Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Neu im KKB / Neu in den Kampfkünsten > Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger

Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger In diesem Forum könnt Ihr fragen, welche Kampfkunst zu Euch passt, oder Euch allgemein über "Kampfkunst" und "Kampfsport" informieren. Nur für wirkliche Anfängerfragen gedacht.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05-02-2012, 13:26
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.02.2012
Beiträge: 8
Talking Training zuhause

Hallo erstmal und ein fettes Lob an die tolle Community, super Forum

Ich bin 18, ca 1.80m groß, wiege 65kg und habe etwas Kampfsport Erfahrung.

Mir ist es momentan aus Zeitgründen nicht möglich in einem Verein zu trainieren und da ich lange nicht mehr trainiert habe (über 2 Jahre) ist meine Dehnung und meine Kondition(Bin seit ich mit KS aufgehört habe Raucher und versuche ab heute aufzuhören) ziemlich im Eimer und das passt mit garnicht

Ich möchte wieder in der Lage sein mich zu verteidigen und ein wenig mehr Selbstvertrauen haben allerdings wird weder das eine noch das andere möglich sein wenn ich mein bein nicht einmal auf 90° anheben kann bzw nach 1km laufen meine Lunge total aufgibt :S...

Ich habe zuhause 1 60kg Boxsack, einen Hometrainer, 2Kurzhanteln mit jeweils 2x 2.5kg + 2x5kg Gewicht .

Meine Frag an euch ist ob ich ohne Laufen zu gehen(somit wird ja auch das aufwärmen der Beine schwer, wobei man statt dem Laufen auch Schattenboxen könnte) an Kondition komme und ohne Probleme Dehnen kann?

Nicht falsch verstehen ich habe generell nix gegen Laufen einzuwenden allerdings hat es bei mir in der Nähe grad an die -10 bis -20° je nach Wochentag -.-

Danke schon mal für eure Antworten, mfg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 05-02-2012, 13:34
Benutzerbild von Tuborgjugend
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 23.07.2007
Ort: Mainz
Alter: 37
Beiträge: 1.369
Standard

Burpees!!
__________________
www.defendyourself.de
IKMF Krav Maga in Wiesbaden und Frankfurt
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05-02-2012, 13:44
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.02.2012
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Tuborgjugend Beitrag anzeigen
Burpees!!
musste erstmal googeln was Burpees sind haha aber sieht nach einer sehr guten alternative aus

Vielen Dank!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05-02-2012, 14:19
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.02.2012
Beiträge: 8
Standard

Hallo,
hätte noch eine Frage, Angenommen ich mache zuhause ein wenig Muskelaufbau (Bodyweight exercices allerdings auch mit Kurzhantel und Latzug als ergänzung),
würde ich genug Regeneration haben?

Ich würde abwechselnd einen Tag Muskelaufbau und einen Tag Technik Übungen machen, wobei ich dazusagen sollte das ich am liebsten jeden tag so 10-15min dehnen würde und wenn es ein wenig wärmer wird auch gerne 3 mal die Woche laufen gehen würde .

mfg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05-02-2012, 14:30
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Street Fight
 
Registrierungsdatum: 29.08.2011
Ort: Berlin
Alter: 47
Beiträge: 176
Standard

Zitat:
Zitat von Donthavetoknow Beitrag anzeigen
Nicht falsch verstehen ich habe generell nix gegen Laufen einzuwenden allerdings hat es bei mir in der Nähe grad an die -10 bis -20° je nach Wochentag -.-
Wie wäre es, Nahkampf-Sparring im Freien, bei -20° ?
Und davor läüft man zum Aufwärmen mit freiem Oberkörper.

Stell dir das nur vor. Dann fällt es dir viel leichter, ein Paar Minutchen im warmen Sportanzug draußen zu laufen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05-02-2012, 14:53
Benutzerbild von Sokolo
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Battlerap
 
Registrierungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 1.731
Standard

Jeden Tag dehnen?

Wozu? Willst Du Gummimensch werden oder Kämpfer?

Ansonsten braucht man für die SV keine tolle Cardio, Du musst natürlich dein Training durchziehen können und ein bisschen Laufen können schadet auch nicht (auch im sonstigen Leben nicht), aber Du musst keine 3x3 min durchhalten wie ein Wettkampfboxer.

Von Tritten über 90° rate ich auch ab, risikoreich.

Also öfters mal den Sandsack kitzeln und 2x die Woche BWEs für die Kraft, dann passt das. Für's Aufwärmen Schattenboxen oder Seilspringen, wenn's draußen zu kalt ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05-02-2012, 15:03
Punkt
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin.

Wie Sokolo schon geschrieben hat, würde auch ich Dir zu 2 x Krafttraining / Woche raten (ein Ganzkörper-Krafttraining müsste da noch möglich sein, wenn nicht ggfs. splitten und 3 mal Kraft trainieren...). Mit BWEs und Kurzhanteln dürftest Du alle Muskelgruppen abdecken können...

