Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Waffen in Kampfkünsten

Waffen in Kampfkünsten Schusswaffen, Hieb- und Stoßwaffen, Waffenrecht, Waffenzubehör, Herkunft und Typen - bitte keine Diskussionen die in den Fachforen besser aufgehoben sind.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #151  
Alt 17-09-2011, 12:43
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ving Tsun / PhB / Goju-Ryu Karate / ein wenig rollen
 
Registrierungsdatum: 11.12.2009
Alter: 45
Beiträge: 239
Standard

Und zur Abgrenzung dann noch einmal gefährlicher Gegenstand:

"Jeder Gegenstand, der durch seine Herstellung und Beschaffenheit nicht dazu bestimmt ist, aber im konkreten Einzelfall geeignet ist, einen anderen zu verletzen."

Diese Gegenstände fallen nicht unter das WaffG, aber ziehen mindestens eine gefährliche Körperverletzung nach dem StGB nach sich, wenn es zu einem Einsatz kommt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #152  
Alt 17-09-2011, 12:44
Benutzerbild von Ewiger Weissgurt
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan
 
Registrierungsdatum: 04.07.2010
Alter: 53
Beiträge: 63
Standard

Ohne alles gelesen zu haben:

Aktuelle Rechtslage

War das ein Holz-Tonfa? Oder so ein Teleskopdingens?
__________________
Weltmeister 2010 im VF, Verband: EWVFV
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #153  
Alt 17-09-2011, 12:45
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ving Tsun / PhB / Goju-Ryu Karate / ein wenig rollen
 
Registrierungsdatum: 11.12.2009
Alter: 45
Beiträge: 239
Standard

Warum und wieso das BKA diese (auch für mich) Waffe so eingestuft hat, ist mir auch schleierhaft. Aber so ist das BKA halt. Nicht alles in der deutschen Rechtslandschaft ist mit Verstand nachvollziehbar.

Grüße
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #154  
Alt 17-09-2011, 12:56
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA, Karate (früher Judo, Wing Chun, Kickboxen, Taekwon Do)
 
Registrierungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 1.507
Standard

Zitat:
Zitat von Simplicius Beitrag anzeigen
und wozu ist ein Kobutan bestimmt?
Zur Ohrenreinigung?


Na, wenn man mit seinem Partner zusammen ist kann man ihn ja auch anderweitig einsetzen. Es gibt ja auch große Kubotans mit Batterien
__________________
Um das Mögliche zur erreichen, musst du das Unmögliche versuchen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #155  
Alt 17-09-2011, 13:06
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA, Karate (früher Judo, Wing Chun, Kickboxen, Taekwon Do)
 
Registrierungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 1.507
Standard

Zitat:
Zitat von Mike S. Beitrag anzeigen
Diese Gegenstände fallen nicht unter das WaffG, aber ziehen mindestens eine gefährliche Körperverletzung nach dem StGB nach sich, wenn es zu einem Einsatz kommt.
Das darf man nicht aus den Augen verlieren.
__________________
Um das Mögliche zur erreichen, musst du das Unmögliche versuchen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #156  
Alt 17-09-2011, 13:11
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA, Karate (früher Judo, Wing Chun, Kickboxen, Taekwon Do)
 
Registrierungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 1.507
Standard

Zitat:
Zitat von Mike S. Beitrag anzeigen
Warum und wieso das BKA diese (auch für mich) Waffe so eingestuft hat, ist mir auch schleierhaft. Aber so ist das BKA halt. Nicht alles in der deutschen Rechtslandschaft ist mit Verstand nachvollziehbar.

Grüße
In Großbritannien, gilt der Kubotan als Angriffswaffe.

siehe Praktische Informationen ganz unten.

Also wenn man ins Ausland fährt genau informieren
__________________
Um das Mögliche zur erreichen, musst du das Unmögliche versuchen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #157  
Alt 17-09-2011, 13:17
Benutzerbild von Sven K.
Moderator
Kampfkunst: SENKI Martial Arts.
 
