Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09-01-2017, 13:46
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.215
Standard Frau erkennt Taichi Prinzipen nur durch Beobachtung

Hallo in die Runde.

Hatte am Wochenende eine interessante Erfahrung mit einer "Taichi Beobachterin"

Meine Lebensgefährtin sah mir beim Laufen der Taichi Form zu. Sie selbst hat noch nie Taichi gemacht und auch keine andere Kampfkunst oder ähnliches.

Allerdings hat sie viel Sport wie Schwimmen gemacht und kennt den menschlichen Körper aufgrund ihrer medizinischen Ausbildung sehr gut.

Als ich fertig war, unterhielten wir uns ein wenig über das was sie sah. Es interessiete mich, was sie denn da beim Zusehen gesehen hat. Denn ich finde es interessant, mal ein Feedback von einer völlig fachfremden Person zu bekommen, die über keinerlei Taichikenntnisse und -vokabular verfügt. Und was sie dann sagte,überraschte mich schon ziemlich stark, denn ich gab ihr keinerlei Hinweise, auf was sie achten sollte.

1. sagte sie, dass es ihr die ganze Zeit über wie ein ständiger Wechsel von Öffnen und Schließen des Körpers vorgekommen sei.

2. wirke es, dass sämtliche Bewegungen aus der Gegend des Bauchnabels entstanden seien.

3. hätte sie den Eindruck gehabt, dass der ganze Körper ständig miteinander verbunden sei.

4. hätte sie den Eindruck, als ob meine Beine in den Boden sinken würden.

5. (edit weil vergessen aufzuzählen) sagte sie, sie hätte nur kreis-und spiralförmige bzw kugelförmige Bewegungen sehen können, sie hätte keine "gerade" Bewegung wahrgenommen.

Für mich war diese genaue Beobachtung nun doch sehr verblüffend.
Gerade weil man oft hört, nur durch Zusehen könnten Menschen nicht erkennen, ob eine Form einfach nur "leer" gelaufen wird oder ob Prinzipien in ihr leben.

Ich selbst traue mir mittlerweile, nach vielen Jahren des täglichen Übens, schon zu, solche Attribute beim Zusehen zumindest ein Stück weit zu beurteilen, weil sie selbst in mir durch das Üben gewachsen sind.

Aber dass dies eine völlig sachfremde Person kann, finde ich sehr überraschend.

Habt ihr mal ähnliche Erfahrungen gemacht, bzw was glaubt ihr, können viele Außenstehende beurteilen, ob eine Form leer oder gefüllt von lebendigen Attributen gelaufen wird?

Grüße
Pilger
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein

Geändert von pilger (09-01-2017 um 14:11 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 09-01-2017, 17:55
Benutzerbild von Günther
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Artma
 
Registrierungsdatum: 25.12.2001
Ort: Tirol
Beiträge: 214
Unhappy

Zitat:
Zitat von pilger Beitrag anzeigen
Hallo in die Runde.

Hatte am Wochenende eine interessante Erfahrung mit einer "Taichi Beobachterin"

Meine Lebensgefährtin sah mir beim Laufen der Taichi Form zu. Sie selbst hat noch nie Taichi gemacht und auch keine andere Kampfkunst oder ähnliches.

Allerdings hat sie viel Sport wie Schwimmen gemacht und kennt den menschlichen Körper aufgrund ihrer medizinischen Ausbildung sehr gut.

Als ich fertig war, unterhielten wir uns ein wenig über das was sie sah. Es interessiete mich, was sie denn da beim Zusehen gesehen hat. Denn ich finde es interessant, mal ein Feedback von einer völlig fachfremden Person zu bekommen, die über keinerlei Taichikenntnisse und -vokabular verfügt. Und was sie dann sagte,überraschte mich schon ziemlich stark, denn ich gab ihr keinerlei Hinweise, auf was sie achten sollte.

