Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 01-09-2017, 22:57
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 24.08.2010
Beiträge: 181
Standard

Habe gerade diesen älteren Threat hier gelesen und finde die Idee gut, den Pferdestand als einen symbolischen Begriff zu verwenden, um statische Bewegungen zu beschreiben. Ein Stand ist ja auch irgendwo immer Bewegung.

Die Idee, die Schwerkraft im Körper zu nutzen, kann ich nachvollziehen und ergibt sich meiner Meinung nach aus dem Anspurch von "sink & relax". Allerdings merke ich, dass ich automatisch "Brüche" erzeuge, weil ich nach dem Sinken wieder hochkommen und dann z. B. einen Schritt mache. Wenn ich die Beiträge korrekt verstanden habe, soll die Wirkung der Schwerkraft im eigenen Körper nicht verloren gehen, sondern durch ein ständiges Umlagern im Körper kreisen. Ist das korrekt? Es bedarf eines Anfangsimpulses, was z. B. das Sinken sein könnten. Dann hat man das "absackende" Gefühl und kann die nach unten wirkende Kraft z. B. wieder hochsteigen lassen und einen Schlag ausführen. Aber wie soll es ständig am laufen gehalten werden, wenn man eigentlich immer wieder neu sinken muss oder habe ich da einen Denkfehler?

Und wenn ich an Sparring denke, fällt es mir sehr schwer, zu glauben, solche Sachen umsetzen zu können. Klar! Liegt an meinem Kenntnisstand, aber man ist ja ständig in (äußerer) Bewegung, man hat keinen wirklcihen Ruhepunkt, den man für as Sinken bräuchte. Oder ist genau das, was der Autor kritisiert? Diese Suche nach einem Punkt, wo man sagen kann: Jetzt kann ich gut sinken?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #47  
Alt 01-09-2017, 23:51
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kung Fu www.circledefense.com
 
Registrierungsdatum: 01.09.2017
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Zitat von junger Tiger Beitrag anzeigen
Wenn ich die Beiträge korrekt verstanden habe, soll die Wirkung der Schwerkraft im eigenen Körper nicht verloren gehen, sondern durch ein ständiges Umlagern im Körper kreisen. Ist das korrekt? Es bedarf eines Anfangsimpulses, was z. B. das Sinken sein könnten. Dann hat man das "absackende" Gefühl und kann die nach unten wirkende Kraft z. B. wieder hochsteigen lassen und einen Schlag ausführen. Aber wie soll es ständig am laufen gehalten werden, wenn man eigentlich immer wieder neu sinken muss oder habe ich da einen Denkfehler?
Ohne den Thread gelesen zu haben: das klingt ganz nach An Jin, der Fähigkeit, die Energie ständig im Fluß zu halten und nicht abreißen zu lassen. Kampfkünste, die diese Fähigkeit zu kultivieren versuchen, sind zB Bagua Zhang und Pigua Zhang.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 02-09-2017, 13:23
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 自然门
 
Registrierungsdatum: 27.06.2008
Ort: Dalian
Beiträge: 228
Standard

Zitat:
Zitat von Circle Defense Beitrag anzeigen
Ohne den Thread gelesen zu haben: das klingt ganz nach An Jin, der Fähigkeit, die Energie ständig im Fluß zu halten und nicht abreißen zu lassen. Kampfkünste, die diese Fähigkeit zu kultivieren versuchen, sind zB Bagua Zhang und Pigua Zhang.
ohne überheblich wirken zu wollen.... woher hast diese Interpretation von An Jin?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 02-09-2017, 14:08
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kung Fu www.circledefense.com
 
Registrierungsdatum: 01.09.2017
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Zitat von Nassem Beitrag anzeigen
ohne überheblich wirken zu wollen.... woher hast diese Interpretation von An Jin?
Gelesen. Wie würdest du An Jin definieren?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 02-09-2017, 16:01
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 自然门
 
Registrierungsdatum: 27.06.2008
Ort: Dalian
Beiträge: 228
Standard

Als :nicht sichtbar
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 02-09-2017, 16:40
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kung Fu www.circledefense.com
 
Registrierungsdatum: 01.09.2017
Beiträge: 23
Standard

Das ist die wörtliche Übersetzung von An. Verbindest du damit auch Techniken, Prinzipien?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 02-09-2017, 17:16
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 自然门
 
Registrierungsdatum: 27.06.2008
Ort: Dalian
Beiträge: 228
Standard

Ich würde anjin keines falls Technik definieren, mehr als ein Niveau. In diesem Kontext gibt es dann Ming Jin ,an Jin und hua Jin (sichtbar , nicht sichtbar , mysteriös?) wie weit ich was wie interpretier ist dann wahrscheinlich von Lehrer zu Lehrer unterschiedlich. Weiter würde ich auch behaupten das diese drei Umschreibungen unabhängig von den Stielen sind
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 02-09-2017, 17:31
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kung Fu www.circledefense.com
 
