Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #166  
Alt 02-12-2016, 15:34
Benutzerbild von panzerknacker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA-Videos gucken
 
Registrierungsdatum: 15.03.2006
Ort: Lübeck
Alter: 55
Beiträge: 1.966
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Hey Kanken,

vielleicht kannst du ja zumindest andeuten, welchen Bild du bei deinen regelmäßigen körperlichen Auseinandersetzungen verwendest, bei denen du dann "Fingerstich" einstetzt!

Danke.
ich hab´s ja so gar nicht mit den Bildern auch wenn´s ganz interessant ist, was Ihr hier redet,
denke aber die Frage ist durch Kanken doch gut beantwortet, muß man halt ´mal ´ne Waffe in die Hand nehmen und sich damit auseinandersetzen;
wenn Ihr Euch das Bild mit dem sensorischen Kunstmenschen anschaut, sollte
einem doch auffallen, daß speziell der Index-/Zeigefinger eher nicht dazu dient, sich durch irgendwas durchzubohren
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #167  
Alt 02-12-2016, 17:29
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Cool

Zitat:
Zitat von panzerknacker Beitrag anzeigen
einem doch auffallen, daß speziell der Index-/Zeigefinger eher nicht dazu dient, sich durch irgendwas durchzubohren
Naja, mir geht es wie den Kollegen oben: Kankens Äußerungen lassen immer alles mögliche an Deutung zu. Ich bin z.B. nicht regelmäßig in körperliche Auseinandersetzung verwickelt, in der ich dann Fingerstich einsetzen würde.

Mag ja sein, daß er den Finger gerne für das verwendet, was man DimMak oder Kyosho nennt. (Grade ganz groß in Mode im DKV). Die Systematik dieser Punkte entspricht dem sog. "Meridiansystem", in dem ja das "Qi" zirkuliert. So jedenfalls die leider nach wie vor unbelegte Hypothese. Diese Vorstellung, die Kanken eigentlich ablehnt, wie er sagt, verwendet er dann an anderer Stelle ?

Ziemlich verwirrend, find ich.

Geändert von washi-te (02-12-2016 um 17:33 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #168  
Alt 02-12-2016, 17:39
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.161
Standard

Kyusho und Dimmak sind Schwachsinn vor allem wenn man es mit irgendwelchen "Qi-Gedöns" und Meridianen verkaufen will. Ich verwende meinen Zeigefinger ganz sicher nicht um auf irgendwelche Punkte zu drücken.
Es gibt anatomische "Landmarks" in der Geschichte die sich der Nomenklatur der Akupunkturpunkte bedienen, aber sie tun das, weil diese Akupunkturkarten die früheren Anatomieatlanten waren. Man beutzte die Bezeichnungen um Körperregionen zu benennen.
Was man dann da tat hatte aber nix mit Akupunktur oder Akupressur zu tun.

Zum "Fingerstich" habe ich ja geschrieben was er macht:

Zitat:
Es geht darum was ein Fingerstich mit deinem Kopf macht und wie du darauf reagierst, außerdem darum was du mit dem "Intent" verbindest. Er dient zur Vorbereitung von anderen Dingen, zum "Positioning" wenn man so will.
Des Weiteren ist er ein sehr wichtiges Bindeglied um das Bewaffnete unbewaffnet trainieren zu können.
und nein, ich werde dir hier nicht konkret rein schreiben wie man das trainiert.

Grüße

Kanken

Geändert von kanken (02-12-2016 um 18:08 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #169  
Alt 02-12-2016, 18:47
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 八極拳
 
Registrierungsdatum: 27.08.2003
Beiträge: 3.829
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Hey Kanken,

vielleicht kannst du ja zumindest andeuten, welchen Bild du bei deinen regelmäßigen körperlichen Auseinandersetzungen verwendest, bei denen du dann "Fingerstich" einstetzt!

Danke.
Mit einem Fingerstich/jab will man eine Reaktion beim Gegner erzwingen!