Was die Technik angeht: Da würde ich ggfs. lieber alleine die Finger von lassen. Da ich aber nicht weiß, wo Du Technikmäßig stehst nach 2 Jahren Auszeit, kann ich nix genaues dazu sagen.
Jeden Tag dehnen ist etwas übertrieben, meiner Meinung nach. 2 mal die Woche müsste doch ausreichen...
Wenns dir zum Laufen zu kalt ist (kann ich verstehen ), wärs vllt ne Option, schwimmen zu gehen. Alternativ auch Seilspringen (wenn das im Haus möglich ist) oder Dich am Boxsack auspowern (auch hier wieder auf die Technik achten).

Was hast Du denn für nen Kampfsport gemacht, früher?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05-02-2012, 15:07
Benutzerbild von Spieltheoretiker
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: youtube
 
Registrierungsdatum: 03.05.2011
Alter: 40
Beiträge: 956
Standard

ich würde dir raten ersteinmal einfach mit bodyweight exercises anzufangen. Da ich die letzten 3,5 Jahre ziemlich vernerdet bin, aber in naher Zukunft ebenfalls wieder mit dem Training beginnen möchte, stehe ich vor einer ähnlichen Fragestellung, da ich mich auch erstmal wieder fit machen möchte, bevor ich das reguläre Training wieder aufnehmen möchte.
Diese Seite hat viele tolle Trainingspläne dazu. Überlege dir was du erreichen willst, die können dir aber gut helfen dort.
BodyWeightCulture.com - Home

So bekommst du erstmal wieder ein Grundfundament, eine Grundsubstanz.

Zu bodyweight exercises kann ich dir noch ansonsten noch die Bücher
"convict conditioning" oder "Combat Conditioning" empfehlen

Zum Techniktraining kann ich dir nichts empfehlen, da ich nicht weiß wie fit du in deiner KK bzw. KS warst. Aber ich halte es eigentlich nicht für schlimm einfache Sachen zu trainieren. Mit etwas Körperintelligenz sollte es eigentlich machbar sein, sich leichte Fehler in der Technik auch hinterher wieder abzutrainieren. (Auch wenn viele anderes behaupten)

Das wichtigste ist der erste Schritt, die Lust kommt von alleine, wenn du erstmal abngefangen hast. Ich bin auch noch am tüfteln, wie ich die Disziplin von früher wieder hineinbekomme. Ich hätte mir niemals einen PC kaufen sollen.^^

Viel Erfolg wünsche ich dir.

edit: ja sorry für zuviel Material^^. Wie gesagt einfach Liegestütze, evtl burpees statt Liegestütz, crunches, (Kniebeugen oder schwierig und evtl gefährlich, wenn falsch ausgeführt: pistol squats), dips und vielleicht noch chin ups machen schon sehr fit. Man muss es ja nicht übertreiben.

Geändert von Spieltheoretiker (05-02-2012 um 15:45 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05-02-2012, 15:18
Ralph22
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Sokolo Beitrag anzeigen

Also öfters mal den Sandsack kitzeln und 2x die Woche BWEs für die Kraft, dann passt das. Für's Aufwärmen Schattenboxen oder Seilspringen, wenn's draußen zu kalt ist.
+ 1

Gruss, Ralph
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05-02-2012, 15:33
Benutzerbild von Dudeson
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Tae Kwon Do und alles was ich kriegen kann
 
Registrierungsdatum: 13.11.2011
Beiträge: 694
Standard

beste methode, geh mit allem was du geschireben hast ein paar mal ins fitnessstudio und lass dich einweisen = beste grundlage, ergebnisse und Sicherheit.

bei uns könntest du auch mit solchen fragen ins training kommen, wir würden dir was mit heimgeben an drills fürs kämpfen etc.


was meinst du ?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 05-02-2012, 16:34
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.02.2012
Beiträge: 8
Standard

erstmal vielen dank für die vielen und sehr nützlichen Antworten

Zitat:
Zitat von Joe-7 Beitrag anzeigen
Wie wäre es, Nahkampf-Sparring im Freien, bei -20° ?
Und davor läüft man zum Aufwärmen mit freiem Oberkörper.

Stell dir das nur vor. Dann fällt es dir viel leichter, ein Paar Minutchen im warmen Sportanzug draußen zu laufen.
hahahaha da hast du aufjedenfall recht




Zitat:
Zitat von Sokolo Beitrag anzeigen
Jeden Tag dehnen?

Wozu? Willst Du Gummimensch werden oder Kämpfer?

Ansonsten braucht man für die SV keine tolle Cardio, Du musst natürlich dein Training durchziehen können und ein bisschen Laufen können schadet auch nicht (auch im sonstigen Leben nicht), aber Du musst keine 3x3 min durchhalten wie ein Wettkampfboxer.

