Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Gesundheit, Heilmethoden und Medizin

Gesundheit, Heilmethoden und Medizin Hier könnt ihr über alles, was die Gesundheit verbessert, diskutieren: TCM, Shiatsu, Akupressur, Akupunktur, Qi Gong, Tuina, Meditation, Thai-Massage, Moxa, Kräuterkunde usw. Dazu noch normale schulmedizinische Probleme.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15-10-2017, 17:53
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2009
Alter: 35
Beiträge: 72
Unhappy Bandscheibenvorwölbung - Aus für Vollkontakt??

Hi!

Ich habe mir beim Rollen im BJJ am Nacken vor 5 Wochen verletzt und bin auf der Suche nach Gleichgesinnten oder LEute mit ähnlichen Erfahrungen.
Meine Symptome waren folgende:
-Starke Schmerzen, welche in den Arm ausstrahlten
-Tauber Zeigefinger
-Muskellähmung am Trizeps (kann keine Liegestütze mehr richtig machen).

In der Zwischenzeit sind die Symptome minimal zurück gegangen, ich kann zumindest in der NAcht wieder durchschlafen, habe aber immer noch Schmerzen, nehme täglich Schmerzmedis, habe den tauben Zeigefinder und die langsam macht sich in der linken Brust auch der Muskelschwund visuell bemerkbar.
Ein MRT hat eine Bandscheibenvorwölbung in C6/7 ergeben.
Einen neuen Arzttermin ist in 3 Wochen geplant, dann wird das weitere Vorgehen besprochen (weiterhin "konservative" Therapie, Cortisonspritzen oder OP).

Ich habe mich gedanklich bereits mal mit dem Gedanken gewöhnt, mit BJJ aufhören zu müssen....was mir emotional schon ziemlich nahe geht.

Gibts jemand mit einer ähnlichen Geschichte, der wieder normal Sport machen konnte, evt. sogar BJJ/Vollkontakt?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 15-10-2017, 18:39
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kampfsport: Judo, BJJ, Sambo
 
Registrierungsdatum: 08.08.2014
Ort: Berlin
Alter: 29
Beiträge: 165
Standard

Also hatte genau das gleiche, hab das mit schweren krafttraining hinbekommen. Rollen geht nach vernunftiger erhohlung ohne probleme

Gesendet von meinem STH100-2 mit Tapatalk
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15-10-2017, 18:47
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2009
Alter: 35
Beiträge: 72
Standard

Zitat:
Zitat von JudoSambo 88 Beitrag anzeigen
Also hatte genau das gleiche, hab das mit schweren krafttraining hinbekommen. Rollen geht nach vernunftiger erhohlung ohne probleme

Gesendet von meinem STH100-2 mit Tapatalk
Also durch Krafttraining hast du die Bandscheibenvorwölbung bekommen oder behoben?
Und wie lange ging das bei dir, bis du wieder trainieren konntest?

lg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15-10-2017, 18:49
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kampfsport: Judo, BJJ, Sambo
 
Registrierungsdatum: 08.08.2014
Ort: Berlin
Alter: 29
Beiträge: 165
Standard

Hab 2 monate nicht gerollt und dann mit dem krafttraining viel stabilisiert. Bandscheibenvirfall hab ich beim rollen gekriegt.

Gesendet von meinem STH100-2 mit Tapatalk
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15-10-2017, 22:00
Benutzerbild von Esse quam videri
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: loving my 2 oz. gloves & mit dem Stock kloppen
 
Registrierungsdatum: 02.08.2011
Ort: hinter den Bergen bei den ...
Alter: 45
Beiträge: 1.090
Standard

auf jeden Fall Halsmuskulatur trainieren. Irgendein Gracie hat 9 oder so, geht also alles


gruss
__________________
ich messere, du messerst, wir messern
Völkerrecht für alle: Jeder ist sein eigener Volker.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15-10-2017, 23:35
Benutzerbild von Soju
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Nichst aktiv, frueher Jiu Jitsu und Shotokan
 
Registrierungsdatum: 13.09.2004
Ort: Ursprünglich Flensburg, jetzt Odense (DK)
Alter: 44
Beiträge: 924
Standard

Ich hab 2012 ebenfalls eine Vorwoelbung C6/C7 gehabt. Woher das kam? Weiss ich nicht, wohl eine Mischung aus falscher Haltung, Veranlagung und schwerem Training mit schlechter Technik.

