Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20-09-2012, 13:27
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 5 Dan Mozido ryu Karate
 
Registrierungsdatum: 19.09.2012
Beiträge: 183
Standard Qigong stehen, anderes Qigong?

ich möchte gerne wissen ob es egal ist welchen Qigong Stil man lernt?
Ich gehe davon aus das es dabei immer die gleiche (oder sogar selbe) Energie ist die dann fließt..
Und ob das Qigong auch zu höheren Zielen führt als nur zu Gesundheit, ich meine auch Spirituelle Dinge wie Erleuchtung beispielsweise?

Ich beziehe mich jetzt auf stehen wie ein Baum.
Müsste man zusätzliege Qigong Arten erlernen um andere Ziele zu erlangen oder einfach mehr stehen???

Und ob es schädlich wäre Qigong Stehen mit ZB Atemübungen aus dem Yoga oder Asanas zb davor üben , zu kombinieren?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 20-09-2012, 14:04
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 9.971
Standard

Zitat:
Zitat von Mozi Beitrag anzeigen
ich möchte gerne wissen ob es egal ist welchen Qigong Stil man lernt?
Ich gehe davon aus das es dabei immer die gleiche (oder sogar selbe) Energie ist die dann fließt..
Nein es ist nicht egal welches Qi Gong man lernt. Verschiedene Qi Gong Systeme haben verschiedene Absichten. Manche sogenannten Qi Gong Systeme sind auch einfach wild zusammengewürfelt ohne das der sogenannte Meister eigentlich weiß was diese Sachen im Körper bewirken.


Zitat:
Und ob das Qigong auch zu höheren Zielen führt als nur zu Gesundheit, ich meine auch Spirituelle Dinge wie Erleuchtung beispielsweise?
Ja gibt es, das ist aber nicht so sehr verbreitet, da die meißten Qi Gong heutzutage der Gesundheitserhaltung dienen. Manche verwechseln auch die einzelnen Arten von Qi Gong und denken das sie alle das gleiche Ziel haben.

Zb. Abseitz vom Qi Gong zur Gesundheit und dem von dir gefragten Qi Gong was zur Spirtuellen Erleuchtung führen soll, gibt es noch Kampfkunst Qi Gong. Dieses Qi Gong ziehlt primär darauf ab die Fähigkeit der Kampfkunst zu erhöhen und hat nicht zur Absicht gesund zu machen/Gesundheit zu erhalten oder zur Erleuchtung zu führen.
Alle aber haben ähnliche Prinzipien erkannt die zur Verwirklichung ihrer Ziele nötig sind, daher die Oberflächliche Ähnlichkeit.


Zitat:
Ich beziehe mich jetzt auf stehen wie ein Baum.
Müsste man zusätzliege Qigong Arten erlernen um andere Ziele zu erlangen oder einfach mehr stehen???
Kommt auf die Schule an. Mancher mag einfach nur stehen wie ein Baum. Manche machen nichtmal das, sie "praktizieren" einfach nur das Sitzen in Vergessenheit.
Aber um deine Frage einfacher zu halten. Im Prinzip ja, man muss andere Arten üben, bzw. man muss sich auf ein geschlossenes System konzentrieren, da dieses System so konstruiert ist, das die Dinge die du benötigst, dann auch so entstehen.

Das bezieht sich aber nur auf Kampfkunst Qi Gong und Qi Gong was zum Kultivieren gehört, also womit man Erleuchtung erlangen will. Wenn es um Qi Gong geht was die Gesundheit fördert wird nicht unbedingt diese Anforderung gestellt.
Da kann man nur sagen das man ein Qi Gong praktizieren sollte was von jemanden zusammengestellt wurde der die Menschen nicht betrügen wil, aber es macht nichts in dem Sinne,ob man dann 1-2 verschiedene System gleichzeitig macht.


