Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Gesundheit, Heilmethoden und Medizin

Gesundheit, Heilmethoden und Medizin Hier könnt ihr über alles, was die Gesundheit verbessert, diskutieren: TCM, Shiatsu, Akupressur, Akupunktur, Qi Gong, Tuina, Meditation, Thai-Massage, Moxa, Kräuterkunde usw. Dazu noch normale schulmedizinische Probleme.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14-06-2017, 10:28
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 11.01.2005
Beiträge: 496
Question Wie kann ich meinen Rücken schonen?

Ich habe schon seit Jahren Probleme mit dem unteren Rücken. Am Anfang auf der rechten Seite, danach gingen die Schmerzen auf der rechten Seite weg(wahrscheinlich durch Physiotherapie und Osteopathie), jedoch kamen sofort danach die Probleme auf der linken Seite, am Anfang waren es nur leichte Verspannungen und Schmerzen, im Laufe der Monate und Jahren(seit 3 Jahren auf der linken Seite) wurde es aber weitaus schlimmer. Ich spüre die Schmerzen immer, vor allem im Sitzen. Zuhause habe ich jetzt einen speziellen Bürostuhl auf dem ich zwar besser(weniger Schmerzen, jedoch sind trotzdem noch Schmerzen da, vielleicht ist der Stuhl auch nicht perfekt auf meine Körpergröße eingestellt oder ich sitze nicht richtig?) sitzen kann als auf einem normalen Stuhl, jedoch sitze ich im Alltag(Büro, Auto, selten Kino) auch manchmal sehr lange auf unbequemen Stühlen/Sitzen.

Wie kann ich meine Haltung auf unbequemen Stühlen/Sitzen verbessern? Gibt es da irgendwelche Kissen oder sonstige Dinge die ich im Auto(VW Golf), Kino oder auf der Arbeit benutzen kann damit ich besser (über längere Zeit) sitzen kann ohne dabei starke Schmerzen im unteren Rücken zu bekommen?

Der Arzt meint dass ich Probleme mit dem Iliosakralgelenk habe. Seit 3 Monaten habe ich auch ein Taubheitsgefühl(am Anfang habe ich in dem betroffenen Bereich fast nichts mehr gespürt, jetzt ist es aber schon viel besser geworden) im linken Bein auf der Außenseite des Beinens unter dem Knie.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 14-06-2017, 11:04
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 701
Standard

Ich würde zwei Dinge vorschlagen:
1) mal ein paar weitere Ärzte aufsuchen, um ggf andere Meinungen einzuholen
2) Krafttraining für den Rücken, am besten in einem Ganzkörper-Trainingsplan. Zumindest ist es bei mir so, dass wenn ich längere Zeit kein Training mache, bei mir der Lendenwirbelbereich auch Probleme bereitet.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14-06-2017, 12:37
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 29.941
Standard

Kenne sowas von zwei Kolleginnen mit unterschiedlichen Ursachen.
Die eine hatte eine Blockade in einem Wirbel, die sich nicht wirklich lösen lies. Erst unter Narkose und mit Einsatz schwerer Gerätschaften wurde es besser. Sie konnte es auch nicht genau erklären, da schon über 10 Jahre her.
Die Andere ist hypermobil in dem Bereich. Bei ihr hat gezieltes Krafttraining geholfen, da die Bänder und Sehnen so elastisch und lang waren, dass es dadurch keine wirklcihe Stützfunktion gabe. Die aufgebaute Muskulatur hat dann die Stütz- und Haltefunktion übernommen.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14-06-2017, 15:34
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 11.01.2005
Beiträge: 496
Standard

https://haemorrhoiden.de/wp-content/...den-sitzen.jpg
Wenn ich mich so (ähnlich) hinsetze wie die Frau auf diesem Bild dann spüre ich vor allem links auch immer ein unangenehmes Gefühl in dem Bereich(dort wo die Oberschenkel anfangen) wo alle Muskeln zusammengedrückt werden. Ich bin mir aber nicht sicher von welchem Muskel die Schmerzen kommen, es könnte der Iliopsoas sein, jedoch bin ich mir nicht sicher.

