Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung

Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung Videoclips, interessante Bilder und Berichte in den Medien (Internet, Illustrierte, Magazine, Nachrichten). Buch- und Videobesprechungen bzw. Rezensionen und Debatten über TV-Sendungen.



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09-10-2001, 09:21
Benutzerbild von Krider
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Escrima
 
Registrierungsdatum: 25.08.2001
Beiträge: 1.737
Standard Karate Journal

Ich könnte mich schwarz ärgern! Da hab ich mir doch gestern das neue Karate Budo Journal gekauft ohne vorher reinzugucken.

Da sind über 20!!! Seiten Werbung für Weltcheftrainer Sigung Sifu Meister Birol ***** drin! So eine blöde scheisse hab ich ja selten gesehen! Und auf jeder Seite oben steht "Weltcheftrainer Sigung Sifu Meister Birol *****"
Und Bilder von seinem goldenen Schlafanzug und seinem goldenen Thron!!!
Das kann doch nicht ernst gemeint sein??? Da fällt einem ja nix mehr ein! Für 7,50DM nur Scheisse drin.


2. Der Trainingsplan von Bruce Lee ist drin!
Die benutzen Bilder aus dem Buch "Bruce Lee's Kampfstil 1" und zwar die, die falsche Stellungen zeigen. Und die stellen das als richtige Stellung dar! So ein Unsinn! Und nebenbei ist der Text auch noch ziemlich beschissen.

So, ich hab mich jetzt genug über diese Scheiss-Zeitung aufgeregt.

KRIDER
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 09-10-2001, 09:42
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.305
Blog-Einträge: 9
Standard

beim Artikel über den Welt-Cheftrainer finde ich auch die sagenhaften beiden Fotos seiner Ausbilder in Bodybuilding Pose einen absoluten Hammer
Lustiger geht es wohl nicht mehr

Grüsse
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 09-10-2001, 09:58
Benutzerbild von cdobe
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Wu Taichi (nach Cheng Wing Kwong)
 
Registrierungsdatum: 01.10.2001
Ort: Hessen
Beiträge: 782
Standard

Was ist denn dieser Daihatsu Özdem für einer? So 'ne Art Neuauflage von Kernie?
Habt ihr vielleicht einen Scan von den lustige Posen?

Grüsse
__________________
Wu-Stil Taichichuan in Gießen, Marburg und Umgebung
http://www.wu-taichi.info, http://www.taichi-giessen.de
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 09-10-2001, 10:12
Benutzerbild von Krider
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Escrima
 
Registrierungsdatum: 25.08.2001
Beiträge: 1.737
Standard

ich werde heute abend oder morgen mal ein paar dieser Seiten scannen und hier zeigen. Das lohnt sich echt.
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 09-10-2001, 12:44
Benutzerbild von Sebastian
Administrator
Kampfkunst: Standup + Grappling
 
Registrierungsdatum: 25.08.2001
Ort: 'schland
Alter: 36
Beiträge: 8.495
Standard

jo, mach das mal!

Kann es vielleicht sein, dass dieser Typ gestorben ist? Weil im Gästebuch von www.djkb.de trauern irgendwie alle großen Senseis und Stützpunktleiter um so einen Typ und ich hab keinen Plan wer das ist!?!?!?
__________________
Have a break, have a ...discussion.
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 09-10-2001, 13:22
PAI LEE
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hola Krider

Hast mir echt aus dem Herzen gesprochen!

Das beste an den Öz Dön's sind Ihre Käppchen die obwohl; mitten im Kampfaction, nicht verrutschen!

