Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Gesundheit, Heilmethoden und Medizin

Gesundheit, Heilmethoden und Medizin Hier könnt ihr über alles, was die Gesundheit verbessert, diskutieren: TCM, Shiatsu, Akupressur, Akupunktur, Qi Gong, Tuina, Meditation, Thai-Massage, Moxa, Kräuterkunde usw. Dazu noch normale schulmedizinische Probleme.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22-11-2017, 19:34
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 28
Beiträge: 18.697
Standard Haltung

Wie trainiert ihr eure Haltung?

Welche Übungen macht ihr?

Worauf achtet ihr?

Was macht für euch eine gute Haltung aus?

Ich hatte immer eine sehr gute Haltung, doch nach einigen Verletzungen hat sich das geändert.

Mache jetzt schon 2-3 Jahre viele Haltungsübungen täglich, ohne zu einem befriedigenden Resultat zu kommen.

Insbesondere eine Kyphose nervt mich tödlich.

Seit meiner Leistenbruch-Operation habe ich sogar ein leichtes Hohlkreuz.... was mache ich da am Besten dagegen?

Es fühlt sich einfach nicht so an, wie es sollte.... und das nervt mich täglich.

Bitte um guten Rat.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 22-11-2017, 19:39
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.566
Standard

Kyphose ... kenne ich.
Meine täglichen Übungen dafür/ dagegen:
- flach auf dem Boden liegen - solange, bis der Körper sich ohne Anspannung "lang macht" (entspannt)
- Bauchkräftigung
- Aushängen ("Ausliegen") auf einem Pezzi-Ball
- Kräftigung der oberen Rückenmuskeln am Türrahmen
u.dgl. mehr.
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22-11-2017, 19:42
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.632
Standard

Während der Arbeit im Büro am PC sitze ich oft nur so gerade eben mit den A*schbacken auf dem Stuhl, welcher sehr wackelig ist und achte drauf, das ich mein Kreuz und die Schultern entsprechend halte. Nach ein paar Minuten muss ich mir das dann nicht mehr ins Gedächtnis rufen.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22-11-2017, 20:37
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Aikido, IMA; früher BJJ
 
Registrierungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 264
Standard

Ich finde die Sachen, die Dan Harden so unterrichtet, extrem hilfreich. Schwer zu verschriftlichen, aber aktives "ausdehnen" in mehrere gegenläufige Richtungen zum Beispiei, mit gleichzeitger Aufmerksamkeit darauf, verspannte Stellen zu lösen.

Auch Atemübungen aus dem IMA Bereich, die mir geholfen haben, meinen gefühlten Atemraum sehr zu erweitern und in verspannte Sektionen meiner Wirbelsäule "reinzuatmen", bis sich die lösen. Mit entsprechender Lösung im Brustbein als anatomisch naheliegender Folge.

Überhaupt Tiefenverspannungen... bei mir war es der komplett verkrampfte (mangelnde Anatomiekenntnis "tiefe A****schmuskel", der für Fehlhaltungen von der Hüfte her verantwortlich war.

Wenn du es Dir leisten kannst, tut eine Einzelstunde Feldenkrais manchmal Wunder. Oder eine kurze Bestandsaufnahme durch einen IMA Lehrer.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22-11-2017, 20:54
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 28
Beiträge: 18.697
Standard

Danke schon einmal für die Tipps.

Vor allem diejenigen von Aikibunny treffen einen Punkt: Verspannungen von Genick, Nacken und eben auch Brustwirbelsäule, Brustbein, Schulterblatt quälen mich....

Seit ich einmal in einem Kampf viele Ellbogenschläge in den Rücken bekommen habe, kann ich nicht mehr vollständig einatmen. Ist jetzt 10 Jahre her, ich glaube nicht mehr dran, dass das einfach so besser wird.

Feldenkrais? Gute Idee.

IMA komme ich vielleicht bald wieder an Kanken ran. Der wird mir helfen können. Seine Übungen wirken bereits gut, ohne dass dies eine bewusste Absicht war.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22-11-2017, 20:58
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 40
Beiträge: 4.379
Standard

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
IMA komme ich vielleicht bald wieder an Kanken ran. Der wird mir helfen können. Seine Übungen wirken bereits gut, ohne dass dies eine bewusste Absicht war.
Ihr seid mir immer herzlichst willkommen!

„Stehen“ ist mit das Beste, was du machen kannst. Feldenkrais ist auch gut.
Beim nächsten mal machen wir dann auch was mit Fokus auf deine Haltung.

Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22-11-2017, 21:06
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Judo, Kickboxen, Bujinkan Budô Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 11.06.2015
Ort: In einer Apotheke.
Alter: 38
Beiträge: 322
Standard

Um meine Haltung zu bewahren, brauche ich an 5 Tagen die Woche geplanten Sport. Ausdauertraining, also schwimmen, laufen, biken oder Fitness/Krafttraining. Zusätzlich zum KK/KS Training.

