Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 19-04-2014, 19:17
Benutzerbild von Snakesqueezer
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taijiquan / Tenshin Shoden Katori Shinto Ryu
 
Registrierungsdatum: 25.11.2006
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 168
Standard

Letztes Jahr hatte Meister Yang Zhen He zumindest bei "www.kolibri-seminare.de" um Ostern neben der ogligatorischen "85er-Form" den Säbel im Gepäck (ich musste wegen einem "Knie-Unfall" leider stornieren), ansonsten 2012 und just 2014 das Schwert. Im gleichen Jahr war ich in China / Handan, nähe Guangfu mit 85er-Form / Schwert / Toui Shou über 9 Tage. Der Veranstalter meinte, er habe vor, neben der "85er", die immer alle interessiert den Stock im Yang-Stil anzubieten, sicher ist es noch nicht. Yang Jun ist direkter Stammhalter, aber wohl in die USA (Seattle / Staat Washington) verzogen und weniger in Europa aktiv, ist ja auch nicht verwunderlich. Ich hab mal über die Yang-Familien-Website eine DVD bestellt, die kam aus USA und wohl von seiner Frau bearbeitet, alles klar... ;-)

Yang Zhen He ist auf jeden Fall hoch kompetent, keine Frage. Das Wissen dieses Mannes geht sehr in die Tiefe, das merkt man bei vielen Gelegenheiten. Lohnt sich total ihn zu erleben, auch wenn er nicht gerade vor Freundlichkeit sprüht. Sein Sohn Jian Chao ist auch immer mehr aktiv, der spricht englisch und inzwischen wohl auch ganz gut deutsch, die Tochter - die er auch Erfurt dabei hatte - wird wohl gerade "aufgebaut", zumindest öfters lautstark chinesisch beschimpft, wenn die Schwertspitze in die falsche Richtung zeigte... :-)

Seine Deutschland-Aktivitäten sind unter Meister Yang ZhenHe nachzuvollziehen.
__________________
Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche.
Das ebensolche gilt für die Molche.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 22-04-2014, 09:06
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

Alles richtig, auch das hier ...

Zitat:
Zitat von Snakesqueezer Beitrag anzeigen
Yang Zhen He ist auf jeden Fall hoch kompetent, keine Frage. Das Wissen dieses Mannes geht sehr in die Tiefe, das merkt man bei vielen Gelegenheiten. Lohnt sich total ihn zu erleben, auch wenn er nicht gerade vor Freundlichkeit sprüht. Sein Sohn Jian Chao ist auch immer mehr aktiv, der spricht englisch und inzwischen wohl auch ganz gut deutsch, die Tochter - die er auch Erfurt dabei hatte - wird wohl gerade "aufgebaut", zumindest öfters lautstark chinesisch beschimpft, wenn die Schwertspitze in die falsche Richtung zeigte... :-)
.. ich wollt nur der Ordnung halber darauf hinweisen, dass er nicht der "Stammhalter" ist.. .. ich hatte letztes Jahr die Gelegenheit bei seinem Sohn zu üben, das war sehr ok, und "verträglicher" ist der auch...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 22-04-2014, 10:01
Benutzerbild von Snakesqueezer
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taijiquan / Tenshin Shoden Katori Shinto Ryu
 
Registrierungsdatum: 25.11.2006
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 168
Standard

Ok, kein Stamm- aber ein Ableger-Halter.
In Guangfu, im alten Haus von Yang Lu´chan, sind jedenfalls Vater und Sohn mit in einer Überlieferungsgrafik verzeichnet.

Ja, wohl wahr, der Sohn ist / wirkt um einiges - ich nenn es mal so - empathischer.
__________________
Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche.
Das ebensolche gilt für die Molche.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 22-04-2014, 10:57
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

Zitat:
Zitat von Snakesqueezer Beitrag anzeigen
Ok, kein Stamm- aber ein Ableger-Halter.
In Guangfu, im alten Haus von Yang Lu´chan, sind jedenfalls Vater und Sohn mit in einer Überlieferungsgrafik verzeichnet.

Ja, wohl wahr, der Sohn ist / wirkt um einiges - ich nenn es mal so - empathischer.
Ja, sicher. Er ist ja Schüler von Yang Zhenduo. Aber nunmal nicht vom eigenen Blut! .. mir ist das wur****, nicht nur in dieser Beziehung.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 16-05-2014, 16:28
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Tai Chi (Yang-Stil)
 
Registrierungsdatum: 15.08.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 424
Standard

Was mich auch interessieren würde, ist der Stockkampf nach Art von Little John (bei Robin Hood).
Offenbar gibt es da eine englische Tradition mit dem "Quarterstaff".
Gibt auf Youtube ein paar schöne Choreographien, auch für Bühnenaufführungen. Dürfte aber auch recht effektiv sein, so ein Stock.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 19-05-2014, 12:29
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

@ Onkel TE:


wie sieht es eigentlich aus, haben die die vielen Tips geholfen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 19-05-2014, 13:04
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.201
Standard

Zitat:
Zitat von Eistee Beitrag anzeigen
Was mich auch interessieren würde, ist der Stockkampf nach Art von Little John (bei Robin Hood).
Offenbar gibt es da eine englische Tradition mit dem "Quarterstaff".
Gibt auf Youtube ein paar schöne Choreographien, auch für Bühnenaufführungen. Dürfte aber auch recht effektiv sein, so ein Stock.
Quarterstaff geht aber eher Richtung Bo. Also wieder ein sehr kurzer Langstock.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 19-05-2014, 13:19
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Historisches Fechten. Boxen
 
