Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Neu im KKB / Neu in den Kampfkünsten > Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger

Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger In diesem Forum könnt Ihr fragen, welche Kampfkunst zu Euch passt, oder Euch allgemein über "Kampfkunst" und "Kampfsport" informieren. Nur für wirkliche Anfängerfragen gedacht.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21-10-2015, 22:06
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 21.10.2015
Alter: 26
Beiträge: 3
Red face Immer das Opfer -soziale Probleme- Kann mir Kampfsport weiterhelfen?

Hallo Leute! Also ich erzähle erstmal kurz von meinem Leben und was ich jetzt ändern will. Also ich wurde soweit ich weiß schon seit dem Kindergarten von vielen gemobbt / geschlagen / psychisch runtergemacht. Ich habe einfach diesen Charakter, der bei der kleinsten Kleinigkeit nachgibt und den anderen immer Recht gibt, obwohl ich oft auch selber recht habe, lasse ich anderen den Vortritt um ja keinen Streit anzufangen, denn ich habe immer so ein schlechtes / ängstliches Gefühl dabei, wenn ich einem widerspreche. Vor allem bekomme ich immer dieses schlechte Gefühl, wenn ich draußen herumlaufe und an aggressiv / ohne Emotion guckenden Typen vorbeilaufe, dann will ich am besten gar nicht da sein und vom Erdboden verschluckt worden sein. Kommt daher, weil mich genau diese Art von Menschen mein ganzes Leben runtergemacht haben und ich ihnen nichts entgegenzusetzen hatte. Habe deswegen auch ein großes Problem mit Frauen, kann ihnen nicht lange in die Augen gucken, weil ich denke, dass sie dann diesen "Pisser" in mir sehen, der sich nicht wehren kann und sie auch nicht beschützen kann. Dabei bin ich ein ganz lieber und will für alle nur das beste. Ich würde jetzt gerne mit Kampfsport anfangen, um nicht so angespannt durch die Straßen zu laufen, selbstbewusster zu werden und einfach nicht immer daran zu denken, dass jeden Moment einer micht schlagen könnte, weil ich ja so ein Opfer bin. Zusätzlich wollte ich noch zu einem Psychologen gehen um da meine Probleme zu bewältigen. Meine Frage: Würdet ihr speziell in meiner Situation empfehlen, Kampfsport anzufangen? Wenn ja, welchen? Beim Leute schlagen beim Training fühle ich mich auch so fehl am Platz und auch sehr unwohl, aber um selbstbewusster zu werden, würde ich fast alles machen. Danke.

Geändert von abcdefgah (21-10-2015 um 22:15 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 22-10-2015, 00:41
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 30.06.2009
Beiträge: 1.695
Standard

Zitat:
Zitat von abcdefgah Beitrag anzeigen
Zusätzlich wollte ich noch zu einem Psychologen gehen um da meine Probleme zu bewältigen.
Das solltest Du wohl unbedingt. Daran führt kein Weg vorbei.
Zitat:
Meine Frage: Würdet ihr speziell in meiner Situation empfehlen, Kampfsport anzufangen? Wenn ja, welchen? Beim Leute schlagen beim Training fühle ich mich auch so fehl am Platz und auch sehr unwohl, aber um selbstbewusster zu werden, würde ich fast alles machen. Danke.
Kampfsport kann helfen, muss er aber nicht. Probieren kannst Du es aber auf jeden Fall mal, wenn Du es Dir schon zutraust. Ich würd Dir ein Selbstverteidigungssystem, wie Krav Maga empfehlen. Dort gibts kein Vollkontakt-Draufhauen und Du fühlst Dich vielleicht etwas wohler.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22-10-2015, 01:29
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Tai Chi (Yang-Stil)
 
Registrierungsdatum: 15.08.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 424
Standard

Kannst es halt mal ausprobieren. Wenn es eine positive Wirkung auf Dein Selbstbewußtsein haben sollte, wirst Du das schon merken.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22-10-2015, 01:50
Benutzerbild von StaySafe
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: DO - Defensive Options, Luta Livre, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 24.01.2012
Ort: Duisburg
Alter: 34
Beiträge: 3.783
Standard

Zitat:
Zitat von Bare-knuckle Beitrag anzeigen
Ich würd Dir ein Selbstverteidigungssystem, wie Krav Maga empfehlen. Dort gibts kein Vollkontakt-Draufhauen und Du fühlst Dich vielleicht etwas wohler.
Das stimmt so pauschal nicht.

