Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Jeet Kune Do

Jeet Kune Do Alles zu Jeet Kune Do, Jun Fan Gung Fu, Bruce Lee und verwandten Themen



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15-11-2011, 17:16
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: nichts
 
Registrierungsdatum: 02.10.2011
Alter: 20
Beiträge: 36
Standard Jeet Kune do anfangen - Vorteile -Nachteile ?

Tach

ich möchte gern Jeet Kune do anfangen zu trainieren , habe mir da das ein oder andere Video dazu angesehen , doch würde ich gern mal die Vor und Nachteile dieses Sports bzw Kunst wissen . Was könnt ihr mir über Jeet Kune do erzählen ?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 15-11-2011, 21:06
Benutzerbild von Quanfa
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: simplicity
 
Registrierungsdatum: 14.07.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 860
Standard

Jeet Kune Do ist ein System, welches einem recht viele Freiheiten lässt.

Es gibt bestimmte Prinzipien, denen man zu folgen hat, damit man JKD betreibt, die Techniken an sich, sind aber nicht vorgeschrieben.

Ich verdeutliche das mal an einem Beispiel.

Es gibt das Prinzip, "nearest weapon - closest target", was aussagt, dass man immer mit der "Waffe (im Sinne von körperlicher Waffe)", angreifen soll, die dem nächsten potentiellen Ziel am nähsten ist.

Steht man also beispielsweise wie beim Boxen in den jeweiligen Auslagen voreinander, wäre ein Tritt mit dem hinteren Bein in Richtung des Kopfes des Gegners niemals Jeet Kune Do, da dieser Move das genannte Prinzip verletzten würde.

Macht der Gegner jetzt beispielsweise einen ausfallenden Schritt nach vorne, und stopp ich das rankommende Bein mit meinem vorderen Fuss, so ist das Prinzip eingehalten.

Wie genau der Stoppkick aussiehst, ist nicht vorgeschrieben. Ob es ein Kick aus dem TKD ist, oder aus dem Sanda, es spielt keine Rolle, solange das Prinzip Gültigkeit bewahrt.

Natürlich gibt es dann noch weitere Prinzipien die gelten müssen, sodass man natürlich nicht einfach wie ein Hampelmann kicken darf, weil dann dieses Prinzip eingehalten wird.



Eine JKD-Schule bezieht seine Techniken meist aus dem Fundus anderes Kampfkünste. Bei uns beispielsweise, kommt sehr viel aus dem Jiu-Jitsu, dem Muay Thai, dem Boxen, BJJ, Wing Chun, FMA, etc. etc.

Kommt immer auf die Schule an.


Ziel ist es, irgendwann sein eigenes Repertoire an Techniken anzusammeln, welche am besten zu einem passen.

Man findet sein eigenes Jeet Kune Do.


PS: Jeet Kune Do bedeutet übersetzt "der Weg der unterbrechenden Faust", welches auch ein Prinzip widerspiegelt.
__________________
A wise man can learn more from a foolish question than a fool can learn from a wise answer.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16-11-2011, 13:21
Benutzerbild von Splittfinger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jiu Jitsu,JKD
 
Registrierungsdatum: 06.10.2003
Beiträge: 1.278
Standard

z.B. hier :

5 prinzipien im JKD!

KPST 11: Die 5 Angriffe
__________________
- Full Pull -
http://www.kenpokan-combat-gear.de/
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16-11-2011, 14:15
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: JKD-Concepts/ FMA (T.S.D.), etwas Grappling
 
Registrierungsdatum: 20.07.2007
Ort: BaWü: Zwischen S und PF
Beiträge: 496
Standard

Zitat:
Zitat von Tazzo Beitrag anzeigen
Tach
ich möchte gern Jeet Kune do anfangen zu trainieren , habe mir da das ein oder andere Video dazu angesehen , doch würde ich gern mal die Vor und Nachteile dieses Sports bzw Kunst wissen . Was könnt ihr mir über Jeet Kune do erzählen ?
Hm! Vor- und Nachteile... das ist so natürlich schwer zu beantworten... besser wäre es, wenn Du nach den spezifischen Vor- und Nachteilen ggü. einer ganz bestimmten anderen KK (Karate, Kickboxen, Krav Maga oder...) gefragt hättest (z.B. einer, die für Dich außerdem noch in Frage kommt), weil man auf die allgemeine Frage natürlich auch nur sehr, sehr allgemeine - und damit letztlich triviale - Antworten geben kann.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16-11-2011, 15:47
SuperbadBoy
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

JKD hat drei Prinzipien, simple, direkt, effizient.

