Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 21-09-2017, 16:19
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.521
Standard

Zitat:
Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
Ja, ist falsch. Es geht um die Organisation des Körpers. Die kannst du nutzen z.B., um stabil zu stehen, aber auch, um dich optimal zu bewegen, Stichwort Ganzkörperbewegung.
Ok, 's wird deutlicher. Ich muss darüber nochmal meditieren , DANKE.


Zitat:
Ist geschehen, denke ich. Struktur meint einfach das, was der Wortsinn sagt: Die optimale Organisation deines Körpers im Hinblick auf die Anforderungen im Kampf. Vergl. Klaus´Beitrag.
...
Hab's noch nicht ganz, aber es kommt (bin halt ein langsamer Denker ).
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 21-09-2017, 17:05
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.994
Standard

Man kann es verkürzen auf die optimale Organisation der Haltestrukturen (Knochen, Gelenke mithilfe von Muskeln, Sehnen, Schwerkraft oder wirkenden Kräften von aussen) aus einem Lebensgefühl heraus. Der Input kommt aus diversen Elementen von Wahrnehmung und Bewusstsein, dazu gehören nämlich auch Informationen über den derzeitigen Gesundheits-/Körperzustand. Wenn dein rechtes Knie defekt ist, dann nützt "Wissen" über die "optimale Organisation" für Leute ohne defektes Knie nicht, der Körper muss sich so organisieren wie DU das kannst und es bei DIR optimal ist. Die darin einfliessenden Überlegungen, die DEIN Körper vornimmt, sind so komplex, die kann man nicht wirklich aufzählen. Was man tun kann ist, über verschiedene Übungen den Ablauf erleichtern, dafür gibt es Formen, Feedbackübungen mit komischen Apparaten oder ohne, und Partnerübungen. Die entstehenden Ressourcen verändern auch über die Zeit die Möglichkeiten die dein Körper hat, und erst wenn die da sind wird er sie anfangen einzusetzen.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 22-09-2017, 07:19
Gast
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
Ok, DANKE auf jeden Fall!
Optisch kann ich das GUT nachvollziehen - kognitiv noch nicht 100%ig, weil zwischen "richtig" und "falsch" IMHO etliche Unterschiede liegen, und sich mir die (Zusatz-)Frage aufdrängt: Gehört das alles zur "Struktur" (und wenn ja, wie würde man "das Alles" nennen, oder nur ein Teil (und wenn ja: welcher ist der Entscheidende))?
Welches Glied ist das entscheidende in einer Kette?
Du kannst ja mal ein paar Unterschiede aufzählen und ich (und andere) können Dir sagen, ob das nach dem jeweiligen Verständnis zur Struktur gehört oder nicht.
Die Übung wird übrigens als "Strukturschieben" oder "Strukturtest" bezeichnet.

hier eine Betrachtung der grundlegenden Mechanik:

Zur Statik des Strukturschiebens


Zitat:
Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
Oder noch anders: Ist der Begriff "Struktur" immer nur Kontextabhängig (und setzt zumindest ein Grundwissen/-verständnis des jeweiligen Kontextes voraus)? Oder kann man nicht "Struktur" (wie hier in manchen Posts schon z.B. zitiert) (konkret) allgemeiner definieren?
Klar ist der Begriff, wie viele allgemeine Begriffe ("Energie", "Stoß", "Schlag"...) Kontextabhänig.
Struktur (von lateinisch strūctūra ‚Zusammenfügung‘, ‚Bauart‘, ‚Sinngefüge‘) steht für:

Struktur (Geologie), die richtungsunabhängigen Eigenschaften des Gefüges
Struktur (Soziologie), Größen und Kräfte zwischen sozialen Akteuren
Struktur (Systemtheorie), Gesamtheit und Wechselwirkungen der Elemente eines Systems
Struktur (Textilie), Beschaffenheit eines Stoffes, einer Textilie
Struktur (erste Stufe), Grundbegriff der Modelltheorie und universellen Algebra
Struktur, psychische Instanz, siehe Strukturmodell der Psyche
Struktur in Programmiersprachen, siehe Verbund (Datentyp) #Strukturen in den Programmiersprachen C++ und C

in zusammengesetzter Form:

