Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 21-06-2017, 19:55
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: judo,sv,wt (lang ist her) ,>>> Bewegen lernen, bewegen lassen
 
Registrierungsdatum: 19.08.2014
Ort: leipzig
Alter: 50
Beiträge: 2.375
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Mit dem Anderen zu machen was ich will, wann ich will und wie ich will.
Ok verstehe.
Dann ist es wieder mal eine Definitionsfrage, denn um das zu bewerkstelligen , was du beschreibst, benötige ich ( für mein Verständnis) das , was ich als Skill ( Fähigkeiten) verstehe.

Bei mir wäre das eine Folge der Skills und bei dir der Skill selber. Gut zu wissen.

ps: die Fähigkeit , nicht alles mit sich machen zu lassen , wann und wie der Andere es will. Wäre das auch ein Skill ?

Geändert von Cam67 (21-06-2017 um 19:59 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #62  
Alt 21-06-2017, 20:36
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.287
Standard

Zitat:
Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
ps: die Fähigkeit , nicht alles mit sich machen zu lassen , wann und wie der Andere es will. Wäre das auch ein Skill ?
Sicher, denn dann mache ja ich wieder was ich will
Google Bookmark this Post!
  #63  
Alt 21-06-2017, 20:40
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: judo,sv,wt (lang ist her) ,>>> Bewegen lernen, bewegen lassen
 
Registrierungsdatum: 19.08.2014
Ort: leipzig
Alter: 50
Beiträge: 2.375
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Sicher, denn dann mache ja ich wieder was ich will
schlingel, ich wollte eigentlich auf dein Gegenüber hinaus.


Ps: übrigens, nach deiner Definition hätte z.b. auch eine Discipula , einem 5 jährigen gegenüber , hervorragende Skills .
( mir grad so eingefallen)
Google Bookmark this Post!
  #64  
Alt 21-06-2017, 21:44
Moderator
Kampfkunst: Liechtenauer, Taijiquan & komisches Zeug
 
Registrierungsdatum: 10.12.2004
Ort: Nahe Bonn
Alter: 37
Beiträge: 3.565
Blog-Einträge: 1
Standard

ll entsorgt. Wer kann, der beteiligt sich bitte ordentlich.

Also: keine persönlichen Attacken, keine verschleierten Bedrohungen und allgemein will ich die ganze unterste Schublade von Forenbeiträgen hier nicht lesen.

Gruss, Thomas
__________________
Erschrickstu gern / keyn fechten lern

Geändert von T. Stoeppler (21-06-2017 um 21:48 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #65  
Alt 21-06-2017, 22:02
Quitte
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Ich warne davor unstrukturiert mit Ideen zu arbeiten oder ohne Ideen zu stehen.
Ich warne davor dem glauben zu schenken.
Google Bookmark this Post!
  #66  
Alt 21-06-2017, 22:24
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.287
Standard

Zitat:
Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
Ps: übrigens, nach deiner Definition hätte z.b. auch eine Discipula , einem 5 jährigen gegenüber , hervorragende Skills .
( mir grad so eingefallen)
Jupp, massive körperliche Überlegenheit kann auch ein Skill sein, ebenso wenn der fünfjährige mit einer Waffe umgehen könnte...

Skill ist etwas was mich befähigt ein Ziel zu erreichen.

Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
  #67  
Alt 21-06-2017, 22:27
Benutzerbild von Gong Fu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Qi Xing Tanglang Quan, Caique Jiu Jitsu, Piper, Libre Fighting
 
Registrierungsdatum: 17.01.2004
Beiträge: 2.446
Standard

Zitat:
Zitat von Quitte Beitrag anzeigen
Ich warne davor dem glauben zu schenken.
Wo trainierst Du bitte? Würde mir Deinen Ansatz gerne mal anschauen.
Google Bookmark this Post!
  #68  
Alt 21-06-2017, 22:35
peep
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Quitte Beitrag anzeigen
Ich warne davor dem glauben zu schenken.
Das ist kindischer Blödsinn. Es gibt keine körperliche Betätigung ohne Ideen, jedenfalls nicht für Anfänger. Die Frage ist deshalb, welche Ideen/Bilder/Metaphern man nimmt.
Mit den falschen macht man sich Knie und Rücken kaputt, wird unbeweglich und vertieft Haltungsprobleme. Von den psychosomatischen Zipperlein, die man sich einhandelt, ganz zu schweigen. Genau das hab ich nämlich am eigenen Körper durch.
Man verliert dadurch Jahre, in denen man keine Fortschritte sondern nur Rückschritte macht.

