Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Gesundheit, Heilmethoden und Medizin

Gesundheit, Heilmethoden und Medizin Hier könnt ihr über alles, was die Gesundheit verbessert, diskutieren: TCM, Shiatsu, Akupressur, Akupunktur, Qi Gong, Tuina, Meditation, Thai-Massage, Moxa, Kräuterkunde usw. Dazu noch normale schulmedizinische Probleme.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06-02-2012, 09:35
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: früher Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 05.05.2011
Ort: Frankfurt a.M.
Beiträge: 28
Standard Rückenschmerzen selbst behandeln?

Bin von einigen meiner Patienten angesprochen worden, ob sie sich nicht auch selbst von Rückenschmerzen befreien können. Wohl deshalb, weil Sie nach meiner Behandlung keine oder fast keine mehr hatten und das scheinbar so einfach und schnell ging.
Habe mich immer etwas gescheut, weil ich ja davon lebe. Durch Zufall habe ich dann im Internet mal so super tolle Ratgeber gefunden, die alle sehr schlechte Kritiken haben.
Schluß damit, jetzt baue ich also doch einen Kurs. Gibt zu viele Leute, die darunter leiden, egal wie stark die Rücken- und Bauchmuskulatur ist. Das Problem ist nämlich ein anderes.
Wer immer wieder mit Rückenschmerzen zu "kämpfen" hat, kann sich mal ein Video von mir anschauen. Wer näheres über den in Kürze startenden Kurs erfahren will, schaut einfach mal auf meinem Blog EinfachGemacht vorbei.
__________________

Volker Horbach Heilpraktiker- www.fluvius-sanus.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 06-02-2012, 12:29
Benutzerbild von Trinculo
Moderator
Kampfkunst: 没有, Ni NT, ничего, SFA
 
Registrierungsdatum: 15.01.2004
Ort: Land der tausend Hügel
Alter: 47
Beiträge: 19.335
Standard

Klar kann man etwas gegen Rückenschmerzen tun, wenn man grundlegende Mechanismen der Entstehung verstanden hat. Einfach nach "Walter Packi" googeln, dazu muss man seine Adresse nicht an irgendwelche obskuren E-Mail-Verteiler ausliefern.
__________________
But if they tell you that I've lost my mind
Baby it's not gone just a little hard to find

Geändert von Trinculo (06-02-2012 um 12:31 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06-02-2012, 12:31
Benutzerbild von BFM09
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Taekwondo Kickboxing
 
Registrierungsdatum: 05.09.2004
Ort: Südschwarzwald
Alter: 32
Beiträge: 651
Standard

Sehr nice.
Muss ich mich mal näher mit beschäftigen (bin grad auf Arbeit).
Aber klingt sehr gut.

Hab 24/7 mit Rückenschmerzen zu kämpfen dank Triple-S-Skoliose und 4 gebrochenen Lendenwirbeln in 2006.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06-02-2012, 15:08
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: früher Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 05.05.2011
Ort: Frankfurt a.M.
Beiträge: 28
Standard

Komisch, dachte Moderator hätte etwas mit moderieren zu tun!? Verstehe ich nicht.

- ja, genau, man kann etwas gegen seine Rückenschmerzen machen - sag ich doch
- ein w.p. sagt das auch - warum auch nicht, bestätigt meine Aussage doch
- obskure Verteilerliste - versteh ich nicht. klicke auf Video in meinem Beitrag und schaue dir das Prinzip an - oder kämpfe dich durch zig. Seiten bei deiner Empfehlung.

Fakt ist doch, ich werbe nicht für meine Praxis. Hier geht es darum, sich SELBST behandeln zu lernen.
Wer das tun möchte, wird es lernen können. Wer über den genauen Start dieses Kurses informiert bleiben möchte, der kann das über meinen Newsletter tun. Was ist da obskur?

Sorry, wenn ich Dich falsch verstanden habe ;-)
__________________

Volker Horbach Heilpraktiker- www.fluvius-sanus.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06-02-2012, 15:45
Benutzerbild von Trinculo
Moderator
Kampfkunst: 没有, Ni NT, ничего, SFA
 
Registrierungsdatum: 15.01.2004
Ort: Land der tausend Hügel
Alter: 47
Beiträge: 19.335
Standard

Zitat:
Zitat von fluvius sanus Beitrag anzeigen
Komisch, dachte Moderator hätte etwas mit moderieren zu tun!? Verstehe ich nicht.
Der Job als Rabiator war leider schon vergeben


Zitat:
Zitat von fluvius sanus Beitrag anzeigen
- obskure Verteilerliste - versteh ich nicht. klicke auf Video in meinem Beitrag und schaue dir das Prinzip an - oder kämpfe dich durch zig. Seiten bei deiner Empfehlung.
Na ja, das Prinzip hätte man auch in wenigen Sätzen erklären können ... und Hilfe gibt es - wenn überhaupt - erst hier Im Video kommt eben rein garnichts zur Selbstbehandlung.