In der Situation des TE ist es zudem mMn. auch erstmal egal obs direkt / ausschließlich SV ist oder Kampfsport. Ich würde insgesamt zu etwas raten das alive trainiert wird, körperlich fordernd ist und dann als letztes vlt. noch eine gute Basis für SV mitbringt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22-10-2015, 06:41
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 26.09.2015
Ort: 83666
Alter: 34
Beiträge: 101
Standard

Taekwondo, da bekommst keine auf die Mütze und wirst von innen gestärkt.

Ein eiskalter draufgänger wirste vermutlich nicht, aber es reicht um den Kopf etwas höher zu halten - damit meine ich nicht die Nase voller arroganz.

Und liebenswerte Menschen suchen Frauen doch am allermeisten! Du suchst keine Frau, die sich beschützen lassen will von einem Protz, weil sie nur auf äuerlichkeiten achtgibt, Du suchst eine Frau die zu Dir passt, eine Nette, Hübsche liebenswerte treue Dame die deine innerlichen stärken (treue, begehren, sie zu schätzen) wahrnimt
__________________
lass mich, ich kann das! ---oh kaputt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22-10-2015, 07:04
Benutzerbild von Franz
Moderator
Kampfkunst: FMA, KM
 
Registrierungsdatum: 08.05.2003
Ort: Bayern
Alter: 45
Beiträge: 13.644
Standard

Wichtig ist an der Körperhaltung und wie du schaust zu arbeiten.
Auch an der Stimme solltest du arbeiten um deutlich widersprechen zu können wenn etwas nicht past.
Die Körperhaltung hilft dir seelisch und das innere Selbstbewußtsein strahlt über die Körperhaltung nach außen.

Ziel: Körpersprache muss dich aus der Opferrolle bringen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22-10-2015, 07:45
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Wing Tai (ex)
 
Registrierungsdatum: 18.07.2012
Ort: Oberösterreich
Alter: 35
Beiträge: 102
Standard

Hab da auch nen Weg hinter mir.

- Mir hat Kraft/Fitnesstraining was gebracht, weil ich mir im Spiegel dann besser gefallen habe.
- Kampfkunst hab ich auch gemacht. Das is besonders auch deswegen wertvoll, weil man es in Gesellschaft trainiert. Deswegen ist es aber auch wichtig, dass du dich bei den Leuten wohlfühlst.
- Meine Erfolge bei Frauen hab ich dann hauptsächlich durch viel ausgehen gehabt. Man wird lockerer. Man begegnet vielen Leuten. Man sieht dass viele der "wilden Kerle" eigentlich ganz nett sind. Man ist in Gesellschaft.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22-10-2015, 08:11
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen und Thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 09.05.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.101
Standard