Von Tritten über 90° rate ich auch ab, risikoreich.

Also öfters mal den Sandsack kitzeln und 2x die Woche BWEs für die Kraft, dann passt das. Für's Aufwärmen Schattenboxen oder Seilspringen, wenn's draußen zu kalt ist.
Nein eher Kämpfer, die viele Cardio brauche ich wie du es schon erwähnt hast im Leben eher, vorallem im Turnen und ich spiele mit dem Gedanken wieder in einen Verein zu wechseln wenn es Körperlich wieder passt

Die Idee mit dem Seilspringen und Schattenboxen baue ich morgen gleich ins Training ein danke




Zitat:
Zitat von Punkt Beitrag anzeigen
Moin.

Wie Sokolo schon geschrieben hat, würde auch ich Dir zu 2 x Krafttraining / Woche raten (ein Ganzkörper-Krafttraining müsste da noch möglich sein, wenn nicht ggfs. splitten und 3 mal Kraft trainieren...). Mit BWEs und Kurzhanteln dürftest Du alle Muskelgruppen abdecken können...

Was die Technik angeht: Da würde ich ggfs. lieber alleine die Finger von lassen. Da ich aber nicht weiß, wo Du Technikmäßig stehst nach 2 Jahren Auszeit, kann ich nix genaues dazu sagen.
Jeden Tag dehnen ist etwas übertrieben, meiner Meinung nach. 2 mal die Woche müsste doch ausreichen...
Wenns dir zum Laufen zu kalt ist (kann ich verstehen ), wärs vllt ne Option, schwimmen zu gehen. Alternativ auch Seilspringen (wenn das im Haus möglich ist) oder Dich am Boxsack auspowern (auch hier wieder auf die Technik achten).

Was hast Du denn für nen Kampfsport gemacht, früher?
2 mal /Woche Krafttraining klingt gut, möchte davor allerdings 1 Jahr lang gezielt Masse aufbauen da ich im Moment auf 65 abgemagert bin und mich mit 70-75Kg definiert eher wohl fühle

zum Dehnen, 2mal die Woche ist insofern Problematisch da ich wirklich seeehr unbeweglich geworden bin und auf Highkicks nicht verzichten will auch wenn ich sie in SV Situationen eher aus dem spiel lassen würde :P



Zitat:
Zitat von Spieltheoretiker Beitrag anzeigen
ich würde dir raten ersteinmal einfach mit bodyweight exercises anzufangen. Da ich die letzten 3,5 Jahre ziemlich vernerdet bin, aber in naher Zukunft ebenfalls wieder mit dem Training beginnen möchte, stehe ich vor einer ähnlichen Fragestellung, da ich mich auch erstmal wieder fit machen möchte, bevor ich das reguläre Training wieder aufnehmen möchte.
Diese Seite hat viele tolle Trainingspläne dazu. Überlege dir was du erreichen willst, die können dir aber gut helfen dort.
BodyWeightCulture.com - Home

So bekommst du erstmal wieder ein Grundfundament, eine Grundsubstanz.

Zu bodyweight exercises kann ich dir noch ansonsten noch die Bücher
"convict conditioning" oder "Combat Conditioning" empfehlen

Zum Techniktraining kann ich dir nichts empfehlen, da ich nicht weiß wie fit du in deiner KK bzw. KS warst. Aber ich halte es eigentlich nicht für schlimm einfache Sachen zu trainieren. Mit etwas Körperintelligenz sollte es eigentlich machbar sein, sich leichte Fehler in der Technik auch hinterher wieder abzutrainieren. (Auch wenn viele anderes behaupten)

Das wichtigste ist der erste Schritt, die Lust kommt von alleine, wenn du erstmal abngefangen hast. Ich bin auch noch am tüfteln, wie ich die Disziplin von früher wieder hineinbekomme. Ich hätte mir niemals einen PC kaufen sollen.^^

Viel Erfolg wünsche ich dir.

edit: ja sorry für zuviel Material^^. Wie gesagt einfach Liegestütze, evtl burpees statt Liegestütz, crunches, (Kniebeugen oder schwierig und evtl gefährlich, wenn falsch ausgeführt: pistol squats), dips und vielleicht noch chin ups machen schon sehr fit. Man muss es ja nicht übertreiben.

haha ja dieser blöde PC was^^
zu deiner Frage wie fit ich war, naja ich würde es nicht als Wettkampf tauglich bezeichnen auch wenn mein Trainer mich schon gedrängt hat bei turnieren mitzumachen, woraus wegen einem Moped Unfall nix wurde, ich war relativ beweglich nach 2 Jahren Training highkicks waren kein Problem, Kraft war auch da. Was ich am meisten vermisse ist meine Athletische Statur 75kg definiert bis auf die Adern sehen bei 1.80m ja richtig gut aus finde ich und natürlich die Kondition, immer wieder ein unglaubliches Gefühl den Fussballern beim laufen zu zeigen wo es lang geht....

