Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 16-01-2017, 23:26
Benutzerbild von beniwitt
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: ;-)
 
Registrierungsdatum: 07.08.2007
Ort: Allgäu
Alter: 39
Beiträge: 428
Standard

Ich kann das jetzt nicht so ganz konkret nachvollziehen. Hast du vielleicht irgendwo ein Beispiel um das anschaulicher zu machen?

Wie gesagt, ich sage nicht dass es nicht funktioniert. Aber das sollte man sich schon ziemlich genau anschauen. Sonst macht man sich oft selbst was vor. In die Luft geschlagen funktioniert viel, aber gegen einen Menschen sieht das oft ganz anders aus. Da habe ich das Distanzproblem; das Gegenüber bewegt sich und ich laufe Gefahr selber eine zu fangen...

So wie das Xingyi z.B. heute weit verbreitet trainiert wird, sehe ich da eher einen großen Wiederspruch. Aber letztendlich kommt es auf das timing an.
__________________
https://www.benjamin-witt.com
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 17-01-2017, 09:08
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.230
Standard

Da ich kein XingYi mache kann ich Dir nicht sagen was die sich dabei denken
Im Bagua wird diese Bewegung ja unter anderem im Mud-Sliding-Step geübt und es kommt eben auf den Wechsel im Moment des Auftreffens der Ferse(n) an. Dazu gibt es auch einige Speeranwendungen und sowohl das Nachziehen, als auch der feste Kontakt sind, je nach Anwendung, möglich. Das Gleiche gilt für die Schwertanwendungen und die unbewaffneten Anwendungen.
Wenn man diese Art der Fußbewegung üben will ist das "Snake-in-the-Gras" auch sehr schön dazu geeignet, da man dort ja das "Loslassen der Kraft" üben kann.

Auf der physiologischen Ebene spielt diese Bewegung mit den Lokomotionsreflexen beim Gehen und auch da sind beide Bewegungen sinnvoll und möglich.

Na ja, ist halt schriftlich etwas theoretisch zu erklären und ein gutes Video dazu habe ich in der Tat noch nicht gefunden.


Grüße

Kanken

Geändert von kanken (17-01-2017 um 09:53 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 17-01-2017, 09:43
Benutzerbild von beniwitt
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: ;-)
 
Registrierungsdatum: 07.08.2007
Ort: Allgäu
Alter: 39
Beiträge: 428
Standard

Im Mud-Sliding-Step ist doch genau die Kraftachse immer auf dem hinteren Bein???

Wenn du so einen Schritt gegen eine Wand oder Sandsack machst würdest du doch das timing mit dem Schritt so machen, dass im Moment der Kraftübertragung das hintere Bein aktiv ist und man mit dem vorderen Bein versucht möglichst tief den Schritt ins Zentrum zu machen (bei einem Menschen). Man kann dann ja wie gesagt auch "durchlaufen", aber für den besten Moment der Kraftübertragung würde man doch nicht das hintere Bein in der Luft haben??

Snake in the grass kann ich mir jetzt nicht vorstellen was für eine Bewegung das ist.

Ich würde zwar sagen, dass es in der Trainingsmethodik und Didaktik viele Wege und "Stile" gibt, die Realität ist aber für jeden Kampfkünstler dieselbe. Da reduziert sich das was Sinn macht und funktioniert auf recht wenige Sachen und die gehorchen einfach bestimmten Gesetzen.
Wenn ich jemanden schubsen, rammen oder schlagen will, sind die Faktoren, die zu einem guten Effekt führen Stilunabhängig für alle gleich. Da ist es egal ob es eine Xingyi oder Bagua oder Taiji Bewegung ist.

