Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Waffen in Kampfkünsten

Waffen in Kampfkünsten Schusswaffen, Hieb- und Stoßwaffen, Waffenrecht, Waffenzubehör, Herkunft und Typen - bitte keine Diskussionen die in den Fachforen besser aufgehoben sind.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 28-08-2011, 20:32
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Muay Thai, Brazilian Jiu-Jitsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 19.11.2009
Alter: 31
Beiträge: 523
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Nö, ist es nicht, da du es ja zu dem Zeitpunkt griffbereit geführt hast.
In der Wohnung führst du es ja nicht.
Da mein Auto aber mein Raum ist, besteht da kein Unterschied zum Haus. In beiden Räumen können sich nicht irgendwelche Passanten aufhalten.
Außerdem sieht die Regelung vor, dass man es in geschlossenen Behältnissen führen darf. Das trifft auf mein Auto zu.
Außerdem ist jederzeit griffbereit auch nicht ganz zutreffend, da ich erst aussteigen und den Fahrersitz nach vorne klappen muss.
Und mal ganz davon abgesehen, selbst wenn ich den Tonfa auf meinem Schoß hätte liegen gehabt, vom Fahrersitz aus wäre ein Einsatz kaum möglich.
Hätte er hingegen in einer Tasche auf dem Beifahrersitz gelegen, wäre ein Einsatz (mit Aussteigen kombiniert) schneller, als den Fahrersitz nach vorne zu klappen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #47  
Alt 28-08-2011, 21:04
Benutzerbild von the KiNgPiN
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: immer feste druff
 
Registrierungsdatum: 14.12.2009
Ort: Erbach
Alter: 33
Beiträge: 50
Standard

wie ist denn das jetzt mit den rattanstöckchen ???

hab die auch im auto rumfliegen ... weil ich eben oft spontan mal wirbeln gehe....
__________________
Was willst du mit einem K.O.-schlag wenn du jemanden die Augen Finger-****en kannst
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 28-08-2011, 21:05
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ving Tsun / PhB / Goju-Ryu Karate / ein wenig rollen
 
Registrierungsdatum: 11.12.2009
Alter: 45
Beiträge: 239
Standard

Zitat:
Zitat von SkullCrossbone Beitrag anzeigen
Wozu ? Ich weiß, dass die Durchsuchung selbst rechtens ist, das habe ich sogar selbst angeführt. Das ist ja auch kein Problem.. wenn wir suspekt wirken, warum auch immer, und deshalb kontrolliert werden, gerne.. hatte meines Wissens nach ja nichts zu befürchten Und im Gegensatz zu den Feldjägerkontrollen sind Polizisten meist äußerst höflich


Mein Tonfa, der hinter dem Fahrersitz gefunden wurde, soll von außen gut sichtbar gewesen sein ?
Mit was für Autos fährst du denn rum ? Und so zufällig war der Fund nicht, weil bei Vorklappen des Fahrersitzes sofort ersichtlich. Desweiteren brachte erst die Durchsung den Tonfa zum Vorschein, nicht umgekehrt.


Hätte ich auch, zumindest dem Gesetz nach



Mein Fahrzeug ist m.E.n. immer noch ein ge -oder verschlossenes Behältnis. Und ob der Tonfa im Kofferraum oder auf dem Rücksitz liegt, spielt rein definitionsgemäß keine Rolle, da beide Räume geschlossen sind.
Andernfalls müsste man sagen, dass jemand, der zuhause einen Tonfa besitzt, jederzeit bei Öffnen seiner Haustür eine Ordnungswidrigkeit begeht
Nu einmal ganz kurz, da ich keine Lust habe an einem schönen Sonntagabend mit dir das Strafrecht und die Strafprozessordnung durchzuexerzieren:

Mach Dich erst einmal schlau, von was das Gesetz spricht. Denn nach dem Gesetz ist ein verschlossenen Behältnis:

Behältnis ist ein zur Aufnahme von Sachen dienendes und sie umschließendes Raumgebilde, das im Gegensatz zum umschlossenen Raum nicht dazu bestimmt ist, von menschen betreten zu werden, wie etwa eine Truhe, Kassette oder Kiste, ein Schrank, Koffer, Warenautomat oder der Kofferraum eines Fahrzeugs.

