Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung

Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung Videoclips, interessante Bilder und Berichte in den Medien (Internet, Illustrierte, Magazine, Nachrichten). Buch- und Videobesprechungen bzw. Rezensionen und Debatten über TV-Sendungen.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 10-04-2017, 12:21
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.060
Cool

Zitat:
Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
Buchkritik ja, wenn inhaltlich begründet. Als Autor muss ich mir aber auch nicht alles anhören, insbesondere keine falschen Zitate.

Wo hast du diese Technikauswahl denn so gesehen?
Es geht um die Aufbereitung und die deutliche Darstellung.
Falsche Zitate?

Ich habe das gesehen, was an Bildmaterial verfügbar ist.

Zitat:
Bin nicht an politischer Diskussion interessiert. Wenn du der Meinung bist, das früher alles genauso war etc., dann kann ich dir nicht dabei helfen. Ich kann mit niemand diskutieren, der von unveränderter Sachlage spricht.
Ein paar Fakten würden schon helfen. Ob politisch motiviert oder nur Teil der Verkaufsstrategie: Du bedienst einfach das Bild, was Medien und Teile der Politik zu erzeugen suchen, die "etablierten" inbegriffen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 10-04-2017, 12:46
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 769
Standard

@washi-te

Bzgl. Zitate ging es um Frauen und Joggen. Hier wurde etwas behauptet, was ich so nicht geschrieben habe. Das war nicht von dir, du hast aber Bezug darauf genommen.

Fakten kannst du tagtäglich finden oder eben diese nicht sehen, das bleibt dir selbst überlassen. Es ist nicht meine Aufgabe als Autor, darüber zu diskutieren.

In deinem letzten Satz machst du politische Andeutungen über mich, gefällt mir gar nicht.
__________________
Neue Homepage: http://www.muaythai-dvd.de/
http://www.christophdelp.de

Geändert von Christoph Delp (10-04-2017 um 12:51 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 10-04-2017, 12:55
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.222
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Man kann die Paranoia auch extrem hochpushen.
Nur noch SV-Klamotten tragen, immer und überall, am besten mit ner Schutzweste unten drunter, usw.
nein, keine Schutzweste.

Tu dir doch mal das Vergnügen an, mit Bleistiftrock und High Heels ein bisschen hin und her zu gehen, oder versuch mal ein paar deiner üblichen Übungen aus deinem Training in solcher Kleidung zu absolvieren...

Viel Spass und brich dir die Knöchel nicht dabei.

Das heisst, es dürfen natürlich alle so rumlaufen, wie sie wollen. Sich im Voraus ein bisschen zu überlegen, was gewisse Kleidung kann und was nicht, schadet allerdings nicht. Man überlegt sich am Morgen ja auch, ob's einen Regenmantel braucht oder nicht.

Geändert von discipula (10-04-2017 um 12:59 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 10-04-2017, 14:28
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.060
Standard

Zitat:
Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
@washi-te

Fakten kannst du tagtäglich finden oder eben diese nicht sehen, das bleibt dir selbst überlassen. Es ist nicht meine Aufgabe als Autor, darüber zu diskutieren.

In deinem letzten Satz machst du politische Andeutungen über mich, gefällt mir gar nicht.
Nachrichten kann ich täglich finden. Und diese werden ausgewählt, und damit wird ein Bild erzeugt.

Deine Aufgabe ist es nicht, das zu durchschauen, das mag schon sein. Aber du benutzt das Bild. Meine Aussage zu deinen Motiven habe ich bewußt offen gelassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 10-04-2017, 15:05
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 769
Standard

Wer welche Nachrichten schaut und durchschaut ist hier nicht das Thema.
Wenn du mögliche Motive erwähnst, dann suggerierst du, auch wenn du es scheinbar offen lässt.