1. sagte sie, dass es ihr die ganze Zeit über wie ein ständiger Wechsel von Öffnen und Schließen des Körpers vorgekommen sei.

2. wirke es, dass sämtliche Bewegungen aus der Gegend des Bauchnabels entstanden seien.

3. hätte sie den Eindruck gehabt, dass der ganze Körper ständig miteinander verbunden sei.

4. hätte sie den Eindruck, als ob meine Beine in den Boden sinken würden.

5. (edit weil vergessen aufzuzählen) sagte sie, sie hätte nur kreis-und spiralförmige bzw kugelförmige Bewegungen sehen können, sie hätte keine "gerade" Bewegung wahrgenommen.

Für mich war diese genaue Beobachtung nun doch sehr verblüffend.
Gerade weil man oft hört, nur durch Zusehen könnten Menschen nicht erkennen, ob eine Form einfach nur "leer" gelaufen wird oder ob Prinzipien in ihr leben.

Ich selbst traue mir mittlerweile, nach vielen Jahren des täglichen Übens, schon zu, solche Attribute beim Zusehen zumindest ein Stück weit zu beurteilen, weil sie selbst in mir durch das Üben gewachsen sind.

Aber dass dies eine völlig sachfremde Person kann, finde ich sehr überraschend.

Habt ihr mal ähnliche Erfahrungen gemacht, bzw was glaubt ihr, können viele Außenstehende beurteilen, ob eine Form leer oder gefüllt von lebendigen Attributen gelaufen wird?

Grüße
Pilger
Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass dir JEDE(r), der es zu einem gewissen (!) Level von Körper- und Bewegungsverständnis gebracht hat in JEDER anderen "Sportart" sehen kann wie Bewegungen ausgeführt werden.

Warum sollte sowas auch auf "Stile" beschränkt sein? Wäre doch traurig wenn nach über 20 Jahren Beschäftigung mit "sowas" (in meinem Fall nun) nicht auch zBsp. bei Tänzern gesehen wird wie diese sich bewegen. Das ist ja mitunter das Traurige - du siehst eben auch wie "bescheiden" sich die meisten Menschen bewegen;(

Gruß

Günther
__________________
Günther
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09-01-2017, 18:00
Aiki50+
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von pilger Beitrag anzeigen
Aber dass dies eine völlig sachfremde Person kann, finde ich sehr überraschend.

Habt ihr mal ähnliche Erfahrungen gemacht, bzw was glaubt ihr, können viele Außenstehende beurteilen, ob eine Form leer oder gefüllt von lebendigen Attributen gelaufen wird?
Das erinnert mich an eine Story von Ellis Amdur, der eine befreundete Balletttänzerin zitiert, die Taekwondo lernen wollte, aber gleich beim ersten Besuch einer Schule rausgeschmissen wird, weil man sie dort für eine professionelle Taekwondoin von der Konkurrenz hält, die Techniken ausspionieren oder "stehlen" wolle:

Zitat:
Zitat von Ellis Amdur. Duelling with O-Sensei, Chapter 13
So I decided to take a class so I could learn how to fight. So I bought this cute little outfit---a gi, right? And I had got my new white belt and joined the local Taekwondo studio. Well, the class started and they said, "O.K., let's do warm-ups." And I thought, "Good. That's one thing I can do." So I went over to the wall, and put one leg up and started doing vertical splits. All of a sudden, I realize that the room has gotten still, and I look around, still in the splits, and people are whispering, "She's from the other school!" I didn't know what they were talking about, so I just went on doing what I was doing, but everyone was looking at me funny.

So then the teacher announced that we were going to do the advanced form and that no one was doing it right, so we are going to work on it all through class. And for the beginners, he said we should just follow along as best we could.