Verschlossen ist das Behältnis, wenn sein Inhalt durch ein Schloss, eine sonstige technische Schließvorrichtung oder auf andere Weise (zB durch festes Verschnüren) gegen einen ordnungswidrigen Zugriff von außen besonders gesichert ist. Daran fehlt es, wenn der Schlüssel im Schloss steckt oder wenn eine Registrierkasse sich durch einfaches Drehen einer Kurbel oder durch eine nur unauffällig angebrachte Öffnungsvorrichtung leiht öffnen lässt.


So viel zu deinem Fahrzeuginnenraum.

Dann, ist eine Durchsuchung eines PKW nicht durch die von mir angeführte StVO-Vorschrift gedeckt. Also warum schreibst du dieses unter der von mir angeführten Rechtsnorm??

Gehen wir weiter: Ich kann durch die Seitenscheibe eines PKW durchaus den Fußraum hinter dem Fahrersitz erkennen. Denn da soll dein Tonfa ja nach Deiner Aussage gelegen haben. Also gehe ich hier von einem ganz normalen PKW aus.

In diesem Zusammenhang die Definitio Zufallsfund:

Als Zufallsfund bzw. als sogenannte Zufallserkenntnis bezeichnet man im Strafverfahrensrecht jede rechtmäßig erlangte Beweisinformation, die im Strafverfahren zu einem Zweck verwendet wird oder verwendet werden soll, der nicht dem ursprünglichen, die Informationserhebung legitimierenden Zweck entspricht.

Da der Anhaltegrund für mich immer noch sehr offensichtlich die allgemeine Verkehrskontrolle war, handelt es sich somit um einen Zufallsfund. ich sehe keine Hinweise in Deiner Schilderung, dass die Beamten wussten, dass Du ein Tonfa mit Dir führst.

So, und nun nen schönen Abend und hör auf mit Deinem gefährlichen Halbwissen hier eine rechtliche Begutachtung anzustellen.

Grüße
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 28-08-2011, 21:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ving Tsun / PhB / Goju-Ryu Karate / ein wenig rollen
 
Registrierungsdatum: 11.12.2009
Alter: 45
Beiträge: 239
Standard

Zitat:
Zitat von the KiNgPiN Beitrag anzeigen
wie ist denn das jetzt mit den rattanstöckchen ???

hab die auch im auto rumfliegen ... weil ich eben oft spontan mal wirbeln gehe....
Ich sage mal so, wenn der Beamte erkennt, dass es sich bei dem Stock um eine Waffe (also einem Gegenstand, der in der Art und Weise der Herstellung dazu bestimmt und geeignet ist, andere zu verletzen) handelt, dann ist das auch untersagt. Leg die Dinger doch einfach in den Kofferraum und gut ist

Im Zweifelsfall musst Du den Nachweis bringen, dass Du ein berechtigtes Interesse zum Führen der Dinger hast (kommst vom Sport oder fährst hin)

Grüße
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 28-08-2011, 21:14
Benutzerbild von the KiNgPiN
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: immer feste druff
 
Registrierungsdatum: 14.12.2009
Ort: Erbach
Alter: 33
Beiträge: 50
Standard

uiui... naja ...dann hab wohl öfter mal privatunttericht
__________________
Was willst du mit einem K.O.-schlag wenn du jemanden die Augen Finger-****en kannst
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 28-08-2011, 22:48
Simplicius
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von SkullCrossbone Beitrag anzeigen
Ich habe denen sogar noch gesagt, dass ich die ganze Zeit auf der Autobahn gar nicht wusste, das wir gemeint waren, weil direkt hinter uns ein äußerst großer Lastwagen war und ich dachte, dass die den halt kontrollieren wollen. Naja,.. beim Abbiegen auf die mittlere Spur und einem gleichzeitigen Wechseln der Spur des Polizeiwagens war es dann offensichtlich
ach, eine Verfolgungsjagd gab's auch noch?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 28-08-2011, 22:49
Simplicius
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Mike S. Beitrag anzeigen
Im Zweifelsfall musst Du den Nachweis bringen, dass Du ein berechtigtes Interesse zum Führen der Dinger hast (kommst vom Sport oder fährst hin)
dann muss er die ja wohl auch in einem verschlossenen Behältnis tranportieren?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 28-08-2011, 23:15
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ving Tsun / PhB / Goju-Ryu Karate / ein wenig rollen
 
