Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Gesundheit, Heilmethoden und Medizin

Gesundheit, Heilmethoden und Medizin Hier könnt ihr über alles, was die Gesundheit verbessert, diskutieren: TCM, Shiatsu, Akupressur, Akupunktur, Qi Gong, Tuina, Meditation, Thai-Massage, Moxa, Kräuterkunde usw. Dazu noch normale schulmedizinische Probleme.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 19-10-2017, 11:14
Benutzerbild von Mono
Global Moderator
Kampfkunst: 柔術/柔道, 截拳道, Arnis/Eskrima
 
Registrierungsdatum: 19.04.2004
Ort: Neustadt in Holstein
Alter: 37
Beiträge: 2.807
Blog-Einträge: 1
Standard

VK/BJJ aufhören?! Nicht pauschal! Sowas ist sehr individuell zu betrachten!

Zu den Beschwerden:
Mich mach das erst mal stutzig - du sagst im MRT zeigt sich eine Vorwölbung C6/7 (also C7 Nervensegment) - aber sagst nichts ob ein seitliche Wurzelkompression beschrieben ist...

Aber selbst wenn - Trizeps/MF passt ja zu C7 aber Pectoralis ist nicht gerade Kennmuskeln für Segment C7 sondern wird aus C8 & Th1 versorgt. Daher wäre ich erst mal zurückhaltend Bild und Klinik in unmittelbaren Zusammenhang zu stellen.
Ferner: Muskelatrophie im Pectoralis TROTZ konsequenter Physiotherapie??? Also entweder macht der physio keine physio sondern Handauflegen und Wellnessmassage oder da stimmt grundsätzlich an Diagnose & Behandlungsansatz nicht... ein Muskel der adäquat krankengymnastisch behandelt wird sollte definitiv nicht atrophieren.

Aus Zeitmangel das nur mal als erste Gedanken...

Lg Mono
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 19-10-2017, 11:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2009
Alter: 35
Beiträge: 72
Standard

Zitat:
Jupp, ich weiß andeutungsweise, wovon du redest. Ich kenne diesen Schmerz. Und ich kenne auch den Frust über all das, was nicht bzw. noch nicht geht. Aber gib dir und dem Rücken die Zeit, die es braucht. Und (natürlich in Absprache mit dem Doc) die Medikation, die dir einen halbwegs normalen Alltag erlaubt.
Jaja, die liebe Geduld Vor ein paar Wochen war ich noch ungeduldig, dass ich immer noch nicht trainieren kann, mittlerweile bin ich an einem Punkt, wo ich schon froh bin, wieder schmerzfrei Sport machen zu können irgendwann
Danke dir!


Zitat:
Zitat von Mono Beitrag anzeigen
Zu den Beschwerden:
Mich mach das erst mal stutzig - du sagst im MRT zeigt sich eine Vorwölbung C6/7 (also C7 Nervensegment) - aber sagst nichts ob ein seitliche Wurzelkompression beschrieben ist...

Aber selbst wenn - Trizeps/MF passt ja zu C7 aber Pectoralis ist nicht gerade Kennmuskeln für Segment C7 sondern wird aus C8 & Th1 versorgt. Daher wäre ich erst mal zurückhaltend Bild und Klinik in unmittelbaren Zusammenhang zu stellen.
Ferner: Muskelatrophie im Pectoralis TROTZ konsequenter Physiotherapie??? Also entweder macht der physio keine physio sondern Handauflegen und Wellnessmassage oder da stimmt grundsätzlich an Diagnose & Behandlungsansatz nicht... ein Muskel der adäquat krankengymnastisch behandelt wird sollte definitiv nicht atrophieren.
Wenn du vom Fach bist kann ich dir gerne den Bericht und/oder Bilder per PN zukommen lassen...? das wäre super!
Von Wurzelkompression steht nichts, zumindest nichts, was ich so entziffern könnte

