Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 28-03-2017, 19:41
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: IMA
 
Registrierungsdatum: 08.03.2017
Beiträge: 81
Standard

Es ist eigentlich ganz einfach:
Du rutschst vom hinteren ins vordere Bein (quasi ein bißchen wie Suriashi beim Kendo). Wenn wir jetzt eine Momentaufnahme machen und das Ganze etwas stilisieren stehst du im Bow Step.
Problem: Aus dem kommst du ohne Probleme nicht mehr so einfach raus.
Also: Hinteres Bein nachziehen, bis du wieder darauf stehst. jetzt ist der "Revolver" wieder "geladen" und du kannst weiter nach vorne.

Abgesehen von der Mobilität hat es natürlich auch den Grund, 100% Körpergewicht in einen Schlag legen zu können, was beim klassischem "Ausfallschritt" eben nicht gegeben ist.

Siehe hier:

Das Gewicht ist zu 100% vorne, der hintere Fuß löst sich daher vom Boden und wird (wahrscheinlich) gleich nachgezogen. Selbes Prinzip.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #47  
Alt 01-04-2017, 10:27
Benutzerbild von KeineRegeln
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: ��Kurzstrecken Missiles! ��
 
Registrierungsdatum: 23.06.2011
Ort: Mainz
Beiträge: 7.342
Standard

Zitat:
Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
Es ist eigentlich ganz einfach:
Du rutschst vom hinteren ins vordere Bein (quasi ein bißchen wie Suriashi beim Kendo). Wenn wir jetzt eine Momentaufnahme machen und das Ganze etwas stilisieren stehst du im Bow Step.
Problem: Aus dem kommst du ohne Probleme nicht mehr so einfach raus.
Also: Hinteres Bein nachziehen, bis du wieder darauf stehst. jetzt ist der "Revolver" wieder "geladen" und du kannst weiter nach vorne.

Abgesehen von der Mobilität hat es natürlich auch den Grund, 100% Körpergewicht in einen Schlag legen zu können, was beim klassischem "Ausfallschritt" eben nicht gegeben ist.

Siehe hier:

Das Gewicht ist zu 100% vorne, der hintere Fuß löst sich daher vom Boden und wird (wahrscheinlich) gleich nachgezogen. Selbes Prinzip.
Ich würde mal behaupten dass dieser Post genau die Gründe sind, warum das hintere Bein beim Corto Mano Escrima nachgezogen wird.
__________________
Ich bin ein Blinder der das Sehen erklären will.
http://www.youtube.com/watch?v=Z02P1...ature=youtu.be
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 25-06-2017, 12:50
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.156
Standard

Hier mal ein sehr schönes Beispiel (hat nix mit Paul zu tun):

https://www.facebook.com/nassem.rauf...11555899684486

Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 26-06-2017, 13:45
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 自然门
 
Registrierungsdatum: 27.06.2008
Ort: Dalian
Beiträge: 201
Standard

das ist mein Lehrer , wo hast du dat Video denn her ????hust ...
Es ist halt immer frage der Definition was wir als pi quan bzw. Als pi definieren . Das Problem was es halt immer bei clips gibt ist , dass man nicht fühlen kann . Irgendein Möchtegern hat da noch drunter geschrieben: benutze yi und keine Kraft ..... ähhhhh wie willst du yi durch ein Video sehen ?????? Ich könnte tatsächlich jetzt seitenweise schreiben ohne das es irgendwer nachvollziehen kann was es hinter her ist. Pi quan ist sehr komplex . Und um es mit den Worten von Glückskind Zusagen ( der gerade hier ist ) "ich wollte eigentlich darüber schreiben aber es ist nicht in Worte zufassen" wer es verstehen will muss es auch so üben
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 26-06-2017, 13:49
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 自然门
 
Registrierungsdatum: 27.06.2008
Ort: Dalian
Beiträge: 201
Standard

Zitat:
Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
Es ist eigentlich ganz einfach:
Du rutschst vom hinteren ins vordere Bein (quasi ein bißchen wie Suriashi beim Kendo). Wenn wir jetzt eine Momentaufnahme machen und das Ganze etwas stilisieren stehst du im Bow Step.
Problem: Aus dem kommst du ohne Probleme nicht mehr so einfach raus.
Also: Hinteres Bein nachziehen, bis du wieder darauf stehst. jetzt ist der "Revolver" wieder "geladen" und du kannst weiter nach vorne.