Registrierungsdatum: 11.12.2009
Alter: 45
Beiträge: 239
Standard

Ach auf die Gefahr, dass ich mich wiederhole:

WaffG - Einzelnorm

ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung. Für Deinen Kommentar empfehle ich Dir mal den Absatz 2 Satz 3 zu lesen. Ich denke, dass sollte es klären. Auch hier wieder gefährliches Halbwissen, welches wohl nur vom Hörensagen stammen kann.

Grüße
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 28-08-2011, 23:42
Simplicius
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Mike S. Beitrag anzeigen
ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung. Für Deinen Kommentar empfehle ich Dir mal den Absatz 2 Satz 3 zu lesen. Ich denke, dass sollte es klären. Auch hier wieder gefährliches Halbwissen, welches wohl nur vom Hörensagen stammen kann.
Da steht lediglich, dass ich im Zusammenhang mit der Sportausübung ein berechtigtes Interesse haben kann, die Waffe zu führen.
Wieso sollte ich ich für den Transport von dem Sport weg, oder zu dem Sport hin ein Interesse haben, die Waffe unverschlossen, also ständig für mich oder Dritte erreichbar zu führen?
Da gilt dann wohl eher Satz 2., dass ich das Fürhungsverbot durch einen verschlossenen Behälter umgehen kann.
Sonst könnte ich ja stets ein Küchemesser mit mir führen, mit der Begründung, dass ich grade zum Kochen gehe, oder vom Kochkurs komme.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 29-08-2011, 00:04
Simplicius
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
+ Die Transportbedingungen von Waffen wurden verschärft, z. B. zum Kampfkunst- oder Schießtraining. Hierbei ist ein geeignetes Behältnis zu wählen, was nun nicht mehr nur ge- sondern verschlossen (z. B. durch ein abschließbares Schloss -ob mittels Schlüssel oder Zahlenkombination ist freigestellt- ) sein muss. Eine einfache Trainingstasche, die halb-offen ist oder einen Reisverschluss hat, der nicht mit einem Schloss gesichert ist, stellt kein geeignetes Behältnis dar.
Waffenrecht

Baseballschläger ist erlaubt
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 29-08-2011, 00:09
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Muay Thai, Brazilian Jiu-Jitsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 19.11.2009
Alter: 31
Beiträge: 523
Standard

Zitat:
Zitat von Mike S. Beitrag anzeigen
Mach Dich erst einmal schlau, von was das Gesetz spricht. Denn nach dem Gesetz ist ein verschlossenen Behältnis:

Behältnis ist ein zur Aufnahme von Sachen dienendes und sie umschließendes Raumgebilde, das im Gegensatz zum umschlossenen Raum nicht dazu bestimmt ist, von menschen betreten zu werden, wie etwa eine Truhe, Kassette oder Kiste, ein Schrank, Koffer, Warenautomat oder der Kofferraum eines Fahrzeugs.

Verschlossen ist das Behältnis, wenn sein Inhalt durch ein Schloss, eine sonstige technische Schließvorrichtung oder auf andere Weise (zB durch festes Verschnüren) gegen einen ordnungswidrigen Zugriff von außen besonders gesichert ist. Daran fehlt es, wenn der Schlüssel im Schloss steckt oder wenn eine Registrierkasse sich durch einfaches Drehen einer Kurbel oder durch eine nur unauffällig angebrachte Öffnungsvorrichtung leiht öffnen lässt.


