Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Gesundheit, Heilmethoden und Medizin

Gesundheit, Heilmethoden und Medizin Hier könnt ihr über alles, was die Gesundheit verbessert, diskutieren: TCM, Shiatsu, Akupressur, Akupunktur, Qi Gong, Tuina, Meditation, Thai-Massage, Moxa, Kräuterkunde usw. Dazu noch normale schulmedizinische Probleme.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30-10-2017, 23:55
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 812
Standard Isoglukose -- jetzt unbegrenzt einsetzbar

Ich find es schlimm:

Link

Was ist eure Meinung?
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 31-10-2017, 00:01
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 15.08.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 26
Standard

zeit doch nur wie dumm und daemlich wir sind und den bullshit zulassen. gibt uns genug bullshit in die hand und wir merken nicht mehr das alles bullshit ist.

einfach drauf achten und nicht zu sich nehmen. "ganz einfach"

was ich eigtl. damit sagen will, falls das nicht klar ist: "ja schoen, bestimmt mittlerweile unser gesamtes leben, uns ungesund und unnatuerlich zu verhalten und den mist mit zu uns machen zu lassen. nichts neues und sicher nich das letzte mittel um uns fett und dumm zu machen".

besser?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31-10-2017, 00:21
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Ex-Florettfechter, Senioren-Karate, Fettverbrennung-Do
 
Registrierungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 380
Standard

Muss ich halt mehr vorkochen für mich und den Joghurt selbst verfeinern. Der wahre Luxus.
__________________
"Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31-10-2017, 18:55
Benutzerbild von Mirasol
Moderator
Kampfkunst: :)
 
Registrierungsdatum: 26.03.2005
Ort: Am Strand :)
Beiträge: 1.716
Standard

In meinen Augen die einzige Möglichkeit dem Ganzen zu entgehen - auf künstlichen industriellen Zucker verzichten!
__________________
Willenskraft ist nicht alles - aber ohne Willenskraft ist alles nichts...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31-10-2017, 19:13
Benutzerbild von Kannix
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Experte, Onlinegutachter
 
Registrierungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 12.189
Standard

Kann mir mal jemand das Problem erklären?
Die Nahrungsmittelindustrie ist schuld dass Leute dick werden?
__________________
Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
http://www.thaiboxen-bingen.de Pahuyuth und Migräne
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31-10-2017, 19:44
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 26.06.2017
Ort: Hunsrück
Alter: 52
Beiträge: 203
Standard

Zitat:
Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
Die Nahrungsmittelindustrie ist schuld dass Leute dick werden?
Die Nahrungsmittelindustrie wirft immer mehr immer stärker gesüßte (Convenience-)Produkte auf den Markt.

Und die Verbraucher greifen mehrheitlich immer häufiger zu Convenience-Produkten. Ohne sich wirklich über deren Zusammensetzung zu informieren oder auch nur dazu imstande oder willens zu sein.

Bei der Ernährung weitgehend oder gar vollständig auf Fertiges oder Vorgefertigtes zu verzichten scheint vielen schwer zu fallen. De facto ist es aber recht einfach. Wenn man kochen bzw. Essen zubereiten kann.

Das ist der Knackpunkt.

Ich glaube, viele sind heute nicht mehr bereit, auf den Erwerb dieser Fähigkeiten die erforderliche Zeit und Mühe zu verwenden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31-10-2017, 21:12
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 812
Standard

Zitat:
Zitat von Mirasol Beitrag anzeigen
In meinen Augen die einzige Möglichkeit dem Ganzen zu entgehen - auf künstlichen industriellen Zucker verzichten!
mach ich jetzt die 4. Woche. war anstrengend geht aber mittlerweile wirklich super. gesüßt wird nur noch mit trockenobst oder garnicht.
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31-10-2017, 21:13
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 812
Standard

Zitat:
Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
Kann mir mal jemand das Problem erklären?
Die Nahrungsmittelindustrie ist schuld dass Leute dick werden?
Im Grunde ja. Der andere ist das das Zeug einfach gift ist und in der Kombination mit Ceta/TTip für uns ein Problem wird.