Chemische Struktur, Stoffaufbau auf molekularer Ebene
Datenstruktur, in der Informatik ein Objekt zur Speicherung und Organisation von Daten
Kristallstruktur, Aufbau eines Kristalls
Mathematische Struktur, Untersuchungsgegenstand der Mathematik
Oberflächenstruktur und Tiefenstruktur; Struktur einer Sprache
Organisationsstruktur, Teile, die organisiert werden und Abläufe, wie diese Teile miteinander funktionieren
Sozialstruktur, Einteilung menschlicher Gesellschaften nach ihren sozialen Merkmalen

Siehe auch:

Muster (Struktur), sichtbare Oberflächenzeichnungen oder -strukturen, auch räumlich oder zeitlich sequentielle Strukturen in Signalen
Strukturalismus (interdisziplinäre Forschungsmethoden)

https://de.wikipedia.org/wiki/Struktur

Im Kontext des Verhaltens eines menschlichen Körpers bezüglich äußerer Kräfte ist damit meistens die Organisation und das Zusammenspiel der verschiedenen Teile des menschlichen Körpers (vor allem Bewegungsapparat) gemeint .
Die diesbezüglich optimale Struktur ist dann wieder kontextabhängig (abhängig von den äußeren Kräften und abhängig von der Bewegungsaufgabe).
Die hier schon erwähnten sechs Harmonien oder Verbindungen sind nach meinen Informationen in vielen CMA eine Grundanforderung an das Zusammenwirken des Bewegungsapparats und des Geistes.
Der Protagonist in dem von mir geposteten Gif differenziert dabei noch zwischen (korrekter) Struktur und dem Add on "verbundene Entspannung"
Hier am Beispiel der ersten der sechs Harmonien (Schulter<->Hüfte)

Connected Relaxation
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 24-09-2017, 12:22
Benutzerbild von Günther
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Artma
 
Registrierungsdatum: 25.12.2001
Ort: Tirol
Beiträge: 215
Standard

Du kannst Struktur über die Anordnung des Körpers in sich (also "geometrisch") oder über die Verbindung der 3/6 Harmonien (" energetisch") herstellen - oder im Idealfall eben beide Zugänge kultivieren.

Gesendet von meinem BV5000 mit Tapatalk
__________________
Günther
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 26-09-2017, 16:00
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: traditionelles Wing Chun
 
Registrierungsdatum: 26.08.2006
Ort: In der schönen Schweiz
Alter: 46
Beiträge: 250
Standard

.

Geändert von Melphin2 (28-09-2017 um 10:33 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 26-09-2017, 16:38
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Chen-Taijiquan (Xiaojia); Xingyiquan (Che-Stil); Wangbao-Speer
 
Registrierungsdatum: 12.09.2008
Ort: Augsburg/Ansbach
Alter: 44
Beiträge: 440
Standard

@Melphin
Aus welcher Tradition stammt denn diese Einteilung des peng jin?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 26-09-2017, 17:46
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Budo
 
Registrierungsdatum: 13.04.2013
Beiträge: 625
Standard

Outsider:

Mich erinnert die Debatte um die "Struktur" immer an den Begriff des "Strukturalismus", den ich auch noch nie richtig verstanden habe.

Irgendwie scheint es sich um Einzelteile zu handeln, die zueinander irgendwie in Beziehung stehen.

Hinzu kommt eine Unterscheidung von "innerer" und "äußerer Struktur".

Es scheint mir ein nebulöser Terminus, den man - so man will - durchaus einfacher haben kann.


https://de.wikipedia.org/wiki/Strukturalismus
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 26-09-2017, 17:59
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.521
Standard

Zitat:
Zitat von Kurzer Beitrag anzeigen
...
Mich erinnert die Debatte um die "Struktur" immer an den Begriff des "Strukturalismus", den ich auch noch nie richtig verstanden habe.