Daher fand ich das Video von Zhao Yongchang eben so interessant, weil man bei ihm noch sehr klar ein gewisses Bewusstsein für das hintere Bein sehen kann und auch wenn es manchmal ein bisschen mitgeht, so ist sein ganzes timing und die Körperstruktur fast immer anders eingesetzt als z.B. bei Di Guoyong oder Song Guanghua. Ich würde mal einfach behaupten, dass das was Di Guoyong macht nicht mehr der Funktionalität von effektiver Kraftübertragung entspricht.
__________________
https://www.benjamin-witt.com
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17-01-2017, 09:52
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.230
Standard

Zitat:
Zitat von beniwitt Beitrag anzeigen
Im Mud-Sliding-Step ist doch genau die Kraftachse immer auf dem hinteren Bein???
Wer sagt den so etwas? Es ist ein Schritt, da wechselt die Achse. Sie ist halt manchmal AUCH auf dem hinteren Bein. Die entscheidende Stelle liegt genau da, wo die Achse wechselt!

Man kann auch für den besten Moment der Kraftübertragung das hintere Bein in der Luft haben, es kommt halt darauf an wie ich die Kraftübertragung mache. Wenn ich mich nur auf das hintere Bein konzentrieren würde wäre das sehr einseitig

Zur Snake finde ich kein gutes Bild...

Grüße

Kanken

Geändert von kanken (17-01-2017 um 09:56 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17-01-2017, 10:04
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: judo,sv,wt (lang ist her) ,>>> Bewegen lernen, bewegen lassen
 
Registrierungsdatum: 19.08.2014
Ort: leipzig
Alter: 50
Beiträge: 2.340
Blog-Einträge: 1
Standard

kann mich irren , aber ich denke ihr sprecht vom selben.
das Gewicht ist zwar immer auf den hinteren Bein , aber die Kraft wechselt zw. vorderem und hinteren hin und her.
dazu kommt die Kraftrichtung. geht sie am vorderen Fuß Richtung Boden , kann das hintere Bein sogar abheben. geht sie in/durch den Mann, dann richtet sie (die Kraft) nach vorn und presst den hinteren Fuß stärker in den Boden.

ich kann also normal vorwärts schreiten/schritten oder in den Mann hineinschreiten/schritten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 17-01-2017, 10:11
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.230
Standard

Du irrst dich Cam, aber all das gehört hier nicht in ein Forum, sondern nur in die Gruppen in denen geübt wird.
Wenn man sieht wie das angewandt wird, dann wird es auch einfacher zu verstehen, daher sind die Anwendungen ja auch so essentiell. Zumindest im Bagua (aber hier ging es ja auch um das XingYi), daher bin ich jetzt auch raus hier.

Grüße

Kanken

Geändert von kanken (17-01-2017 um 10:13 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17-01-2017, 10:13
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: judo,sv,wt (lang ist her) ,>>> Bewegen lernen, bewegen lassen
 
Registrierungsdatum: 19.08.2014
Ort: leipzig
Alter: 50
Beiträge: 2.340
Blog-Einträge: 1
Standard

dann hab ich nix gesagt xd
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17-01-2017, 10:52
Benutzerbild von beniwitt
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: ;-)
 
Registrierungsdatum: 07.08.2007
Ort: Allgäu
Alter: 39
Beiträge: 428
Standard

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Wer sagt den so etwas?
Ich sag sowas Ich weiss natürlich was du meinst.

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Es ist ein Schritt, da wechselt die Achse. Sie ist halt manchmal AUCH auf dem hinteren Bein. Die entscheidende Stelle liegt genau da, wo die Achse wechselt!
Natürlich wandert verschiebt sich der Schwerpunkt. Das ist beim Laufen nunmal so, sonst würde es ja keinen Schritt geben.
Wie du richtig sagst, der entscheidende Punkt ist da wo sich die Achse verschiebt. Dort ist sie im einen Moment noch die stärkste und wird im nächsten Moment zum schwächsten Punkt, wenn sich nämlich das Bein beginnt zu heben. Das ist Yin-yang Wandlung.