Registrierungsdatum: 13.11.2008
Ort: Bielefeld
Alter: 26
Beiträge: 53
Standard

Zitat:
Zitat von Eistee Beitrag anzeigen
Was mich auch interessieren würde, ist der Stockkampf nach Art von Little John (bei Robin Hood).
Offenbar gibt es da eine englische Tradition mit dem "Quarterstaff".
Gibt auf Youtube ein paar schöne Choreographien, auch für Bühnenaufführungen. Dürfte aber auch recht effektiv sein, so ein Stock.
https://www.youtube.com/watch?v=GD93F03suMc
Die zeigen ein paar Techniken und Stücke mit dem Stab. Vor allem das was sie als "Crest Stroke" bezeichnen sieht lustig und effektiv aus.

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Quarterstaff geht aber eher Richtung Bo. Also wieder ein sehr kurzer Langstock.
Da ist die Einteilung in "halbe" und "ganze" Stange scheint schon einfacher zu sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 19-05-2014, 13:32
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.201
Standard

Zitat:
Da ist die Einteilung in "halbe" und "ganze" Stange scheint schon einfacher zu sein.
...oder einfach die okinawanische Bezeichnung, die gleich die Länge beinhaltet:
san shaku bo = 3 shaku langer Stock
yon shaku bo = 4 shaku langer Stock
kyu shaku bo = 9 shaku langer Stock
usw.

Da gibts kein Vertun. Vorausgesetzt, man weiß, was ein shaku ist.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 19-05-2014, 13:48
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.947
Standard

Wenn ich das richtig sehe und ein Shaku 30cm sind, dann fängt ein Langstock so bei 10 Shaku = 2,10 an. Sonst ist das ein Gerät für Hunde zum Apportieren.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 19-05-2014, 14:13
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Wenn ich das richtig sehe und ein Shaku 30cm sind, dann fängt ein Langstock so bei 10 Shaku = 2,10 an.
Jupp, 10 x 30 cm = 2,10 m. Jetzt weiß ich wie du auf deine Definition von "Langstock" kommst.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 19-05-2014, 16:47
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.947
Standard

Meine Definition von Langstock ist ein langer Stock, sonst hiesse es Stock oder Bleistift. Lang heisst, dass das Teil anfängt sich durchzubiegen, und dass es FEDERT. Kann es nicht federn ist es kein Langstock. Wenn man ihn "um die Hände wirbeln" kann ist es ein Tambourmajorstock.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 19-05-2014, 19:08
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Meine Definition von Langstock ist ein langer Stock, sonst hiesse es Stock oder Bleistift. Lang heisst, dass das Teil anfängt sich durchzubiegen, und dass es FEDERT. Kann es nicht federn ist es kein Langstock. Wenn man ihn "um die Hände wirbeln" kann ist es ein Tambourmajorstock.
uiuiui - Humorsensor ausgeschaltet?

Dennoch: Der Langstock heißt Langstock, weil er lang ist. Und zwar relativ. Wäre das Federn wichtig hieße er Federstock.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 20-05-2014, 08:01
Benutzerbild von Heping
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Wushu
 
Registrierungsdatum: 09.11.2004
Beiträge: 604
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
uiuiui - Humorsensor ausgeschaltet?

Dennoch: Der Langstock heißt Langstock, weil er lang ist. Und zwar relativ. Wäre das Federn wichtig hieße er Federstock.
Nein, weil hier kein japanischer Bo oder was auch immer verwendet wird, sondern chinesisches Wachsholz. Und das federt. Wo Klaus recht hat, hat er recht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 20-05-2014, 10:07
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

Zitat:
Zitat von Heping Beitrag anzeigen
Nein, weil hier kein japanischer Bo oder was auch immer verwendet wird, sondern chinesisches Wachsholz. Und das federt. Wo Klaus recht hat, hat er recht.
.. muß man denn hier alles erklären?

Das mit dem Humor bezog sich auf die "errechnete" Länge...

..ansonsten sollte euch als Taiji-Treibenden eigentlich geläufig sein, dass alles relativ ist, und dass es NIE nur eine richtige Meinung gibt...

... ich kenne den Stock als Gun (langer Stock), und der geht etwa auf Körperlänge los, im Gegensatz zum Kurzstock, der 1 m oder kürzer ist, und ist aus Holz.

.. dass es darüber hinaus auch längere Teile gibt und federnde und a. m. bestreite ich ja gar nicht... .. aber aus dem Begriff "Langstock" ergibt sich m.E. nicht, dass dieser zwingend länger als 1,80 sein muß oder federn oder sonstiges...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
WT - Langstock PH_B Archiv Wing Chun / Yong Chun 192 10-09-2010 10:19
Langstock WT Sifu Andreas Geller Archiv Wing Chun / Yong Chun 8 17-08-2009 14:09
Langstock falscher Gasmann Archiv Wing Chun Videoclips 18 01-02-2009 16:39
Langstock nia-co Kauf, Verkauf und Tausch 3 09-10-2005 14:36
Langstock Xiam Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 22 11-01-2005 20:31



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:35 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.