Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18-05-2007, 16:23
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 18.05.2007
Alter: 32
Beiträge: 108
Standard Gutes bewegtes Qigong??

Hi ich hab ne zeit lang stilles Qigong gemacht, erst von mantack chia, dann von anderen also alles aus Büchern.
Gemacht hab ich inneres lächeln, kleiner Energiekreislauf und andere Übungen

Hab auch Reiki gemahct 1 grad.

Nun wollte ich aber doch endlich mal bewegtes Qigong machen wollte schauen ob das mehr Energie liefert.

Kennt ihr gute Qigong stiele die ihr mir empfehlen könntet? Es sollten Übungen sein, die stark energetisieren(viel chi bringen)
Also keine reinen gesundheitsübungen(bin jung und Kräftig)
Mich könnte auch hartes Qigong interressieren Shaolin qigong oder so, aber ich kenn mich damit nicht so recht aus.

Vorallem interressieren mich Bücher, die würde ich vorziehen weil Qigong Kurse doch recht teuer sind.
(Und ich ein armer Schlucker bin^^)

Ich suche vorallem nach Möglichkeiten meine Wing Tsun kenntnisse durch Körperendergien zu verstärken und möche das dann auch an äußeren Objekten erproben zb Steine zerschlagen usw.
Halt all das was dem WT training fehlt...

Aber kein Tai chi weil das mir zu lang ist auch nicht Xing i oder so, nur ne kurze einfache Qigong form die dennoch recht mächtig ist. Da wirds doch was geben??
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 18-05-2007, 17:48
bluemonkey
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Sinnsucher Beitrag anzeigen
Es sollten Übungen sein, die stark energetisieren(viel chi bringen)
Also keine reinen gesundheitsübungen(bin jung und Kräftig)...

Vorallem interressieren mich Bücher, die würde ich vorziehen weil Qigong Kurse doch recht teuer sind.
(Und ich ein armer Schlucker bin^^)
Ein gutes Buch ist IMO die "Energietore des Körpers öffnen" von Bruce Kumar Francis. (Wenn man sich durch das "Vorwort des Herausgebers" nicht abschrecken läßt).
Er beschreibt sehr detailiert eine Standübung und einige kurze Qigong-Bewegungsabläufe.
Es geht allerdings nicht in die Richtung, den Körper mit Qi aufzuladen, sondern eher durch das Beseitigen von Blockaden Stärke zu entwickeln.
Gerade Standübungen finde ich äußerst energetisierend.
Wenn Du Dich schon mit stillem Qi-Gong beschäftigt hast, dann wird dir die in der Standübung zu entwickelnde Körperwahrnehmung leichter fallen.
(Wenn Du Steine zertrümmern willst, empfehle ich Dir allerdings dann doch die klassischen gesteigerten Abhärtungsmethoden)
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 20-05-2007, 11:15
Benutzerbild von YiShen
inaktiv
Kampfkunst: Opa Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 26.02.2005
Ort: Mül(l)heim
Alter: 37
Beiträge: 1.644
Standard

Zitat:
Zitat von Sinnsucher Beitrag anzeigen
Kennt ihr gute Qigong stiele die ihr mir empfehlen könntet? Es sollten Übungen sein, die stark energetisieren(viel chi bringen)
Also keine reinen gesundheitsübungen(bin jung und Kräftig)
Da wirst du Pech haben, weil Qi Gong nunmal gesundheitsfördernd ist Und was ist dagegen einzuwenden, noch gesünder und kräftiger zu werden

Ansonsten: Versuchs mit Yoga, das kann man wohl aus Büchern lernen (und ist auch anstrengend genug für junge kräftige Männer). Qi Gong ist da schon schwieriger.
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 20-05-2007, 12:31
Benutzerbild von nagual
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Yin Stil Baguazhang
 
Registrierungsdatum: 22.02.2005
Ort: Münster
Alter: 48
Beiträge: 2.097
Standard

Es gibt schon viel son Zeug, was Sinnsucher sucht. Luohan Qigong z.B.
Vieles ist ansonsten mit bestimmten Kk-Stilen verschmolzen. Luohan Qigong ist relativ KK-unabhängig und kann von fähigen Leuten auch angemessen und korrekt an verschiedene KK-Stile angepasst werden.
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 20-05-2007, 17:19
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.907
Standard

Gutes bewegtes Qigong = Senkong-Übung, die quasi-offizielle Übung dieser KKB-Abteilung ... (Suchfunktion benutzen, gibt sogar ein Video irgendwo)
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 20-05-2007, 17:24
Benutzerbild von Moses98
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tai Chi Chuan
 
Registrierungsdatum: 07.03.2007
Beiträge: 114
Standard

@ Sinnsucher

bagesehen davon, daß ich es für fraglich halte so Sachen aus Büchern zu lernen, schau dir mal Wildgansqigong an.