Hasta Luego

Pai Lee
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 09-10-2001, 19:26
Benutzerbild von PeterFetzer
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: JKD
 
Registrierungsdatum: 03.09.2001
Ort: Deutschland
Beiträge: 20
Standard

Nach ca. der Haelfte der Seiten konnte ich den Namen Biröl ***** nicht mehr hoeren bzw. lesen. :säg:
Auch der Rest schien mir "etwas" *dasrichtigewortnichtfindet*
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 09-10-2001, 21:13
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 04.10.2001
Beiträge: 41
Standard da weiß man was man hat...

servus

es muß doch irgend etwas an den Kursen beim Sifu-Meister sensationell gut sein?!? Warum hat er sonst trotz dieser komödiantischen Außendarstellung und der gepfefferten Preise soviel Zulauf?

Für Aufklärung dankt
J.

Geändert von jkd_experte (09-10-2001 um 21:18 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 09-10-2001, 22:15
Benutzerbild von TheHeadhunter
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: K1
 
Registrierungsdatum: 03.10.2001
Ort: Dachau
Alter: 35
Beiträge: 1.133
Standard

Is mir auch schon öfters aufgefallen. Ich hoffe ich verärger jetzt keinen, aber WT hat ja in der Kampfsportszene eh schon nicht grade den besten Ruf, und mit solcher öhm... Propaganda schadet man sich nur noch mehr.
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 09-10-2001, 22:17
Benutzerbild von Rene
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Ninpo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 27.08.2001
Alter: 54
Beiträge: 3.046
Standard

Biröl ***** nervt auch in Kampfkunst International rum.

Mit schwarzweis Schminke und so.
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 10-10-2001, 14:46
Benutzerbild von Krider
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Escrima
 
Registrierungsdatum: 25.08.2001
Beiträge: 1.737
Standard

@TheHeadhunter

das ist VC (VingChun)
So langsam gehen die Namen aus, ich wollte doch auch noch so einen Verein aufmachen

So, hier mal ein paar Pics aus dem Karate Journal. Die Quali ist nicht so toll, weil ich mit die Bilder mit der Digi-Cam gemacht hab.

http://www.theschoolboard.de/kampfkunst/1.jpg
http://www.theschoolboard.de/kampfkunst/2.jpg
http://www.theschoolboard.de/kampfkunst/3.jpg
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 24-02-2006, 10:43
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1
Standard Zuviel Werbung in üblichen Kampfsportmagazinen

Ich weiss, ich weiss, Eigenlob stinkt...trotzdem, unser Magazin cultura martialis hat in jeder Ausgabe vier Hauptkartikel mit viel Informationen über die Kampfkünste und insgesamt sehr wenig Werbung, weil wir selbst die Faxen dicke hatten von "Vertriebsheften". cultura martialis kostet zwar EUR 12,50 (92 Seiten), was aber nützt das vermeintlich günstige Blatt, indem 2/3 Werbung drin sind?

Wer Lust hat, unter http://www.culturamartialis.com gibt es einen kleinen Einblick in die bisherigen Ausgaben.

In diesem Sinne für den Erhalt der sinnvollen Kampfkunstkultur: Qualität statt Quantität.

Marc
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 24-02-2006, 18:00
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 24.10.2004
Beiträge: 1.782
Standard

Ich habe diese Mail im Januar an Karate gesandt, natürlich kam keine Antwort. Was meint ihr zu den einzelnen Punkten? Sehr geehrte Mitarbeiter Budoworld

In Ausgabe 01.2006 steht ihr Magazin lege Wert auf die Meinung seiner Leser, darum will ich ihnen meine nicht vorenthalten. Insgesamt ist mir dir Richtung des Magazins viel zu konservativ, rückständig und traditionell ausgerichtet. Oftmals glaube ich ein Japan Magazin vor mir zu haben. Immer wieder japanische Großmeister aller Disziplinen, Samurai, Karateka, Aikido, Judo, Japanische Waffenkunde, Reiseberichte, Museen, Zwergbäumchen usw, Hauptsache aus Japan. Seltsamerweise tendiert die Berichterstattung oft auch sehr Richtung Frankreich.

