Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Gesundheit, Heilmethoden und Medizin

Gesundheit, Heilmethoden und Medizin Hier könnt ihr über alles, was die Gesundheit verbessert, diskutieren: TCM, Shiatsu, Akupressur, Akupunktur, Qi Gong, Tuina, Meditation, Thai-Massage, Moxa, Kräuterkunde usw. Dazu noch normale schulmedizinische Probleme.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25-10-2016, 19:21
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Headbut and Groinkick
 
Registrierungsdatum: 13.06.2011
Ort: In BW
Beiträge: 641
Standard Leichter Bandscheibenvorfall

Wer von euch hatte schon einen kleinen Bandscheibenvorfall? Wie sah die Therapie aus, und wie lange hat es gedauert bis ihr wieder trainieren konntet?
Schränkte der Vorfall euch später stark ein, oder ist er vollkommen ausgeheilt?

Danke für die Antworten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 26-10-2016, 08:03
Benutzerbild von Mono
Global Moderator
Kampfkunst: 柔術/柔道, 截拳道, Arnis/Eskrima
 
Registrierungsdatum: 19.04.2004
Ort: Neustadt in Holstein
Alter: 37
Beiträge: 2.802
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
Wer von euch hatte schon einen kleinen Bandscheibenvorfall? Wie sah die Therapie aus, und wie lange hat es gedauert bis ihr wieder trainieren konntet?
Schränkte der Vorfall euch später stark ein, oder ist er vollkommen ausgeheilt?

Danke für die Antworten.
Hallo Steinbock - auf diese Fragen wird dir wohl keiner eine sinnvolle Antwort geben können...

Dafür sind zu viele Fragen hier "ungeklärt" und ferner lässt sich niemals ein Befund mit dem anderen vergleichen

1. Über was für einen Bandscheibenvorfall reden wir? HWS? BWS? LWS?
2. Ist es wirklich ein Banscheiben"vorfall" - oder ist es nur ein Bandscheiben"vorwölbung" (welche häufig auch mal als "kleiner Vorfall" bezeichnet wird)!?
3. Welche Beschwerden sind überhaupt vorhanden?
4. Ist die Bandscheibe tatsächlich verantwortlich für die Beschwerden oder ist es nur das was man "im Bild" sieht?
5. Fragen über Fragen...

Aber in jedem Falle: Gute Besserung!

Mono
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26-10-2016, 09:28
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Warriors Eskrima
 
Registrierungsdatum: 12.12.2004
Ort: Dülmen, NRW
Beiträge: 3.722
Standard

Es ist immer unterschiedlich - kann man nicht pauschal sagen: ich habe einen in LWS und hab das Grappling dafür komplett an den Nagel gehängt. Mach jetzt nur noch Waffen und Boxen.
Ein Schüler von mir wurde operiert (auch LWS) und hat das Training komplett aufgegeben. Ein anderer hatte einen Bandscheibenvorfall im Hals - hat danach auch komplett aufgehört
Du kannst davon ausgehen, dass es nie ganz weg geht, es kann sich aber soweit bessern, dass du fast normal leben kannst (wenn man das Leben ohne Leute zu slammen als normal bezeichnen kann )
__________________
Chuck Norris can choke you out with a kimura
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26-10-2016, 13:35
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Headbut and Groinkick
 
Registrierungsdatum: 13.06.2011
Ort: In BW
Beiträge: 641
Standard

War beim Orthopäden wegen Schmerzen in der LWS, Schmerzen die sich auch in den Oberschenkeln und Waden bemerktbar machten. Konnte auch nicht normal Treppenlaufen. Hat sich jetzt auch gebessert, bekomme Tabletten gegen Schmerzen, war heute beim Physio(MT und Fango).Endgültig muss man letztendlich auf das MRT warten.