und zuviel material gibt es nicht :P vielen danke für die vielen Infos von dir und auch von deinen Vorpostern, ich werde jetzt erstmal 3 Monate BWE machen und erst dann mit der Technik beginnen bis dahin werde ich dennoch denen und was für die ausdauer tun :-)

mfg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05-02-2012, 16:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.02.2012
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Dudeson Beitrag anzeigen
beste methode, geh mit allem was du geschireben hast ein paar mal ins fitnessstudio und lass dich einweisen = beste grundlage, ergebnisse und Sicherheit.

bei uns könntest du auch mit solchen fragen ins training kommen, wir würden dir was mit heimgeben an drills fürs kämpfen etc.


was meinst du ?
hab fast darauf vergessen dir auch zu antworten, schande über mich^^

bin in einem Fitness Studio bei mir in Wien angemeldet und war bis vor einigen Monaten auch dort, insgesamt 2 Jahre lang also werde ich nicht viel falsch machen, vor allem da ich das Hauptaugenmerk auf die BWE lege und nicht auf die Geräte, will sportlich aussehen und nicht wie ein Testosteron Unfall :-P

mfg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05-02-2012, 17:09
Benutzerbild von Spieltheoretiker
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: youtube
 
Registrierungsdatum: 03.05.2011
Alter: 40
Beiträge: 956
Standard

Zitat:
Zitat von Donthavetoknow Beitrag anzeigen
2 mal /Woche Krafttraining klingt gut, möchte davor allerdings 1 Jahr lang gezielt Masse aufbauen da ich im Moment auf 65 abgemagert bin und mich mit 70-75Kg definiert eher wohl fühle
Masse aufbauen rein mit BWEs ist etwas kniffliger sollte in dem Maße aber wie du es angibst easy machbar sein und auch darüber hinaus gibt es einige Kniffe um weiter Masse aufzubauen rein mit BWEs. In meinem link finden sich Trainingspläne auch für Masseaufbau.
und die richtig Ernährung ist natürlich dann wichtig. Aber es gibt sicherlich Leute im Forum die kompetenter dies bezüglich helfen können. Ansonsten schau doch mal im Krafttrainingsunterforum des KKBs für weitere Anregungen und benutze mal die sufu. LG
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05-02-2012, 19:18
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.02.2012
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Spieltheoretiker Beitrag anzeigen
Masse aufbauen rein mit BWEs ist etwas kniffliger sollte in dem Maße aber wie du es angibst easy machbar sein und auch darüber hinaus gibt es einige Kniffe um weiter Masse aufzubauen rein mit BWEs. In meinem link finden sich Trainingspläne auch für Masseaufbau.
und die richtig Ernährung ist natürlich dann wichtig. Aber es gibt sicherlich Leute im Forum die kompetenter dies bezüglich helfen können. Ansonsten schau doch mal im Krafttrainingsunterforum des KKBs für weitere Anregungen und benutze mal die sufu. LG
Naja Masse klingt gleich so breit^^ wie bereits erwähnt soll es nur knapp über 70kg werden, ich denke das ist mit BWE und Disziplin innerhalb eines Jahres machbar

mfg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05-02-2012, 19:35
Benutzerbild von Dudeson
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Tae Kwon Do und alles was ich kriegen kann
 
Registrierungsdatum: 13.11.2011
Beiträge: 694
Standard

Zitat:
Zitat von Donthavetoknow Beitrag anzeigen
hab fast darauf vergessen dir auch zu antworten, schande über mich^^

bin in einem Fitness Studio bei mir in Wien angemeldet und war bis vor einigen Monaten auch dort, insgesamt 2 Jahre lang also werde ich nicht viel falsch machen, vor allem da ich das Hauptaugenmerk auf die BWE lege und nicht auf die Geräte, will sportlich aussehen und nicht wie ein Testosteron Unfall :-P

mfg
Darüber kannst du dir nach zwei jahren ordentlich muskelquerschnitts training gedanken machen, mit der eisntellung wirst du auf eine halbe ewigkeit gesehen nichts erreichen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Training Zuhause Madin87 Trainingslehre 6 25-07-2011 16:10
Training Zuhause beatdown Kickboxen, Savate, K-1. 21 07-05-2011 23:17
Training Zuhause TigerWarrior Trainingslehre 16 21-08-2009 22:19
Das Training zuhause... was,wieso & warum teufelseinsohn Archiv Wing Chun / Yong Chun 46 28-06-2007 14:15
Training zuhause? monaxos Archiv Wing Chun / Yong Chun 45 06-10-2005 11:12



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.