Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Gesundheit, Heilmethoden und Medizin

Gesundheit, Heilmethoden und Medizin Hier könnt ihr über alles, was die Gesundheit verbessert, diskutieren: TCM, Shiatsu, Akupressur, Akupunktur, Qi Gong, Tuina, Meditation, Thai-Massage, Moxa, Kräuterkunde usw. Dazu noch normale schulmedizinische Probleme.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08-12-2011, 10:44
Hortensie Jordan
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard Wie schädlich ist ein KO?

Manche sagen, bereits ein KO führt zu dauerhaften neurologischen Schäden. Andere sagen, daß das Gehirn sehr widerstandsfähig ist und der Körper viel aushält, man nicht "aus Glas" ist.
Andere heißen Mike Tyson und sagen, ihnen haben das bogsn nich geschadet.

PS: Nein, die Wahrheit liegt nicht irgendwo in der Mitte.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 08-12-2011, 11:10
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.329
Standard

Wenn DU die Wahrheit doch kennst, warum fragst du dann?
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08-12-2011, 12:15
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 26.10.2011
Beiträge: 13
Standard

das kommt schonmal ganz auf die Art des KOs an.

es ist richtig, dass das hirn recht gut geschützt ist, und viel aushällt.

bei einem sehr starken frontal schlag, noch schlimmer einem leich-seitlichen schlag, kann es durchaus passieren, dass das gehirn gegen die schädeldecke schlägt, was zu schwersten verletzungen führen KANN...

ein KO durch, z.b einen schlag auf die blutzuführenden gefäße, kann zur unterversorgung des gehirns mit sauerstoff führen, auch daruch können größere irreperable schäden entstehen.

bei einem durch scherz verursachtem "KO" (z.b bewusstlusigkeit nach beinbruch o.ä.) sind die folgen seltenst dramatisch, da diese reaktionen eben als schutzvorrischtung dient....


du siehtst, die wahrheit liegt doch irgendwo in der mitte..
der körper ist keine maschine, aus diesem grund gibt es meinstens kein richtig oder falsch...


als tipp: versuch trotzdem nicht KO zu gehen.. förderlich ist es zumindest nicht! ;-)
__________________
Come join us!
www.thaiboxen-muenchen.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08-12-2011, 13:15
Simplicius
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von reenew Beitrag anzeigen
bei einem durch scherz verursachtem "KO" (z.b bewusstlusigkeit nach beinbruch o.ä.)
das wäre aber ein derber Scherz
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08-12-2011, 13:25
Benutzerbild von domo77
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Judo/Aikido
 
Registrierungsdatum: 11.10.2011
Ort: bei Köln
Alter: 40
Beiträge: 1.431
Standard

per definition ist bei einem K.O.nicht immer der kopf beeinträchtigt. Ein K.O. beinhaltet auch nicht immer eine Bewußtlosigkeit.
Theoretisch kann man auch durch einen Körpertreffer K.O. gehen, weil man z.B. nicht mehr atmen kann oder schmerzen hat.
da entsteht dann also auch kein neurologischer schaden.

bin mal durch nen treffer auf die kurze rippe K.O. gegangen...

Knockout (Sport) ? Wikipedia
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08-12-2011, 14:05
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 24.10.2011
Alter: 25
Beiträge: 22
Standard

Ich nehme an, der TE meint lediglich den KO durch Gehirnerschütterung. Der Link zu Wikipedia erklärt alles.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08-12-2011, 15:07
Benutzerbild von domo77
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Judo/Aikido
 
Registrierungsdatum: 11.10.2011
Ort: bei Köln
Alter: 40
Beiträge: 1.431
Standard

Zitat:
Zitat von Triarius Beitrag anzeigen
Ich nehme an, der TE meint lediglich den KO durch Gehirnerschütterung. Der Link zu Wikipedia erklärt alles.
schon klar...wollte nur klugscheißen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08-12-2011, 17:32
Benutzerbild von TRMT
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 05.02.2010
Beiträge: 971
Standard

Zitat:
Zitat von Hortensie Jordan Beitrag anzeigen
(...) ihnen haben das bogsn nich geschadet. (...)
Spätestens nach der Aussage weiß man doch genug
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08-12-2011, 23:46
Benutzerbild von Raging Bull
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Extreme Cookin
 
Registrierungsdatum: 13.03.2010
Beiträge: 4.374
Standard

Zitat:
Zitat von TRMT Beitrag anzeigen
Spätestens nach der Aussage weiß man doch genug
Die Frage ist, wieviel war vorher da...

Man könnte nun schön am Beispiel Felix Sturm erklären, dass Boxen blöd macht. Die Frage warum Lukas Podolski dann auch des öfteren bei der weichen Birne einkehrt, hätte man aber nicht geklärt...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09-12-2011, 02:34
Benutzerbild von MatzeOne
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 07.03.2003
Ort: Kalifornien, USA
Alter: 35
Beiträge: 7.500
Standard

Zitat:
Zitat von Simplicius Beitrag anzeigen
das wäre aber ein derber Scherz
Ob er Schmerz meint?
__________________
verraten und verkauft
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 09-12-2011, 04:41
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 25.06.2010
Alter: 34
Beiträge: 1.086
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Wenn DU die Wahrheit doch kennst, warum fragst du dann?
Du sprichst mir aus der Seele!