Abgesehen von der Mobilität hat es natürlich auch den Grund, 100% Körpergewicht in einen Schlag legen zu können, was beim klassischem "Ausfallschritt" eben nicht gegeben ist.

Siehe hier:

Das Gewicht ist zu 100% vorne, der hintere Fuß löst sich daher vom Boden und wird (wahrscheinlich) gleich nachgezogen. Selbes Prinzip.


Wo auf dem Bild siehst du bitte eine Begründung warum der Fuß beim xingyi nachgezogen wird ( oft )
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 26-06-2017, 13:59
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.156
Standard

Zitat:
Zitat von Nassem Beitrag anzeigen
das ist mein Lehrer , wo hast du dat Video denn her ????hust ...
Es ist halt immer frage der Definition was wir als pi quan bzw. Als pi definieren . Das Problem was es halt immer bei clips gibt ist , dass man nicht fühlen kann .
War irgendwie in meiner Timeline bei FB...

Man muss es in der Tat fühlen, aber das Video gefällt mir sehr gut, vor allem auch wegen der Beinarbeit.

Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 26-06-2017, 16:03
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.852
Standard

Hier ist mal ein besseres Beispiel, wo nicht was komplett anderes gemacht wird (in Haken springen). Er zieht den hinteren Fuss schleifend nach, damit die Haltung insgesamt von der Weite stimmt.

__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 26-06-2017, 16:50
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 自然门
 
Registrierungsdatum: 27.06.2008
Ort: Dalian
Beiträge: 201
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Hier ist mal ein besseres Beispiel, wo nicht was komplett anderes gemacht wird (in Haken springen). Er zieht den hinteren Fuss schleifend nach, damit die Haltung insgesamt von der Weite stimmt.

Hai yang ist ein guter Typ und hat auch ordentlich was auf dem Kasten . Was meinst du mit besserem Beispiel ? Und was meinst du mit in den Haken springen ?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 26-06-2017, 17:37
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.852
Standard

Mike Tyson springt in Haken, der Lehrer in meinem Video rutscht in den Schlag und muss um wieder in einer Nulllage auszukommen den Fuss nachziehen damit die Weite passt. Er springt nicht, aber man hört den Dropstep reichlich klar. Besseres Beispiel weil es eben nicht was völlig anderes ist, sondern Xing Yi, und er rutscht ab und zu vom Momentum mit dem hinteren Fuss nach. Ich denke das war die Frage, wieso, und ob das immer so ist.

Tyson schwingt mit grosser Gewichtstransition aus einer breiten Fusshaltung, was ihn bei grossen Auslenkungen von einem Fuss wo er ansetzt wegzieht, der wird in die Luft gerissen und er muss einen Schritt machen:


Das ist eine andere Mechanik, in Teilen vielleicht ähnlich, die Richtung ist nur völlig anders. Man sieht auch, wenn die Stellung nicht auseinandergebrochen wird, bleibt er genau so stehen wie er beim Ansatz war, der Fuss geht nicht vom Boden hoch (später im Video).
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

Geändert von Klaus (26-06-2017 um 17:48 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Das hintere Bein in Zenkutsu dachi RobertVox1977 Karate, Kobudō 152 04-01-2015 22:42
Grundlegendes zu Trollen in Internetforen washi-te Off-Topic Bereich 4 09-04-2014 23:40
Problem mit dem linken Bein zum Kicken DeKeY Offenes Kampfsportarten Forum 5 23-04-2009 10:46
Problem mit dem Bein DasLoch Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 13 25-09-2008 14:52
Kampfkunst mit nur einem Bein ikusagei Trainingslehre 14 22-02-2006 13:22



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.