Zitat:
Und ob es schädlich wäre Qigong Stehen mit ZB Atemübungen aus dem Yoga oder Asanas zb davor üben , zu kombinieren?
Am besten mach das eine oder das andere. Das heißt, wenn du Mal eine Zeit lang Yoga lernen willst konzentriere dich auf diese Techniken, wenn du Qi Gong lernen willst dann konzentriere dich erstmal auf die.

Das ist ungefähr so du hast Yoga mit einem Code das ABABAB in deinem Körper heranbildet. Das ist ein geschlossenes System und erfüllt seinen Zweck. Jetzt praktizierst du aber noch ein Qi Gong mit dem Code BABABA. Der Effekt ist, das sich keins der beiden Systeme richtig herausbilden kann, da beide wirken wollen aber sich immer gegenseitig in die Quere kommen.

Im besten Falle spürt man das nichtmal, deswegen sagen manche das machts nichts, praktizier ruhig beides. Wenn man sich aber auf eins konzentriert hätte, hätte man einen viel stärkeren Effekt wahrgenommen.



Liebe Grüße,
Shin
__________________
Meine Empfehlung:
Shen Yun 2017
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20-09-2012, 14:14
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 5 Dan Mozido ryu Karate
 
Registrierungsdatum: 19.09.2012
Beiträge: 183
Standard

Kannst du mir dann sagen wozu das Zhan Zhuang System führt? Weil ich übe es und es fühlt sich gut an, ich übe jeden Tag.

Ist es ein System für Gesundheit,kampfkunst oder Erleuchtung?

Ich weiß das es meiner Gesundheit gut tut, weil ich hatte Chronische Bronchitis, und Kopfschmerzen jetz hab ich sie nicht mehr!
Hat das System noch mehr Nutzen? Auch für Kampfkunst oder Erleuchtung?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20-09-2012, 14:17
Benutzerbild von va+an
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 29.03.2004
Ort: Ruhrpott Rep.
Beiträge: 2.868
Standard

Zitat:
Zitat von Mozi Beitrag anzeigen
ich möchte gerne wissen ob es egal ist welchen Qigong Stil man lernt?
Ich gehe davon aus das es dabei immer die gleiche (oder sogar selbe) Energie ist die dann fließt..
Und ob das Qigong auch zu höheren Zielen führt als nur zu Gesundheit, ich meine auch Spirituelle Dinge wie Erleuchtung beispielsweise?

Ich beziehe mich jetzt auf stehen wie ein Baum.
Müsste man zusätzliege Qigong Arten erlernen um andere Ziele zu erlangen oder einfach mehr stehen???

Und ob es schädlich wäre Qigong Stehen mit ZB Atemübungen aus dem Yoga oder Asanas zb davor üben , zu kombinieren?
Hai

Shin hat dir die passenden Antworten schon geliefert.
Nur eine Anmerkung noch, die aber wichtig ist, wenn du "Anfänger" sein solltest.
Übe min 1 Jahr entweder Qigong oder Yoga, dann bekommst du ein Gefühl für die Sache. Dann probier die andere Sache hinzu.
Vorher verwirrt dich das nur.

Egal ob du Yoga oder Qigong praktizierst,
beides haben in ihrem Ursprung den "spirituellen" Grundgedanken (schreibe ich mal so). Nur es wird hier nicht wirklich so gepflegt bzw. interessieren sich nicht viele dafür.

Öffne dich, und du findest das was du suchst
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20-09-2012, 14:32
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 9.971
Standard

Zitat:
Zitat von Mozi Beitrag anzeigen
Kannst du mir dann sagen wozu das Zhan Zhuang System führt? Weil ich übe es und es fühlt sich gut an, ich übe jeden Tag.
Etwas generalisiert geantwortet zum aufschließen der Meridiane.

Zitat:
Ist es ein System für Gesundheit,kampfkunst oder Erleuchtung?
Alle drei nutzen es in verschiedenen Ausprägungen.