Buchinhalte und Inhalte zur Selbstverteidigung sowie Selbstschutz können wir diskutieren.
__________________
Neue Homepage: http://www.muaythai-dvd.de/
http://www.christophdelp.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 10-04-2017, 16:43
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate , UFC gucken
 
Registrierungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 2.421
Standard

Zum Thema Kleidung :

Zitat:
Die folgenden Kriterien verstärken das Risiko, von einem Angreifer als Opfer eingeschätzt zu werden :

- Deine Kleidung ist sehr auffällig und körperbetont.
- ...
-Du wirkst relativ unscheinbar.
- ...
Das ist halt so ein Mischmasch von Halbweisheiten ohne klare Linie.

Wie die ganze Einleitung m.E. .

Die Techniken :

Befreiung gegen einen Gegner in der Mount über Genickdrehhebel :

Einfach nur SV-Bodenkampfkenntnissfrei.

Die Schlagtechniken : Wieder dieses Ding, das nicht mit den einfachsten Deckungsgegnereaktionen weitergearbeitet wird. Das ist ja allenhalben in dt. Büchern so.

Dann die Griffbefreiungen- äh-reaktionen : Kniestoß in die Hoden kann einen Griff auch verstärken.
Befreiungen sind m.E. primär bei Clinchbeginn, nicht das angreifen von jemand, der eh gerade mit ( überlegender ?) Kraft Clinchkontrolle einleitet.

Das was man sehen kann, ist einfach nur ein weiteres oberflächlich zusammengekochtes SV Buch.

Die braucht keiner.
Da war das BD-Marketing um Klassen besser.

Ich war mal so nett, das ruppig zu formulieren, damit ich einfach als hater abzustempeln bin.

Mit Nicht-KKlerInnen, die sich das Buch glauben kaufen zu müssen, hab ich nämlich keinerlei Mitleid.



Eine(r) wird jede Sekunde geboren :

Das Gürteltier
__________________
"We are voices in our head." - Deadpool

Geändert von Gürteltier (10-04-2017 um 16:47 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 10-04-2017, 16:57
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 769
Standard

Bei Selbstverteidigung muss man sich wohl so einigess anhören.

Wenn du ein paar Sätze aus Zusammenhang dahin schreibst, erwartest du ja wohl kaum ernsthaft eine Diskussion.

Gib dir zumindest die Mühe den Text zu lesen, genauso wie vorherigen Anwendungen vor Kopfhebel nachzuvollziehen. Mglw. könnte ich erahnen, welche Technik du stattdessen wählen würdest. Wenn du dies formulieren würdest, dann könnte man darüber diskutieren.

Du wechselst zwischen Griff und Clinch hin und her und auch sonst kann ich kaum verstehen, was du eigentlich sagen willst. Schade, vielleicht hättest du etwas mitzuteilen. Aber ob das so ist, kann ich aus deinem Beitrag nicht erkennen.
__________________
Neue Homepage: http://www.muaythai-dvd.de/
http://www.christophdelp.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 10-04-2017, 17:08
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate , UFC gucken
 
Registrierungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 2.421
Standard

Zitat:
Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
Bei Selbstverteidigung muss man sich wohl so einigess anhören.

Wenn du ein paar Sätze aus Zusammenhang dahin schreibst, erwartest du ja wohl kaum ernsthaft eine Diskussion.

Gib dir zumindest die Mühe den Text zu lesen, genauso wie vorherigen Anwendungen vor Kopfhebel nachzuvollziehen. Mglw. könnte ich erahnen, welche Technik du stattdessen wählen würdest. Wenn du dies formulieren würdest, dann könnte man darüber diskutieren.

Du wechselst zwischen Griff und Clinch hin und her und auch sonst kann ich kaum verstehen, was du eigentlich sagen willst. Schade, vielleicht hättest du etwas mitzuteilen. Aber ob das so ist, kann ich aus deinem Beitrag nicht erkennen.
Tiefer geht immer. Bin ja selber Trainer :

Unterlage Mount : Du willst den Gegner nicht hochdrücken, sondern eher runterholen. Nicht nur im MMA, um Schläge zu mindern. Sondern, weil Griffe zum Kopf ihn dazu bringen, Deine Arme kontrollieren zu wollen.