Gruß

Alef
__________________
http://www.bajiquan-hamburg.de/
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #170  
Alt 02-12-2016, 18:56
Benutzerbild von panzerknacker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA-Videos gucken
 
Registrierungsdatum: 15.03.2006
Ort: Lübeck
Alter: 55
Beiträge: 1.966
Standard

ist ja gut möglich, daß ich ´was nicht schnalle, aber hier ist doch der Bilder Fred nicht der Fingerstich Fred?!
Kanken sagt doch explizit, daß er diese Bewegung anders auffaßt, als jemandem á la Stan und Olli ins Auge zu pieken?
wenn ich ´ne Waffenform ohne Waffe laufe, benutze ich auch meine Finger,
dient der Konzentration zum Bleistift (neben anderen Dingen) heißt ja wie oben angemerkt ZEIGEfinger
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #171  
Alt 27-04-2017, 15:32
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: meinen Hund holen :D
 
Registrierungsdatum: 18.05.2011
Alter: 33
Beiträge: 450
Standard

kanken warum wirst du als mediziner so oft mit nem messer bedroht
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #172  
Alt 27-04-2017, 16:02
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.161
Standard

Schlechte Gesellschaft 😱
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #173  
Alt 26-06-2017, 12:52
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.293
Question

Hallo zusammen,

ich wollte diesen hochinteressanten Thread nutzen, um eine aktuelle (und IMHO passende) FRAGE kurz loszuwerden.
Falls das allerdings doch nicht passt, und/oder besser in einen eigenen Thread soll, bitte kurz Bescheid geben, dann erledige ich das direkt! Vielen Dank.


Aktuelles Problem
Gesundheitlich bedingt habe ich (nachwievor) deutliche Gleichgewichtsdefizite; das macht sich speziell bemerkbar beim einbeinigen-Stehen auf dem rechten Bein (konkretes Beispiel: z.B. beim "Goldenen Hahn" auf dem rechten Bein).

Hintergrund
Von der hier oft angesprochenen Arbeit mit Bildern verstehe ich zu wenig (und meine Kenntnisse aus dem Mentaltraining gehen eigentlich komplett in eine andere Richtung).
Jetzt kam mir die (möglicherweise laienhafte) Idee, das Problem mal mit der Bilderarbeit anzugehen (in dem Fall konkret: Indem ich mir eine Art Ball unter meiner linken tiefen Hand (an der Hüfte) vorstelle, der im Wasser schwimmt und den ich nach unten drück (oder auch, indem ich die linke Hand auf einen imaginären Pfahl aufstütze)).
Ich hab aus früheren Jahren etwas Erfahrung mit Mentaltraining, Imagination und auch Phantasiereisen - aber zum einen ist das schon eine Weile her, zum anderen wollte ich hören, wie ihr so darüber denkt.

FRAGEn
1. Würde sich die hier oft genannte Bilderarbeit auch dafür eignen?
2. Gäbe es überhaupt eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass ich mir so etwas selbst aneignen kann (halt nur bis zu einem gewissen Grad) - oder braucht es dafür zwingend eine live-Unterstützung?
3. Gibt es dafür empfohlen "Medien" (Bücher, Youtube-Video, ...)?

Im Voraus schon mal HERZLICHEN DANK für eine Anregung!
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #174  
Alt 26-06-2017, 13:06
peep
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hör erstmal auf, das falsche Bild zu verwenden. Du konzentrierst Dich beim Hahn auf das Wackeln, weil Du das verhindern willst. Also konzentrierst Du Dich auf das Wackeln. Also wackelst Du. Du reagierst auch weitgehend bewußt auf die Abweichungen vom Idealstand. Also reagierst Du immer zu spät und immer mit zu großen Bewegungen.
Also schaukelst Du Dich selber auf und wackelst immer mehr, je mehr Du nicht wackeln willst.

Wackeln ist das falsche Bild. Gib dem Hahn einen Sinn. Erstmal irgendeinen, der nichts mit dem Gewackel zu tun hat. Wenn Du Treppen steigst, fällst Du ja auch nicht um. Dein Unterbewußtsein weiß genau, wie man auf einem Bein steht.
Du kannst z.B. aufsteigen.
Wenn Du steigen kannst, kannst Du auch sinken. Löse das Hüftgelenk ein wenig und laß Dich auf das Standbein sinken. Der Arm steigt auf, der Kopf hängt am Himmel, der Torso wird Brei und blubbert ins Standbein.

Mal so als eine Sequenz von Bildern, die man da kombinieren könnte.