Aber hier soll ja was trainiert werden. Daher ist die Idee während des Schreitens natürlich sehr wichtig. (Mal davon abgesehen, dass wie bei Idee 1 sie beim kontinuierlichen Schieben auch von der Idee her stets "hinten" bleibt, obwohl der Schwerpunkt natürlich physikalisch wandert) Also:
Idee 1: Ich schiebe etwas stetig vor mir her. Für diesen Fall habe ich natürlich auch beim lösen des hinteren Beines vom Boden noch ständig einen Kraftimpils nach vorne. Das ist aber auch der schwächste Moment während des ganzen Schrittes. Dieser Fall ist aber nicht Teil der Diskussion hier, da wir bei Xingyi und Bein hinterherziehen sind. Im Xingyi geht es in den 5 Elementen in der Regel um Schubsen/rammen und bestenfalls noch um Schlagen (Eigentlich sollte es dort hauptsächlich um Schlagen gehen)
Idee 2. Ich gebe nur einen kürzeren Kraftimpuls und entspanne dann wieder, wie eine Welle die ich mit jedem Schritt aufs neue zum Wogen bringe.
Dafür suche ich mir nicht den Moment des lösens vom Boden, sondern natürlich den Moment wo ich am meisten Kraftübertragung bekomme. Das ist bestimmt der Moment wo das hintere Bein noch Kontakt hat, oder das vordere Bein quasi schon wieder zum neuen hinteren Bein geworden ist.

Stell dich doch mal mit beiden Händen drückend gegen eine Wand. Körperschwerpunkt auf das vordere Bein. Jeder würde hier mit dem hinteren Bein drücken und nicht das hintere Bein vom Boden heben und dann erst drücken. Das meine ich mit die Kraftachse ist auf dem hinteren Bein. Dafür muss ich nicht den Schwerpunkt auf das hintere Bein verlagern.
Wenn ich mich jetzt aber auf ein Bein stelle und gegen die Wand drücke, kann ich das in der Luft gehaltene Bein problemlos auch etwas nach hinten Bringen, an der Seite lassen oder nach vorne bewegen. Das ist aber vom timing her ein ganz anderer Fall. Denn praktisch gesehen ist mein Standbein eigentlich schon wieder zu meiner "hinteren Kraftachse" geworden.

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Man kann auch für den besten Moment der Kraftübertragung das hintere Bein in der Luft haben, es kommt halt darauf an wie ich die Kraftübertragung mache. Wenn ich mich nur auf das hintere Bein konzentrieren würde wäre das sehr einseitig
Jain, eben nur wenn ich das vordere Bein schon wieder so einsetzen kann, dass es quasi das neue Hinterbein ist. Das hintere Bein hebend Kraft zu übertragen ist der aller schwächste Moment im Vorgang eines Schrittes. Wenn es bei Dir anders ist bist du ein Zauberer. Würde sofort Schüler werden um das zu lernen.

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Zur Snake finde ich kein gutes Bild...
Es braucht ja kein gutes zu sein. Es reicht eine Idee zu bekommen wo das ungefähr aussieht. Ich werd mich bestimmt nicht an Einzelheiten der ausführenden Person aufhalten. Ich möchte hier einfach mal ein Prinzip durchdiskutieren und schauen was es so für Meinungen gibt.
__________________
https://www.benjamin-witt.com
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 17-01-2017, 11:01
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.230
Standard

Das Problem ist dass Du auf der einen Seite natürlich Recht hast, auf der anderen Seite, so wie ich es verstehe, einen wichtigen Aspekt nicht beachtest, oder einfach AN DIESER STELLE, nicht auf dem Schirm hast. Vom Schlagen mit der Hand des hinteren Beins hast du absolut Recht, aber das ist halt nicht alles was ich meine und an dieser Stelle im Bagua übe.

Das zu besprechen wäre bestimmt interessant, aber so etwas gehört mit Sicherheit nicht in ein öffentliches Forum. Die Überlegungen dahinter sind sehr tief und sehr ausgeklügelt und sind Teil eines sehr zentralen Themas im Bagua.

Das Bild im Anhang trifft es sehr gut...

Als "Endposition" sieht die Snake ungefähr so aus:



wobei beim Stehen ein wenig etwas an den Handhaltungen geändert ist. Die Anwendungen dazu sind jedoch auch in dieser Position enthalten.