Zitat:
Zitat von abcdefgah Beitrag anzeigen
Hallo Leute! Also ich erzähle erstmal kurz von meinem Leben und was ich jetzt ändern will. Also ich wurde soweit ich weiß schon seit dem Kindergarten von vielen gemobbt / geschlagen / psychisch runtergemacht. Ich habe einfach diesen Charakter, der bei der kleinsten Kleinigkeit nachgibt und den anderen immer Recht gibt, obwohl ich oft auch selber recht habe, lasse ich anderen den Vortritt um ja keinen Streit anzufangen, denn ich habe immer so ein schlechtes / ängstliches Gefühl dabei, wenn ich einem widerspreche. Vor allem bekomme ich immer dieses schlechte Gefühl, wenn ich draußen herumlaufe und an aggressiv / ohne Emotion guckenden Typen vorbeilaufe, dann will ich am besten gar nicht da sein und vom Erdboden verschluckt worden sein. Kommt daher, weil mich genau diese Art von Menschen mein ganzes Leben runtergemacht haben und ich ihnen nichts entgegenzusetzen hatte. Habe deswegen auch ein großes Problem mit Frauen, kann ihnen nicht lange in die Augen gucken, weil ich denke, dass sie dann diesen "Pisser" in mir sehen, der sich nicht wehren kann und sie auch nicht beschützen kann. Dabei bin ich ein ganz lieber und will für alle nur das beste. Ich würde jetzt gerne mit Kampfsport anfangen, um nicht so angespannt durch die Straßen zu laufen, selbstbewusster zu werden und einfach nicht immer daran zu denken, dass jeden Moment einer micht schlagen könnte, weil ich ja so ein Opfer bin. Zusätzlich wollte ich noch zu einem Psychologen gehen um da meine Probleme zu bewältigen. Meine Frage: Würdet ihr speziell in meiner Situation empfehlen, Kampfsport anzufangen? Wenn ja, welchen? Beim Leute schlagen beim Training fühle ich mich auch so fehl am Platz und auch sehr unwohl, aber um selbstbewusster zu werden, würde ich fast alles machen. Danke.
Selbstvertrauen kann man nur bis zu einem bestimmten Punkt antrainieren, aber wenn du Ängste hast solltest du zu einen Seelenklemptner gehen.
Ich würde dir empfehlen mit Krafttraining und Jiu-Jitsu anfangen oder ein Probetraining zu machen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22-10-2015, 09:59
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kyokushin, Shotokan, UC, Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 05.10.2011
Ort: Hohenlohe
Alter: 50
Beiträge: 181
Standard

Bei mir war es nicht so extrem, mit Mobbing und so hatte ich keine Probleme.
Aber als ich jung war 14/15 war ich schon fast 190cm, aber sehr schlank, ein Strich in der Landschaft
Da hab ich mit Kyokushin Karate angefangen, nach dem ich erstes Jahr überstanden/überleb hatte (wer Kyokushin kennt der weiß was es bedeutet, Anfänger Jahr von ca 60 sind nach einem Jahr ca. 20 übrig geblieben).
Die Körpersprache hat sich bei mir deutlich verbessert, und mein Selbstvertrauen so wie so .

Mit Kykushin anzufangen werde ich dir vielleicht nicht empfehlen, obwohl aber Kampfsport auf jeden Fall.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22-10-2015, 16:59
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: zZ JJ & Taekkyon
 
Registrierungsdatum: 01.10.2004
Beiträge: 1.527
Standard

meine empfehlungen:
  • psychologe
  • aktiver outdoorsport: tauchen, fallschirmspringen, gleiterfliegen, wasserskilaufen, LAUFEN, radfahren, klettern, surfen, rudern, paintball, ...
  • grade machen: stell dich auf beide füsse, schulterblätter zusammen, schultern fallen lassen, rücken gerade, brust raus, kinn hoch (bei jeder gelegenheit üben)
  • erfahre dich selber: warum bist du so ängstlich? was hat dich so gemacht? kannst du damit umgehen? was bist du dir wert? was willst du gerne? was ist realistisch? ...
  • fang klein an mit nein sagen. aber sag nein - und gräme dich hinterher nicht. entschuldige dich nicht für dein nein. erkläre es auch nicht. lass es nicht immer an den selben leuten aus (ausser du magst sie nicht).
  • hast du freunde? oder hast du nur leute, die dich ausnutzen? hast du familie die dich unterstützt? rede mit ihnen.
  • was dir scheinbar fehlt ist das verständnis für den wert, welchen du dir selber zuschreibst. selbstwertgefühl. nimm es bewusst wahr, wenn dir etwas gelingt. klappt etwas nicht, dann mach dich dafür nicht fertig, sondern sage dir, dass du es beim nächsten mal schaffst (oder mach es direkt nochmal). bleib realist.
  • was willst du? was magst du? was magst du nicht? was können die leute von dir fordern? wann willst du etwas gefordertes nicht mehr?