PS.: Am besten ist aber grundsätzlich, wenn Du Dir einen Lehrer für sowas suchst. Online wird das nix.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #175  
Alt 26-06-2017, 13:14
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.293
Standard

VIELEN DANK für die Antwort!
Ich mache mich nachher mal direkt daran!

P.S.: Und ja, das mit dem Fokus kann ich nachvollziehen! Ist zwar IMHO mehr eine unterbewusste Sache (weil ich bewusst ans stabile Stehen denke), aber in Summe ist es wohl wirklich mehr Re-Aktion als Aktion. Auch für diesen Impuls DANKE!

P.P.S.: Und das mit dem Lehrer: "Eigentlich" vollkommen klar. Ganz praktischer Haken im Moment: Bei uns fangen in Kürze die Sommerferien an und alles (inklusive meinen Lehrern) "fliegt aus" - und direkt nach den Sommerferien nehme ich halt an einer Veranstaltung teil, wo stabiles Stehen hoch geschätzt ist ; deswegen die Frage hier.
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

Geändert von * Silverback (26-06-2017 um 13:19 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #176  
Alt 26-06-2017, 13:51
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.876
Standard

Grundsätzlich könntest Du es mal mit der Vorstellung anfangen, wie du einfach stabil auf einem Bein stehst so wie das aussehen soll. Als Beispiel mal den Xiaowang's Chen, und ein Bild von dem ansehen. Dabei musst du selbst gar nicht stehen, das geht auch im Sitzen.

Dann gibt es diverse Meta-Übungen, z.B. im Sitzen auf den höchsten Punkt des Kopfes von oben senkrecht mit dem Zeigefinger zeigen. Also der Punkt wo wenn man ihn berührt merkt dass es ein funktionaler Punkt ist, in der Übung aber nicht berühren, nur zeigen.

Zu guter letzt würde ich einfach mal körperliche Bewegungsübungen gezielt vermehrt praktizieren, die mit sowas zusammenhängen. Sprich, diese hier einfach über längere Zeit am Stück immer wieder machen, in langsam bzw. mittellangsam:
https://www.youtube.com/watch?v=JqGI-LW0Oq4

Mach mal aus der gezeigten Haltung mit angezogenem Knie folgendes: das angezogene Bein (nicht hektisch) nach hinten durchschwingen, dorthin halb strecken, und in eine tiefe Snakestellung hineindrehen. Also den Punkt suchen wo das entsprechende Bein hin soll. Und wieder zurück.

Muss nicht ganz so extrem tief sein, aber in der Art:


Interessant ist die Transition aus dem Stand mit angezogenem Knie DIREKT in diese hinein, ohne Absetzen.

Wenn du mal Mo-Di-Fr-Sa-So im Park in Köln bist und nicht Mi-Do, kann ich mittags mal vorbekommen und wir können was ausprobieren. Am Besten wäre Samstags weil ich mich dann nicht wegstehlen muss.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #177  
Alt 26-06-2017, 13:59
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.293
Standard

VIELEN DANK für die Antwort Klaus!

VIELEN DANK auch für Dein Angebot, für einen stabilen Stand komme ich natürlich auch Samstags in den Park - und das auch gerne spontan!
Wie wäre es denn bei Dir am nächsten Samstag 1.7.?
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #178  
Alt 26-06-2017, 14:55
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: innere Kampfkünste & Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 21.11.2008
Ort: NK, Saarland
Beiträge: 1.388
Standard

Momentan lerne ich gerade, richtig und somit auch stabil zu gehen
- bist Du damit schon durch oder wieso willst Du so Fortgeschritten-
kram auf einem Bein machen?

Und wenn Du das schon kannst (was z.b. beinhaltet das Du
einfach weitergehst wenn Dich jemand schubst, zieht, drückt,
...), wieso wackelst Du dann auf einem Bein noch?