Zitat:
Tipp: Registrieren Sie sich hier auf EinfachGemacht. Sie erhalten völlig unverbindlich weitere Informationen und verpassen garantiert nicht die Einführung dieses Kurses.
Abgesehen davon: weshalb soll die Bauchmuskulatur nicht dehnbar genug sein? Es kann sich doch jeder aufrecht hinstellen oder sogar leicht nach hinten biegen. Weshalb müsste den die Bauchmuskulatur für gerades Stehen oder Sitzen NOCH dehnbarer sein ?

Und was heißt "Wir dehnen die Muskelsehne."? Inwiefern werden hier Sehnen gedehnt? Und wieso?
__________________
But if they tell you that I've lost my mind
Baby it's not gone just a little hard to find
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06-02-2012, 16:06
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: früher Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 05.05.2011
Ort: Frankfurt a.M.
Beiträge: 28
Standard

Der Rabiator gefällt mir ;-)
Das verlinkte Video erklärt das Prinzip. Du bist schon im Thema drin. Ich erkläre das immer wieder in meiner Praxis - ist nicht jeder so schnell wie Du ;-)

Das Video ist kein Selbsthilfekurs. Dafür war es auch nicht gedacht. Genau für die Selbstbehandlung baue ich gerade einen Kurs. Warum? Weil ich es für grob fahrlässig halte, irgendwelche Bilder oder Erklärungen Menschen an die Hand zu geben, die Schmerzen haben. Drücke mal hier und da funktioniert einfach nicht.

Was die Dehnbarkeit der Bauchmuskulatur angeht, so brauche ich DIR das eigentlich nicht zu erklären - haste ja beim W.P. gelesen ;-)) Spaß beiseite: Was im Moment geht, geht gleich nicht mehr -> SCHAU Dir noch mal mein Video an, da wird es erklärt ;-)

Im Video wird im übrigen erklärt, wieso Sehnen bei der Behandlung gedrückt und damit gedehnt werden: Die Sehne ist die Verlängerung des Muskels. In der Sehne sitzen die Rezeptoren, um die es geht und die auch W.P. anspricht. Diese müssen einem Reiz ausgesetzt werden -> Druck -> Dehnung.
__________________

Volker Horbach Heilpraktiker- www.fluvius-sanus.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11-05-2012, 05:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: früher Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 05.05.2011
Ort: Frankfurt a.M.
Beiträge: 28
Standard jetzt ist er da

update: jetzt gibt es den Kurs für die Selbsttherapie von Rückenschmerzen wirklich.
Kurs: Rückenschmerz Selbsttherapie
__________________

Volker Horbach Heilpraktiker- www.fluvius-sanus.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11-05-2012, 22:26
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan und SV
 
Registrierungsdatum: 26.12.2006
Alter: 50
Beiträge: 2.977
Standard

Zitat:
Zitat von fluvius sanus Beitrag anzeigen
Schluß damit, jetzt baue ich also doch einen Kurs. Gibt zu viele Leute, die darunter leiden, egal wie stark die Rücken- und Bauchmuskulatur ist. Das Problem ist nämlich ein anderes.
DAS Problem ? Es gibt viele verschiedene Ursachen für Rückenschmerzen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12-05-2012, 08:49
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 25.06.2010
Alter: 34
Beiträge: 1.086
Standard

Das Problem bei Rückenschmerzen ist doch vor allem, dass es sehr viele Auslöser dafür gibt und ein Laie das selbst zu Hause gar nicht richtig beurteilen kann, was genau das Problem bei ihm ist.

Und nur wenn irgendwelche Dinge mal kurzfristig helfen, muss das noch lange nicht heißen, dass das Problem "Rückenschmerzen" damit auf Dauer gebannt ist.