Registrierungsdatum: 01.09.2017
Beiträge: 23
Standard

Bleibt also alles An, vielleicht sogar Hua.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 02-09-2017, 17:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 自然门
 
Registrierungsdatum: 27.06.2008
Ort: Dalian
Beiträge: 228
Standard

Wie meinst du das ?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 02-09-2017, 22:04
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kung Fu www.circledefense.com
 
Registrierungsdatum: 01.09.2017
Beiträge: 23
Standard

Ich meinte damit, dass die Begriffe "An" und "Hua" mysteriös bleiben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 07-09-2017, 19:35
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Yang-, Chen TCC, Qigong
 
Registrierungsdatum: 11.10.2006
Ort: München
Beiträge: 575
Standard

mein ehemaliges Hung Gar Training ist zwar schon lang her;
die verlinkte Erklärung find ich aber sehr peinlich; zeugt von nicht alzuviel Ahnung.
mein früherer Hung Gar Großmeister muste zum Anfang ein halbes Jahr
nur Horce stance üben , bis ein Räucherstäbchen runtergebrannt war sonst nix.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 08-09-2017, 14:21
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.216
Standard

Zitat:
Zitat von Alpensahne Beitrag anzeigen
mein ehemaliges Hung Gar Training ist zwar schon lang her;
die verlinkte Erklärung find ich aber sehr peinlich; zeugt von nicht alzuviel Ahnung.
mein früherer Hung Gar Großmeister muste zum Anfang ein halbes Jahr
nur Horce stance üben , bis ein Räucherstäbchen runtergebrannt war sonst nix.
Und deshalb ist es automatisch richtig, weil dein Lehrer das so machen musste?

Für mich hat das lange stupide Halten des Pferdestandes zu Beginn, ohne irgendwelche Erklärung bekommen zu haben, drei Gründe:

1. (Angeblich) Kraft und Struktur entwickeln...allerdings für mich fragwürdig, da es dafür in meinen Augen weitaus effektivere und sinnvollere Stände bzw Methoden gibt.
2. Testen ob ein Schüler es wirklich ernst meint und gewillt ist, Kampfkunst zu erlernen, ob er den nötigen Biss hat.
3. Den Schüler durch das lange Stehen in diesem Stand gefügig machen, das zu tun was der Lehrer verlangt.

Wem's gefällt...

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 08-09-2017, 14:40
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Yang-, Chen TCC, Qigong
 
Registrierungsdatum: 11.10.2006
Ort: München
Beiträge: 575
Standard

mein früherer Hung Gar Großmeister war Bucksam Kong
dessen Lehrer war Lum Cho;
wobei man die damalige Zeit berücksichtigen muß,
obs tatsächlich Sinn macht ??
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 08-09-2017, 15:01
Benutzerbild von Eskrima-Düsseldorf
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Individual Combat System
 
Registrierungsdatum: 27.05.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 8.036
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Alpensahne Beitrag anzeigen
mein früherer Hung Gar Großmeister war Bucksam Kong
dessen Lehrer war Lum Cho;
wobei man die damalige Zeit berücksichtigen muß,
obs tatsächlich Sinn macht ??
Ich erzähle meinen Schülern auch immer irgendwelche Horrorgeschichten wie hart ich früher trainiert hätte wenn die nach dem Training jammern
__________________
Krav Maga in Mönchengladbach
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 08-09-2017, 15:09
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.990
Standard

Teilweise ist das tatsächlich so, kann aber dadurch erklärt werden dass die a) deutlich kleiner sind als der Durchschnittseuropäer, und b) schon als Kinder anfangen "irgendwas" zu trainieren. Ich kenne auch Deutsche die sowas drauf haben, und die sind auch athletisch im Sport dadurch überlegen. Dass es "nichts" bringt stimmt also nicht. Es ist eine Basisübung die Kraft bringt, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Wenn jemand der sowas jahrelang jeden Tag gemacht hat in einem Turnier mit 2 Grundschlägen Verbandsligaspieler im Squash schlägt, dann heisst das schon was. Man muss das nur *richtig* machen, und sinnvoll aufbauen, und nicht bei Null anfangen und mit ner Stunde halten total übertreiben. Das kann kein Mensch von Natur aus.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Artikel: Das "Kraft leihen" im Taijiquan" martin3 Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 0 19-01-2015 16:50
Artikel zum Thema "Violent Encounters" von Paul Sharp Girevik Selbstverteidigung & Anwendung 0 20-08-2013 19:06
Hat jemand Artikel beim User "Dr. Spritz" bestellt???? Girevik Kauf, Verkauf und Tausch 29 15-02-2011 09:32
Krav Maga Artikel "Black Belt Magazine Juli 2000" Mirco W. Hybrid und SV-Kampfkünste 1 24-12-2008 13:16
artikel aus "national geographic adventure" über chute boxe Mr.Fister MMA - Mixed Martial Arts 4 27-04-2008 16:59



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:04 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.