Registrierungsdatum: 20.06.2002
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Alter: 52
Beiträge: 11.945
Blog-Einträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von cross-over Beitrag anzeigen
Das darf man nicht aus den Augen verlieren.
§224 STGB
(1) Wer die Körperverletzung
1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,
2. mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,
3. mittels eines hinterlistigen Überfalls,
4. mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder
5. mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung

begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

Quelle
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #158  
Alt 17-09-2011, 13:28
Simplicius
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von cross-over Beitrag anzeigen
In Großbritannien, gilt der Kubotan als Angriffswaffe.

siehe Praktische Informationen ganz unten.
Zitat:
Jugendliche ab 16 Jahren können bestimmte alkoholische Getränke (Bier und Cider) in bestimmten Lokalen (lizenzierte Pubs (also Kneipen) und Restaurants) bestellen werden, wenn dies zusammen mit einem Essen geschieht.
die sollten auch dazuschreiben dass der Cider auf der Insel zwar schmeckt wie Apfelschorle aber mit bis zu 12 Umdrehungen eine ganz andere Wirkung hat.
Ich bin da mal böse reingefallen, weil ich dachte, das Zeug wäre das gleiche wie die französische Variante.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #159  
Alt 17-09-2011, 13:35
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA, Karate (früher Judo, Wing Chun, Kickboxen, Taekwon Do)
 
Registrierungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 1.507
Standard Ist der einfache Stock eine Waffe?

Hier der offizielle Nachweis, dass der einfache Stock KEINE Waffe ist!
Quelle:
http://www.dpolg-bundespolizei.de/im...echta15fv1.jpg

Waffenrecht

Zitat:
+ Schlagstöcke, die einen eindeutigen Waffencharakter haben, wie z. B. durch einen konischen Verlauf, eine Handschlaufe, einen ausgeformten Griff, ein Parierelement fallen unter das Waffengesetz. Dies kann ein normaler Schlagstock, ein Teleskopschlagstock (ASP, Bonowi, Monadnock, etc.), ein Räum- und Abdrängstock, ein MES/Tonfa, pp. sein. Als Neuerung besteht hier ein Führverbot gemäß § 42a (1) Nr. 2 WaffG. Unter Führen ist vereinfacht das zugriffsbereite Tragen der Waffe im unmittelbaren Einwirkungsbereich (am Gürtel, in der Jacke, pp.) außerhalb des eigenen befriedeten Besitztums/Geschäftsräume zu verstehen. Ausnahmen von dem neuen Führverbot sind nur bei Film- und TV-Aufnahmen, bei Theatervorführungen, im Zusammenhang mit der Berufsausübung, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck möglich.

Ich denke die Jungs wissen wovon sie reden
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg schlagstock.jpg (83,0 KB, 19x aufgerufen)
__________________
Um das Mögliche zur erreichen, musst du das Unmögliche versuchen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #160  
Alt 17-09-2011, 13:43
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA, Karate (früher Judo, Wing Chun, Kickboxen, Taekwon Do)
 
Registrierungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 1.507
Standard Falsch

Zitat:
Zitat von Ewiger Weissgurt Beitrag anzeigen
Ohne alles gelesen zu haben:

Aktuelle Rechtslage

War das ein Holz-Tonfa? Oder so ein Teleskopdingens?
Sorry es spielt überhaupt keine Rolle woraus eine Tonfa besteht. Das was auf der Internetseite steht ist schlichtweg FALSCH

Zitat: Vorab kurz zusammengefaßt: Auch wenn Kobudoka Hanbo, Bo, Tessen, hölzerne Tonfa, stumpfe Kama und Sai „Waffen“ nennen, sind es keine Waffen im Sinne des deutschen Waffengesetzes. Mehrzweckeinsatzstock MES, Nunchaku und Tekko hingegen schon.
Quelle: Aktuelle Rechtslage

Und zwar kann man hier (Waffenrecht) nachlesen:
Der MES/Tonfa ist eine Waffe und darf demnach erst ab dem 18. Lebensjahr erworben, besessen und transportiert werden. Er fällt auch unter das Führungsverbot gem. § 42a (1) Nr. 2 WaffG…
http://www.dpolg-bundespolizei.de/im...echta15fv4.jpg
http://www.dpolg-bundespolizei.de/im...echta15fv5.jpg

Ihr sollte eure Seite einmal überarbeiten um hier nicht falsches Wissen zu verbreiten (ist nicht böse gemeint!)