Ein Bekannter von mir hatte auch ewig lange Rückenschmerzen und ist von einem Arzt zum anderen gerannt und jeder hat ihm irgendwelche Dinge empfohlen, die ihm kurzfristig geholfen haben.
Das haben alle gemacht, weil sie dachten, dass sie mit ihrer Diagnose richtig liegen.
Aber letzten Endes kam etwas ganz anderes dabei raus.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12-05-2012, 13:21
chun tian
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von fluvius sanus Beitrag anzeigen
update: jetzt gibt es den Kurs für die Selbsttherapie von Rückenschmerzen wirklich.
Kurs: Rückenschmerz Selbsttherapie
Peace,
habe mir im April 2011 die Bandscheibe zwischen dem 4. und 5. Lendenwirbel bei einem Kletterunfall sehr böse verletzt gehabt. Mein Sicherungsgurt hat nen üblen Sturz abgefangen, allerdings war der Stoß auf meinen Rücken so stark dass ein paar Wirbel ausgerenkt wurden(Rippen waren blockiert) und eine Bandscheibe sich entzündet hat.
Der Arzt hat mir gesagt dass folgende Sachen wahrscheinlich NIE mehr gehen würden:
-Seilspringen
-Klettern
-mehr als 5 km am Stück laufen
-Kampfsport....
In die Schule zu gehen war zu der zeit fast unmöglich(da laufen,sitzen, treppensteigen nicht ging) Kampfunterricht, krafttraining etc durfte ich sowiso vergessen.
Jeder scheiß Arzt zu dem ich kam hat mir irgendwas neues gegeben:
Wärmepacks, Salben, Tabletten, Therapiegruppen, Seminare wie man mit rückenproblemen umgeht...

Letzendlich bin ich gegen Juni zu einem Physiotherapeuten gekommen, der mir erklärt hat dass ich mir selber helfen kann wenn ich meinen Rücken nur gut genug austrainiere.
Zu der zeit war die Schwellung fast weg, trat aber immer wieder auf wenn die bandscheibe auch nur den leisesten Stoß abbekam.
Durch eine stark genug austrainierte Muskulatur würde die Bandscheibe besser gedämpft sein. Die theorie bestätigte ein Arzt der Hessenklinik in Augsburg.

Ich habe den Rat befolgt...
Es trat tatsächlich nach knapp 2 Monaten Gewichtetraining eine enorme Besserung ein.
Gegen September war ich soweit okay keine Schmerzen mehr zu verspüren und alles langsam aber sicher neu durchzustarten...

Die Verletzung trat vor 13 Monaten ein.
Heute kann ich all das was die Ärzte mir verboten haben problemlos durchziehen.
Highkicks, Seilspringen, Klettern, Fallen, Grappling etc. sind sogar besser als je zuvor.

Es gab damals auch so Schlauköpfe die mir erzählen wollten dass training der Bauch bzw. Rumpfmuskluatur nicht helfen würde...
Klar doch.

Dieser Wischi Waschi Kram wie in Video 1 hat noch niemandem gut getan.
Wie hoch liegt denn die Erfolgsquote der Therapien wenn ich mal fragen darf?
...
Was meinst du wie viele Bekannte ich hab die ebenso am Abi sitzen und Rückenprobleme haben?
Wieviele davon, die regelmässig den Rumpf trainieren haben keine?

Den Versuch trotzdem in allen Ehren...

Geändert von chun tian (12-05-2012 um 13:25 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 12-05-2012, 13:26
chun tian
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Trinculo Beitrag anzeigen
."? Inwiefern werden hier Sehnen gedehnt? Und wieso?
Sehnen kann man nicht dehnen. Sehnen kann man reißen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17-05-2012, 13:26
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: früher Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 05.05.2011
Ort: Frankfurt a.M.
Beiträge: 28
Standard

Hallo, vielen Dank für die vielen Meinungen! Möchte nur 1-2 kleine Anmerkungen machen: Also die meisten "Ursachen" für Rückenschmerzen sind keine Ursachen, sondern Folgeerscheinungen, z.B. Blockierungen, BS-Vorfälle. Warum blockiert denn plötzlich eine Wirbel? OK, das dürfte Euch ja nicht passieren, denn trainiert ja eifrig Bauch und Rücken. Warum gehen die Leute zum Kieser-Training u. Rückenschule und landen dann doch in einer, z.B. meiner Praxis. Habe diese ganzen "Ursachen" fast täglich in meiner Praxis und habe sie bisher noch alle mit "meiner" Therapie hinbekommen.
Was Sehnen und Dehnbarkeit angeht, so betrachte man sich Anatomie und Physiologie und stellt sich die Frage, warum ein Marathon nach 2 wöchigem Badeurlaub, gerne mal eine Sehne reisst. Sehnen können grundsätzlich 2 Zustände annehmen, die durch Training entsprechend entwickelt werden können. Ich denke der Vergleich zweier Achillessehnen dürfte jeden zum Nachdenken anregen.
Ich freue mich über jeden, dem ich helfen kann. Allen anderen drücke ich die Daumen.
p.s. Nicht jeder Schmerz ist ein Schädigungsschmerz
p.p.s. Übrigens, "meine" Behandlungstechniken werden nicht nur von mir erfolgreich angewendet, sondern auch von hochrangigen Sportverbänden. Die Kölner Sporthochschule hat im übrigen die LnB Therapie getestet, die auf vergleichbaren Prinzipien beruht und für als ein Grund zum Umdenken in der Schmerztherapie bezeichnet!