So viel zu deinem Fahrzeuginnenraum.
Klasse.. ist das tatsächlich definiert
Das macht eine Auslegung, wie ich es vorhatte, schwer bzw. fast unmöglich.
Ketzerisch könnte man jetzt aber noch fragen, ob ein begehbarer Tresorraum kein Behältnis darstellt
Bzw. der Definition nach ja nicht.

Zitat:
Zitat von Mike S. Beitrag anzeigen
Dann, ist eine Durchsuchung eines PKW nicht durch die von mir angeführte StVO-Vorschrift gedeckt. Also warum schreibst du dieses unter der von mir angeführten Rechtsnorm??
Was auch immer.. ein falsch angeführtes Zitat o.ä. ist mir jetzt nicht relevant genug, das zu korrigieren.

Zitat:
Zitat von Mike S. Beitrag anzeigen
Gehen wir weiter: Ich kann durch die Seitenscheibe eines PKW durchaus den Fußraum hinter dem Fahrersitz erkennen. Denn da soll dein Tonfa ja nach Deiner Aussage gelegen haben. Also gehe ich hier von einem ganz normalen PKW aus.
Aber nicht während der Fahrt.
Und selbst im Stand ist das nur ziemlich verwinkelt und mit günstigen Lichtverhältnissen möglich

Zitat:
Zitat von Mike S. Beitrag anzeigen
Als Zufallsfund bzw. als sogenannte Zufallserkenntnis bezeichnet man im Strafverfahrensrecht jede rechtmäßig erlangte Beweisinformation, die im Strafverfahren zu einem Zweck verwendet wird oder verwendet werden soll, der nicht dem ursprünglichen, die Informationserhebung legitimierenden Zweck entspricht.
Kannst du das mal bitte übersetzen ?

Zitat:
Zitat von Mike S. Beitrag anzeigen
Da der Anhaltegrund für mich immer noch sehr offensichtlich die allgemeine Verkehrskontrolle war, handelt es sich somit um einen Zufallsfund. ich sehe keine Hinweise in Deiner Schilderung, dass die Beamten wussten, dass Du ein Tonfa mit Dir führst.
Wussten sie ja auch nicht. Habe ich auch nie gesagt ?!

Zitat:
Zitat von Mike S. Beitrag anzeigen
So, und nun nen schönen Abend und hör auf mit Deinem gefährlichen Halbwissen hier eine rechtliche Begutachtung anzustellen.
Das war der Grund, weshalb ich den Thread eröffnete
bzw. dass es hier Leute gibt, die Ahnung haben.


Zitat:
Zitat von Simplicius Beitrag anzeigen
ach, eine Verfolgungsjagd gab's auch noch?

Konkret eigentlich schon ^^.. wir hatten sie überholt (mit 110 auf der mittleren), 2min später waren wir rechts, dann haben sie uns überholt, sind vor uns gefahren, Laufschrift angeknipst, wir die Spur gewechselt, sie gewechselt..
Das Auto war mir schon vor dem Überholen aufgefallen, weil ein A8 fährt normalerweise nicht mit 80, 90 auf der rechten Spur
Kollege hat noch rumgewitzelt, dass er ja mal die Packung Erdnüsse aus dem Fenster werfen könne um zu gucken, ob wir gemeint sind

Zitat:
Zitat von Simplicius Beitrag anzeigen
Sonst könnte ich ja stets ein Küchemesser mit mir führen, mit der Begründung, dass ich grade zum Kochen gehe, oder vom Kochkurs komme.
Irgendwie ist da was dran. Der Kochkurs lässt sich ja noch nachweisen aber man kann ja immer auf dem Weg zu Freunden zum Kochen sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 29-08-2011, 00:11
Benutzerbild von the KiNgPiN
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: immer feste druff
 
Registrierungsdatum: 14.12.2009
Ort: Erbach
Alter: 33
Beiträge: 50
Standard

....Praxistipp: Prüfen ob eine Waffe unter diese Definition fällt (z. B. das Bajonett -ja-, der einfache Besenstil -nein-)......