Leider seit Ihr nicht der einzigste Verband der sich hier offensichtlich nicht auskennt:
Zitat:
Rechtliches zum Tonfa

Beim Tonfa handelt es sich zwar zweifelsfrei um eine Hiebwaffe, gem. §1(2) Ziffer 2 Waffengesetz (WaffG). Das Tonfa zählt jedoch zu den “erlaubnisfreien Waffen”, so das der Umgang mit dieser Waffe nicht verboten ist.

Es bedarf zwar keiner besonderen Erlaubnis, jedoch müssen um mit dem Tonfa umgehen zu dürfen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Das 18. Lebensjahr muss vollendet sein.

2. Die grundsätzliche Eignung zum Umgang mit Waffen muss gegeben sein.

3. Der Umgang mit erlaubnisfreien Waffen darf behördlich nicht untersagt worden sein.

Werden die oben genannten Voraussetzungen erfüllt, so ist auch das Führen in der Öffentlichkeit gestattet. Hierbei muss jedoch beachtet werden, dass in folgenden fällen auch das Führen von erlaubnisfreien Waffen verboten ist:

1. Bei öffentlichen Versammlungen, sowie auf dem Wege dorthin. Hierzu zählen unter anderem: Demonstrationszug, Sternmarsch, Fackelzug, Schweigemarsch, Kundgebungen, Mahnwache, Menschenkette, Versammlungen im zusammenhang mit Streik! u.v.m.

2. Bei öffentlichen Veranstaltungen. Hierzu zählen zum Beispiel: Volks-, Straßenfest, Sportveranstaltungen, Messen, Jahrmärkte, Oktoberfest, oder ähnliches.

Bei Nichtbeachtung der Waffenrechtlichen Vorgaben sind mit Geld-, bzw. Haftstrafen zu rechnen.
Quelle: Tonfa und Bo Bundesverband Tonfa-SV
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ems tonfa.jpg (67,3 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg ems tonfa 2.jpg (57,2 KB, 5x aufgerufen)
__________________
Um das Mögliche zur erreichen, musst du das Unmögliche versuchen!

Geändert von cross-over (17-09-2011 um 13:50 Uhr). Grund: Erweiterung
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #161  
Alt 17-09-2011, 13:44
Benutzerbild von the KiNgPiN
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: immer feste druff
 
Registrierungsdatum: 14.12.2009
Ort: Erbach
Alter: 33
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von cross-over Beitrag anzeigen
Hier der offizielle Nachweis, dass der einfache Stock KEINE Waffe ist!
Quelle:
http://www.dpolg-bundespolizei.de/im...echta15fv1.jpg

Waffenrecht

Zitat:
+ Schlagstöcke, die einen eindeutigen Waffencharakter haben, wie z. B. durch einen konischen Verlauf, eine Handschlaufe, einen ausgeformten Griff, ein Parierelement fallen unter das Waffengesetz. Dies kann ein normaler Schlagstock, ein Teleskopschlagstock (ASP, Bonowi, Monadnock, etc.), ein Räum- und Abdrängstock, ein MES/Tonfa, pp. sein. Als Neuerung besteht hier ein Führverbot gemäß § 42a (1) Nr. 2 WaffG. Unter Führen ist vereinfacht das zugriffsbereite Tragen der Waffe im unmittelbaren Einwirkungsbereich (am Gürtel, in der Jacke, pp.) außerhalb des eigenen befriedeten Besitztums/Geschäftsräume zu verstehen. Ausnahmen von dem neuen Führverbot sind nur bei Film- und TV-Aufnahmen, bei Theatervorführungen, im Zusammenhang mit der Berufsausübung, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck möglich.