Auch sonst tendiert Budoworld zur Vergangenheit. Wäre es nicht vernünftiger zu immer wieder auftauchenden Themen und Personen ein Buch, oder eine weitere Sonderausgabe zu schreiben, anstatt laufend über Shaolin Tempel, Bruce Lee, Anfangsjahre des Karate usw. zu berichten. Sollte man nicht stattdessen aktuellen Kämpfern, Turnieren und Ereignissen den Vorzug geben?

Norris, Bruce Lee, Seagal, Bob Wall, Jackie Chan, Yip Man, Kanazawa, Funakoshi sind seit über 25 Jahren Dauergäste im Magazin. Die Berichte über sie wiederholen sich andauernd, Es gibt aber inzwischen viele andere Kampfkünstler mit weitaus größeren Fähigkeiten. Wie gesagt, ein Buch könnte diese Themen ein für allemal abdecken.

Budoworld schafft es immer wieder die exotischten Kampfkünste ausfindig zu machen. Won Hwa Do, Kalarippat, Kobudo, Aiki-Jo, Kyudo, Cappoeira, Taiki Ken, Tin Vo Dao, Shintai...Das alles trägt aber eher der Zersplitterung und Desorientierung der Szenen bei. Was bestimmt nicht gebraucht wird sind immer neue Systeme, Gruppen und Kampfkünste.

Einige Reportagen sind echt verwunderlich:

Katsu – Ozean der Kraft...Unnötigerweise wird Karate durch solche Berichte mystifiziert
Geheimnis des Katana. Das ist eine gefährliche Waffe die man nicht propagieren sollte. An Schwertern gibt es überhaupt nichts geheimnisvolles. Nichts als kalter Stahl.


Nach vielen Monaten entdeckt Budoworld den Tsunami, ein wichtiges Thema das aber anderswo viel besser aufgehoben ist, bestimmt nicht in einem Kampfkunstheft.

Therapeuthische Töne Qi Gong. Wer will das lesen? Gehört so etwas nicht vielmehr in ein Magazin für Esoterik? Ein totaler Fehlgriff.

Shiatsu, heilende Hände aus Japan. Wir vertrauen lieber einem deutschen Arzt.

Kampfkunst der alten Preußen? Warum nicht gleich Kampfkunst in der Steinzeit?

Bei einem Muay Thai Bildbericht wird gezeigt wie man mit Ellebogen einen Schädel einschlägt, tolle Werbung für eine Sportart.

Wozu jedes Mal diese seitenlangen Berichte über einen Sifu Ataseven? Gibt es keine anderen Lehrer in Deutschland? Wenn das Werbung ist sollte es auch als solche kenntlich gemacht werden. Dann wird der wehrlose Leser auch noch gequält mit den blöden Streitereien zwischen Kernspecht und diesem Kung Fu Fuzzy Ataseven. Natürlich darf jeder seine Stellungnahmen loswerden. Gleiches gilt für Boztepe der für ihr Magazin seit Jahren unverzichtbar ist. In diesem Zusammenhang sollten Sie besser über das schlimme Sektenwesen in Deutschland berichten.

Es ist in Deutschland nahezu unmöglich Kung Fu Unterricht zu nehmen und nicht mit den Schattenseiten konfrontiert zu werden.

Uralte S/W Bilder von Ueshiba werden als Sensation angepriesen. Dazu kann man nur sagen, na und?



Nonnenmacher ist WKA Präsident. Wozu macht er plötzlich auf Traditionelles Karate, gar mit Selbstverteidigung? Er sollte besser seine eigenen Sportarten fördern. Seinen Werdegang kenne ich bereits auswendig, so oft war er schon im Heft. Da vermute ich persönliche Seilschaften?



Bei der Vorstellung neuer DVD oder Kinofilme wird immerzu das Thema Kampfkunst völlig verfehlt. Der vielgelobte Kung Fu Hustle ist eine überzogene Klamotte voller digitaler Effekte. Das ist eigentlich genau das Gegenteil von Kampfkunst. Auch Hero ist vollkommen unrealistisch und fördert niemals die Kampfkünste.