Irgendwie scheint es sich um Einzelteile zu handeln, die zueinander irgendwie in Beziehung stehen.

Hinzu kommt eine Unterscheidung von "innerer" und "äußerer Struktur".

Es scheint mir ein nebulöser Terminus, den man - so man will - durchaus einfacher haben kann....
Als Verursacher der Debatte war/ ist ja meine Hoffnung genau die: Das einfach/er zu haben!
Ja ich geb's zu: Trotz aller guten Posts hier (für die ich sehr DANKBAR bin!!), hat's bei mir noch nicht endgültig Klick gemacht, sorry mein Fehler.
Aber ich bleibe am Ball !
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 26-09-2017, 19:38
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Budo
 
Registrierungsdatum: 13.04.2013
Beiträge: 625
Standard

Eine einfache, präzise Frage wurde gestellt.

Beantworten müssen sie letztlich diejenigen, die den Begriff "Struktur" immer wieder sehr wortreich verwenden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 27-09-2017, 13:24
Benutzerbild von Günther
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Artma
 
Registrierungsdatum: 25.12.2001
Ort: Tirol
Beiträge: 215
Standard

Die einfachste Antwort wäre: vorbeikommen und ich zeigs dir wie bei so vielen Themen der schnellste und nachhaltigste Weg gewisse Dinge zu erklären

Gesendet von meinem BV5000 mit Tapatalk
__________________
Günther
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 27-09-2017, 14:17
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: traditionelles Wing Chun
 
Registrierungsdatum: 26.08.2006
Ort: In der schönen Schweiz
Alter: 46
Beiträge: 250
Standard

.

Geändert von Melphin2 (28-09-2017 um 10:33 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 27-09-2017, 14:33
Benutzerbild von DatOlli
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: ema,fma,TaiJi
 
Registrierungsdatum: 28.06.2017
Ort: Siegerland
Alter: 49
Beiträge: 145
Standard

Hi Silverback,

vielleicht habe ich es ja überlesen. Wozu benötigst Du denn die "Strukturdefinition" im CMA-Rahmen?

Meine Frau und ich benutzen den Begriff Struktur in verschiedenen Aspekten.
Entweder um kinetische Energie zu kontrollieren (erzeugen umleiten oder aufnehmen) und im Bezug auf Gleichgewichtsbrechung (verhindern und erzeugen).

Lustig ist, das eigentlich jedem klar ist, was gemeint ist, die Definition aber doch recht schwierig ist.

Sorry, für den fast inhaltsleeren Post (musste aber mal schauen ob mein Zugang noch funktioniert).

Liebe Grüße
DatOlli
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 27-09-2017, 14:40
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.994
Standard

Wofür "brauchst" du denn eine "Definition" oder Erklärung ? Ohne Struktur könntest du nicht mal stehen, der Körper muss die Schwerkraft permanent ausgleichen und ein Umkippen verhindern. Die Frage ist also nicht ob es das gibt oder was das ist, weil das jeder hat, sondern wie das optimiert wird. Da sind wir schlicht bei Übungen. Die sind aber nicht statisch, weil es für viele Dinge eine Näherungslösung mit mehr oder weniger heuristisch gesteuerten freien Wahlmöglichkeiten gibt. Wenn man einen Ball fängt der seitlich von einem auf halber Höhe ankommt gibt es viele Möglichkeiten den zu fangen, je nachdem wie fest der kommt und auf welcher Linie genau. Da muss der gesamte Körper so einer Entscheidung folgen und sich während des Flugs an die Bahn anpassen, je nachdem wie rum man greift und wo man den Ball annimmt. Sowas sind dynamische Vorgänge, und die Struktur dahinter muss sich formen damit die Haltung genau da ankommt wo der Ball ist wenn er die Stelle passiert, und man noch stabil steht und nicht umfällt. Solche Entscheidungen gibt es ständig während man sich bewegt, und Struktur ist ein Element der Organisation des Körpers um da zu sein wo er sein muss. Wenn man im Sitzen die Struktur aufgeben würde, würde der Kopf auf die Brust fallen und den ganzen Körper nachziehen. Ausser im Liegen flach auf dem Rücken oder wenn man irgendwo befestigt ist gibt es IMMER eine Struktur.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 27-09-2017, 18:14
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: bits and pieces, craniosacral combatives
 