Also ziehst Du z.B. eher seinen Kopf fein nahe, schaffst mit einem Arm hinter dem Kopf ein enges Wiederlager, bringst Deinen Daumen von Nasenwinkel kommend von der Tendenz her unter seinen Augapfel ( der kann eh weg ) und versuchst ihn damit zu drehen ... WENN Du nicht eh außer der Upa selbst auch die BJJ Armkontrollen nutzt.
Und das Bridgen mußt du mindestens immer als Hauptelement gut hinbacken.

Griffe und clinch vermengt ?

Hast Du überhaupt jemals vernünftig mit Leuten SV-Szenario gesparrt ?

Griffe folgen Zielen, sind nur Kontrollübergänge. Clinch kommt oft beim Kloppen mit Stärkeren.
Das merkst Du, sobald Du nicht den Dummy für Deine Hoffnungstechniktips spielst, sondern möglichst instinktiv z.B. die Vergewaltigung vorantreibst.
Viel Spaß beim Hosen-Reißverschluß aufmachen. Ich würde sie eher erst mal ins Stillhalten schlagen wollen, dafür. Andere würgen halt lieber in die Stillhalte.
__________________
"We are voices in our head." - Deadpool

Geändert von Gürteltier (10-04-2017 um 17:11 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 10-04-2017, 17:32
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 769
Standard

Trainer in Selbstverteidigung?

Nach über 20 Jahren Muay Thai in Thailand habe ich wohl vom Clinch und seinen Übergängen keine Ahnung. lol. Du hast Humor.

Wenn sich der doppelte Handgelenksgriff nach Genitaltreffer wirklich verstärken würde, was kann die Verteidigerin dann machen...;-)

Schön, dass du dich beim Bodenkampf auf BJJ-Erfahrung beziehst. kannst Frauen ja Selbstverteidigung mit Befreiungstechniken aus dem BJJ helfen.
Lass mal eine Frau mit 30 kg weniger Körpergewicht, von der man hoffen kann, dass Schockstarre möglichst kurz ist, den Kopf des Gegners heranziehen. Sie hat die Möglichkeiten die Finger in die Augen zu rammen, auf irgendetwas wie den Kehlkopf oder Hals zu schlagen (da Kopf des Gegners im Reitsitz wohl sehr nahe ist), ggf. auch ins Gesicht, Hals, Nase beißen.
Hier sind Handkantenschläge gezeigt, um die auch mal in Anwendung zu zeigen. Aber geschrieben ist, dass wenn mittlere Weg frei ist, dann Handkralle, Schlag zum Kehlkopf einsetzbar sind.
Nur wenn Wirkungstreffer erzielt ist, dann hat Frau in einem solchen Szenario überhaupt die Möglichkeit herauszukommen. Im Reitsitz um in Selbstverteidigungssprache zu bleiben, kann sie die Füße nicht zum wegtreten nutzen, es sei denn er wäre so hart getroffen, dass er aus der Position fällt. Sie könnte Unterschenkel zum Hebel setzen, ein Hüftsstoß nach vorn bei dem Gewichtsunterschied und unter den Voraussetzungen wäre sehr schwer. Hier habe ich beispielhaft den Kopfhebel gezeigt, da der Kopf des Gegners noch recht nahe ist.

Bin gespannt auf deine Erklärungen zu Schlag und Verteidigung sowie Clinch.
__________________
Neue Homepage: http://www.muaythai-dvd.de/
http://www.christophdelp.de

Geändert von Christoph Delp (10-04-2017 um 17:37 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 10-04-2017, 18:02
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.434
Standard