Siehe NAFTA und Mexiko in dem Zusammenhang. DIe haben versucht gegen Isoglucose vorzugehen und mussten am Ende an den Konzern Strafe zahlen weil sie Isoglucose mit einer Steuer belegt haben.

das problem:
"Ein gesundheitliches Problem des HFCS entsteht dadurch, dass der Zucker nicht mehrheitlich aus Glucose, sondern aus Fructose besteht. Im Gegensatz zur Glucose wird die Fructose weitgehend insulinunabhängig verstoffwechselt. Da Insulin indirekt einen Anteil an der Erzeugung des Sättigungsgefühls hat und zudem Fructose in höheren Mengen die Fettsynthese fördern soll, können durch den starken Einsatz von HFCS als Süßungsmittel Übergewicht, Metabolisches Syndrom, Fettleibigkeit (Adipositas), Bluthochdruck, Gicht oder sogar Chronische Nierenschäden entstehen.[10][11] „Klassische“ Saccharose, aus z. B. Zuckerrüben oder Zuckerrohr gewonnen und als Zucker oder Kristallzucker deklariert, besteht chemisch verbunden zu 50 % aus Fructose und 50 % aus Glucose. So wird nach der Monomerisierung (Trennung der beiden Zuckereinheiten) der Saccharose und Resorption der Monosaccharide zumindest die eine Hälfte der aufgenommenen Stoffmenge insulinabhängig metabolisiert, wodurch zumindest die Gefahr einer Übersättigung durch das Auslösen des insulinabhängigen Sättigungsgefühls geringer wird.

Weiterhin besteht der Verdacht, dass Krebszellen Fructose zur Zellteilung und -reproduktion verwenden. Einer In-vitro-Studie der University of California, Los Angeles, zufolge kann Fructose das Wachstum von Bauchspeicheldrüsenkrebs begünstigen.


Hatte mich mal bei Südzucker in der Entwicklungsabteilung für ein Praktikumssemester beworben. Die entwickeln da hübsche neue Bonschen. Bisher wurde da natürlich RÜben verarbeitet. Bin mal gespannt, ob die nun ihre Produktion teilweise umstellen werden.
Letztlich bin ich aber der Meinung, jeder muss selber darauf achten, was er isst."


zusätzlich fällt mit dem gesetz das limit der zusammensetzung. das bedeutet Isoglucose kann einen fructosegehalt von bis zu 90% enthalten.

Wen es wirklich interessiert:

Link 1

Der ist etwas älter aber beschreibt das problem gut
Link 2
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de

Geändert von Niffel (31-10-2017 um 21:18 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01-11-2017, 10:21
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 733
Standard

Wie war der Spruch noch? "Vegetarier leben im Schnitt 7 Jahre länger. 7 trostlose, genussarme Jahre..."
Das ist mit der Zuckerdiskussion doch genauso. Wir müssen alle sterben und es ist letztlich egal, ob mit 90 an Altersschwäche, nachher auf der Autobahn oder in 10 Jahren an Krebs. Da kann ich auch vorher etwas Spass dabei haben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01-11-2017, 11:19
Benutzerbild von dermatze
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: AnWesenheit
 
Registrierungsdatum: 08.07.2007
Ort: Terra incognita
Beiträge: 1.978
Standard

Zitat:
Zitat von Inumeg Beitrag anzeigen
Wie war der Spruch noch? "Vegetarier leben im Schnitt 7 Jahre länger. 7 trostlose, genussarme Jahre..."
Das ist mit der Zuckerdiskussion doch genauso. Wir müssen alle sterben und es ist letztlich egal, ob mit 90 an Altersschwäche, nachher auf der Autobahn oder in 10 Jahren an Krebs. Da kann ich auch vorher etwas Spass dabei haben.
Klar sterben wir alle, es kommt aber auch darauf an WIE man alt wird.
Und spätestens wenn man Kinder hat ist es vllt. nicht mehr so unerheblich, ob man morgen auf der Autobahn sterben muss, in 10 Jahren an Krebs oder mit 90.

Man lebt doch nicht nur für sich.
__________________
Das Verstehen ist ein Wiederfinden des Ich im Du.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 01-11-2017, 12:24
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 812
Standard

Zitat:
Zitat von Inumeg Beitrag anzeigen
Wie war der Spruch noch? "Vegetarier leben im Schnitt 7 Jahre länger. 7 trostlose, genussarme Jahre..."
Das ist mit der Zuckerdiskussion doch genauso. Wir müssen alle sterben und es ist letztlich egal, ob mit 90 an Altersschwäche, nachher auf der Autobahn oder in 10 Jahren an Krebs. Da kann ich auch vorher etwas Spass dabei haben.
das ist eine sehr, sehr dumme aussage. zudem zeigt es, das du keine ahnung von genuß hast. es geht nicht darum zucker zu verbieten, es geht darum sich nicht zu vergiften.
was ich bei solchen antworten immer nicht verstehe ist, das die leute bei kleidung, technik usw auf qualität achten und beim essen sich den größten müll reinschaufeln.
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01-11-2017, 13:38
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 733
Standard