Liebe Grüße,
Shin
__________________
Meine Empfehlung:
Shen Yun 2017
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20-09-2012, 14:41
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 5 Dan Mozido ryu Karate
 
Registrierungsdatum: 19.09.2012
Beiträge: 183
Standard

Naja also die Frage um Yoga meinte ich so, wenn davon auszugehen ist, das die meridiane vom dehnen, strecken geöfnet werden wie zb im Baduanjin dann trifft das ja auch auf die Asanas im Yoga zu.
Ich habe bevor ich Qigong entdeckt habe viel Yoga geübt, auch tiefergehende Bereiche direckt von einem Indischen Yogi eingeweiht, aber ich empfinde das Qigong stehen als noch viel Intensiver.
Nur Hab ich das Gefühl das die Asanas vor dem Stehen nutzbringend sein könnten um die meridiane zu öffnen, und das Stehen dann als Meditation praktizieren. So dachte ich.

Die Yoga Atmungsübungen (Prananyama) davon übe ich nur noch gelegentlich die Wechselseite Atmung (Nadi Sodhana), weil das bei Erkältung gut ist wie auch Nasenspülung oder gegen einiege Kopfschmerzen und dergleichen.

Ich weiß das einiege Qigong bereiche denen vom Yoga ähnlich sind wie zb die Hirschübung und zb Mula Bandha obwohl ich diese Sachen garnicht übe, weil ich mich eigentlich nur noch aufs ZZ konzentriere.
ja und ich bin noch ein Anfänger im ZZ erst ein paar Monate. Habe auch noch nicht alle Positionen durch von dem kreis zmindest schaffe ich noch keine 20 Minuten locker zu stehen mit Armen auf Brusthöhe oder auf Kopfhöhe den Fluss teilen. Ich war schonmal weiter aber durch Arbeit kann ich teilweise nur Abends üben, morgends hab ich keine Zeit sonst würd ich 2- 3 mal am Tag üben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20-09-2012, 14:48
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 9.971
Standard

Zitat:
Zitat von Mozi Beitrag anzeigen
Naja also die Frage um Yoga meinte ich so, wenn davon auszugehen ist, das die meridiane vom dehnen, strecken geöfnet werden wie zb im Baduanjin dann trifft das ja auch auf die Asanas im Yoga zu.
Ja aber allgemein tendiert Yoga eher Öffnung bzw. Bildung des Zentralmeridians der an der Stelle der Wirbelsäule geformt wird. Baduanjin ist eigentlich Daoistisch im Ursprung und bildet keinen Zentralmeridian. Also das was ich mit ABAB etc.. meinte.


Zitat:
Nur Hab ich das Gefühl das die Asanas vor dem Stehen nutzbringend sein könnten um die meridiane zu öffnen, und das Stehen dann als Meditation praktizieren. So dachte ich.
Was willst du denn mit dem öffnen der Meridiane erreichen ?


Liebe Grüße,
Shin
__________________
Meine Empfehlung:
Shen Yun 2017
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20-09-2012, 15:00
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 5 Dan Mozido ryu Karate
 
Registrierungsdatum: 19.09.2012
Beiträge: 183
Standard

Meine Theorie dazu ist, öffne die Meridiane damit die Energie die dann beim Stehen bzw in meditation fließt durch die meridiane fließen kann und Blockaden etc leichter beseitigt werden.
Naja hab irgendwie das Gefühl das Dehnen ne gute Sache ist. Genau wie zb Kniekreisen, mache ich oft davor weil ich vom stehen einmal schmerzen in den Knie bekam. Hat vielleicht auch was mit Erwärmen zu tun.
Bin ja kein Experte^^
Ich weiß nur es fühlt sich besser an wenn ich vorher Baduanjin oder Asanas mache.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20-09-2012, 15:52
Benutzerbild von va+an
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 29.03.2004
Ort: Ruhrpott Rep.
Beiträge: 2.868
Standard

Ich glaube die Yogis kennen bis zu 72000 Energiekanäle.
Die Chinesen haben das Ganze etwas "vereinfacht", um es mal salopp auszudrücken.