Ich werde im Chen geschliffen, dem von vielen hochwohlgelahrten Neijia-Kennern innere Inhalte und Bilder abgesprochen werden, weil es körperlich ein wenig anstrengend sein kann und man im Stehen schwitzt wie Sau.
Man hat man von der ersten Trainingsminute an Bilder/Metaphern/Ideen beim Stehen, beim Gehen, beim Arme heben, sogar beim ver****ten Gewichtverlagern von einem Bein aufs andere. Es gibt EXAKTE BILDHAFTE Anweisungen dazu, wie die Arme in den ersten Monaten zu heben sind und was beim Stehen passieren soll.

Man stellt sich halt nicht hin und imaginiert sich was, wie das viele wohl glauben.

Man soll das Gewicht durchfließen lassen bis durch die Füße. Man soll das umschütten. Man soll die Luft kneten und den Widerstand spüren. Wenn man sinkt, kommt es schon hoch und treibt den Arm an. Wenn der Fuß hier den Impuls gibt, mußt Du auf dieser Seite noch weiter sinken. Du mußt das durchleiten. Hier treibt der Daumen an, ab hier der kleine Finger. Dehne dich dahin aus. Das geht erst, wenn Du darauf schwimmst. Schließe dich hier, auch geistig, ganz eng und klein werden, dann aufsteigen. Öffnen, öffnen, öffnen! Häng Dich mehr an den Himmel. Hier kannst Du mehr auf dem Torbogen sitzen. Dieser Schritt ist wie bei einem Tiger, der sich anschleicht. Die Arme drehen sich einfach so vom Gewicht und vom Fuß her.

Das stellt sich keiner hin und verkündet: Achtung, hier kommt ein Bild!
Die Metaphern werden einfach in der Sprache verwendet und verbinden sich im Kopf nach einer Weile mit den körperlichen Erfahrungen. Die eigentlichen Bilder entstehen bei uns im Kopf des Schülers. Der Lehrer bereitet durch Korrekturen den Acker und schmeißt das Saatgut. Viele Bilder sind nur flüchtig. Die benutzt man paar Tage, dann entstehen andere Bilder. Andere Bilder wie die Himmelsschnur, der Tiger oder das Dantien bleiben.
Google Bookmark this Post!
  #69  
Alt 21-06-2017, 23:48
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 288
Standard

Zitat:
in den Threads hier wird ab und an der schwerelose Arm thematisiert, der sich quasi von selbst in die Horizontale hebt.
Diese Technik ist eine Legende, viele Meister verlangen dafür viel Geld und sagen dass du das erst in einem sehr fortgeschrittenen Level machen kannst, jedoch sagen sie dir nie wann es soweit ist und nach 20 Jahren bist du immernoch nichtmal nah dran...aber ihre Geldbeutel füllen sich.
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft
Google Bookmark this Post!
  #70  
Alt 22-06-2017, 06:54
Gast
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Nick_Nick Beitrag anzeigen
Auch wenn ich hier offensichtlich der Einzige bin, der so elementare Sachen nicht hinkriegt
Armlevitation durch (Auto-)Suggestion?
Hast Du das mit den Heliumarmen von Jadetieger, dem Heliumballon aus dem Hypnose-Video oder den Blubberblasen aus dem Thread von Pilger mal ausprobiert?
Vielleicht hast Du ganz andere Erwartungen an das Gefühl des schwebenden Arms, als das Gefühl, das Leute haben, die davon berichten?
Ich stand neulich in der Straßenbahn, da kam es zu einer ruckhaften Bremsung und ich stellte fest, dass sich mein Arm recht schnell ohne meine bewusste Entscheidung "wie von selbst" gehoben und die nächste Stange ergriffen hat, damit ich nicht auf die Fresse fliege...
Da steckte jetzt IMO kein "Yi" dahinter in dem Sinne, dass ich merke, "oh, ich verliere das Gleichgewicht, ich stell mir jetzt ein Bild vor, dass meine Hand die Stange ergreifen lässt..." sondern eher in dem Sinne, dass ich (also mein Körper + Geist) die übergeordnete auch unbewusst vorhandene Absicht mit mir herum trage, nicht hart auf den Boden aufzuschlagen und unbewusste Ideen, wie ich das verhindern kann.
Angelehnt an ein Zitat von Bruce Lee könnte ich sagen: Nicht "ich" (im Sinne von mein bewusstes Ich) habe die Stange ergriffen, sondern "es" hat die Stange ergriffen.
Das ist normaler Alltag und nichts besonderes, nur vielleicht mal aus einem anderen Blickwinkel betrachtet.
Klaus und andere scheinen von ähnlichen Mechanismen aus mehr martialischen Umständen zu berichten.