(Ist zu ca. 3,4567% nur Spaß, bei Dir darf man das ja machen )
__________________
Kämpfe nicht gegen jemanden oder etwas -
kämpfe für jemanden oder etwas.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #179  
Alt 26-06-2017, 15:50
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.876
Standard

Ich wackele auf einem Bein auch immer mal wieder, wenn die Balance-Mechanismen nicht mehr total gängig oder gut drauf sind. Das ist halt kein "Verständnis" sondern ein physikalischer Mechanismus der von einem komplexen Apparat abhängt. Wenn ich steif bin geht es nicht mehr, wenn ich müde bin nicht, wenn die Muskeln schlapp machen, usw. Da nützt auch keine Idee was, ich muss mich dann berappeln, bischen strecken, stretchen, rumlaufen, ne Übung oder zwei, und dann ist es wieder gut. Mit Training kann man Zustände erreichen wo das permanent top ist, wie Fliegen oder Schweben, ohne - wie bei mir - hört das halt auch mal auf. Kommt aber schnell wieder wenn man wieder was tut. Das ist halt eine körperliche Disposition, mit Muskulatur, Balancemechanismen, Kopf, etc. pp.

Diesen Samstag geht nicht weil ich auf nen Geburtstag muss. Die Woche darauf vielleicht, müssen wir mal schauen.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #180  
Alt 26-06-2017, 16:35
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.293
Standard

Zitat:
Zitat von Glückskind Beitrag anzeigen
Momentan lerne ich gerade, richtig und somit auch stabil zu gehen
- bist Du damit schon durch oder wieso willst Du so Fortgeschritten-
kram auf einem Bein machen?
"Der Not gehorchend, nicht dem eigenen Triebe" . Ehrlich gesagt aus rein pragmatischen Gründe, weil ich im Herbst mal zwecks Horizonterweiterung an einem Wettbewerb teilnehmen werde .... und speziell an dieser (Basic-) Stelle nicht sofort wie der letzte Vollhorst ausschauen möchte (und neben dieser "Kür" halt auch als "Pflicht" wirklich langsam gerne wie ne deutsche Eiche stände (was aktuell wirklich eine Sache der Tagesform ist )).
Und ich hätte eigentlich genau das auch als Basis- und nicht als "Fortgeschrittenenkram" verstanden; aber vielleicht bin ich ja einfach noch viel zu grün hinter den Ohren, um die Anfänger- von den wirklichen Fortgeschrittenensachen trennen zu können .


Zitat:
Und wenn Du das schon kannst (was z.b. beinhaltet das Du
einfach weitergehst wenn Dich jemand schubst, zieht, drückt,
...), wieso wackelst Du dann auf einem Bein noch?
Wieso ich (immer noch) wackle, hat leider die gleichen Hintergründe, warum ich ursprünglich überhaupt zum Taiji gekommen bin: Das sind, mir seit 2 Jahren testierte, neurologische Gründe. Ein klein wenig suboptimaler Zustand - den ich über die letzten Monate zwar schon spürbar verbessert habe, und absolut guter Dinge bin, dass das noch weiter (entweder besser, oder zumindest) nicht schlechter wird (was sonst der Fall wäre).
Let's look at the bright side: De facto wird es auch schon immer besser - und ich bin mir schon bewusst, dass es halt ein Prozess ist. Yes! Nur isses halt andererseits jetzt ganz pragmatisch (s.o.) so, "dass die Uhr gerade jetzt tickt".


Zitat:
(Ist zu ca. 3,4567% nur Spaß, bei Dir darf man das ja machen )
"Spaß" + "bei Dir darf man das ja machen" ist ja bis dahin korrekt ... aber dann stößt Du erkennbar mit einem Weißbierglas mit einem Kölner an?????? Sooo nich, da hört doch wohl jeder Spaß auf (trotzdem Prost!)
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
QinNa Beispiele Jochen Wolfgramm Video-Clips Chinesische Kampf- und Bewegungskünste 0 26-05-2010 10:59
Beispiele Ernährungsplan *StreetA~StyleS* Krafttraining, Ernährung und Fitness 20 20-06-2009 22:06
GANZ Dringend: Passt mir der Atama GI - BILDER INSIDE!! Gordinho Grappling 21 18-01-2007 17:26
Ganz ganz blöde Frage bezgl. Fuß-Safetys ashtray Kickboxen, Savate, K-1. 7 11-10-2006 10:00
Beispiele WaLo-Andwendung von Sinawali u. Rompida lamix75 Arnis, Eskrima, Kali 12 05-07-2006 12:48



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:15 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.