Kampfkunst-Board

Kampfkunst-Board (http://www.kampfkunst-board.info/forum/)
-   Gesundheit, Heilmethoden und Medizin (http://www.kampfkunst-board.info/forum/f37/)
-   -   Was kann man alles für seine Gesundheit machen? (http://www.kampfkunst-board.info/forum/f37/man-alles-f-r-gesundheit-175431/)

shaddy 18-10-2015 19:02

Was kann man alles für seine Gesundheit machen?
 
Hallo!

Ich bin eigentlich noch sehr jung, aber ich habe schon einige gesundheitliche Beschwerden. Also nichts ernstest zum Glück, aber Rückenschmerzen fast jeden Tag, Kopfschmerzen mindesten alle zwei Wochen. Dann fühle ich mich oft müde und einfach erschöpft.
Wie hält ihr euch Gesund? Ich möchte mich gesunder und fitter fühlen, wie schaffe ich das?
Was fehlt mir?

Danke für eure hilfreichen Antworten

dermatze 18-10-2015 19:15

Zitat:

Zitat von shaddy (Beitrag 3420731)
Hallo!

Ich bin eigentlich noch sehr jung, aber ich habe schon einige gesundheitliche Beschwerden. Also nichts ernstest zum Glück, aber Rückenschmerzen fast jeden Tag, Kopfschmerzen mindesten alle zwei Wochen. Dann fühle ich mich oft müde und einfach erschöpft.
Wie hält ihr euch Gesund? Ich möchte mich gesunder und fitter fühlen, wie schaffe ich das?
Was fehlt mir?

Danke für eure hilfreichen Antworten

So unglaublich viel kann man eigentlich gar nicht tun. Was du ansprichst ist Primärprävention. Das bedeutet, dass man einige von vielen Risikofaktoren meidet - die, die man meiden kann.
So unglaublich durchschlagend erfolgreich ist das aber nicht, auch wenn das viele nicht gerne hören und noch mehr nicht glauben wollen.

Welche Angewohnheiten zusätzlich langfristig gefährdend wirken ist ja eigentlich allgemein bekannt.

Schnueffler 18-10-2015 19:21

Kopfschmerzen KANN z.B. zu wenig trinken sein. Ich habe mir angewöhnt auf der Arbeit mindestens 1,5 Liter Wasser zu trinken.
Rückenschmerzen: Falscher Bürostuhl, Uni?

Zeiteisen 18-10-2015 20:58

Bei meinen Rückenschmerzen hat mir Krafttraining sehr geholfen. Ein vernünftiger Bürostuhl wirkt auch Wunder. Gut finde ich auch einen höhenverstellbaren Schreibtisch, damit man auch mal im Stehen arbeiten kann.

Eine vernünftige Ernährung ist ein weiteres Standbein für die Gesundheit. Und natürlich ausreichend Bewegung, aber auch Regeneration. Nicht rauchen, mäßig Alkohol. Eigentlich so das Übliche...

Kopfschmerzen können alle möglichen Ursachen haben: zu viel Stress, zu wenig Flüssigkeit...

blackbeard 18-10-2015 21:05

Die Müdigkeit könnte auf zu wenig Eisen zurückzuführen sein. Wenn du dich allgemein fitter fühlen willst, würde ich auf eine ausgewogene Ernährung achten, die halt alles was man braucht abdeckt.
Wie bereits gesagt wurde ist Rückentraining bei Rückenschmerzen normalerweise das sinnvollste(Achte aber auf eine Korrekte Ausführung sonst wirds noch viel unangenehmer).

Vielleicht mal probieren weniger Zucker/Kohlenhydrate zu nehmen. Ganz viele Krankheiten sind eigentlich auf Zucker zurückzuführen

Zeiteisen 18-10-2015 21:17

Hast Du beim Arzt schon mal Blut und Urin untersuchen lassen? Kann nicht schaden, das erstmal abklären zu lassen.

zenim 18-10-2015 22:03

Du kannst einiges machen für die Gesundheit. Als Erstes musst du dich gesund ernähren, denn die Nahrung ist das wichtigste wenn man gesund bleiben möchte. Bewegung ist auch sehr wichtig, wenn du nicht so der Sportfan bist, dann reichen auch manchmal längere Spaziergänge oder ab und zu mal Schwimmen. Hier hast du einen netten Artikel über die Gesundheit https://www.gesundheits-magazin.net/...eit-krankheit/. Deine Rückenschmerzen kommen bestimmt von einer schlechten Haltung und von einer schwachen Rückenmuskulatur deswegen solltest du Sport treiben. Die Kopfschmerzen können von zu wenig schlaf oder viel Stress kommen, daher auch die Müdigkeit, du musst genügen schlafen und sehr wichtig ausreichend Trinken.