Die 5 Wege des Angriffs, sind keine Prinzipien des JKD, sondern das ist ist eine allgemeine wissenschaftliche Analyse in die sich jeder mögliche denkbare angriff, egal welche KK, oder selbst ein Angriff von einem Tier, in einen dieser 5 Angriffe einordnen lässt.. ZB, ein Hund der beißt, ist ein angriff mit festhalten, völlig egal, was das für ein angriff ist, es ist immer eins von den 5...

JKD basiert sich auf die oben genannten 3 Prinzipien, sich durch diese 3 Prinzipien gegen alle möglichen 5 Ways zu verteidigen, und nicht diese selber auszuüben...
Natürlich macht man dabei selber einen dieser 5 Ways, wobei so einfach und direkt wie möglich die Devise sein sollte...

In sofern ist das hier völlig richtig:

"Beim Betrachten von diversen Super8-Filmen über Kämpfe aus dem Boxen, Karate, Taekwondo, Wrestling und Dokus zu Streetfights erkannte Bruce LEE, dass sich alle Angriffe in 5 Kategorien einteilen liessen. Durch diese Einteilung lies sich später im Training der Angriff sowie die Verteidigung organisierter trainieren."

Geändert von SuperbadBoy (16-11-2011 um 15:53 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16-11-2011, 16:53
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: nichts
 
Registrierungsdatum: 02.10.2011
Alter: 20
Beiträge: 36
Standard

Zitat:
Zitat von Quickkick Beitrag anzeigen
Hm! Vor- und Nachteile... das ist so natürlich schwer zu beantworten... besser wäre es, wenn Du nach den spezifischen Vor- und Nachteilen ggü. einer ganz bestimmten anderen KK (Karate, Kickboxen, Krav Maga oder...) gefragt hättest (z.B. einer, die für Dich außerdem noch in Frage kommt), weil man auf die allgemeine Frage natürlich auch nur sehr, sehr allgemeine - und damit letztlich triviale - Antworten geben kann.
Mir wurde Aikido noch empfohlen , hoffe das hilft dir weiter
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17-11-2011, 17:58
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: JKD-Concepts/ FMA (T.S.D.), etwas Grappling
 
Registrierungsdatum: 20.07.2007
Ort: BaWü: Zwischen S und PF
Beiträge: 496
Standard

Zitat:
Zitat von Tazzo Beitrag anzeigen
Mir wurde Aikido noch empfohlen , hoffe das hilft dir weiter
OK, dann kann ich Dir selbstvertsändlich was dazu sagen:

JKD und Aikido sind sehr, sehr unterschiedlich, man kann sagen die beiden KK trennen in verschiedener Hinsicht Welten, ich will mal nur die aus meiner persönlichen Sicht wichtigsten kurz erklären:

Erstens vom Ansatzpunkt her: Während Aikido stets davon ausgeht, dass der Gegner der Angreifer ist und ich als Verteidiger die Angriffsenergie durch Aufnehmen, Weiter- und Umleiten gegen ihn verwende, baut JKD eher auf dem Gedanken auf, dass ich den Gegner als erstes treffen will ("abfangen", "intercepten") und die Initiative gern an mich bringe.

Zweitens vom technischen Schwerpunkt: Aikido - so wie ich es kennengelernt habe - benutzt primär Würfe und Hebel, Schlagtechniken dienen in erster Linie nur als Schocktechnik, um danach die Wurf- oder Hebeltechnik anbringen zu können. JKD benutzt dazu das komplette technische Arsenal (Schläge, Tritte, Trapping-Techniken, Clinch, Würfe, Hebel, Bodenkampf), wobei primär meistens erstmal Schlag- und Tritttechniken eingesetzt werden.

Drittens vo der Trainingsmethodik und vom Trainingsablauf her: Natürlich hängt das Training immer ganz stark vom Trainer und der Gruppe ab, aber im JKD ist -zumindest meiner Erfahrung nach - oft der konditionelle Aspekt mehr ausgeprägt, das Training ist stark auf die praktische Umsetzbarkeit ausgerichtet, es gibt viel Pratzentraining, es wird Sparring gemacht und insgesamt öfter mit unkoperativen Partner trainiert. Im Aikido habe ich persönlich es anders erlebt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorteile/nachteile von Graduierungen.... Schnarchnase Archiv Wing Chun / Yong Chun 2 12-10-2011 11:05
Vorteile/Nachteile Isolationstraining? captainplanet Krafttraining, Ernährung und Fitness 12 04-10-2011 13:40
FaustGewichte Vorteile Nachteile ? DjiiN Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 3 26-08-2011 17:02
werd wahrscheinlich Jeet kune do anfangen Yummi Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 4 27-10-2007 09:03
Vorteile/Nachteile des Geschlechts? shamanu Offenes Kampfsportarten Forum 20 02-08-2005 00:11



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:32 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.