Registrierungsdatum: 12.01.2006
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 1.085
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Man kann es verkürzen auf die optimale Organisation der Haltestrukturen (Knochen, Gelenke mithilfe von Muskeln, Sehnen, Schwerkraft oder wirkenden Kräften von aussen) aus einem Lebensgefühl heraus. Der Input kommt aus diversen Elementen von Wahrnehmung und Bewusstsein, dazu gehören nämlich auch Informationen über den derzeitigen Gesundheits-/Körperzustand. Wenn dein rechtes Knie defekt ist, dann nützt "Wissen" über die "optimale Organisation" für Leute ohne defektes Knie nicht, der Körper muss sich so organisieren wie DU das kannst und es bei DIR optimal ist. Die darin einfliessenden Überlegungen, die DEIN Körper vornimmt, sind so komplex, die kann man nicht wirklich aufzählen. Was man tun kann ist, über verschiedene Übungen den Ablauf erleichtern, dafür gibt es Formen, Feedbackübungen mit komischen Apparaten oder ohne, und Partnerübungen. Die entstehenden Ressourcen verändern auch über die Zeit die Möglichkeiten die dein Körper hat, und erst wenn die da sind wird er sie anfangen einzusetzen.
Ich finde das eine ganz brauchbare Definition von Klaus. Ich habe mir erlaubt, zwei Sätze hervorzuheben.

Meiner persönlich Auffassung nach, ist die Körperstruktur im Sinne von Tai Chi Chuan (und sehr wahrscheinlich nicht nur Tai Chi Chuan) am Effizientesten, wenn die Gesamtstabilität des Körpers durch eine 'dynamische Instabilität' auf der (mehr oder weniger) Microebene der Muskeln, Gelenken usw. entsteht. Daher auch die vielzitierter "Entspannung", die unter andere dafür sorgt, dass der Körper die innere Freiheit hat, sich selbst in Reaktion auf neue Impulse ständig neu in sich und 'automatisch' auszurichten und die 'optimale Organisation' stets neu herzustellen. Schon die Schwerkraft und natürliche Schwankungen sorgen für die Notwendigkeit der subtilen Anpassung; kommt ein anderer Mensch dazu, ist der Input und das Chaos umso größer.
__________________
Do not give up the near in order to seek the far.

Geändert von GilesTCC (27-09-2017 um 18:24 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 27-09-2017, 18:19
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 40
Beiträge: 4.321
Standard

Zitat:
Zitat von GilesTCC Beitrag anzeigen
Ich finde das eine ganz brauchbare Definition von Klaus. Ich habe mir erlaubt, zwei Sätze hervorzuheben:
die optimale Organisation der Haltestrukturen (Knochen, Gelenke mithilfe von Muskeln, Sehnen, Schwerkraft oder wirkenden Kräften von aussen)
Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Struktur ist das, was die äußere Form zusammenhält
Finde das passt ganz gut zusammen
Das ist es ja auch was die CMA lehren optimal zu verwenden...

Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Judo in Wien (speziell Favor.): Möglichst "traditionell", d.h. mit Bodentechniken usw Chrizzt Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 4 05-07-2012 11:09
"Struktur" im (PHB-)VT Hoihoi Archiv Wing Chun / Yong Chun 40 21-08-2011 10:47
WT-Kritik (Off-Topic aus "Struktur im VT und Boxen") WT-Herb Archiv Wing Chun / Yong Chun 133 06-07-2010 18:05



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:55 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.