Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 04-01-2017, 22:38
Benutzerbild von scarabe
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Chen Taiji, Qi Gong
 
Registrierungsdatum: 11.08.2006
Ort: B
Alter: 51
Beiträge: 4.504
Standard

Zitat:
Zitat von sosodef Beitrag anzeigen
So in der Art. Das ist ein Seminar mit studentischen Beiträgen. Da muss jeder Student zur Entspannung irgendetwas vorstellen. AT, PMR, Phantasiereise, Yoga etc. Wir müssen alle nicht vom Fach sein, aber einlesen, lernen, in etwa vorstellen, ist das Programm.
Also, don't Panic on Titanic
Sag Deinen Zuhörern um Gottes Willen, daß es allein schon Wochen bis Monate dauert, bis man lernt, die entsprechende Körperstruktur bei gleichzeitiger Entspannung zu entwickeln und die entsprechenden Tiefenmuskeln aufzubauen, die man für korrektes Taiji braucht.
Es gibt in unserem Land nichts Ärgeres, als die Krankenkassen-Lüge, man könne in 10 Stunden tatsächlich Taiji lernen.....
Viel Erfolg trotzdem!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 05-01-2017, 23:52
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Thai
 
Registrierungsdatum: 02.08.2006
Alter: 33
Beiträge: 25
Standard

Zitat:
Zitat von scarabe Beitrag anzeigen
Sag Deinen Zuhörern um Gottes Willen, daß es allein schon Wochen bis Monate dauert, bis man lernt, die entsprechende Körperstruktur bei gleichzeitiger Entspannung zu entwickeln und die entsprechenden Tiefenmuskeln aufzubauen, die man für korrektes Taiji braucht.
Es gibt in unserem Land nichts Ärgeres, als die Krankenkassen-Lüge, man könne in 10 Stunden tatsächlich Taiji lernen.....
Viel Erfolg trotzdem!
danke scarabe werde ich machen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05-01-2017, 23:53
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Thai
 
Registrierungsdatum: 02.08.2006
Alter: 33
Beiträge: 25
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Genau das mit der Faust habe ich ausserhalb von CCTV bisher nur nach Demos gesehen, unter anderem auch bei Ma Jiangbao. Ansonsten haben sich die Leute die ich so kennengelernt habe durch Nicken, Verbeugung, Handschlag, Hand auf die Schulter und bei besonders buddhistischen Personen (meist Frauen) auch mit Gebets-Händen begrüsst, nämlich so wie sie das in ihrer jeweiligen Kultur kannten. Die plakative Fernsehshow-Begrüssung gibt es nur in entsprechenden Kreisen, und mir ist davon noch nie einer begegnet der nicht deutsch war. Wie verbreitet das in bestimmten Regionen mal gewesen ist, mag ich nicht beschreien, das ist was für Kultur-Anthropologen. Man darf nur nicht den Fernsehshows und Filmchen glauben, oder Lehrern die päpstlicher als der Papst sein versuchen. Ich habe instinktiv (ältere) Chinesen immer mit Nicken und minimaler Verbeugung begrüsst, ggf. mit Handschlag wenn die ihre nach mir ausgestreckt haben, und bin damit gut gefahren.
Zitat:
Zitat von scarabe Beitrag anzeigen
Traditionell: Vortreten, linkes Bein zuerst, rechtes daneben; Arme heben, li Hand flach, schräg nach oben/ re Hand Faust aneinander legen auf oberer Brusthöhe, der Lehrer sagt am besten Dajia hao ("dadscha hao"das heißt salopp übersetzt "Alle miteinander hallo" und ist leicher auszusprechen als xueshengmen hao- Schüler hallo).
Dabei schaut er die Schüler an, bzw. wendet sich/ den Kopf leicht, um auch in alle Richtungen zu grüßen, wenn es eine breite Gruppe ist.
Die Schüler sagen daraufhin "Laohsi hao" ("laosche hao") und sehen nur den Lehrer an.
Verbeugt wird meist nicht oder nur angedeutet, aber respektvolles Kopfnicken sieht man öfter.