Welche Muskeln können den Schmerz in diesem Bereich auslösen wenn der Oberkörper(Haltung wie die Frau auf dem Bild) weit nach vorne geneigt ist? Ich habe den gleichen Schmerz wenn ich auf dem Rücken liege und die Knie zur Brust ziehe.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14-06-2017, 15:42
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Beiträge: 113
Standard

Hast du mal eine Chiropraktische Behandlung in betracht gezogen ?
Ich lit auch sehr lange unter Rückenschmerzen durch Jahrelanges vor dem Computer hängen und Übergewicht.
Die Chiropraktischen Behandlungen habe mir echt geholfen und durch Kraftsport habe ich es geschafft so gut wie Schmerzfrei zu bleiben.
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14-06-2017, 15:48
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: JKD
 
Registrierungsdatum: 08.08.2016
Beiträge: 6
Standard

Empfehle folgendes Buch allen, die Rückenprobleme haben ...
https://www.amazon.de/R%C3%BCcken-Re...Cckenreparatur
Stuart Mc Gill ist der Rückenexperte. Zudem hat er viel mit Spitzensportlern zu tun.

Oliver
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15-06-2017, 09:55
Benutzerbild von Mono
Global Moderator
Kampfkunst: Arnis/Eskrima, Jūjutsu (Jūdō/BJJ/Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu), JKD
 
Registrierungsdatum: 19.04.2004
Ort: Neustadt in Holstein
Alter: 37
Beiträge: 2.783
Blog-Einträge: 1
Standard

Keine Therapie ohne Diagnose

Sprich - erst mal muss aus meiner Sicht geklärt werden was WIRKLICH die Ursache für die Beschwerden ist! DANN kann man gezielt über therapeutische Optionen reden... Sprich, Stabilisation oder Mobilisation, wo und was oder mit welchen Methoden, welche Hilfsmittel kommen in Frage etc. etc...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15-06-2017, 11:04
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: JKD
 
Registrierungsdatum: 08.08.2016
Beiträge: 6
Standard

@Mono: Gebe Dir recht. Das Problem ist, einen kompetenten Arzt o.ä. zu finden. Mc Gill ist Professor für Bewegungswissenschaft, der seit Jahrzehnten empirische Studien zum Thema Rücken betreibt und z.B. dabei untersucht, welche Kräfte bei welchen Übungen auftreten.
Aufgrund seinen Forschungen haben das kanadische Militär und Teile der US Streitkräfte Bauchaufzüge aus ihrem Programm gestrichen. Wenn ich da sehe, was für Übungen in Rehas gemacht werden, bei denen Kräfte auftreten, die zu hoch sind, dann sieht es für mich so aus, dass es nicht sooo wirklich viele Experten gibt. Zudem sieht man auch, was im Kampfsport so an Dehnungsübungen gemacht wird, die auf lange Sicht Probleme hervorrufen können.
Ich hatte schon als Jugendlicher immer Rückenprobleme und nach einer weiteren Episode vor ein paar Jahren recherchiert. So kam ich auf Mc Gill und habe die Übungen aus meinem Programm gestrichen, die ich aufgrund der Erkenntnisse von ihm für nachteilig für meinen Rücken erachte - will Kampfsport so lange wie möglich machen.
Neben dem von mir erwähnten Buch für medizinische Laien gibt es noch weitere, die sich an Ärzte und Trainer wenden - allerdings auf Englisch - und natürlich voll mit wissenschaftlichen Begriffen .Ich würde mir einen Fachmann suchen, der bei ihm auf Weiterbildungen war. Gibts auch in Deutschland, z.B. in Heidelberg.

Oliver

Geändert von Myway (15-06-2017 um 11:45 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15-06-2017, 22:34
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 124
Standard

Kann dir folgendes raten:

-Eine gute Diagnose machen

-Die eventuelle verkürtze Oberschenkel Muskelatur so dehnen:
http://www.runnersworld.de/sixcms/me...pg.3902604.jpg

-Physio besuchen:
Von oben bis unten soll der dich mal grade machen

-Bewusst versuchen jeden tag die Haltung so gut zu halten so lange es geht

-Rücken training zur Stärkung der muskelatur

-Massagen,Rolfing, in eine Unterkunft gehen wo du Fachmänisch behandelt wirst

-Einläufe helfen auch gut gegen Rückenprobleme, da diese auch aus dem Darm kommen können.