Wenn ich ca. 2 Wochen oder länger pausiere (mit Sport und KK/KS) geht es los. Ich fühle mich "schief", und das geht bis zu "krank" fühlen, weil der Körper nicht in dem Modus ist, in dem er sein sollte. Der Organismus fällt zusammen (so fühlt sich das halt an) und das spiegelt sich auch direkt in der Haltung wieder. Ruhepuls geht z.b. auch direkt hoch (normal bei mir 42-52).

Mein Ziel ist es immer, eine 1a athletische Haltung zu erreichen das ist sehr herrausfordernd, aber auch sofort nervig, wenn es irgendwo schwächelt oder nachlässt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22-11-2017, 21:14
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: .....
 
Registrierungsdatum: 19.09.2014
Beiträge: 88
Standard



https://medium.com/@thomas_jesson/up...e-fe48282a4487

https://www.bettermovement.org/posture/

https://www.painscience.com/articles/posture.php


https://www.painscience.com/articles/structuralism.php

Geändert von BIONIC (22-11-2017 um 21:19 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22-11-2017, 21:42
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.427
Standard

Sowohl bei Skoliose wie bei der Behandlung alter Verletzungen/Traumata benutze ich Akupressur.

Es gibt für die Wirbelsäule auch spezielle Gymnastik nach Katharina Schroth.
https://skoliose-schweiz.ch/skoliose...tive-therapie/


und die Wing Tsun Formen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22-11-2017, 22:03
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: innere Kampfkünste & Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 21.11.2008
Ort: NK, Saarland
Beiträge: 1.554
Standard

Bei mir war es eher umgekehrt: ich hatte immer eine miese Körperhaltung,
durch mein Training wird sie langsam besser. Das wirkt sich sehr vielfälltig
aus, z.B. weniger Schmerzen hier und da, bessere Atmung und auch die
Psyche profitiert davon.

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Wie trainiert ihr eure Haltung?
IMA-Training ist sehr viel Haltungstraining. Meine Taiji-Lehrerin bspw. unterrichtet
sehr wenig den kämpferischen Aspekt, macht aber dafür wunderbare Arbeit genau
in solchen Themenbereichen.

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Welche Übungen macht ihr?
Bisschen Krafttraining (BWE), bisschen Dehnung und rumgeturne.
Mein Haupttraining besteht aus Lockerungsübungen. Qi Gongs und Formen.
Dazu noch eine geh-Übung aus dem Zi Ran Men. Waldspaziergänge.

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Worauf achtet ihr?
Wie sich das längerfristige Üben auf mich, meinen Körper, meine Gesundheit auswirkt.
Manches merkt man ja sehr schnell, einige Übungen können direkt Wirkung entfalten.
Manche Sachen spüre ich noch am nächsten Tag ob ich den Aspekt am Vortag geübt
habe oder nicht (z.B. das Wu Stil typische lockere drehen im Oberkörperbereich).
Vieles braucht Geduld, die Entwicklung geht so langsam das man erst im Rückblick
merkt was sich eigentlich schon alles getan hat.

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Was macht für euch eine gute Haltung aus?
Sehr aufrecht und optisch gerade, Kopf & Blick gehen gerade nach vorne, keine "chicken head" Position (eine meiner Hauptbaustellen ), Brust leicht gehoben, Schultern entspannt, unterer Rücken gefüllt (mEn das Gegenteil eines Hohlkreuzes) und einiges mehr. Das alles jedoch nicht auf die verkrampfte deutsche Verballhornung einer guten Haltung ("Brust raus, Bauch rein") sondern natürlich, leicht, locker und beweglich.

Das gut hinzubekommen - und zwar nicht nur im Training
sondern auch im Alltag - ist so ein Langfrist-Ziel für mich.

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Seit meiner Leistenbruch-Operation habe ich sogar ein leichtes Hohlkreuz.... was mache ich da am Besten dagegen?

Es fühlt sich einfach nicht so an, wie es sollte.... und das nervt mich täglich.

Bitte um guten Rat.
Auf zu kanken! Behelfs- oder Übergangsweise zu einem
örtlich leichter verfügbaren IMA-Lehrer Deines Vertrauens,
jemand aus dem Feldenkreis oder aus ähnlichen körperlich
arbeitenden Sparten.

Gute Besserung!
__________________
Kämpfe nicht gegen jemanden oder etwas -
kämpfe für jemanden oder etwas.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 22-11-2017, 23:20
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Bagua / Judo n. Tokio Hirano
 
Registrierungsdatum: 15.01.2009
Ort: NRW/ Düsseldorf
Alter: 28
Beiträge: 18
Standard

„Haltung ist angehaltene Bewegung“ hat mal wer schlaues gesagt.