Well, look, I'm a dancer. Kata---that's what you call it? Well, it's just another choreography, right? And as a professional dancer, you have to be able to look at movement once---just one time---and imitate it perfectly. You can be told the night before a show that another dancer is ill, and you have to memorize a completely new part. So I just started doing what the teacher was doing, and I guess I was doing it better than all the students, so now he starts looking at me funny and he began whispering to some people with black belts, and this big woman---I mean really BIG woman---with a butch cut, comes over and says, "You're from the rival school. Don't try to fool us. You're here to steal our techniques." I told her over and over again that I was a beginner, that this was my first day, but she just said, "Don't try to lie to me. I challenge you!!!!" And she attacked me! She was trying to punch me! And kick me! Well, I didn't know anything about fighting, but I loved Jackie Chan movies, so I just started imitating everything I could remember from his movies. I couldn't really hit her, but she couldn't hit me either. I think at one point I kind of jumped over her. Finally she got really red in the face and was so exhausted that she sort of fell over. Somebody came up to me and said, "We think you had better go." So I got my clothes and walked out in my little gi and got in my car. And that was the end of my martial art career.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09-01-2017, 21:27
Benutzerbild von scarabe
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Chen Taiji, Qi Gong
 
Registrierungsdatum: 11.08.2006
Ort: B
Alter: 51
Beiträge: 4.504
Standard

Je weiter man ist in Körperarbeit und / oder Kampfkunst, desto mehr kann man auch erkennen und wahrnehmen.
Das unvoreingenommene Einfühlungs- und Beobachtungsvermögen spielen natürlich auch eine Rolle.
Ich kann mir also schon vorstellen, daß sie diese Beobachtungen erkannt hat.

(puh, was bin ich erleichtert; als ich die Überschrift las, dachte ich erst, jetzt kommt bestimmt was Ironisches über Frauen und ihre einbildungskraft... ;-) )
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10-01-2017, 07:57
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.215
Standard

Zitat:
Zitat von Aiki50+ Beitrag anzeigen
Das erinnert mich an eine Story von Ellis Amdur, der eine befreundete Balletttänzerin zitiert, die Taekwondo lernen wollte, aber gleich beim ersten Besuch einer Schule rausgeschmissen wird, weil man sie dort für eine professionelle Taekwondoin von der Konkurrenz hält, die Techniken ausspionieren oder "stehlen" wolle:
So ähnlich habe ich diese Geschichte auch mal gehört. Sehr verwunderlich wie ich finde.
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10-01-2017, 08:00
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.215
Standard

Zitat:
Zitat von Günther Beitrag anzeigen
Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass dir JEDE(r), der es zu einem gewissen (!) Level von Körper- und Bewegungsverständnis gebracht hat in JEDER anderen "Sportart" sehen kann wie Bewegungen ausgeführt werden.

Warum sollte sowas auch auf "Stile" beschränkt sein? Wäre doch traurig wenn nach über 20 Jahren Beschäftigung mit "sowas" (in meinem Fall nun) nicht auch zBsp. bei Tänzern gesehen wird wie diese sich bewegen. Das ist ja mitunter das Traurige - du siehst eben auch wie "bescheiden" sich die meisten Menschen bewegen;(

Gruß

Günther
Ich fand es halt verwunderlich, wie treffend, gerade auch von der Begrifflichkeit, sie das beschrieben hat.

Vermutlich hat es tatsächlich damit zu tun, wir körperbewusst man selbst ist. Umso mehr, umso besser kann man beurteilen was man wahrnimmt.
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10-01-2017, 08:02
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.215
Standard

Zitat:
Zitat von scarabe Beitrag anzeigen
Je weiter man ist in Körperarbeit und / oder Kampfkunst, desto mehr kann man auch erkennen und wahrnehmen.
Das unvoreingenommene Einfühlungs- und Beobachtungsvermögen spielen natürlich auch eine Rolle.
Ich kann mir also schon vorstellen, daß sie diese Beobachtungen erkannt hat.