Das kam dann mit Ruhe und Physio Wieder hin, hab aber immer mal wieder Probleme gehabt weil ich es beim Krafttraining uebertrieben habe. Das kam dann mit Physio, Akkupunktur, Kiropraktik und Ruhe Wieder hin. Inzwischen hab ich recht gut im Gefuehl wie viel ich mir zumuten kann, wobei mir gesagt wurde, dass es wohl immer eine Risikostelle bleiben wird. Der Koerper verschleisst eben, bei einigen so, bei anderen so. Es gibt Leute mit degenerationen an der Wirbelsaeule die keine Probleme haben und bei einigen geht es eben schief.

Ich denke ich wuerde mir auch zutrauen Wieder JJ Zu machen wenn es micht reizen wuerde, BJJ habe ich nie gemacht.

Wovon mir abgeraten wurde sind Kniebeugen mit Gewicht, da es wohl nicht das beste ist eine Stange direkt ueber den Nacken zu legen.

Bei mir war es so, dass es sich ueber einen langen zeitraum "merkwuerdig" anfuehlte, wie eine Zerrung oder so und dann eines nachts es wirklich uebel wurde. War dann eine Woche om Krankenhaus und hab in meinem Leben noch nicht solche Schmerzen gehabt. Operation war angedacht, ist dann aber nicht gemacht worden, weil es besser wurde. die Woche im KH war ich auf einem Cocktail aus Diazepam, Oxykodon und noch was, an das ich mich nicht erinnere. Die eine Seite vom rechten Zeigefinger ist immer noch taub, weil die Nervenwurzel beschaedigt ist, das wird auch nicht mehr.

Das bild ist vom letzten MRT 2015 (da ging es mal Wieder schief). Man kann recht gut sehen wo die Bandscheibe reindrueckt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg sag_t206.jpg (100,6 KB, 28x aufgerufen)
__________________
Komme taeglich zur Arbeit mit der Bereitschaft dich feuern zu lassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16-10-2017, 10:05
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 26.06.2017
Ort: Hunsrück
Alter: 52
Beiträge: 203
Standard

Ich kann dir zu BJJ nix sagen, aber zu Bandscheibenvorwölbungen (Protrusios) und Vorfällen (Prolapsen).

Du hast das vielleicht schon mal gehört, aber die Bildgebungs-Befunde und die tatsächlichen Beschwerdebilder haben nicht immer so arg viel miteinander zu tun. Man kann Bilderbuch-Bandscheiben haben ... und chronisch krumm vor Schmerzen sein. Und umgekehrt zeigt bei manchen Leuten das MRT nur noch Bits und Brösel, dafür ist der Betreffende vollkommen beschwerdefrei.

Am konkreten Beispiel:

Ich hab hier MRT-Berichte vorliegen, die sagen, dass ich in C3/4, C4/5 C5/6 und C6/7 (alles Halswirbel) Protrusios habe, mit geringer bis mäßiger Einengung der Neuroforamina (seitliche Austrittskanäle für die Nerven). Ach so, und T2/3 bzw. T3/4 (obere Brustwirbel) jeweils Prolapse, teils auch mit Einengung des Spinalkanals.

In der LWS L2/3, 3/4 jeweils Protrusio und L4/5 Prolaps.

Die BWS dazwischen hatten wir noch nicht in der MRT angeschaut. Will ich ehrlich gesagt auch nicht so genau wissen.

Von keinem der Dinger könnte ich sagen, wann ich mir die geholt habe. Einiges ist auch ganz einfach verschleißbedingt.

Der Witz dabei: Die HWS und die BWS sind absolut und komplett symptomfrei, nur in bzw. um die LWS muss ich aufpassen, dass ich mir da keine "Klemmer", vorwiegend muskulärer Art, hole. Passiert gerne mal, wenn ich es mal wieder übertreibe. Ach so, ja, ich trainiere Karate. Auf Braungurtniveau, manchmal auch mit Werfen und Geworfen-Werden (wenn auch nicht mit Karacho, da erbitte ich dann doch Altersbonus...)