Ich denke die Jungs wissen wovon sie reden


IST DENN JETZ DER KALI/ESCRIMA RATTANSTOCK DANN EÌGTL EIN EINFACHER STOCK ?????????????? sry aber es dreht sich grade im kreis-- ist denn jetzt der rattanstock nur n stock oder hat der i-wie eindeutig nen waffencharakter weil ..(??) ..bzw WARUMist denn jetzt ein rattanstock eindeutig ne Waffe im gegensatz zum normalen stock oder besenstiel.. ???? grosses fragezeichen....
__________________
Was willst du mit einem K.O.-schlag wenn du jemanden die Augen Finger-****en kannst
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #162  
Alt 17-09-2011, 13:53
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA, Karate (früher Judo, Wing Chun, Kickboxen, Taekwon Do)
 
Registrierungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 1.507
Standard

Zitat:
Zitat von the KiNgPiN Beitrag anzeigen
IST DENN JETZ DER KALI/ESCRIMA RATTANSTOCK DANN EÌGTL EIN EINFACHER STOCK ?????????????? sry aber es dreht sich grade im kreis-- ist denn jetzt der rattanstock nur n stock oder hat der i-wie eindeutig nen waffencharakter weil ..(??) ..bzw WARUMist denn jetzt ein rattanstock eindeutig ne Waffe im gegensatz zum normalen stock oder besenstiel.. ???? grosses fragezeichen....
Das Material spielt keine Rolle (genau wie bei der Tonfa) es geht um Form, Tragschlaufe, Griff laut der Quelle

Ich persönlich würde lieber mit einem Rattanstock was abbekommen als mit einem guten Besenstiel
__________________
Um das Mögliche zur erreichen, musst du das Unmögliche versuchen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #163  
Alt 17-09-2011, 14:31
Simplicius
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von the KiNgPiN Beitrag anzeigen
WARUMist denn jetzt ein rattanstock eindeutig ne Waffe im gegensatz zum normalen stock oder besenstiel.. ???? grosses fragezeichen....
Der Rattanstock ist dazu bestimmt auf andere einzuschlagen.
Der Besenstil ist dazu bestimmt, das Kehren zu erleichtern.

Beim der Begründung zum Kobutan kam das Schlichtheitsargument, eventuell greift das auch beim Rattanstock, da Griff, Schlaufe, konische Form usw. fehlen.
Manche umwicklen ja das Griffende mit Tape, dann ist es eindeutig.

Ich lese ingesgamt heraus, dass es, solange es keine klaren Festellungen wie beim Kobutan oder beim Tonfa gibt, im ermessen des Beamten liegt.
Wenn der den Träger für gefährlich hält kann er wohl auch einen Baseballschläger sicherstellen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #164  
Alt 17-09-2011, 14:33
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.386
Standard

Zitat:
Zitat von the KiNgPiN Beitrag anzeigen
IST DENN JETZ DER KALI/ESCRIMA RATTANSTOCK DANN EÌGTL EIN EINFACHER STOCK ?????????????? sry aber es dreht sich grade im kreis-- ist denn jetzt der rattanstock nur n stock oder hat der i-wie eindeutig nen waffencharakter weil ..(??) ..bzw WARUMist denn jetzt ein rattanstock eindeutig ne Waffe im gegensatz zum normalen stock oder besenstiel.. ???? grosses fragezeichen....
Dein Arnis/Kali Rattanstock ist seinem Wesen nach dazu bestimmt, als Waffe eingesetzt zu werden, somit würde ich die Waffeneigenschaften definitiv mit JA beantworten.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #165  
Alt 17-09-2011, 14:42
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA, Karate (früher Judo, Wing Chun, Kickboxen, Taekwon Do)
 
Registrierungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 1.507
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Dein Arnis/Kali Rattanstock ist seinem Wesen nach dazu bestimmt, als Waffe eingesetzt zu werden, somit würde ich die Waffeneigenschaften definitiv mit JA beantworten.
Vielleicht machen die FMA'ler mit Ihrem Stock auch sowas.
Saidi / Stocktanz - Wahida - YouTube

Waffe? Versteckter Kampftanz?

Das kann man doch erst beurteilen wenn der zylindrische Gegenstand zum Einsatz kommt
__________________
Um das Mögliche zur erreichen, musst du das Unmögliche versuchen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrzeugkontrolle par excellence Ceofreak Off-Topic Bereich 5 11-02-2010 22:42
Tonfa DGast Kauf, Verkauf und Tausch 6 02-12-2009 21:11
Suche: Tonfa-Kate mit nur einem Tonfa jack Japanische Kampfkünste 8 15-11-2008 11:57
Tonfa Michael Kann Kauf, Verkauf und Tausch 2 09-08-2004 17:22
Tonfa Michael Kann Kauf, Verkauf und Tausch 8 18-07-2003 14:32



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:43 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.