Arnis Lehrgang in Osterburg. Völlig unverständlich warum irgendwelche unwichtigen Lehrgänge über mehrere Seiten zelebriert werden, große Veranstaltungen aber verschwiegen werden.



Immer wieder Messerabwehr und ähnliches. Es ist schon fahrlässig zu suggerieren mit ein paar Bildchen und etwas Übung könnte man Messerattacken abwehren.



Am schlimmsten sind wohl immer die nichtssagenden pseudophilosophischen Ergüsse die irgendwo in einem Esoterik Handbuch abgeschrieben werden. Ein Beispiel: Ich gab mein Herz und lernte das Lied kennen. In diesem Stil wird der wehrlose Leser über Seiten geplagt. Wo ist da der geringste Zusammenhang mit Kampfkunst? Ich vermute solch ein sinnloses Geschreibsel ist einfach billig für die Redaktion. Keine Bilder, keine Recherche, keine Reisen, kein stundenlanger Aufenthalt in irgendwelchen Hallen, kein eigener Beitrag den man erst verfassen muss. Vermeintliche Taoistische Weisheiten die eigentlich nichts als leere Worthülsen sind werten ein Fachmagazin? nicht gerade auf.



Ein Budo Lehrgang auf Malta, Dubai oder in Hintertupfingen kann bestenfalls für eine Handvoll Teilnehmer wichtig sein. Bestimmt nicht für die eigentlich Kampfkunstinteressierten in Deutschland.


Immer wieder wird das Rasen mittels Motorrädern verantwortungslos propagiert. Reichen die vielen Toten und Verletzten auf unseren Straßen nicht bereits aus? Was haben Biker in einem Kampfsportmagazin verloren? Natürlich fanden Sie es toll dass auch Nonnenmacher diesem Wahnsinn auf Rädern verfallen ist. Ihr Interesse an Motorsport ist anscheinend größer als an Kampfsport?

Chinesische Handlesekunst über 6 Seiten, da ist mir nicht klar ob der Leser veräppelt werden soll. Auch hier, nicht der geringste Bezug zum Kampfsport. Selbst in China interessiert sich vielleicht höchstens eine Minderheit für solche bizarren, unwissenschaftlichen Pseudokünste.

Richtig komisch wird es wenn Budoworld wieder Filme vorstellt die dann überhaupt nicht gedreht werden. Van Damme grinste vor einiger Zeit vom Cover, versehen mit dem Zusatz, sein neuer Film the Monk. Den gibt es bis heute nicht. Wo bleibt da die journalistische Sorgfalt?

Nebenbei mal bemerkt: Ich vermute Herr Schiffer besitzt keine journalistische Ausbildung? Sein Schreibstil ist gelinde gesagt grausam. Schon als Grundschüler lernt man einen neuen Satz nicht mit den gleichen Worten anzufangen mit denen der vorhergehende abgeschlossen wurde wie z.B. ...hatte Erfolg in der Schweiz. Erfolg in der Schweiz weil... Das passiert in seinen Reportagen immer wieder. Gleichfalls schlechter Stil ist es jeden zweiten Satz mit „Nun“ anzufangen.

Das wollen wir lesen:

Aktuelle Wettkampfberichte vom Kickboxen, K-1, Thai-Boxen, Tae Kwon Do, Leicht und Semikontakt. Aktuelles über die wirklich besten Kämpfer, Techniker und Trainer aus aller Welt.

Berichte über Filme die wirklich mit Kampfkunst zu tun haben. Wenn schon immer über Bruce Lee berichtet wird, warum werden nicht mal die diversen DVD Dokumentationen von ihm unter die Lupe genommen?