Mit anderen Worten:
Lass die akute Phase mal abklingen (dauert zwei, drei Monate, leider), sollte dir jemand zu OP raten, zieh bitte auf alle Fälle eine Zweitmeinung hinzu (!), mach brav, was der Physio dir sagt, nimm alles mit, was du an wohltuenden Anwendungen kriegen kannst ... und dann schau weiter.
Oh, Muskelaufbautraining bitte unter Anleitung eines sehr versierten Physio! Das ist m.E. recht wichtig, wenn du dir nicht gleich die nächste Bandscheibe mit Hauruckdasmussjetztabersein raushauen willst.

Aus meiner ganz persönlichen Sicht: Das beste, was du momentan tun kannst, ist, möglichst entspannt an die Gesundheits- und später auch wieder an die KS-Thematik ranzugehen. Einfach gucken, was geht. Und was in zwei Monaten (noch) nicht geht, geht vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt mal wieder.

Die Erfahrungen anderer können dir da nicht wirklich sehr viel weiterhelfen. Eben weil das eine ausgesprochen individuelle Geschichte ist.

Geändert von Ripley (16-10-2017 um 10:22 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16-10-2017, 20:51
Benutzerbild von Soju
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Nichst aktiv, frueher Jiu Jitsu und Shotokan
 
Registrierungsdatum: 13.09.2004
Ort: Ursprünglich Flensburg, jetzt Odense (DK)
Alter: 44
Beiträge: 924
Standard

Zitat:
Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
Du hast das vielleicht schon mal gehört, aber die Bildgebungs-Befunde und die tatsächlichen Beschwerdebilder haben nicht immer so arg viel miteinander zu tun. Man kann Bilderbuch-Bandscheiben haben ... und chronisch krumm vor Schmerzen sein. Und umgekehrt zeigt bei manchen Leuten das MRT nur noch Bits und Brösel, dafür ist der Betreffende vollkommen beschwerdefrei.
So ungefaehr hat mir mein Physio das auch erklaert. Er meinte: "Nimm 100 Leute von der Strasse und schick sie ins MRT. Bei mindestens der Haelfte seit man irgendewelche Veraenderungen der WS. Und vielleicht 5-10 haben dann auch Probleme.
__________________
Komme taeglich zur Arbeit mit der Bereitschaft dich feuern zu lassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16-10-2017, 21:33
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.531
Standard

Das Aus ist es nicht unbedingt.

Zitat:
Rickson Gracie at age 57 has no less than 8 herniated discs. Some of you might know he’s had these injuries but (according to his son, Kron) what might surprise you is that he even fought in this condition. Rickson’s doctor even went so far to recommend Rickson not walk.
True Veteran of Brazilian jiu-jitsu, Ricardo Liborio also managed to injure his back severely. The founder of American Top Team has 7 herniated discs. Joe Rogan mentioned at a certain point during his podcast that Mr Liborio cannot move anymore without pain. Let it be said: he still rolls. Rener Gracie also suffered from a herniated disc injury when he was just 19 years old. Rodolfo Vieira spent a large part of last year off the mats as a result of a herniated disc injury.
Quelle: Does Grappling Increase Risk Of Disc Herniation?

Ich habe wahrscheinlich auch eine Bandscheibenvorwölbung im unteren Rücken. Das ist allerdings nie per Bildgebung bestätigt worden. Hatte damals von der Ärztin eine Übung bekommen die die Bandscheibe wieder zurück drücken sollte und habe zusätzlich die Muskeln in dem Rücken stärker trainiert. Mittlerweile merke ich das nur wenn ich mich viel auf die Couch/Sessel etc. lümmel.
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17-10-2017, 11:05
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: JKD
 