Der Arzt meinte, es könnte sich sowohl um eine Verwölbung handeln als auch um einen kleinen Vorfall. Ich hab dann gedacht, wenn Vorfall, dann kannst den Sport an den Nagel hängen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26-10-2016, 14:11
inaktiv
Kampfkunst: Muay Thai; Olympic Lifting; Kettlebell Sport
 
Registrierungsdatum: 02.07.2012
Ort: Mitten im Pott
Beiträge: 324
Standard

Zitat:
Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
Wer von euch hatte schon einen kleinen Bandscheibenvorfall? Wie sah die Therapie aus, und wie lange hat es gedauert bis ihr wieder trainieren konntet?
Schränkte der Vorfall euch später stark ein, oder ist er vollkommen ausgeheilt?

Danke für die Antworten.
Hatte zwar keinen regelrechten Bandscheibenvorfall, aber 1999/2000 rum schwere Hexenschüsse und Ischias. Konnte da teilweise mehrere Tage nur auf allen Vieren Kriechen (wenn man dann aufs Klo muss, ist ziemlich ätzend!).
Gab dann Schmerzspritzen in den Wirbel rein.
Was wirklich geholfen hat und dafür gesorgt hat, dass ich das Problem bis heute los bin: Kreuzheben! Rückenmuskulatur aufbauen entlastet die Bandscheibe.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26-10-2016, 15:47
Benutzerbild von Esse quam videri
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: loving my 2 oz. gloves & mit dem Stock kloppen
 
Registrierungsdatum: 02.08.2011
Ort: hinter den Bergen bei den ...
Alter: 44
Beiträge: 1.047
Standard

geht auch ein schwerer?
Hab 2 in LWS, davon ist einer ein rezidiv, mache derzeit alles ausser Boden, Boden in ca. 2 Monaten wieder.
habe nichts machen lassen, keine Medis, keine Therapie etc. Hab auch bis auf eine Woche durchgehend trainiert (paar Kraftübungen ausgewechselt, Intensität verringert)

Keinen Kopf machen, auf die Selbstheilungskräfte des eigenen Körpers vertrauen, so bin ich bisher am besten gefahren.

gruss
__________________
ich messere, du messerst, wir messern
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27-10-2016, 08:30
Benutzerbild von rolfk
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Altersangepasste Bewegungstherapie
 
Registrierungsdatum: 24.08.2012
Alter: 56
Beiträge: 751
Standard

Aua, genau mein Thema.

Zitat:
Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
Wer von euch hatte schon einen kleinen Bandscheibenvorfall?
Ich, aber keinen leichten, sondern einen heftigen.


Zitat:
Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
Wie sah die Therapie
Nahezu alles, was die Medizin zu bieten hat (nur noch keine OP). Geholfen hat nichts.


Zitat:
Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
und wie lange hat es gedauert bis ihr wieder trainieren konntet?
Im starken Scherzzustand und Lähmungen (Dauer etwa 1-5 Wochen gar nicht und bei durchschnittlichen Schmerzen (täglich fast durchgehend) angepasste Übungen und Training in der Muckibude und am Sandsack.

Zitat:
Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
Schränkte der Vorfall euch später stark ein, oder ist er vollkommen ausgeheilt?
Seit knapp 8 Jahren jetzt täglich Bewegungseinschrängungen, mal mehr mal weniger, starke Schmerzen, mal mehr mal weniger und man kann nix machen. Auch jetzt schreibe ich vom Bett aus, da diese Woche (etwa 2-3 Manate im Jahr) krank geschrieben.

In diesem Sinne, achtet auf eure Wirbelsäule bei allen was ihr macht.
__________________
คิดดีทำดีแล้วได้ดี คิดชั่วทำชั่วแล้วได้ชั่ว
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27-10-2016, 11:01
Benutzerbild von Mono
Global Moderator
Kampfkunst: 柔術/柔道, 截拳道, Arnis/Eskrima
 
Registrierungsdatum: 19.04.2004
Ort: Neustadt in Holstein
Alter: 37
Beiträge: 2.802
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
Ich hab dann gedacht, wenn Vorfall, dann kannst den Sport an den Nagel hängen.
Diese Aussage ist völliger Blödsinn und lässt sich so auf keinen Fall pauschal sagen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27-10-2016, 15:11
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: judo,sv,wt (lang ist her) ,>>> Bewegen lernen, bewegen lassen
 