Zitat:
Zitat von Nick_Nick Beitrag anzeigen
weiter vorn hat Aruna die Armbewegung als mögliche Dantian-Ganzkörperbewegung beschrieben. Nach meinem Dafürhalten ist´s auch in der Übung so gemeint.
Ist damit der schwebende Arm möglich und falls ja ist das immer noch in 30s zu erzielen? Wie es klingt, redet ihr hier ja von völlig anderen Ansteuerungen.
Dabei beziehe ich mich auf so etwas (nicht von dem Qi abschrecken lassen):



Ob damit der "schwebende Arm" der Dir vorschwebt, möglich ist, weiß ich nicht. da wird der Arm ja durchaus in die Bewegung bewusst mit einbezogen.
Ich beziehe mich da zunächst auf eine Erfahrung, dass ich bei einer entsprechenden Routine von meinem Lehrer an den Hüften geführt wurde und die Beobachtung machte, dass sich durch die Führung an den Hüften und eventuell verbale Anweisungen, die sich nicht auf die Arme bezogen, die Armbewegung einfach irgendwie ergab.
Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon länger als 30 Sekunden geübt.
Das entspricht für mich dem Gefühl "Die Arme heben sich wie von selbst" und eventuell meint der ein oder andere das, wenn er davon berichtet, dass in der Form sich die Arme wie von selbst bewegen.
Er kann natürlich auch etwas anderes meinen, denn die Arme bewegen sich ja nicht unabhängig, wie ein Fremdes autonomes Glied, sondern eher gerade nicht von selbst, sondern in Abhängigkeit von dem Restkörper.
Google Bookmark this Post!
  #71  
Alt 22-06-2017, 09:16
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: judo,sv,wt (lang ist her) ,>>> Bewegen lernen, bewegen lassen
 
Registrierungsdatum: 19.08.2014
Ort: leipzig
Alter: 50
Beiträge: 2.375
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Jupp, massive körperliche Überlegenheit kann auch ein Skill sein, ebenso wenn der fünfjährige mit einer Waffe umgehen könnte...

Skill ist etwas was mich befähigt ein Ziel zu erreichen.

Grüße

Kanken
Eine Litfassäule die umkippt und mich unter sie begräbt , ist für mich nicht wirklich ein Skill.
Aber hey, das ist das Gute an Definitionen. Sie sind brauchbar anzuwenden.
Google Bookmark this Post!
  #72  
Alt 22-06-2017, 09:29
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: judo,sv,wt (lang ist her) ,>>> Bewegen lernen, bewegen lassen
 
Registrierungsdatum: 19.08.2014
Ort: leipzig
Alter: 50
Beiträge: 2.375
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Skill ist etwas was mich befähigt ein Ziel zu erreichen.

Grüße

Kanken
Hier bin ich verwirrt.
Am Anfang war für dich noch das Erreichen des Ziels, der Skill selbst. Zur Erinnerung " wenn ich das und das machen kann ....."

Jetzt ist es das was dich befähigt ! Und das aber , ist für mich das Selbe was ich auch mit Skills beschrieb, nämlich Fähigkeiten ( was mich befähigt ...) , ob antrainiert oder schon vorhanden, die genutzt werden.