Registrierungsdatum: 08.08.2016
Beiträge: 9
Standard

So wie ich das sehe, gibts im Bereich Rücken ziemlich viel Halb- und Falschwissen. Ich empfehle jedem mit Problemen Stuart MC Gills Bücher - eines auf Deutsch für Laien und zwei in Englisch für Trainer und Interessierte.
Preventing & Rehabilitating Back Pain & Injuries - BackFitPro.com
Aufgrund seiner Arbeiten und Erkenntnisse hat die kanadische Armee und die US Army Bauchaufzüge ausm Training gestrichen. Er hat seine Erkenntnisse u.a. durch Kräftemessungen am lebenden Objekt (und auch an Wirbelsäulen von Toten) gewonnen. Das finde ich ziemlich überzeugend.

Oliver
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 17-10-2017, 11:53
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.531
Standard

Was sind Bauchaufzüge? Sit ups?
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17-10-2017, 14:53
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.842
Standard

Zitat:
Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
Was sind Bauchaufzüge? Sit ups?
crunches



@ teilnehmer du solltest mit vollkontakt aufhören, wenn es nicht dein beruf ist oder nur ein hobby ist..
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18-10-2017, 13:36
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.667
Standard

Zitat:
Zitat von JudoSambo 88 Beitrag anzeigen
... hatte genau das gleiche, hab das mit schweren krafttraining hinbekommen. ...

gibt´s auch als medizinische therapie:

Kieser Training | Die Medizinische Kräftigungstherapie


grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19-10-2017, 09:25
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2009
Alter: 35
Beiträge: 72
Standard

Vielen Dank für eure zahlreichen Rückmeldungen! Gerne mehr

Zitat:
Zitat von JudoSambo 88 Beitrag anzeigen
Hab 2 monate nicht gerollt und dann mit dem krafttraining viel stabilisiert. Bandscheibenvirfall hab ich beim rollen gekriegt.

Gesendet von meinem STH100-2 mit Tapatalk
Und du hattest auch taube Finger und Ausfälle im Muskel? Ich bin mittlerweile in der 6ten Woche und es hat sich noch nicht viel verändert...leider. Werde aber noch ein bisschen abwarten und weiterhin Physio machen. Aber an schwere Gewichte wage ich mich nicht ran, nur schon weil ich immer noch starke Schmerzen habe (ohne Medis, mit Medis geht's einigermassen).

Zitat:
Das bild ist vom letzten MRT 2015 (da ging es mal Wieder schief). Man kann recht gut sehen wo die Bandscheibe reindrueckt.
So siehts bei mir auch ungefähr aus

Zitat:

Du hast das vielleicht schon mal gehört, aber die Bildgebungs-Befunde und die tatsächlichen Beschwerdebilder haben nicht immer so arg viel miteinander zu tun. Man kann Bilderbuch-Bandscheiben haben ... und chronisch krumm vor Schmerzen sein. Und umgekehrt zeigt bei manchen Leuten das MRT nur noch Bits und Brösel, dafür ist der Betreffende vollkommen beschwerdefrei.

Mit anderen Worten:
Lass die akute Phase mal abklingen (dauert zwei, drei Monate, leider), sollte dir jemand zu OP raten, zieh bitte auf alle Fälle eine Zweitmeinung hinzu (!), mach brav, was der Physio dir sagt, nimm alles mit, was du an wohltuenden Anwendungen kriegen kannst ... und dann schau weiter.
Oh, Muskelaufbautraining bitte unter Anleitung eines sehr versierten Physio! Das ist m.E. recht wichtig, wenn du dir nicht gleich die nächste Bandscheibe mit Hauruckdasmussjetztabersein raushauen willst.

Aus meiner ganz persönlichen Sicht: Das beste, was du momentan tun kannst, ist, möglichst entspannt an die Gesundheits- und später auch wieder an die KS-Thematik ranzugehen. Einfach gucken, was geht. Und was in zwei Monaten (noch) nicht geht, geht vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt mal wieder.