Um zu deinen Fragen zurückzukehren..
In einem entspannten Körper fließt alles frei!
Siehe Baby
Dazu hat man Bewegungen in Bewegungssysteme zusammengefaßt, um Muskeln/Sehnen/Bänder zu lockern, entspannen und zu dehnen.
Ist der Körper entspannt, entspannt auch der Geist. Ruhiger Atem, ruhiges Herz.
Das wiederum eine positive Beeinflußung für die meditative Praxis hat.

Man braucht sich am Anfang nicht wirklich mit den 12 + Sondermeridianen befassen. Es reicht, wenn man ein wenig Jing- Qi- Shen begreift, was schon schwierig genug ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20-09-2012, 16:43
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 5 Dan Mozido ryu Karate
 
Registrierungsdatum: 19.09.2012
Beiträge: 183
Standard

ok jing is die Essens, das Qi die lebenskraft und shen ist bewusstsein richtig?
Hab ich das so recht verstanden? Und wie kann man die Kräfte vermehren vor allem das Shen steht doch für mehr Erkennen oder bzw psychische Power..?

Und was sind die 12 sondermeridiane und wie aktiviert man die bzw was können die?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 20-09-2012, 17:28
Simplicius
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Mozi Beitrag anzeigen
i
Ich beziehe mich jetzt auf stehen wie ein Baum.
Müsste man zusätzliege Qigong Arten erlernen um andere Ziele zu erlangen oder einfach mehr stehen???
Zhan Zhuang | Dan Gong


Zitat:
Zitat von Mozi Beitrag anzeigen
Und ob es schädlich wäre Qigong Stehen mit ZB Atemübungen aus dem Yoga oder Asanas zb davor üben , zu kombinieren?
Warum willst Du die Übungen verändern/vermischen? Glaubst Du, Du weißt besser Bescheid, als diejenigen, die diese Übungen entwickelt haben?

Natürlich kannst Du vor Stehender Säule Dehnübungen machen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 20-09-2012, 17:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 5 Dan Mozido ryu Karate
 
Registrierungsdatum: 19.09.2012
Beiträge: 183
Standard

Nein ich muss mich missverständlich ausgedrückt haben, ich meine nicht das ich die Übung mit anderen Übungen vermischen möchte, sondern ob man zusätzlig zb Atemübungen praktizieren kann, oder ob es dadurch wenn man zb am gleichen Tag auch noch atemübungen praktiziert irgendwelche negativen Wirkungen auftreten.

Die Pranayama Übungen sollen doch auch Energie vermehrt aufnehmen helfen wie zb Kapalabathi bzw Bastrika Pranayama nur mal als Beispiel. Wenn man das intensiv übt erhällt man extrem viel Energie, mir persöhnlich zu extrem. Daher nur Wechselseite was eher beruhigend und ausgleichend wirkt, da dadurch ein Zustand von harmonie und Euphorie erlangt werden kann. (Auch von anderen Yogaübungen versteht sich)

Ich finde es nur einfach Schade Sachen die gut funktioniert haben verwerfen zu müssen.

Wenn zb zu bestimmter Zeit stehende Säule geübt wird, ist es dann verkehrt davor oder danach je nach belieben zusätzliche Atemübungen zu praktizieren?

Ich bin kein Meister weder vom Yoga noch Qigong daher weiß ich das nicht, aber es interressiert mich.

Einige Qigong Systeme arbeiten doch auch mit Atem oder?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 20-09-2012, 18:15
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.912
Standard

Lass Dir gesagt sein dass Du Dich damit wirklich nicht beschäftigen solltest, das ist normalerweise der sichere Weg in die Psychiatrie wenn man da anfängt in Gott weiss was reinzuregulieren. Das reguliert sich alles schön selbst, wenn man sich auf ein paar Grundübungen beschränkt, und vor allem ZEIT damit verbringt den Körper und Geist sich selbst regulieren zu lassen. Nennt man leere Meditation, bzw. Bewusstheitsübungen. Man sieht in der Gegend rum oder hört.