Dann Arme runter und zurücktreten mit rechts zuerst. Das ist der klassische Gruß, der eigentlich fast überall in China gemacht wird.
Im Chen Taiji hebt man die Arme bereits während des Vortretens und nimmt sie beim Zurücktreten runter.
In der Familie drehte man außerdem den Puls/ Finger der Fausthand nach vorne.

Am Ende (gleiche Schrittarbeit) kann man dann sagen zaijian (dsaidschiän= auf Wiedersehen) und die Schüler sagen idealerweise xie xie , Laoshi (schie schie, laosche), das heißt "Danke, Lehrer".

Da viele Leute im Westen die fast militärisch gerade Haltung und den entsprechenden respekt ihren Lehrern gegenüber nur schwer entgegenbringen können, verzichten manche Lehrer bei uns im Westen auf die reguläre Begrüßung.

In China habe ich keine Stunde erlebt ohne die entsprechende Eröffnung und den Abschluß durch den Gruß.

Ich muß dazu sagen, ich bin in der Lautschrift mieserabel, falls ich mich also irgendwo verschrieben habe, können mich die Sinologen hier gerne verbessern.
Zitat:
Zitat von kaffeegeniesser Beitrag anzeigen
Ganz normal in akademischen Einrichtungen. Selbst erlebte Aussage eines frisch berufenen Professors bei der ersten Vorlesung (sinngemäß): "Ich habe keine Ahnung von dem, was ich Ihnen hier lehren soll, versuche aber immer, Ihnen eine Stunde voraus zu sein."
Danke euch 3. Sehr informativ und genau das, was ich wollte.
Abgesehen von Mahlzeit, Tach und restlicher Kram
Danke!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23-01-2017, 11:34
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tai Chi
 
Registrierungsdatum: 23.01.2017
Beiträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von sosodef Beitrag anzeigen
Verlangt war irgendwas chinesisches, speziell zu Tai Chi. Wenn man sich vor dem Meister verbeugt oder sonst was macht, in dem Moment, drückt man aussprachlich auch was aus?
Du kannst die Schüler xekirgae, sprich Tchekirgä nennen. In dem Fall tchekirge hao. Ist die Begrüßung.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 31-01-2017, 04:55
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Wu Stil Kaimen Bajiquan
 
Registrierungsdatum: 03.05.2009
Ort: Nanchang, Jiangxi
Alter: 28
Beiträge: 386
Standard

Taichiler, das musst du erklären. Soll das chinesisch sein? Hast du vielleicht Zeichen dafür oder die Bedeutung?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 03-02-2017, 10:38
Benutzerbild von va+an
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 29.03.2004
Ort: Ruhrpott Rep.
Beiträge: 2.885
Standard

Zitat:
Zitat von taichiler Beitrag anzeigen
Du kannst die Schüler xekirgae, sprich Tchekirgä nennen. In dem Fall tchekirge hao. Ist die Begrüßung.
Tchekirge = çekirge = grashüpfer
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 09-02-2017, 07:28
Benutzerbild von lucutus
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 14.06.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 101
Standard

So ist das bei uns in der Wu Wei Schule: https://youtu.be/WV-lVdlO7wE
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
17.02.2008:Tai Chi Seminar: Kampfanwendungen des Yang Stil Tai Chi Chuan mr_mo Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 0 22-12-2007 01:25
Tai Chi Chuan Fonzie Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 2 22-11-2007 18:19
Systema - Tai Chi Chuan malice Europäische Kampfkünste 38 17-07-2006 11:42
Thesen zu Tai Chi Chuan Hongmen Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 56 02-05-2006 11:29
Ich mache Tai Chi Chuan! Der Stille Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 49 30-04-2006 17:39



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:01 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.