K-1 ist wohl die Kampfsportart mit dem meisten Zuschauerinteresse, nur in ihrer Redaktion hat man das noch nicht bemerkt. Eigentlich erstaunlich weil die meisten Veranstaltungen in Japan stattfinden. Solange es Top Fighter gab war es noch hinnehmbar, Karate berichtete über Traditionellen Klimbim, Top Fighter über richtigen Sport und Wettkämpfe. Nun sollte Karate wieder seiner Berichterstattungspflicht nachkommen. Obwohl im TV laufend Berichte über die Superleague und K-1 laufen mit Erfolg, existieren diese Veranstaltungen für ihr Heft anscheinend nicht. Der Bericht in der Juli Ausgabe aus Paris war vorbildlich, so sollte es immer sein. So eine Reportage wäre aber nie zustande gekommen wenn das Ereignis nicht in Frankreich stattgefunden hätte.

Auch so eine Sache, Top Fighter wurde offensichtlich eingestellt, sie finden es aber nicht notwendig die Leser zu informieren. Plötzlich sind die Cover von ihrer Internetseite verschwunden als hätte dieses Magazin niemals existiert. Soll es keine Misserfolgsmeldungen aus dem Hause Satori geben?

Wie betont, Norris, Lee, Wall findet man fast in jeder Ausgabe. Ebenso alle möglichen japanischen Großmeister. Über Kanazawa erfährt man mehr als über alle deutschen Kampfkünstler zusammen. Was wurde aber aus Deutschlands erfolgeichen Kämpfern wie Ralf Kunzler, Peter Harbrecht, Hansi Hinz, Ferdinand Mack, Rainer Knell, Ulf Schmidt ...

So unglaublich es auch ist, in der Ausgabe 02 - 2006 wiederholen sich wieder mal die alten Fehler, und das fängt schon beim Cover an. Dieses ziert van Damme und es wird mit einer Fortsetzung zu Bloodsport geworben. Im Bericht selbst erfährt man dann natürlich überhaupt nichts zu diesem Werk, keine Bilder, keine Darsteller, keine Story, nichts. Da ist Budoworld wieder mal vorgeprescht ohne etwas zu wissen. Die Bilder der Reportage haben mit dem Film überhaupt nichts zu schaffen. Die gleiche journalistisch unseriöse Vorgehensweise wie bei the Monk und anderen Filmen. Dann heist es noch: der unglaublich gute Film Double Impact??? Das dürfte doch eher Ironie sein, der Film war in allen Belangen misslungen, das sagen alle Filmkritiker und auch Fans.

Rätselhaft auch warum eine Ausgabe ihres Magazins am 23.12.05. erscheint, auf dem Cover aber mit 02 – 2006 !!?? bezeichnet wird. Soll da vorgetäuscht werden man wäre besonders aktuell? Die Ausgabe weist auf Februar hin, die Berichte handeln aber noch von Ereignissen aus dem September, Oktober. Vom K-1 World Gran Prix findet man natürlich wieder keine Reportage, lediglich das Ergebnis welches man schon seit Wochen kennt. Dabei könnte man eine solche Reportage in kürzester Zeit schreiben. Es waren immerhin 5 Wochen Zeit. Jetzt kommt aber wirklich der Hammer: Kein Bild vom Grand Prix, stattdessen ein Riesenfoto eines Fuzzys der auf einem Motorrad hockt, während man im Hintergrund die Bilder der Kämpfer sieht.

Müssen sie unbedingt ein französisches Buch über Tae Kwon Do anpreisen? Wie viele Leser werden das verstehen können, es gibt doch genügend Bücher in deutscher Sprache, oder Internet Seiten.


Ausgabe 03/2006

Habe ich es doch geahnt. Vom großartig angekündigten Bericht über das K-1 Finale war keine Spur zu finden. Da fühle ich mich schon verarscht. Oder schämt man sich in der vermeintlichen März Ausgabe von Ereignissen aus dem November zu berichten?

Anscheinend waren die brandaktuellen Reportagen über Budo-Dance, Quan Ki Do und Eishin Ryu laido wichtiger als ein Ereignis dem nur 70000 Zuschauer beiwohnten.