Grüße

Kanken
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0446.JPG (249,7 KB, 18x aufgerufen)

Geändert von kanken (17-01-2017 um 11:05 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 17-01-2017, 11:47
Benutzerbild von beniwitt
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: ;-)
 
Registrierungsdatum: 07.08.2007
Ort: Allgäu
Alter: 39
Beiträge: 428
Standard

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
.... einen wichtigen Aspekt nicht beachtest, oder einfach AN DIESER STELLE, nicht auf dem Schirm hast.
Das würde mich ja eben mal interessieren. Man kann sich selbst halt schwer von aussen sehen


Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Vom Schlagen mit der Hand des hinteren Beins hast du absolut Recht, aber das ist halt nicht alles was ich meine und an dieser Stelle im Bagua übe.
Vielleicht per PN?

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Das zu besprechen wäre bestimmt interessant, aber so etwas gehört mit Sicherheit nicht in ein öffentliches Forum. Die Überlegungen dahinter sind sehr tief und sehr ausgeklügelt und sind Teil eines sehr zentralen Themas im Bagua.
Eigentlich schade, aber vielleicht ja per PN?

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Das Bild im Anhang trifft es sehr gut...
So ohne jeglichen Hinweis ist es schon ein wenig abstrakt. In dem Bild kann ich viel entdecken, weiss aber nicht was du sagen willst.

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Als "Endposition" sieht die Snake ungefähr so aus:

Klassische Kraftachse auf dem hinteren Bein. Aber ist ja statisch als Bild, von daher weiss ich nicht wie er dahin gekommen ist. Die Handhaltung ist zweitrangig
__________________
https://www.benjamin-witt.com
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 17-01-2017, 11:58
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen

Das zu besprechen wäre bestimmt interessant, aber so etwas gehört mit Sicherheit nicht in ein öffentliches Forum. Die Überlegungen dahinter sind sehr tief und sehr ausgeklügelt und sind Teil eines sehr zentralen Themas im Bagua.

Das Bild im Anhang trifft es sehr gut...

Als "Endposition" sieht die Snake ungefähr so aus:



Grüße

Kanken

Na sowas - ein Kokutsu-Dachi!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 17-01-2017, 12:38
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.230
Standard

Zitat:
Zitat von beniwitt Beitrag anzeigen
Vielleicht per PN?
Lieber wenn wir uns mal treffen. Das Schriftliche birgt immer potentielle Missverständnisse und einiges lässt sich mündlich einfach besser und schneller ausdrücken.

Viele Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 17-01-2017, 12:41
Benutzerbild von beniwitt
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: ;-)
 
Registrierungsdatum: 07.08.2007
Ort: Allgäu
Alter: 39
Beiträge: 428
Standard

Schade, Eisen soll man schieden solange es heiß ist.... Aber ist auch ok. Weiss nicht wann es das nächste Mal gibt. Hatte jedenfalls im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll mit Schnee zu tun übers WE.
__________________
https://www.benjamin-witt.com
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 17-01-2017, 13:21
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.230
Standard

Eine Sache noch dazu, evtl. hilft dir dass ja:
Die Augen sind auch eine wichtige Hilfe um das zu verstehen, was ich meine

Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 17-01-2017, 13:54
Benutzerbild von beniwitt
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: ;-)
 
Registrierungsdatum: 07.08.2007
Ort: Allgäu
Alter: 39
Beiträge: 428
Standard

Das Level ist mir einfach zu hoch, Kanken
__________________
https://www.benjamin-witt.com
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Das hintere Bein in Zenkutsu dachi RobertVox1977 Karate, Kobudō 152 04-01-2015 22:42
Grundlegendes zu Trollen in Internetforen washi-te Off-Topic Bereich 4 09-04-2014 23:40
Problem mit dem linken Bein zum Kicken DeKeY Offenes Kampfsportarten Forum 5 23-04-2009 10:46
Problem mit dem Bein DasLoch Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 13 25-09-2008 14:52
Kampfkunst mit nur einem Bein ikusagei Trainingslehre 14 22-02-2006 13:22



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:32 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.