Mariusl. 19-10-2015 01:41

Antworten auf alle fragen
 
Hallo
Vor zwei jahren hatte ich ungefähr die selben probleme wie du wenn nicjt sogar noch mehr
Kopfschmerzen gliederschmerzen, ein paar pfunde zu viel, allergien entwickelt, allergisches asthma, krankenhausaufenthalt und dann die wende

Der Youtube Kanal carbtheveganup hat alle antworten die du suchst und auch nicht suchst;)

Schaue dir alle videos von anfang an also vom ersten bis zum letzten video an um in die thematik und den stoff reinzukommen
Es wird sich lohnen und ein leben lang ausbezahlt machen für ein bisschen zeit die man sonst eh in das guxken von serien und filmen verschwenden würde

Auch für alle anderren ein geheimtipp
(Tipp und rechtschreibfehler darf man behalten)
Ich hoffe du beschäftigst dich damit
Es wird deine probleme aiflösen :)

eskolinaar 19-10-2015 08:11

Die Kopfschmerzen können auch vom Rücken kommen. Hatte ich auch schon.

samuraigladiator 19-10-2015 09:59

Blutbild machen lassen(Vitamin D muss dabei sein:-§)
B-Vitamine einnehmen z.b. Aminosyx
Übrigens sind Vitamin D und die B-Vitamine die wichtigsten.
Den Körper entsäuern z.b. weniger Wurst essen. Wenn das nicht geht z.b. Basosyx einnehmen.
Gesund ernähren z.b. ayurvedisch. Für mich die Autorität in Sachen gesunder Ernährung.
Sport, Yoga, Meditation, Entspannungstechniken wie TM, Open Focus, Mosati.
Ausreichend schlafen und jeden Tag eine gute Tat;)

Pharao 19-10-2015 10:09

Zitat:

Zitat von shaddy (Beitrag 3420731)
Hallo!

Ich bin eigentlich noch sehr jung, aber ich habe schon einige gesundheitliche Beschwerden. Also nichts ernstest zum Glück, aber Rückenschmerzen fast jeden Tag, Kopfschmerzen mindesten alle zwei Wochen. Dann fühle ich mich oft müde und einfach erschöpft.
Wie hält ihr euch Gesund? Ich möchte mich gesunder und fitter fühlen, wie schaffe ich das?
Was fehlt mir?

Danke für eure hilfreichen Antworten

Indem du auf deine Symptome hörst. Kopfschmerzen haben durchaus ihren sinn. sie signalisieren dem Körper das er zur Ruhe kommen soll. Demzufolge gönne ihm auch die Ruhe. Nicht nach dem Prinzip: weiter, weiter, weiter gehen. Ignoriert man das werden die Symptome schlimmer (z.B. Migräne). Ansonsten hilft in allem das Mass zu halten. Im Untermasss liegt der Tod, im Übermass liegt die Krankheit. (Jesus Sirach)

dermatze 19-10-2015 11:08

Zitat:

Zitat von samuraigladiator (Beitrag 3420864)
Blutbild machen lassen(Vitamin D muss dabei sein:-§)
B-Vitamine einnehmen z.b. Aminosyx
Übrigens sind Vitamin D und die B-Vitamine die wichtigsten.
Den Körper entsäuern z.b. weniger Wurst essen. Wenn das nicht geht z.b. Basosyx einnehmen.
Gesund ernähren z.b. ayurvedisch. Für mich die Autorität in Sachen gesunder Ernährung.
Sport, Yoga, Meditation, Entspannungstechniken wie TM, Open Focus, Mosati.
Ausreichend schlafen und jeden Tag eine gute Tat;)

Wenn ich so einen Schwachsinn schon wieder lese...

...den Körper entsäuern... Solange Nieren und Lungen funktionieren "übersäuert" der Körper auch nicht... und wenn die nicht funktionieren hat man Probleme, bei denen weder ayurwedisches Futter helfen noch irgendwelche Nahrungsergänzungsmittelchen.

Wer gesundheitliche Probleme hat gehört mit diesen zum Arzt. Der kann diagnostizieren und dann kann man gezielt therapieren. Das ist der richtige Ablauf und 1000x besser, als Rätselraten und Blindflüge durch esoterisch angehauchten Firlefanz.

jkdberlin 19-10-2015 11:17

Habe es mal in den Gesundheitsbereich verschoben...

Pharao 19-10-2015 11:19

Zitat:

Zitat von dermatze (Beitrag 3420889)
Wenn ich so einen Schwachsinn schon wieder lese...

...den Körper entsäuern... Solange Nieren und Lungen funktionieren "übersäuert" der Körper auch nicht... und wenn die nicht funktionieren hat man Probleme, bei denen weder ayurwedisches Futter helfen noch irgendwelche Nahrungsergänzungsmittelchen.

Wer gesundheitliche Probleme hat gehört mit diesen zum Arzt. Der kann diagnostizieren und dann kann man gezielt therapieren. Das ist der richtige Ablauf und 1000x besser, als Rätselraten und Blindflüge durch esoterisch angehauchten Firlefanz.

Dem muss ich zu Stimmen. Auf Vitaminärperate hinweisen, bei einer Dritten Person geht nicht. Wir kennen diese Person nicht und wissen nicht ob er tatsächlich Mangelerscheinungen hat. Das kann nur ein Arzt oder Heilpraktiker entscheiden.

dermatze 19-10-2015 11:35

Qua welcher geregelten Ausbildung kann ein Heilpraktiker denn irgendwas entscheiden? Ein Heilpraktiker kann GAR NICHTS wirklich entscheiden, er darf es, wegen eines veralteten Gesetzes nur trotzdem. Zum Arzt gehen... und NICHT!!! zum Heilpraktiker.
Mit über 90%iger Sicherheit erzählt ein Heilpraktiker den selben Stuss von Übersäuerung und Co.

Heilpraktiker leben von schönen Worten und der Tatsache, dass die meisten Befindlichkeitsstörungen von selber wieder verschwinden. Wenn man aber wirklich etwas hat, dann ist ein Heilpraktiker der ganz falsche Ansprechpartner. Man sollte Heilpraktiker nicht als Alternative zum Mediziner sehen sondern als Wellnessdienstleister.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:49 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.