Zitat:
Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
Hier sind Handkantenschläge gezeigt, um die auch mal in Anwendung zu zeigen. Aber geschrieben ist, dass wenn mittlere Weg frei ist, dann Handkralle, Schlag zum Kehlkopf einsetzbar sind.
Nur wenn Wirkungstreffer erzielt ist, dann hat Frau in einem solchen Szenario überhaupt die Möglichkeit herauszukommen. Im Reitsitz um in Selbstverteidigungssprache zu bleiben, kann sie die Füße nicht zum wegtreten nutzen, es sei denn er wäre so hart getroffen, dass er aus der Position fällt. Sie könnte Unterschenkel zum Hebel setzen, ein Hüftsstoß nach vorn bei dem Gewichtsunterschied und unter den Voraussetzungen wäre sehr schwer. Hier habe ich beispielhaft den Kopfhebel gezeigt, da der Kopf des Gegners noch recht nahe ist.
Ist das alles für eine 30kg leichtere Frau die unten in der Mount ist gedacht, oder habe ich das falsch verstanden?
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 10-04-2017, 18:10
Benutzerbild von Super Famicom
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: japanisches 4 Finger kitzeln
 
Registrierungsdatum: 01.04.2011
Beiträge: 286
Standard

Man muss das Ganze mal (geschlechtsneutral) realistisch sehen:

Ein Buch zum Thema SV macht einen so SV fähig, wie einen ein Buch über Bogenbau zum Bogner macht. Gar nicht. Es kann nur eine Anregung sein.

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person die ein SV Buch gelesen hat zunächst in die entsprechende Situation kommt und dann noch etwas vom Inhalt daraus abrufen kann um dann auch hinterher noch zu bestätigen, dass das Lesen des Buches den Unterschied gemacht hat ist ähnlich wahrscheinlich wie ein Lottogewinn.

https://www.youtube.com/watch?v=
__________________
Did they come to see a man fall or to see him fly?!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 10-04-2017, 18:15
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 769
Standard

Er hat sich, wenn ich es richtig interpretiert habe, auf mein Beispielbild S. 180-181 bezogen. Mein Text ist darauf bezogen. Mount ja, ich möchte aber lieber in Selbstverteidigungsbegriffen schreiben. Er begrabscht sie mit einer Hand und nutzt die andere Hand zu fixieren. Sie hat einen Arm frei, mit dem kann sie Handkralle machen oder zum Kehlkopf schlagen. Alternativ kann auch Handkantenschläge abwechselnd zu Halsinnen und -außenseite möglich sein, wie es hier dargestellt ist. Erst wenn Wirkung erzielt ist, kann eine Befreiung erfolgen. Hier ist dann der Kopfhebel gewählt, da Kopf recht nahe ist.
Von dem Hüftstoß/Beckenstoß würde ich bei diesem Gewichtsunterschied/Kraftunterschied und ohne große Erfahrung abraten. Hoffe, dass ist verständlich beschrieben.
__________________
Neue Homepage: http://www.muaythai-dvd.de/
http://www.christophdelp.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 10-04-2017, 18:26
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 769
Standard

Zitat:
Zitat von Super Famicom Beitrag anzeigen
Man muss das Ganze mal (geschlechtsneutral) realistisch sehen:

Ein Buch zum Thema SV macht einen so SV fähig, wie einen ein Buch über Bogenbau zum Bogner macht. Gar nicht. Es kann nur eine Anregung sein.

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person die ein SV Buch gelesen hat zunächst in die entsprechende Situation kommt und dann noch etwas vom Inhalt daraus abrufen kann um dann auch hinterher noch zu bestätigen, dass das Lesen des Buches den Unterschied gemacht hat ist ähnlich wahrscheinlich wie ein Lottogewinn.

https://www.youtube.com/watch?v=
Es kommt darauf an, was man unter Selbstverteidigung und Selbstschutz versteht.
Wenn man das Konzept aus 4 Schritten versteht:
1. Aufmerksamkeit+Selbstsicherheit austrahlen
2. Gespräch beruhigen und Grenzen ziehen
3. Einsatz von Kampftechniken
4. Verhalten nach dem Ernstfall
Dann kann Frau einige der Aspekte trainieren.
Zu 1,2 gibt es Übungen und auch 4 sind einige Aspekte wichtig zu wissen.