Kids im Kampfsport werden für die nächsten Ausgaben angedroht. Ist das ein Kinder oder Jugendmagazin? Wie schon oft gesagt, wir erwarten gute Reportagen für Erwachsene, wir wollen über die besten Fighter und Turniere lesen, nicht über 5 Jährige Gelbgurte in Tokio oder sonst wo.

Zwei Seiten für ein Playstation Spiel, das finde ich unmöglich. Ist das Schleichwerbung, oder nur Geschmacksverirrung, oder müssen die Seiten irgendwie gefüllt werden? Dann werden auch noch Playstation – Spiele verlost, anstatt Kampfkunst – Bücher, DVD oder Karten für Events. Einfach nur unbegreiflich, wer Jugendliche zu Spielen verleitet hält sie letztlich vom Kampfsport fern.

Warum vertreiben Sie nicht lieber eine Kampfkunst Demo DVD für Jugendliche mit verschiedenen Stilen um sie ins Dojo zu locken?

Die Reportage über die WAKO WM wurde einfach aus der WOK abgeschrieben. Ich will nichts doppelt lesen wenn ich zwei Magazine bezahle. Zumindest waren die Bilder nicht identisch.

Und wieder 4 Seiten über diesen Ataseven, das wird langsam ärgerlich. Hat der sich bei Budoworld eingekauft? So wird unabhängiger Journalismus zur Farce. Unbedarfte Leser könnten ihn für den wichtigsten Lehrer der Welt halten.

Warum wurde die Rubrik Leserbriefe sofort wieder eingestellt?
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 24-02-2006, 18:43
Benutzerbild von Kensei
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: "Weg der leeren Hand"
 
Registrierungsdatum: 17.06.2004
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 2.804
Standard

Hey Superkicker,

Du schreibst mir aus der Seele.
Alles Punkte die 100% ins Schwarze treffen und auch der Grund sind, warum ich solche Zeitschriften nicht mehr kaufe.

Klasse das denen mal einer so'ne Mail vor den Latz knallt, aber dass bringt alles nix wenn ihr das Schundheft weiter "Supported", indem ihr dafür Geld ausgebt.

Die merken dort erst was, wenn die Verkaufszahlen rapide zurückgehen.

Man, warum gibt's den El'Juramentado von Quick-Stick blos nich mehr...
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 24-02-2006, 20:46
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 24.10.2004
Beiträge: 1.782
Standard

Zitat:
Zitat von Kensei
Hey Superkicker,

Du schreibst mir aus der Seele.
Alles Punkte die 100% ins Schwarze treffen und auch der Grund sind, warum ich solche Zeitschriften nicht mehr kaufe.

Klasse das denen mal einer so'ne Mail vor den Latz knallt, aber dass bringt alles nix wenn ihr das Schundheft weiter "Supported", indem ihr dafür Geld ausgebt.

Die merken dort erst was, wenn die Verkaufszahlen rapide zurückgehen.

Man, warum gibt's den El'Juramentado von Quick-Stick blos nich mehr...
Schon richtig, natürlich sollte man das Ding gar nicht mehr kaufen. Die würden aber nicht verstehen warum und noch mehr traditionelles bringen und populäre Wiederholungen nochmal wiederholen. Ich habe es ab 1978 gekauft, da war es um Welten besser. Dann setzte ich ab 1993 aus bis 2000. Ich kaufe es auch nur wegen weniger Seiten. Leider gibt es kaum eine Alternative. Shogun ist viel besser, aber kaum zu kriegen. Kicksider und Top Fighter gibt es nicht mehr, Kampfkunst International ist eine Katastrophe...
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Karate kein Budo? Thorre Karate, Kobudō 73 27-03-2008 22:13
Das Shotokan Karate ist tot, lang lebe das Shotokan Karate... DieKlette Karate, Kobudō 50 24-04-2006 12:12
Vitamine - Prophylaxe ??? Franz Krafttraining, Ernährung und Fitness 2 27-01-2006 21:59
Wichtig, Budo Karate Journal 11/01 Krider Off-Topic Bereich 6 02-01-2002 12:52



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:06 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.