Irgendwie seh ich ab hier keinen unterschied.
Google Bookmark this Post!
  #73  
Alt 22-06-2017, 09:29
Benutzerbild von Gong Fu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Qi Xing Tanglang Quan, Caique Jiu Jitsu, Piper, Libre Fighting
 
Registrierungsdatum: 17.01.2004
Beiträge: 2.446
Standard

Zitat:
Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
Eine Litfassäule die umkippt und mich unter sie begräbt , ist für mich nicht wirklich ein Skill.
Aber hey, das ist das Gute an Definitionen. Sie sind brauchbar anzuwenden.
Wenn sie das von alleine aus schafft ist das ein Skill.
Google Bookmark this Post!
  #74  
Alt 22-06-2017, 09:31
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: judo,sv,wt (lang ist her) ,>>> Bewegen lernen, bewegen lassen
 
Registrierungsdatum: 19.08.2014
Ort: leipzig
Alter: 50
Beiträge: 2.375
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Gong Fu Beitrag anzeigen
Wenn sie das von alleine aus schafft ist das ein Skill.
Siehe Post 72 . Einen drüber
Google Bookmark this Post!
  #75  
Alt 22-06-2017, 09:59
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wado Ryu
 
Registrierungsdatum: 09.09.2007
Beiträge: 1.052
Standard

Zitat:
Zitat von Punisher-Nukem Beitrag anzeigen
Diese Technik ist eine Legende, viele Meister verlangen dafür viel Geld und sagen dass du das erst in einem sehr fortgeschrittenen Level machen kannst, jedoch sagen sie dir nie wann es soweit ist und nach 20 Jahren bist du immernoch nichtmal nah dran...aber ihre Geldbeutel füllen sich.
In meinem Fall wird überhaupt kein Geld verlangt.
Was den Effekt an sich angeht, gehen hier ja die Meinungen von - überwiegend - „nichts Besonderes“ bis hin zu „wichtiger Skill“ (oder beides). In jedem Fall erzielbar.

Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
Armlevitation durch (Auto-)Suggestion?
Hast Du das mit den Heliumarmen von Jadetieger, dem Heliumballon aus dem Hypnose-Video oder den Blubberblasen aus dem Thread von Pilger mal ausprobiert?
Die „Heliumarme“ habe ich probiert, ohne bewusstes Heben passiert da nichts. Aber wie schon gesagt, für mich fühlt es sich derzeit nur richtig an, wenn der Fokus auf dem Becken liegt.

Von meiner Einstellung her stehe ich auch allem mehr als skeptisch gegenüber, was sich in kürzester Zeit erzielen lässt. Auch wenn ich´s bewusst akzeptiere (von mir aus die Heliumarme), steht vielleicht das unbewusste Ablehnen dem entgegen.

Das Gleiche hatte ich mir auch beim beliebten Bilder-Problem gedacht. Menschen sind verschieden. Und wer mit Bildern partout nicht arbeiten will und diese mindestens unterbewusst ablehnt, für den ist das eventuell der falsche Weg. Es sind sicher auch nicht alle Menschen hypnotisierbar.

Ansonsten ist´s ja auch wie Cam67 schreibt, dass immer Bilder die Referenz sind. Wenn es heißt, „verbinde deinen Arm mit der Hüfte“ ist das m.E. Anweisung wie auch Bild und allein die Vorstellung dessen hilft, das hinzukriegen.


Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
Vielleicht hast Du ganz andere Erwartungen an das Gefühl des schwebenden Arms, als das Gefühl, das Leute haben, die davon berichten?
Kann natürlich gut sein, der Vergleich fehlt ja.

Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
Klaus und andere scheinen von ähnlichen Mechanismen aus mehr martialischen Umständen zu berichten.
Ja, dein Fall geht ja genau in die Richtung. Das ist für mich auch ein hochinteressantes Konzept, das Klaus da übt. Im Stress das Problem an etwas Archaisches im Inneren zu delegieren und "es" machen zu lassen. Soweit ich es bisher verstehe, ist das bspw. ein hohes Ziel in der japanischen Schwerttechnik.

Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
Dabei beziehe ich mich auf so etwas (nicht von dem Qi abschrecken lassen):
Ich hatte mir schon gedacht, dass die CXW meinst. Wie gesagt, ich denke derzeit, dass so etwas in der Übung gemeint ist.

Grüße
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Arm Lähmen Swegald Selbstverteidigung & Anwendung 21 25-10-2009 18:01
Arm- und Beingewichte. Jung-Choi Trainingslehre 16 05-09-2009 21:24
Armdrücken: Langer Arm vs. kurzer Arm... lebowski Off-Topic Bereich 32 02-07-2008 23:42
Aua Arm! Daywalker Video-Clip Diskussionen zu MMA 1 19-03-2006 10:51
Arm einrenken ColdBlood Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 3 28-07-2004 06:19



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:51 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.