Schritt 3: Einsatz von Kampftechniken ist natürlich nur vom lesen wenig geholfen. Ein paar Sachen könnten hilfreich sein, wie in einer Bodenposition mit Angreifer zwischen den Beinen, der Hose aufmachen muss, die Frau dann die Möglichkeit hat die Augen mit Kralle und über die Augen zu kratzen, oder kehlkopf vielleicht auch. Aber grundsätzlich gilt es zu üben! Dafür sind die wichtigsten Positionen dargestellt und wenn diese mit Partner geübt wurden, dann reicht es vielleicht, die Schockstarre zu verkürzen. Jede Frau und jede Situation ist anders. Besser ist es zusätzlich Selbstverteidigungskurs zu besuchen, um in unterschiedlichen Stresssituationen zu üben.

Wichtig ist, es sich die Gefahren bewusst zu machen und diese im Vorfeld zu vermeiden. Dazu Schritt 1 und 2.

Grundsätzlich ist es wichtig, dass Frau sich mit Selbstverteidigung und mit Gefahren beschäftigt (Männer aber auch).
__________________
Neue Homepage: http://www.muaythai-dvd.de/
http://www.christophdelp.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 10-04-2017, 18:32
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.434
Standard

Zitat:
Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
Er hat sich, wenn ich es richtig interpretiert habe, auf mein Beispielbild S. 180-181 bezogen. Mein Text ist darauf bezogen. Mount ja, ich möchte aber lieber in Selbstverteidigungsbegriffen schreiben. Er begrabscht sie mit einer Hand und nutzt die andere Hand zu fixieren. Sie hat einen Arm frei, mit dem kann sie Handkralle machen oder zum Kehlkopf schlagen. Alternativ kann auch Handkantenschläge abwechselnd zu Halsinnen und -außenseite möglich sein, wie es hier dargestellt ist. Erst wenn Wirkung erzielt ist, kann eine Befreiung erfolgen. Hier ist dann der Kopfhebel gewählt, da Kopf recht nahe ist.
Von dem Hüftstoß/Beckenstoß würde ich bei diesem Gewichtsunterschied/Kraftunterschied und ohne große Erfahrung abraten. Hoffe, dass ist verständlich beschrieben.
Ich bezweifel dass das so funktionieren wird. Gerade wenn man davon ausgeht das die Frau körperlich Unterlegen ist.
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 10-04-2017, 18:32
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 769
Standard

Was mir an der ganzen Selbstverteidigungsthematik auffällt und anstrengend ist, weshalb ich bei dem oder anderen Beitrag vielleicht etwas zu geladen reagiere, ist dieses Verharmlosen. Das alles nicht wahr ist und überzogen.

Der nächste Punkt sind natürlich die Verfechter ihres Stils, die das einzig wahr trainieren und alles andere persönlich angreifen. Wo ist die Kameradschaft unter Kampfsportlern?

Zu dem Thema Selbstverteidigung und Buch. Es ist eine Informationsquelle, es können Anregungen gegeben werden sowie Übungen vorgestellt werden. Trainieren muss Frau aber, auch die Übungen für Schritt 1 und 2 sind zu machen.
__________________
Neue Homepage: http://www.muaythai-dvd.de/
http://www.christophdelp.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues Buch: "A Stroll Along Ryukyu Martial Arts History" Andi2107 Kauf, Verkauf und Tausch 0 22-05-2015 19:45
"Wehr Dich!" braucht Verstärkung/ SV-Co-Trainer in FFM gesucht "Wehr Dich!" Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 0 16-02-2015 15:41
Neues Buch "L’art chevaleresque du combat" Lowkick Loverboy Europäische Kampfkünste 1 11-10-2013 09:49
Neues Buch "Thai-Boxen Training" Christoph Delp Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung 4 06-09-2013 14:38
Neues Buch: "Die Shaolin Mönche" von Sabine Kress und Felix Kurz yss* Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung 3 19-04-2012 15:07



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:26 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.