blablabla ...
dein problem ist psychischer natur. daran musst du arbeiten (und arbeiten lassen (psychologe, therapeut, freunde, von mir aus sogar geistliche).

zur unterstützung: gehe raus, erlebe die welt. mache einen sport, der dir aus irgendwelchen gründen spass macht. gehe regelmässig hin. stärke deinen körper und auch dein geist wird stärker. habe erfolgserlebnisse. rede sie dir nicht schlecht.

kampfkunst muss es nicht zwingend sein.
wenn es das doch ist, dann suche dir einfach eine gruppe, die dir spass macht, dich körperlich fordert (referenzpunkt: verschwitze kleidung und leere wasserflaschen nach dem training), bei dem die leute gut mit dir umgehen, du keine umsummen zahlen musst und du nicht indoktriniert wirst.
SV-kenntnisse erlernst du in einem SV-kurs.
später wirst du erkennen, ob dir am system was nicht passt und kannst wechseln.

fest forumliere diesen text ohne "nicht".
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 22-10-2015, 19:20
inaktiv
Kampfkunst: Krav Maga, Thaiboxen, Fighters Fitness
 
Registrierungsdatum: 18.09.2012
Ort: Dortmund
Alter: 31
Beiträge: 2.453
Standard

Zitat:
Zitat von abcdefgah Beitrag anzeigen
Hallo Leute! Also ich erzähle erstmal kurz von meinem Leben und was ich jetzt ändern will. Also ich wurde soweit ich weiß schon seit dem Kindergarten von vielen gemobbt / geschlagen / psychisch runtergemacht. Ich habe einfach diesen Charakter, der bei der kleinsten Kleinigkeit nachgibt und den anderen immer Recht gibt, obwohl ich oft auch selber recht habe, lasse ich anderen den Vortritt um ja keinen Streit anzufangen, denn ich habe immer so ein schlechtes / ängstliches Gefühl dabei, wenn ich einem widerspreche. Vor allem bekomme ich immer dieses schlechte Gefühl, wenn ich draußen herumlaufe und an aggressiv / ohne Emotion guckenden Typen vorbeilaufe, dann will ich am besten gar nicht da sein und vom Erdboden verschluckt worden sein. Kommt daher, weil mich genau diese Art von Menschen mein ganzes Leben runtergemacht haben und ich ihnen nichts entgegenzusetzen hatte. Habe deswegen auch ein großes Problem mit Frauen, kann ihnen nicht lange in die Augen gucken, weil ich denke, dass sie dann diesen "Pisser" in mir sehen, der sich nicht wehren kann und sie auch nicht beschützen kann. Dabei bin ich ein ganz lieber und will für alle nur das beste. Ich würde jetzt gerne mit Kampfsport anfangen, um nicht so angespannt durch die Straßen zu laufen, selbstbewusster zu werden und einfach nicht immer daran zu denken, dass jeden Moment einer micht schlagen könnte, weil ich ja so ein Opfer bin. Zusätzlich wollte ich noch zu einem Psychologen gehen um da meine Probleme zu bewältigen. Meine Frage: Würdet ihr speziell in meiner Situation empfehlen, Kampfsport anzufangen? Wenn ja, welchen? Beim Leute schlagen beim Training fühle ich mich auch so fehl am Platz und auch sehr unwohl, aber um selbstbewusster zu werden, würde ich fast alles machen. Danke.
Lerne ein Gegner zu sein. Täter suchen sich Opfer, keine Gegner. Wenn dir jemand droht, drohe zurück. Ein energisches "lass mich in Ruhe", kann oft Wunder wirken.
Und immer daran denken, auch der stärkste Raufbold ist ein leicht verletzbarer Mensch.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23-10-2015, 10:42
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 26.09.2015
Ort: 83666
Alter: 34
Beiträge: 101
Standard

Diese ständigen Psychologen Empfehlungen

als ob die jedem helfen könnten

Psychologe = macht über die Menschheit, wenn dem so wäre - dann dann gäbe es kein Unheil, Krieg, usw. usf. mehr auf dieser Welt weil se allen die Gehirne neu polen...

arbeit-arbeit-pause-arbeit-essen-DSDS glotzen-schlafen- - - - - - - ,-Ne- - - that´s real.
__________________
lass mich, ich kann das! ---oh kaputt.