Die Erfahrungen anderer können dir da nicht wirklich sehr viel weiterhelfen. Eben weil das eine ausgesprochen individuelle Geschichte ist.
Ja, das hat mir der Arzt auch schon gesagt, dass viele Leute Bandscheibenvorfälle oder -Wölbungen haben und nichts davon bemerken. Bei mir ist es jedoch eindeutig auf ein Ereignis (Rollen) zurückzuführen. Natürlich war diese Stelle wahrscheinlich bereits ein Schwachpunkt von mir, der halt nun durch diese Situation das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Ich habe auch noch ein MRI von vor 10Jahren als Vergleich. Dort sieht man im C7/6 noch nichts.

Ja, die Geduld....ist verdammt schwierig. Letztes Wochenende habe ich mal einen Tag die Schmerzmedis weggelassen um zu schauen, wies ist. Und es ist absolut be**** Ich hatte bei jedem Schritt Schmerzen beim Schulterblatt, welcher in den Arm ausstrahlte und sich so anfühlte wie wenn man einen elektrischen Zaun berührt. Natürlich nicht so intensiv, aber von der Qualität her vergleichbar.
Ich habe für mich nun entschieden insgesamt 3-4Mte abzuwarten (das scheint bei vielen so ne Schwelle zu sein, wos besser wurde). Falls es bis dann nicht besser oder sogar schlimmer wird, überlege ich mir diese Spritzen. Wenns dann nach 6-9Mten immer noch nicht besser ist, überlege ich mir zu operieren.
Weil diese Schmerzen sind echt der Hammer. Habe schon viele Verletzungen gehabt, aber das toppt so ziemlich alles.
Und ja, du hast recht, das ist wohl ne sehr individuelle Sache...sieht bei jedem anders aus. Trotzdem ist man froh auf andere Erfahrungswerte zurückgreifen zu können, Tips zu bekommen etc.

Geändert von Indonesian (19-10-2017 um 09:31 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19-10-2017, 09:56
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 26.06.2017
Ort: Hunsrück
Alter: 52
Beiträge: 203
Standard

Zitat:
Zitat von Indonesian Beitrag anzeigen
Letztes Wochenende habe ich mal einen Tag die Schmerzmedis weggelassen um zu schauen, wies ist. Und es ist absolut be**** Ich hatte bei jedem Schritt Schmerzen beim Schulterblatt, welcher in den Arm ausstrahlte und sich so anfühlte wie wenn man einen elektrischen Zaun berührt. Natürlich nicht so intensiv, aber von der Qualität her vergleichbar.
Du scheinst im Grunde vernünftige Schmerztherapeuten zu haben. Und sicher ist es nicht ganz verkehrt, auch mal (!) vorsichtig (!) zu testen, ob es nicht ohne oder mit weniger Schmerzmitteln geht. Wäre ja auch besser für die Nieren und so.
Es IST aber verkehrt, bei sowas mit "Zähnezusammenbeißen" hinkommen zu wollen. Bei so massiven Schmerzen neigt man nämlich dazu, die Muskulatur rund um den Schmerzpunkt zu verkrampfen, um dem Schmerz auszuweichen. Das ist unvermeidbar. Und diese verkrampften Muskeln wiederum führen zu Sekundärschmerz, der im Extremfall schlimmer und langwieriger ist, als der durch den geklemmten Nerv ausgelöste. Das willst du nicht.

Jupp, ich weiß andeutungsweise, wovon du redest. Ich kenne diesen Schmerz. Und ich kenne auch den Frust über all das, was nicht bzw. noch nicht geht. Aber gib dir und dem Rücken die Zeit, die es braucht. Und (natürlich in Absprache mit dem Doc) die Medikation, die dir einen halbwegs normalen Alltag erlaubt.

Gute Besserung!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Trainingsgerät für Vollkontakt übungen Dastin Equipment 30 21-03-2015 18:08
Vollkontakt für Kinder Willi von der Heide Offenes Kampfsportarten Forum 55 17-10-2014 14:19
Vollkontakt/SV in Erfurt für Kinder BloqueNegro Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 2 27-12-2012 22:58
Welcher Stock für Vollkontakt training Busta Arnis, Eskrima, Kali 6 03-02-2011 11:14
Fit werden für Vollkontakt Wettkämpfe Haishu Karate, Kobudō 89 18-03-2010 22:14



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:19 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.