@ Kraken:
Schau mal hier:
Www.feldenkraiswerkstatt.at


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23-11-2017, 07:39
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Knie und Ellbogen
 
Registrierungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 50
Standard Alltagshaltung ist neurologisches Pattern

Was häufig nicht beachtet wird, ist dass unsere Alltagshaltung mehr mit neurologischen Pattern (sprich mit dem was unser Gehirn als "normal" gelernt hat) zu tun hat, als mit tatsächlichen Muskeldysbalancen oder Verspannungen. D.h. Du kannst stundenlang trainieren und gehst/sitzt dann doch krumm. Gerade Sportler haben oft eine sehr gute Körperstruktur während der Ausübung ihrer Sportart, im Alltag dann aber eine krumme Katastrophe... Was kann man also tun?
Das was deine Mutter Dir früher immer gesagt hat: "Sitz gerade!" Sprich im Alltag immer wieder Haltung korrigieren, bis man sich (wieder) daran gewöhnt hat.
Einfacher Trick dazu ist, ein paar Schritte rückwärts zu laufen. Dann zieht sich der Körper automatisch "gerade". Position merken und versuchen beim normalen Gehen beibehalten.
Beim arbeiten im Sitzen vorher ausrichten (s. Kelly Starret). Dann hinsetzen. Wenn man merkt, dass man die Struktur verliert, wieder aufstehen, ausrichten, wieder hinsetzen.
Dauert recht lange bis man sich "umtrainiert" hat, gibt sicher auch eine App dazu- Ich hab mir auch sagen lassen, dass eine längere Militärausbildung hilft (Stichwort: Strammstehen)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23-11-2017, 07:45
Benutzerbild von hand-werker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: murmelstrumpf
 
Registrierungsdatum: 08.01.2010
Ort: nrw
Beiträge: 1.838
Standard

Sich vorzustellen, man würde "an Fäden hängen" wie eine Marionette finde ich ganz gut. Stell Dir vor, Du hast die Fäden einer Marionette in der Hand. Die straffst du jetzt ein bisschen, so dass die Marionette sich aufrichtet, quasi "auf die Zehenspitzen geht", nach zwei oder drei Sekunden lässt du die Fäden wieder locker (ein ganz kleines bisschen mehr als am Anfang), so dass die Marionette "einsackt".

Das gleiche machst Du mit deinem Körper. Luft holen und aufrichten (vor allem innerlich, gefühlt). Du gehst dabei nicht wirklich auf die Zehenspitzen, aber fast. Dein ganzer Körper richtet sich bewusst auf, bis ganz kurz vor den Punkt an dem Du wirklich auf die Zehenspitzen gehen würdest. Oberkörper füllt sich mit Luft. Nach zwei, drei Sekunden atmest Du aus und sackst etwas ein. Dabei lässt Du "den unteren Rücken hängen".

Fällt mir etwas schwer, das hier zu beschreiben, ich hoffe, man kann sich das einigermaßen vorstellen.
__________________
Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23-11-2017, 09:32
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Selbstverteidigung
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 193
Standard

Spazieren gehen ...

1 mal Täglich und dabei bewusst an der Haltung arbeiten (Schritt für Schritt - wörtlich). Lernen wieder natürlich unbeobachtet zu gehen. Mit das beste Training was es gibt im Gegensatz zu vielen anderen überhypten Sachen, die so oft empfohlen werden.

Grüße
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23-11-2017, 09:40
Benutzerbild von Esse quam videri
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: loving my 2 oz. gloves & mit dem Stock kloppen
 
Registrierungsdatum: 02.08.2011
Ort: hinter den Bergen bei den ...
Alter: 45
Beiträge: 1.092
Standard

Hohlkreuz:




Kontrolliere Deine Haltung, der Starnett legt seine beiden Hände waagerecht (kleine Finger liegt an) ans Brust- und Schambein und schaut ob sie aussen eine Linie (im Lot sind) bilden,d.h. du stehst gerade.

gruss
__________________
ich messere, du messerst, wir messern
Völkerrecht für alle: Jeder ist sein eigener Volker.

Geändert von Esse quam videri (23-11-2017 um 09:43 Uhr). Grund: 2 Edits wegen vergessen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Boxen Haltung crushhero Kickboxen, Savate, K-1. 10 10-08-2009 02:58
Warum diese Kerambit-Haltung? Jadetiger Arnis, Eskrima, Kali 34 08-07-2009 07:31
Körperspannung und -haltung Karl-Heinz Karate, Kobudō 37 25-11-2004 22:34
Unterschied bei der haltung der Faust DragonMaster Jeet Kune Do 4 23-06-2004 22:24



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:09 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.