(puh, was bin ich erleichtert; als ich die Überschrift las, dachte ich erst, jetzt kommt bestimmt was Ironisches über Frauen und ihre einbildungskraft... ;-) )
Nee nee, von mir wirst du nichts ironisches über Frauen lesen.
Da gibbet hier sonst nur Prügel
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10-01-2017, 09:25
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 09.02.2011
Beiträge: 1.721
Standard

Zitat:
Zitat von pilger Beitrag anzeigen
Ich fand es halt verwunderlich, wie treffend, gerade auch von der Begrifflichkeit, sie das beschrieben hat.
und du bist sicher dass sie nicht vorher über dein interesse sich ein bischen schlau gemacht hat oder du indirekt erzählt hast worauf es ankommt?
trotzdem gut und einfach beschrieben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10-01-2017, 09:59
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.215
Standard

Zitat:
Zitat von fang_an Beitrag anzeigen
und du bist sicher dass sie nicht vorher über dein interesse sich ein bischen schlau gemacht hat oder du indirekt erzählt hast worauf es ankommt?
trotzdem gut und einfach beschrieben.
Ja, bin mir sicher. Denn ich habe sie gefragt ob sie das schonmal vorher gelesen hat.

Hat sie aber nicht. (Sie sagte, ich wisse doch, dass sie sich mit dem Thema absolut null komma null beschäftigt. Sie sehe einfach nur hin und nehme wahr. Und da sie der ehrlichste Mensch ist, den ich kenne, ist das dann auch so)

Ihre Antwort ist also hundertprozentig tatsächlich nur das was sie beobachtet hat.

Genau DAS fand ich ja so erstaunlich. Sie ist halt insgesamt ein sehr naturverbundener und achtsamer Mensch und beobachtet schon immer gerne das, was um sie geschieht. Und das alles, ohne je was in der Art (wie z.b Meditation oder ähnliches) ausgeübt zu haben.

Da kann ich mir echt ne Scheibe von abschneiden.

Aber sie ist in der Tat der erste Mensch, der dies obwohl sachfremd, so exakt beobachtet und ausdrücken kann.

Daher interessierte es mich ja, ob jemand ähnliche Erfahrungen hat.

Grüße Pilger
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10-01-2017, 10:21
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.494
Standard

Zitat:
Zitat von pilger Beitrag anzeigen
... Sie ist halt insgesamt ein sehr naturverbundener und achtsamer Mensch und beobachtet schon immer gerne das, was um sie geschieht. ...
Möglicherweise DAS entscheidende Stichwort: Achtsamkeit (kommt ja allmählich wieder in Mode). (Wirklich) Achtsamen Menschen fallen oft Dinge auf, über die "normale Menschen" einfach hinwegsehen ... und das wird dann halt bestaunt.
Bemerkenswert (obwohl eigentlich eine ganz normale Fähigkeit (die halt bei Vielen nur verkümmert ist)).
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 10-01-2017, 10:34
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.215
Standard

Zitat:
Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
Möglicherweise DAS entscheidende Stichwort: Achtsamkeit (kommt ja allmählich wieder in Mode). (Wirklich) Achtsamen Menschen fallen oft Dinge auf, über die "normale Menschen" einfach hinwegsehen ... und das wird dann halt bestaunt.
Bemerkenswert (obwohl eigentlich eine ganz normale Fähigkeit (die halt bei Vielen nur verkümmert ist)).
Ja, so sehe ich es auch.
Viele nehmen oft nur oberflächlich wahr, achten mehr auf schicke Smilies auf ihrem Handydisplay als auf ein echtes Lächeln des Menschen, der sie gerade anschaut.
Bei allem Schönen was unsere Technik zu bieten hat, lassen wir uns teilweise dann doch zu sehr davon ablenken, finde ich.

Back to the routes kombiniert mit Achtsamkeit...vielleicht könnten wir dann auch Kampfkünste wie Taichichuan wieder ein Stück weit besser und unkomplizierter und direkter sowie effektiver erlernen.