weiter unten ist ein ´´besenstiel´´ abgebildet der NICHT unter das gesetz fällt... obwohl es ein 60 cm kurzer besenstiel ist....vielleicht besorge ich mir einfach noch nen besenkopf- den leg ich dann neben meine rattanstöcke...
__________________
Was willst du mit einem K.O.-schlag wenn du jemanden die Augen Finger-****en kannst
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 29-08-2011, 00:21
Simplicius
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von the KiNgPiN Beitrag anzeigen
...vielleicht besorge ich mir einfach noch nen besenkopf- den leg ich dann neben meine rattanstöcke...
aufpassen:

Zitat:
Waffen, die einen anderen Gegenstand vortäuschen oder die mit Gegenständen des täglichen Gebrauchs verkleidet sind, sind nach Anlage 2, Abschnitt 1, Nr. 1.3.1 WaffG verboten.
Ob die Rattanstöcke tatsächlich Schlagstöcke sind ist IMO nicht sicher, da die ja keinen Griff haben:

Zitat:
+ Schlagstöcke, die einen eindeutigen Waffencharakter haben, wie z. B. durch einen konischen Verlauf, eine Handschlaufe, einen ausgeformten Griff, ein Parierelement fallen unter das Waffengesetz.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 29-08-2011, 08:33
Benutzerbild von Icewing
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Arnis Escrima Kali
 
Registrierungsdatum: 10.05.2010
Ort: Oslo
Alter: 40
Beiträge: 1.933
Standard

Zitat:
Zitat von Simplicius Beitrag anzeigen
...
Rattanstöcke sind auch keine Schlagstöcke, sondern einfach Hiebwaffen:
Anlage 1 WaffG:
Zitat:
Unterabschnitt 2:
Tragbare Gegenstände 1.
Tragbare Gegenstände nach § 1 Abs. 2 Nr. 2 Buchstabe a sind insbesondere
1.1
Hieb- und Stoßwaffen (Gegenstände, die ihrem Wesen nach dazu bestimmt sind, unter unmittelbarer Ausnutzung der Muskelkraft durch Hieb, Stoß, Stich, Schlag oder Wurf Verletzungen beizubringen),
Da geht ein Hanbo eher als Besenstiel durch als ein Rattanstock...vor allem wen letzterer schon Trainingsspuren hat

Wie schon mehrfach gepostet: Einfach in den Kofferraum oder in eine entsprechende Stocktasche - dann hat man höchstens noch die Diskussion ob ein "verschlossenes Behältnis" auch "abgeschlossen" sein muss oder nicht.

Rechtlich kannst Du Dich sicher drauf berufen, dass du grad zum Training willst oder von da kommst und darum ein berechtigtes Interesse hast - ob der Polizist dir das in dem Augenblick abkauft ist ein anderes Thema
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 29-08-2011, 13:33
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Balisto
 
Registrierungsdatum: 17.02.2005
Alter: 46
Beiträge: 348
Standard

Zitat:
Zitat von Icewing Beitrag anzeigen
Rattanstöcke sind auch keine Schlagstöcke, sondern einfach Hiebwaffen:
Das könnte daran liegen, dass Schlagstöcke Hiebwaffen sind?

Im Innenraum des Autos eine Waffe erreichbar mitzuführen ist natürlich ein Führen im Sinne des WaffG. Somit also § 42 a --> Ordnungswidrigkeit --> Bußgeld.
Ein Aufbewahren im Auto ist m.E. keine sichere Aufbewahrung für eine Waffe, nur mal so erwähnt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrzeugkontrolle par excellence Ceofreak Off-Topic Bereich 5 11-02-2010 23:42
Tonfa DGast Kauf, Verkauf und Tausch 6 02-12-2009 22:11
Suche: Tonfa-Kate mit nur einem Tonfa jack Japanische Kampfkünste 8 15-11-2008 12:57
Tonfa Michael Kann Kauf, Verkauf und Tausch 2 09-08-2004 18:22
Tonfa Michael Kann Kauf, Verkauf und Tausch 8 18-07-2003 15:32



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:22 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.