Registrierungsdatum: 19.08.2014
Ort: leipzig
Alter: 50
Beiträge: 2.340
Blog-Einträge: 1
Standard

hi Steinbock

keine Ahnung wie es bei dir aussieht, da jeder fall nunmal einzigartig ist.
deshalb ich kann nur von meiner Erfahrung auf Arbeit sprechen.

ich habe nun keine Statistik geführt über die Jahre (ca. 23 ), aber von allen Mitgliedern bei uns, die Vortreibungen und/oder Vorfälle hatten , sind diejenigen welche den Sport an den Nagel hängen mussten, die absolute Ausnahme. das meine ich genau so.

wir hatten auch komplette Fußball-Handball-Volleyballmanschaften , und da wüsste ich nicht einen der mit Sport aufhören musste , nach einem Vorfall.

deswegen, kann man grob sagen , je trainierter vorher , desto besser die Chancen , später wieder komplett oder nah in die Richtung einzusteigen. solange man dadurch lernt hinzuhören und ein mindestmaß an Geduld aufbringt.
das bedeutet nicht daß man deshalb vor einem Rezidiv gefeit wäre , aber auch der Heilungsverlauf ist meist kürzer .

die weitaus größere Anzahl kam mit konservativer Behandlung (also keine OP) aus.

das nur so als Info.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23-11-2016, 14:37
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Headbut and Groinkick
 
Registrierungsdatum: 13.06.2011
Ort: In BW
Beiträge: 641
Standard

Nix Vorfall, kein Bandscheibenverwölbung. Kein auffälliger Befund vom Radiologen und Neurologen.

Bei mir war die komplette Gesäßmuskelatur und unterer Rücken total verspannt. Auch der Piriformis-oder wie der heisst.

Dank Physio wieder gut in Schuss.

Gott sei Dank.

Kaum zu glauben, das Muskeln solche Schmerzen machen können.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 23-11-2016, 20:37
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: judo,sv,wt (lang ist her) ,>>> Bewegen lernen, bewegen lassen
 
Registrierungsdatum: 19.08.2014
Ort: leipzig
Alter: 50
Beiträge: 2.340
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
Nix Vorfall, kein Bandscheibenverwölbung. Kein auffälliger Befund vom Radiologen und Neurologen.

Bei mir war die komplette Gesäßmuskelatur und unterer Rücken total verspannt. Auch der Piriformis-oder wie der heisst.

Dank Physio wieder gut in Schuss.

Gott sei Dank.

Kaum zu glauben, das Muskeln solche Schmerzen machen können.
Dann Gratulation. das ist ja wohl noch die günstigste Variante.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29-11-2016, 08:38
Benutzerbild von va+an
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 29.03.2004
Ort: Ruhrpott Rep.
Beiträge: 2.873
Standard

Zitat:
Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
Nix Vorfall, kein Bandscheibenverwölbung. Kein auffälliger Befund vom Radiologen und Neurologen.

Bei mir war die komplette Gesäßmuskelatur und unterer Rücken total verspannt. Auch der Piriformis-oder wie der heisst.

Dank Physio wieder gut in Schuss.

Gott sei Dank.

Kaum zu glauben, das Muskeln solche Schmerzen machen können.
Hast Glück gehabt!
Wundert mich aber, dass der Dok sich deinen Popo nicht angeschaut hat
2x drücken, ein Test dann hätte er es wahrscheinlich auch so feststellen können.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29-11-2016, 16:34
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 11.001
Standard

Wurde sicher nur geröntgt, anfassen, iih, wo kämen wir da hin....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Bandscheibenvorfall HW / LW seventysix Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 16 31-01-2014 19:49
Leichter Gi gesucht CrimsonCarnival Karate, Kobudō 16 03-09-2012 09:40
Bandscheibenvorfall?? Sokrates87 Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 17 15-09-2011 20:28
leichter wettkampf-gi? Potz Grappling 10 29-10-2010 18:06
Leichter durch Handstand??? pinky Offenes Kampfsportarten Forum 79 30-01-2006 09:17



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:30 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.