicherheitskleidung raten, aus dem Metzgerzubehör. Besonders für Gesicht und Hals.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28-09-2016, 21:25
Benutzerbild von Rene
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Ninpo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 27.08.2001
Alter: 54
Beiträge: 3.046
Standard

Zitat:
Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
Klar Belehrungen sind hier objektiv angebracht, er hat aber nicht nach solchen gefragt.
Tja, man kann halt nicht immer bekommen was man sich wünscht. Und dieser Beifang könnte ihm ja das Leben retten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29-09-2016, 02:55
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: noch nichts
 
Registrierungsdatum: 27.09.2016
Alter: 33
Beiträge: 6
Standard

Das mit dem Offtopic passt schon. Hatte schon mit gerechnet.
Ich werde aber besonders vorsichtig sein (falls ich mal Schnitttest machen sollte) und werde sicher nicht diese Extremtest machen die man auf YT etc. sieht da ich die Klinge auch nicht gleich schrotten will.

Zum preislichen Rahmen: Ich könnte vielleicht auch mehr Geld für ein Schwert aufbringen aber momentan sehe ich halt nicht den Kosten/Nutzenfaktor für ein 500€+ Schwert. Wenn ich mal eine Mio. auf dem Konto habe lasse ich mir eins Maßschneidern aber bis dahin muss erstmal etwas günstigeres reichen.
Ansonsten kommen da verschiedene Gründe zusammen die ich jetzt aber nicht weiter ausrollen möchte.

Zu den Schwertern: Bei WKC funktioniert die Homepage nicht ordentlich und Katanas fangen auch erst bei 350€ an. Beim recherchieren habe ich auch immer wieder andere Namen gelesen (Paul Chen, John Lee,...) taugen von denen die Schwerter gar nichts? Es wurde auch mal ein Practical Katana von John Lee(oder ist da Hanwei besser??) empfohlen Ist halt die Frage ob dies dann sein Preis (200-300€) wert ist oder ich doch überlegen sollte ob ich im Preisbereich bis 450€. Dann wäre das Ronin Dojo Pro wieder drin, aber 450€ ist eigentlich zu viel für mich.

Geändert von Weltenbrecher (29-09-2016 um 03:15 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29-09-2016, 16:56
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.840
Standard

John Lee in verschiedenen falschen Schreibweisen ist nur so ne Marke, wer sich dahinter jeweils verbirgt könnte unterschiedlich sein. Bei Paul Chen / Hanwei hat man zumindest sowas ähnliches wie eine Qualitätskontrolle, bei WKC auch.

Wenn die Seite nicht funktioniert, stimmt was mit den Browsereinstellungen nicht: WKC Solingen, handgeschmiedete Katana, japanische Samuraischwerter, Schwerter, Säbel und Degen, Verkauf von Schwertern im Online Shop ? Katana f?r Tamshigiri und Iaito.

Da ein Federstahlmodell nehmen und fertig, das ist dann weit unempfindlicher als was aus gefaltetem Stahl. Wenn man nicht das öde schwarz mag, wickelt man halt selbst mit ner netten Farbe (vorher schlau machen) und ordentlichem Material, das dürfte auch haltbarer sein. Die "Rochenhaut" kann man auch durch echte ersetzen, das kostet quasi fast nix, nur Arbeit. Auch die Saya kann man selbst hochglanzlackieren. Wenn man den Griff entfernt bitte darauf achten, das Mekugi durch was hochwertiges zu ersetzen (ausschliesslich susudake mekugi).

Ansonsten mal ein Hanwei / Paul Chen Practical Pro versuchen.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30-09-2016, 15:13
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: noch nichts
 
Registrierungsdatum: 27.09.2016
Alter: 33
Beiträge: 6
Standard

@WKC: Die Seite an sich startet auch aber einige Links führen zu 404 (Seite nicht gefunden) oder sind falsch verknüpft. Unter Federstahl scheint es z.Z. auch nur das Sanemori für 420€ zu geben, was mir zu viel ist.

Ansonsten werde ich jetzt wohl ein Hanwei Practical Katana für 231€ nehmen.

Habe erst noch über Hanwei Practical Plus oder eins von DerShogun nachgedacht. Aber die kosten dann gleich 138€ bzw. 149€ mehr und ich bin nicht sicher ob sie das wert sind. Beim Practical Plus ist der Griff länger und eventuell alles etwas genauer angepasst(?) und zum DerShogun habe ich bisher nicht wirklich viel gefunden an Bewertungen gefunden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufempfehlung für Practical Katana gesucht AlexAikido Japanische Kampfkünste 68 15-06-2014 15:46
Katana beidhändig oder Katana und Wakizashi gleichzeitig? Panther Japanische Kampfkünste 76 09-01-2013 15:35
EUROPA CUP 2007 (über 300 Kämpfer aus 31 Nationen) neue Deadline für Anmeldungen Ralf Hasenohr Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 23 31-03-2007 21:28
Trainingsvorlagen für training mit Katana Maxwiens Japanische Kampfkünste 24 19-02-2007 09:37
Ab 2007 zu den Quellen! Hongkongflug für 200-300€ ? Cocoloco Archiv Wing Chun / Yong Chun 0 15-12-2006 11:02



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:42 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.