Geändert von BB-TKD (23-10-2015 um 10:45 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23-10-2015, 10:47
inaktiv
Kampfkunst: Krav Maga, Thaiboxen, Fighters Fitness
 
Registrierungsdatum: 18.09.2012
Ort: Dortmund
Alter: 31
Beiträge: 2.453
Standard

Zitat:
Zitat von BB-TKD Beitrag anzeigen
Diese ständigen Psychologen Empfehlungen

als ob die jedem helfen könnten

Psychologe = macht über die Menschheit, wenn dem so wäre - dann dann gäbe es kein Unheil, Krieg, usw. usf. mehr auf dieser Welt weil se allen die Gehirne neu polen...

arbeit-arbeit-pause-arbeit-essen-DSDS glotzen-schlafen- - - - - - - ,-Ne- - - that´s real.
Psychologen manipulieren nicht. Se versuchen versteckte positive Eigenschaften zum Vorschein zu bringen, indem Sie das Belohnungssystem des Gehirns erhöhen und das Angstsystem minimieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23-10-2015, 12:48
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: zZ JJ & Taekkyon
 
Registrierungsdatum: 01.10.2004
Beiträge: 1.527
Standard

lieber BB-TKD, den psychologen halte ich für sinnvoll, nachdem ich mir den post vom TE durchgelesen habe.
hier scheint das problem tiefer zu sitzen, als bei den meisten leuten.
auch wenn er nicht zum psychologen will, was er aber schon angekündigt hat, so wird ersiees sich irgendwann zwingend mit diesen problemen auseinander setzen müssen. dann doch lieber jetzt und unter kundiger anleitung.
menschen, bei denen das problem nicht so tief sitzt, können da auch alleine rausfinden .
der TE mMn nicht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24-10-2015, 01:48
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 21.10.2015
Alter: 26
Beiträge: 3
Standard

Also, ich habe ne lange Zeit lang Fitness gemacht und da ging es mir auch viel besser, nur hatte ich eine OP bezüglich Gelenkproblem, weil ich es zu hart anging, aber fange bald wieder damit an. Zusätzlich würde ich gerne Kampfsport und Joggen machen. Taekwondo würde gut zu mir passen, da ich sehr gelenkig von Natur aus bin und lange beine habe. Dieses Gruppengefühl würde mich auf jeden Fall zusätzlich stärken. Freunde habe ich, auch sehr gute, denen ich fast alles anvertrauen kann. Nur ziehe ich mich oft zurück, wegen meinen sozialen Ängsten, auch wenn mich die guten rausrufen. Meine Familie unterstützt mich auch, obwohl sie nicht so intakt ist, aber es gibt da viel schlimmere Fälle. Danke besonders an "big X" für die zahlreichen tips Naja, diese Probleme die ich hier genannt habe, sind locker nichtmal die Hälfte von allen und die anderen sind mindestens genauso schlimm aber da muss ich durch! Ich hasse es immer dass ich mich selbst bemitleide, was ich schon alles erlebt habe, aber kann es leider schwer abstellen :/
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Immer und immer wieder: Nach hinten ausweichen Meshuggah MMA - Mixed Martial Arts 7 26-06-2012 14:06
Opfer situationen Ectrus Selbstverteidigung & Anwendung 47 29-04-2011 18:09
Warum muss sich eigentlich immer alles... DerGroßer Archiv Wing Chun Videoclips 36 15-03-2011 11:17
Die Netten immer die Opfer youngblood20 Off-Topic Bereich 44 19-01-2006 15:31



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:31 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.