Nach dem Motto:
Hinsehen-nachmachen-hineinspüren. Und von vorne.

Vieleicht sind dann viele Erklärungen gar nicht mehr in der Kompliziertheit notwendig wie sie heute teils statt finden, weil der Körper eigentlich viel schlauer ist als wir denken, sofern wir ihm die Chance geben.

Nur so ein Gedanke...

Grüße Pilger
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10-01-2017, 10:48
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.494
Standard

Zitat:
Zitat von pilger Beitrag anzeigen
...
Viele nehmen oft nur oberflächlich wahr, ...
Dazu fällt mir ein (IMHO sehr passender) Gedanke von Augustinus ein, der viel mit Achtsamkeit (dem Menschen gegenüber) zu tun hat:

Menschen reisen, um zu staunen
angesichts der Höhe der Berge,
der riesigen Wellen der See,
der langen Wasserläufe der Flüsse,
der ungeheuren Ausdehnung des Meers,
der Wanderung der Sterne am Himmel;
und sie gehen an sich selbst vorbei,
ohne zu staunen.
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10-01-2017, 12:48
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: innere Arbeit
 
Registrierungsdatum: 21.05.2013
Beiträge: 1.929
Standard

Zitat:
Zitat von pilger Beitrag anzeigen
Daher interessierte es mich ja, ob jemand ähnliche Erfahrungen hat.
Meine Erfahrung ist, daß Menschen, die selbst eine ähnliche Bewegungsqualität haben, sie "wiedererkennen". Ihnen selber muß diese, ihre eigene Bewegungsqualität dabei gar nicht bewußt sein.

Geändert von carstenm (10-01-2017 um 12:51 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10-01-2017, 13:41
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.215
Standard

Zitat:
Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
Meine Erfahrung ist, daß Menschen, die selbst eine ähnliche Bewegungsqualität haben, sie "wiedererkennen". Ihnen selber muß diese, ihre eigene Bewegungsqualität dabei gar nicht bewußt sein.
Das könnte tatsächlich eine gute Richtung sein.
Denn meine Lebensgefährtin bewegt sich tatsächlich selbst meist "wie aus einem Guss".
Darauf sprach ich sie auch in besagtem Gespräch an, nachdem sie so treffend die Bewegung des Taichi beobachtet und geschildert hat.
Bei ihr kommt es durch schwere (selbst durchgeführte) Arbeiten am Bau in der Vergangenheit wie Zementsäcke schleppen und Verputzen sowie Garten anlegen und jährliche Umgrabarbeiten usw. Sie liebt solche Sachen und sagte, dass sie dies, obwohl nur gut 160 groß, (allerdings Schwimmerfigur) nur deshalb alles schafft, WEIL sie sich in ganzkörperlicher Verbundenheit bewegt.

Ich sagte ihr, dass sie für Taichichuan als Kampfkunst geradezu prädestiniert sei...aber von ihr aus keinerlei Interesse.

Jedenfalls könnte deine Vermutung tatsächlich zutreffen.

Danke
Pilger
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10-01-2017, 14:04
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: innere Arbeit
 
Registrierungsdatum: 21.05.2013
Beiträge: 1.929
Standard

Zitat:
Zitat von pilger Beitrag anzeigen
... schwere (selbst durchgeführte) Arbeiten am Bau in der Vergangenheit wie Zementsäcke schleppen und Verputzen sowie Garten anlegen und jährliche Umgrabarbeiten usw. ...
In seinem Buch "Hidden in Plain Sight" nimmt Ellis Amdur an, derartige körperliche Arbeit auf seinem Land sei eine wesentliche Vorausetzung des aiki von Ueshiba Morihei gewesen ...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
5 Gründe an denen man erkennt das man nur BJJ im Kopf hat! Aggromonkey Grappling 10 15-10-2012 01:45
Beobachtung nachm Fitnesstraining AMMT Off-Topic Bereich 2 07-06-2012 16:44



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:03 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.