Ich empfehle den Ansatz "weniger ist mehr". Einfach nur ZZ und Taijiquan, das aber täglich, und fertig.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20-09-2012, 18:23
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 9.971
Standard

Zitat:
Zitat von Mozi Beitrag anzeigen
Nein ich muss mich missverständlich ausgedrückt haben, ich meine nicht das ich die Übung mit anderen Übungen vermischen möchte, sondern ob man zusätzlig zb Atemübungen praktizieren kann, oder ob es dadurch wenn man zb am gleichen Tag auch noch atemübungen praktiziert irgendwelche negativen Wirkungen auftreten.
Das ist auch mischen. Wenn du eine Sache gut praktizierst, ist es nicht nötig ein anderes System hinzuzufügen. Noch irgendwelche Atemtechnicken.

Zitat:
Ich finde es nur einfach Schade Sachen die gut funktioniert haben verwerfen zu müssen.
Warum sie dann verwerfen mit etwas anderem ?Dann mach das und nicht Zhang Zhuang.

Zitat:
Wenn zb zu bestimmter Zeit stehende Säule geübt wird, ist es dann verkehrt davor oder danach je nach belieben zusätzliche Atemübungen zu praktizieren?

Ich bin kein Meister weder vom Yoga noch Qigong daher weiß ich das nicht, aber es interressiert mich.

Einige Qigong Systeme arbeiten doch auch mit Atem oder?
Ja aber du machst den Fehler zu glauben das das alles gleich ist. Es ist nicht alles gleich. Das ist alles Methoden vermischen. Die Meister, die diese Methoden kreiert haben haben sich dabei was gedacht und das System ist in sich geschlossen. Du baust in einen Fernseher ja auch keine Teile von einem Radio die da gar nicht reinpassen oder gar nicht reinsollen.

Was du machen willst ist auf zwei Booten stehen. Die fahren vielleicht zum selben Ziel, aber ihre Route ist eine andere. Wenn der Weg zu weit auseinandergeht fällst du ins Wasser,wenn du zu sehr auf beiden Boden rumtaumelst, stoßen sie vielleicht zusammen und du fällst auch ins Wasser. Das Endergebnis ist, das du vielleicht gar nichts bekommst.



Liebe Grüße,
Shin
__________________
Meine Empfehlung:
Shen Yun 2017
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20-09-2012, 19:22
Benutzerbild von Talisker
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: früher BJJ, inzwischen IMA
 
Registrierungsdatum: 07.07.2012
Ort: BaWü, 40 km südlich von Stuttgart
Beiträge: 340
Standard

Ich praktizieren seit über einem Jahr die Grundformen von Yiquan. Dort bildet ja das Stehen wie ein Baum sozusagen den Hauptbestandteil einer Übungssequenz. Soviel zu meiner fachlichen Qualifikation

Dass man nicht verschiedene Qigong-Formen gleichzeitig praktizieren soll, kann ich nachvollziehen. Ich bin bisher aber immer davon ausgegangen, dass dies für das Zhang Zhuang nicht gilt. Einfach aus dem Grund, weil das Stehen wie ein Baum in vielen verschiedenen Qigong-Formen praktiziert wird. Daher habe ich immer gedacht, dass man es gefahrlos mit nahezu allen IMA- und Qigong-Formen kombinieren kann.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Fake QiGong & QiGong MystD Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 4 05-07-2008 13:52
Qigong in Hamburg asano Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 2 27-08-2006 18:33
qigong inka Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 1 01-02-2005 13:41
qigong Todaivonsifu Archiv Wing Chun / Yong Chun 1 09-06-2003 19:09
Shaolin Qigong - Bodhidharma Qigong SQ Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 4 13-05-2003 20:17



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:49 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.