So, und nun allen Vätern viel Spaß beim Vatertag!
__________________

Volker Horbach Heilpraktiker- www.fluvius-sanus.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17-05-2012, 14:34
Benutzerbild von Hau.drauf.wie.nix
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: siehe Nutzername, Überleben
 
Registrierungsdatum: 01.08.2011
Beiträge: 1.004
Standard

Das Problem ist das mangelnde Körpergefühl. In unserer Gesellschaft ist es nicht mehr von großer Bedeutung auf seinen Körper zu achten, zu merken, was einem gut tut oder einen belastet. Die Interessen liegen woanders.
Es ist doch durchaus erstaunlich, dass bsw. in Afrika Rückenschmerzen nicht wirklich bekannt sind.

Das eigentliche Problem ist generell zu wenig Bewegung. Wir befinden uns häufig in sehr ähnlichen Positionen und bewegen uns durch den gewissen, als normal empfundenen Wohlstand, sehr wenig oder nicht richtig. Die meisten Menschen haben nicht mal mehr annähernd eine ausreichende, stabilisierende Muskulatur und tragen somit aktiv zum Verschleiß des passiven Bewegungsapparats bei.

Vor einiger Zeit hatte der "SPIEGEL" einen guten Bericht zum Thema Rückenschmerz, in dem auch darauf hingewiesen wurde, dass generelle Bewegung absolut bedeutend ist, um seinen Rückenschmerz loszuwerden.

Meistens ist es ein nicht lokalisierbarer Rückenschmerz und in mehr als 80% aller Fälle kann keine genaue Diagnose gestellt werden.

Der Schlüssel liegt im Training! (Guter Beitrag, ChunTian!)

Die Rumpfstabilität ist entscheidend, sie bestimmt zu einem wichtigen Teil unsere generelle Stabilität und somit eine gesicherte Wirbelsäule. Selbst Läufer trainieren verstärkt die Rumpfstabilität, um beim Laufen ein gesicherteres Becken zu haben und somit "negativ" wirkende Kräfte auf die LWS (unterer Rücken) einzuschränken.

Das eigentliche Problem liegt an nicht korrekt ausgeführtem Training. Viele Leute kriegen zwar Krafttraining verordnet und machen auch etwas (Kieser etc.), jedoch mit der falschen Motivation. Und leider (und das ist nicht zu verachten!) auch mit der falschen Anleitung!
Viele Trainer haben zwar lustige Lizenzen, können mit gefährlichem Halbwissen jedoch auch keine einwandfreie Lösung bieten. Selbst viele Physiotherapeuten sind hier keine Ausnahme, es wird lieber massiert und rumgedrückt, gewärmt und liebgehabt, weil das den Leuten so toll gefällt ^^ Der Trend geht jedoch Gott sei Dank in eine gute Richtung!

Die Devise lautet: Sich selbst mit seinem Körper beschäftigen, erkennen, wo man Dinge im Alltag eventuell umstellen muss (ja, die Rückenschmerzen kommen tatsächlich nicht einfach so zustande) und trainieren. Und beim Training bitte darauf achten, durch gute und richtige Anleitung, Bescheid zu wissen. Ob PersonalTrainer, Physiotherapeut oder Fitnessstudio - es gibt fast überall gute Leute, man muss sich nur umschauen.

Allerdings kann man auch nicht sagen, dass du Unrecht hast. Es spielen immer verschiedenste Faktoren eine Rolle - und wenn es nur das bessere und bewusstere Auseinandersetzen mit dem eigenen Körper ist.

Gruß
__________________
"Nimm das an, was nützlich ist... Lass das weg, was unnütz ist... Füge das hinzu, was dein Eigenes ist..."
Bruce Lee

Geändert von Hau.drauf.wie.nix (17-05-2012 um 14:39 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann man eine Muskelverhärtung (selbst) behandeln? chenzhen Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 13 20-01-2012 19:44
Sehne überdehnt...wie behandeln? ramson Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 1 29-05-2010 20:10
Prellung? wie am besten behandeln GaaraOne Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 6 01-08-2008 13:36
wie geschwollenes auge nach schlägerei behandeln mr.miyagi Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 11 21-07-2008 12:09
Schürfwunden im Gesicht - wie behandeln? Gordinho Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 39 07-07-2008 13:51



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:57 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.