Außerdem sollte noch erwähnt werden, dass der TE mit seiner umständlichen und klugsch*** Fragestellung mir ziemlich auf die Nerven geht!
Und das Schlimmste daran ist auch noch, dass er es dann noch nicht einmal schafft, genau zu definieren, welche Art von KO er meint!

Ein KO wäre beispielsweise auch durch einen Leberhaken möglich und dabei ist der Schaden für das Gehirn quasi nicht vorhanden!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09-12-2011, 05:47
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 24.10.2011
Alter: 25
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
Zitat von 30Shadow11 Beitrag anzeigen
Du sprichst mir aus der Seele!

Außerdem sollte noch erwähnt werden, dass der TE mit seiner umständlichen und klugsch*** Fragestellung mir ziemlich auf die Nerven geht!
Und das Schlimmste daran ist auch noch, dass er es dann noch nicht einmal schafft, genau zu definieren, welche Art von KO er meint!

Ein KO wäre beispielsweise auch durch einen Leberhaken möglich und dabei ist der Schaden für das Gehirn quasi nicht vorhanden!
Was ist denn mit dir los? Wieso so aggressiv? Und was ist bitte an seiner Frage "umständlich und klugsch***"?
Man kann aus dem Kontext schließen, welche Art von KO er meint. Wenn er sich auf neurologische Schäden bezieht und das Stichwort "Gehirn" fällt, geht es ihm garantiert nicht um einen Leberhaken.

Um zurück zu Frage zu kommen: ich nehme an, was auf Wikipedia steht, ist richtig. Folglich kann bereits ein KO dauerhafte Schäden hinterlassen. In der Regel sind jedoch erst dann merkliche Schäden sichtbar, wenn sich die KOs summieren. Daher kommen auch Begriffe wie "Boxerdemenz". Parkinson ist ebenfalls überdurchschnittlich oft bei Boxern vertreten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09-12-2011, 06:32
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.329
Standard

Zitat:
Zitat von Raging Bull Beitrag anzeigen
Man könnte nun schön am Beispiel Felix Sturm erklären, dass Boxen blöd macht. Die Frage warum Lukas Podolski dann auch des öfteren bei der weichen Birne einkehrt, hätte man aber nicht geklärt...
Kopfbälle!
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09-12-2011, 07:44
Benutzerbild von domo77
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Judo/Aikido
 
Registrierungsdatum: 11.10.2011
Ort: bei Köln
Alter: 40
Beiträge: 1.431
Standard

Zitat:
Zitat von 30Shadow11 Beitrag anzeigen
Und das Schlimmste daran ist auch noch, dass er es dann noch nicht einmal schafft, genau zu definieren, welche Art von KO er meint!

Ein KO wäre beispielsweise auch durch einen Leberhaken möglich und dabei ist der Schaden für das Gehirn quasi nicht vorhanden!
Zitat:
Zitat von domo77 Beitrag anzeigen
per definition ist bei einem K.O.nicht immer der kopf beeinträchtigt. Ein K.O. beinhaltet auch nicht immer eine Bewußtlosigkeit.
Theoretisch kann man auch durch einen Körpertreffer K.O. gehen, weil man z.B. nicht mehr atmen kann oder schmerzen hat.
da entsteht dann also auch kein neurologischer schaden.

bin mal durch nen treffer auf die kurze rippe K.O. gegangen...

Knockout (Sport) ? Wikipedia
Wenn man schon über klugscheißerein lästert, sollte man:
1. den Text lesen um nicht zu sagen, was bereits gesagt wurde.
2. nicht selbst als klugscheißer auftreten.

jetzt bitte keine anmerkung, ich sei selbst ein klugscheißer denn:
1. das weiß ich
2. ich lästere nicht über klugscheißer weil ich eben einer bin...
(wer im steinhaus sitzt sollte nicht mit glas werfen )
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09-12-2011, 08:24
Benutzerbild von DerLenny
Moderator
Kampfkunst: Kenpo, Ju-Jutsu Combatives
 
Registrierungsdatum: 07.10.2010
Alter: 43
Beiträge: 4.508
Standard

Zitat:
Zitat von Hortensie Jordan Beitrag anzeigen
Manche sagen, bereits ein KO führt zu dauerhaften neurologischen Schäden. Andere sagen, daß das Gehirn sehr widerstandsfähig ist und der Körper viel aushält, man nicht "aus Glas" ist.
Andere heißen Mike Tyson und sagen, ihnen haben das bogsn nich geschadet.

PS: Nein, die Wahrheit liegt nicht irgendwo in der Mitte.
Die Frage ist immer: Wo durch wird das KO ausgelöst.
Ursache/ Wirkung und so.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Schädlich?! icaos Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 6 23-09-2008 18:58
Fauststöße schädlich ? Das_Vt_Wiesel Archiv Wing Chun / Yong Chun 19 21-03-2008 12:45
Wie schädlich ist amateurboxen? Cheeseburgerking Kickboxen, Savate, K-1. 6 13-12-2007 11:42
WC Schädlich ???? wing-chun-girl Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 22 05-10-2006 18:11
Schädlich?? Bösling Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 11 26-11-2004 13:48



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:48 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.