Ein ganz gutes Buch nach wie vor ist das von Dr. Josephine Zöller, hat viele Übungen drinn baer keinen Formablauf.
Viel Spaß
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 20-05-2007, 21:57
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Yang-, Chen TCC, Qigong
 
Registrierungsdatum: 11.10.2006
Ort: München
Beiträge: 571
Standard Moses98,

besseres Buch über Wildgans Qi Gong:
Chi Kung: Taoist Secrets of Fitness and Longevity
von Wen-Mei Yu

Sinnsucher,

mit deutscher guter Literatur schauts da relativ mager aus
mal abgesehen von bereits genannten
evtl. noch interessante Bücher für dich:
The Essence of Shaolin White Crane-Martial Power and Qigong
von Jwing-Ming Yang

oder:
Qigong Empowerment: A Guide to Medical, Taoist, Buddhist, and Wushu Energy Cultivation
von Shou-Yu Liang, Wen-Ching Wu

für hartes Qi Gong:
Authentic Shaolin Heritage: Training Methods of 72 Arts of Shaolin
von Jin Jing Zhong
(da fehlen allerdings die dazugehörigen entsprechenden Atmungsmethoden)

schau dir mal bei Amazon.de die engl. Bücher von Mantak Chia an, da gibts einige, die es in Deutsch gar nicht gibt wie z.B.
Golden Elixir Chi Kung oder
Tan Tien Chi Kung: Foundational Exercises for Empty Force and Perineum Power

zum Energiegewinn reicht aber auch die
Stehende Säule Übung
oder Silk Reeling aus dem Chen Taiji

für Qi Gong Übungen um Steine zu zerschlagen wirst Du aber um einen guten Lehrer (die leider selten sind) nicht herumkommen.
Da reichen nicht nur ein paar Abhärtungsmethoden.

Wenn man es genau nimmt hast Du sogar im
WT/VT/WC/VC u. Co. mit der 1. Form sogar auch eine
Qi Gong Form, allerdings, die Leute, die sich damit wirklich auskennen sind sehr selten, auch im asiatischen Raum.

und wie bereits in obigen Beiträgen erwähnt wurde;
aus Büchern allein gehts nicht.

Geändert von Alpensahne (20-05-2007 um 22:12 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 20-05-2007, 22:01
Benutzerbild von BanYan
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Tai Chi
 
Registrierungsdatum: 02.01.2005
Beiträge: 380
Standard

Hallo,

@Sinnsucher

wenn ich das richtig lese, bist Du im "Qui-Gong" schon ziemlich weit fortgeschritten, möchtest aber "mehr Bewegung" ...

Ich rate da einfach zu Tai-Chi-Chuan.

Das kann man als Qui-Gong in Bewegung auffassen.

Du als Fortgeschrittener wirst in jeder Figur, in jedem Bild irgendeine bekannte Qui-Gong-Figur wiederfinden und damit ein ganz tolles Lernerlebnis haben.

Gruß
BanYan

Geändert von BanYan (23-05-2007 um 16:10 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 26-05-2007, 17:05
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 18.05.2007
Alter: 32
Beiträge: 108
Standard

danke für die Antworten die Bücher werd ich mal durchschauen ob ich davon was gebrauchen kann. Das Bch von Kumar francis hab ich auch, kann aber damit nicht viel anfangen. Und ansonsten Bücher von Europäewrn rate ich grundsätzlich ab weil die keine Ahnung haen und Amerikaner wolln nur geld damit machen is leider so in den meisten Fällen.

Öhm also tai chi hab ich ehrlich gesagt garkeine lust zu lernen mir reicht ein komplexer kampfstiel.

also ich finds schade das man über die drei Wing Tsun Foremn nichts näheres weiß oder ich frag einfach mal bei Kernspecht an was es damit auf sich hat.

Yoga mach ich auch aber nicht die Asanas sondern hauptsächlig pranayama(Wechselseite und Bastrika) und natürlich mMeditation.
Wer mich nächsten Monat in den Kriya einweihen lassen. Vielleicht mach ich auch noch Reiki 2 irgendwann.

Also ich hab mir mal die Shaolin Bücher reingezogen also das eine 72 techniken? Sind das die ganmzen abhärtungsübungen??
Wildgansqigong is mir schon fast zu lang.

Wie siehts denn mit 8Brokate aus? gibts da gute Bücher drüber oder andere kurze sehr intensive Foren?

Geändert von Nokdiaen (26-05-2007 um 22:17 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Tuishou Veranstaltungen und Treffen (Push Hands) Dao Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 8 24-06-2006 12:41
Qigong in Europa Ahasver Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 51 20-04-2006 15:46
Chinese Health Qigong Alfons Heck Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere 0 01-05-2005 13:01
Dachverband Taijiquan und Qigong Dao Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 1 14-11-2003 08:45
Shaolin Qigong - Bodhidharma Qigong SQ Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 4 13-05-2003 20:17



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.