Die Physiotherapeutin ist momentan noch eher zurückhaltend und hat mir nur ein paar Übungen gezeigt (z.B. Liegestützstand auf Ellbogen, dabei Schulterblatt anheben und senken), macht ansonsten dry needling bei den betroffenen Muskeln.
Also mittlerweile sieht man eindeutig, dass der linke Brustmuskel kleiner ist als der rechte, genauso auch der Latissimus. Wenn ich die Linke Brustmuskel anspanne, dann sieht man auch ein leichtes zittern, so als könne der Muskel das Signal "nicht halten"....?
Beim Trapezmuskel hingegen habe ich das Gefühl, der ist grösser als auf der anderen Seite, das kann aber schon immer so gewesen sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20-10-2017, 11:10
Benutzerbild von Mono
Global Moderator
Kampfkunst: 柔術/柔道, 截拳道, Arnis/Eskrima
 
Registrierungsdatum: 19.04.2004
Ort: Neustadt in Holstein
Alter: 37
Beiträge: 2.807
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Indonesian Beitrag anzeigen
Jaja, die liebe Geduld Vor ein paar Wochen war ich noch ungeduldig, dass ich immer noch nicht trainieren kann, mittlerweile bin ich an einem Punkt, wo ich schon froh bin, wieder schmerzfrei Sport machen zu können irgendwann
Danke dir!

Wenn du vom Fach bist kann ich dir gerne den Bericht und/oder Bilder per PN zukommen lassen...? das wäre super!
Von Wurzelkompression steht nichts, zumindest nichts, was ich so entziffern könnte

Die Physiotherapeutin ist momentan noch eher zurückhaltend und hat mir nur ein paar Übungen gezeigt (z.B. Liegestützstand auf Ellbogen, dabei Schulterblatt anheben und senken), macht ansonsten dry needling bei den betroffenen Muskeln.
Also mittlerweile sieht man eindeutig, dass der linke Brustmuskel kleiner ist als der rechte, genauso auch der Latissimus. Wenn ich die Linke Brustmuskel anspanne, dann sieht man auch ein leichtes zittern, so als könne der Muskel das Signal "nicht halten"....?
Beim Trapezmuskel hingegen habe ich das Gefühl, der ist grösser als auf der anderen Seite, das kann aber schon immer so gewesen sein.
Naja - „ein wenig“... 😉
(Praxis für Physikalische und Rehabilitative Medizin)

Wenn du magst, schreib mich per PN an...

Gruß
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 01-11-2017, 15:49
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2009
Alter: 35
Beiträge: 72
Standard

Update:
War heute noch bei einem Wirbelsäulenspezialisten. Seine Meinung: Ich solle operieren, und nicht zu lange damit warten, da ich ja immer noch die Muskelschwäche habe (die eine Brust ist mittlerweile sichtbar zurückgegangen....
Bin jetzt ziemlich durch den Wind....
Hat jemand auch ne OP an der HWS machen lassen? Was sind da die Erfolgsaussichten?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01-11-2017, 16:03
Benutzerbild von Esse quam videri
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: loving my 2 oz. gloves & mit dem Stock kloppen
 
Registrierungsdatum: 02.08.2011
Ort: hinter den Bergen bei den ...
Alter: 45
Beiträge: 1.090
Standard

Zitat:
Zitat von Indonesian Beitrag anzeigen
Update:
War heute noch bei einem Wirbelsäulenspezialisten. Seine Meinung: Ich solle operieren, und nicht zu lange damit warten, da ich ja immer noch die Muskelschwäche habe (die eine Brust ist mittlerweile sichtbar zurückgegangen....
Bin jetzt ziemlich durch den Wind....
Hat jemand auch ne OP an der HWS machen lassen? Was sind da die Erfolgsaussichten?
ein Arbeitskollege hat sich 2 HalsWirbel versteifen lassen und seitdem keine Probleme.
Was soll bei ner Vorwölbung operiert werden?
Hol Dir auf jeden Fall mehrere ärztliche Meinungen ein.

gruss
__________________
ich messere, du messerst, wir messern
Völkerrecht für alle: Jeder ist sein eigener Volker.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 01-11-2017, 19:00
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 26.06.2017
Ort: Hunsrück
Alter: 52
Beiträge: 203
Standard