- Sich anschauen wie man richtig zu sitzen hat, eventuelle Tools besorgen die das Sitzen verbessern

-Ein gesundes Körpergewicht halten, falls du übergewicht hast
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16-06-2017, 08:03
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 29.941
Standard

Zitat:
Zitat von Mono Beitrag anzeigen
Keine Therapie ohne Diagnose

Sprich - erst mal muss aus meiner Sicht geklärt werden was WIRKLICH die Ursache für die Beschwerden ist! DANN kann man gezielt über therapeutische Optionen reden... Sprich, Stabilisation oder Mobilisation, wo und was oder mit welchen Methoden, welche Hilfsmittel kommen in Frage etc. etc...
Deswegen ja auch die zwei Extrembeispiele von mir, die ich kenne.
Komplett unterschiedliche Ursache und unterschiedliche Behandlung.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 16-06-2017, 10:47
Benutzerbild von Mono
Global Moderator
Kampfkunst: Arnis/Eskrima, Jūjutsu (Jūdō/BJJ/Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu), JKD
 
Registrierungsdatum: 19.04.2004
Ort: Neustadt in Holstein
Alter: 37
Beiträge: 2.783
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Deswegen ja auch die zwei Extrembeispiele von mir, die ich kenne.
Komplett unterschiedliche Ursache und unterschiedliche Behandlung.
Jup - und genau deshalb finde ich diesen Hinweis so wichtig!
Und zugleich finde ich sehr traurig dass viele Kollegen gar nicht mehr nach "echten" Diagnosen suchen und /oder einfach mal "ins blaue hinen irgendwas an Therapie gemacht wird...
Da wird mal kurz n Bild gemacht und was auch immer da zu sehen ist (oder nicht zu sehen ist) wird als schuldiger festgelegt - anfassen? Auführliche Funktionsdiagnostik? Vll. sogar noch ne ausführliche Anamnese die mehr beinhaltet wie ein Wo tuts weh und wie lange schon? - Leider oft Fehlanzeige...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16-06-2017, 10:49
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 29.941
Standard

Außer man ist Privatpatient, dann wird man komplett auf links gekrempelt.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17-06-2017, 11:42
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 11.01.2005
Beiträge: 496
Standard

Ich habe auch eine viel höhere Muskelspannung im linken Bein. Wenn ich auf dem Rücken liege, beide Beine sind dabei gestreckt und jemand(z.B. Physiotherapeut) hebt dann das linke Bein nach oben, dann muss er sich dabei viel mehr anstrengen als wenn er mein rechtes Bein mit seiner Hand hochheben würde.
Jedoch weiss ich nicht warum die Muskelspannungen in dem Bein höher ist.

Ich habe Ende Juni einen Termin beim Neurologen, hoffe der kann eine genauere Diagnose stellen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17-06-2017, 11:52
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.493
Standard

Prof. dr. mc gill lesen
aber das finde ich auch ganz nützlich:

https://www.amazon.de/Sitzen-neue-Ra...s+neue+rauchen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17-06-2017, 16:52
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 11.01.2005
Beiträge: 496
Standard

In welchem der beiden Bücher sind die besten Übungen/Trainingsprogramme für Leute mit Rückenproblemen enthalten?
Sind die Übungen nach Krankheitstyp unterteilt sodass ich weiss(sobald ich eine genauere Diagnose habe weiss ich hoffentlich wo genau das Problem liegt) welche Übungen und Therapien für mich am besten geeignet sind?
In welchem Buch ist genau erklärt welche Haltung man im Sitzen(z.B. vorm PC, im Auto, etc.) einnehmen sollte? Außerdem würde mich interessieren warum man einige Haltungen/Sitzpositionen nicht einnehmen sollte, warum sind diese Haltungen/Sitzpositionen schädlich?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
blumenkohlohr:wie lange schonen?+weitere fragen M.O.B MMA - Mixed Martial Arts 10 19-12-2009 15:55
Zerrung. Dehnen oder Schonen? Mandarin246 Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 4 22-06-2009 21:33
Knöchel noch länger schonen ? .Silent Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 5 23-08-2008 15:41
knie schonen? lenco Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 6 14-11-2005 03:01



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:56 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.