Zitat:
Zitat von Niffel Beitrag anzeigen
das ist eine sehr, sehr dumme aussage. zudem zeigt es, das du keine ahnung von genuß hast. es geht nicht darum zucker zu verbieten, es geht darum sich nicht zu vergiften.
was ich bei solchen antworten immer nicht verstehe ist, das die leute bei kleidung, technik usw auf qualität achten und beim essen sich den größten müll reinschaufeln.
Ist es nicht eher dumm, ja sogar sehr, sehr dumm, pauschal zu behaupten, dass gewisse Lebensmittel Müll oder Gift* sind? Und ist es nicht dumm, ja sogar sehr, sehr dumm, Menschen, die man nicht kennt, Ahnungslosigkeit bei einem Thema zu attestieren, bei dem es keine Objektivität gibt? Antwort ist mir egal, ich frag für nen Freund...


[*] Im propagandistischen Sinne benutzt. Denn sogut wie JEDE chemische Verbindung beeinträchtigt ab einer gewissen Dosis über kurz oder lang die Stoffwechselprozesse des Menschen und fällt damit unter die Definition von Gift.

Geändert von Inumeg (01-11-2017 um 13:46 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01-11-2017, 14:15
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 812
Standard

Zitat:
Zitat von Inumeg Beitrag anzeigen
Ist es nicht eher dumm, ja sogar sehr, sehr dumm, pauschal zu behaupten, dass gewisse Lebensmittel Müll oder Gift* sind? Und ist es nicht dumm, ja sogar sehr, sehr dumm, Menschen, die man nicht kennt, Ahnungslosigkeit bei einem Thema zu attestieren, bei dem es keine Objektivität gibt? Antwort ist mir egal, ich frag für nen Freund...


[*] Im propagandistischen Sinne benutzt. Denn sogut wie JEDE chemische Verbindung beeinträchtigt ab einer gewissen Dosis über kurz oder lang die Stoffwechselprozesse des Menschen und fällt damit unter die Definition von Gift.
ist es leider nicht wenn die person sich mit der eigenen aussage ins aus schießt und mit weiteren aussagen ihre unwissenheit zur schau stellt. daher bilde ich einen mittelwert aus der qualität der aussagen und somit entsteht das bild der person. zumal es bei dem thema sehrwohl eine objektivität gibt und es sich nicht um pauschale aussagen handelt.

ich verweise für studien die deinem "freund" wissen vermitteln gerne auf pubmed. dort findet er ausreichend hintergrundmaterial das wissenschaftlich fundiert ist. ein problem hat die sache aber...er muss selbständig suchen.
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 01-11-2017, 14:42
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 733
Standard

Zitat:
Zitat von Niffel Beitrag anzeigen
zumal es bei dem thema sehrwohl eine objektivität
Was? wo? Bei Genuß gibt es Objektivität? Hab ich da was nicht mitbekommen?


Zitat:
Zitat von Niffel Beitrag anzeigen
und es sich nicht um pauschale aussagen handelt.
Öhm, das hier von dir ...
Zitat:
Zitat von Niffel
das die leute bei kleidung, technik usw auf qualität achten und beim essen sich den größten müll reinschaufeln.
... ist also keine Pauschalisierung?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01-11-2017, 15:08
Benutzerbild von Mirasol
Moderator
Kampfkunst: :)
 
Registrierungsdatum: 26.03.2005
Ort: Am Strand :)
Beiträge: 1.716
Standard

Zitat:
Zitat von Niffel Beitrag anzeigen
mach ich jetzt die 4. Woche. war anstrengend geht aber mittlerweile wirklich super. gesüßt wird nur noch mit trockenobst oder garnicht.
Wir machen das seit fast 2 Jahren. Ich würde nicht wieder zurück wollen! Mein Leben hat sich komplett umgekrempelt...

Ja, man benötigt länger beim Einkaufen und in der Küche, aber ich hab so viel Energie mehr, das ich im Endeffekt mehr von meinem Leben habe und es genieße

Wir süßen nur mit Honig und Früchten und verzichten auf alle künstlichen Zusatzstoffe .
__________________
Willenskraft ist nicht alles - aber ohne Willenskraft ist alles nichts...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:18 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.