Zitat:
Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
Hol Dir auf jeden Fall mehrere ärztliche Meinungen ein.
Unterschreibe ich nochmal, auch wenn ich es oben schon gesagt habe.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01-11-2017, 21:35
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.842
Standard

kümmere dich erst einmal um deine gesundheit und wenn alles wieder in ordnung ist an "vollkontakt".
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 02-11-2017, 14:46
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2009
Alter: 35
Beiträge: 72
Standard

Zitat:
Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
ein Arbeitskollege hat sich 2 HalsWirbel versteifen lassen und seitdem keine Probleme.
Was soll bei ner Vorwölbung operiert werden?
Hol Dir auf jeden Fall mehrere ärztliche Meinungen ein.

gruss
Also der WS-Spezialist hat nichg von Vorwölbung gesprochen, sondern von Vorfall bzw. Diskushernie.
Wie lange musste dein Kollege im Spital sein, bzw. wie lange war er arbeitsunfähig?
Eine Zweitmeinung werde ich mir am Montag einholen, definitiv!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 02-11-2017, 16:32
Benutzerbild von Esse quam videri
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: loving my 2 oz. gloves & mit dem Stock kloppen
 
Registrierungsdatum: 02.08.2011
Ort: hinter den Bergen bei den ...
Alter: 45
Beiträge: 1.090
Standard

ich kann Dir das jetzt gar nicht mehr sagen, die OP ist schon sehr lange her-war in den 90er. Es dürfte sich einiges seitdem getan haben.

Im Netz gibt es viele Seite zum Thema einfach mal einlesen, nur nicht die Krankheitsgeschichten von operierten, da findest Du zumeist nur die negativen Berichte. Davon abgesehen, stärke unbedingt Deine Halsmuskulatur!
Noch was-lass mal jemanden überprüfen, wie Du schläfst, hast Du ein vernünfigtes Kissen/Bett/Matratze etc. Das sind eventuell auch noch wichtige Stellschrauben für Dich.

Lass auch mal Deine Nervenbahnen durchmessen, ob und in wieweit sie beschädigt sind.


Edit:
Ich habe mir gerade nochmal Deine Post durchgelesen. Ich hatte einen schweren an LWS. Befund sah grausam aus, der Radiologe hatte mich mit "Sie kommen ja so dynamisch rein" begrüßt

Ich hatte mir den beim Kreuzheben geholt (habs gehört), da hatte es sich erst wie ein Hexenschuss angefühlt, und ich hatte keine trainingspause gemacht. Wie es so geht, nach nem Monat wieder Kreuzheben und dann kam. Es wurde jedenfalls schlimmer, konnte keine Sprints mehr machen-Schmerzen im sitzen beim autofahren (nach 10 min immer rechts ran) und Ausfallerscheinungen im Fuss. MRT gemacht-Befund Vorfall-Orthopäde wollte operieren oder Kochsalzlösung (ohne Bildgebendes Verfahren) spritzen. Ende vom Lied, ich hab mir keine geben lassen, keine op und habe es ohne Medis ausgehalten.


Wie lange hats gedauert? Puuh, die schlimmen Schmerzen (die hatte ich allerdings nicht die ganze Zeit) gingen relativ schnell weg, denke wird so ne Woche gedauert haben. Die Erholung der Nerven im Fuss hat lange gedauert-denke im Rückblick 3-4 Monate.

Würde ich es nochmal so machen? Ja.

gruss
__________________
ich messere, du messerst, wir messern
Völkerrecht für alle: Jeder ist sein eigener Volker.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Trainingsgerät für Vollkontakt übungen Dastin Equipment 30 21-03-2015 18:08
Vollkontakt für Kinder Willi von der Heide Offenes Kampfsportarten Forum 55 17-10-2014 14:19
Vollkontakt/SV in Erfurt für Kinder BloqueNegro Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 2 27-12-2012 22:58
Welcher Stock für Vollkontakt training Busta Arnis, Eskrima, Kali 6 03-02-2011 11:14
Fit werden für Vollkontakt Wettkämpfe Haishu Karate, Kobudō 89 18-03-2010 22:14



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:19 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.