Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 24-03-2015, 22:18
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: TaiJiQuan (Yang), Qi Gong
 
Registrierungsdatum: 22.01.2015
Ort: Bonn
Alter: 35
Beiträge: 6
Standard

Hallo zusammen.

Danke für die vielen Antworten! Also ich interessiere mich für den Stock und für Taijiquan in erster Linie aus Gründen der Selbstkultivierung im IMA Sinne, und da ich Wanderstöcke etc. einfach liebe und mich damit viel eher identifizieren kann als mit einem Schwert, Säbel o.ä.

Deshalb würde ich am liebsten eine wirkliche Stockform und Stocktechniken erlernen, die die Besonderheiten eines Stockes beachten und ausnutzen. Einfach eine Säbel- oder Schwertform zu adaptieren reizt mich nicht so sehr.

Jedoch finde ich es auch reizvoll, dass sich für das Erlernte auch durchaus realistische Anwendungsmöglichkeiten ergeben könnten, da ein Spazierstock, Regenschirm oder andere stockähnliche Waffen wohl am ehesten im Ernstfall zur Verfügung stehen.

@Lindo: Das klingt sehr interessant mit deiner Stockform. Was für eine Form ist es denn genau? Du unterrichtest also teilweise im Kölner Süden oder gibst dort Seminare?

Geändert von Strauch (24-03-2015 um 22:37 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 24-03-2015, 23:54
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Tai Chi (Yang-Stil)
 
Registrierungsdatum: 15.08.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 430
Standard

Zitat:
Zitat von Strauch Beitrag anzeigen
und da ich Wanderstöcke etc. einfach liebe
Na gut, da gäbe es z.B. diese

Tai Chi-Handstock DVD: Grundübungen & 32er-Form mit dem Spazierstock

Muß dazu sagen, ich hab' bisher noch nichts von denen.

Und dann z.B. dieses:

Ich finde den Spazierstock/Handstock eher exotisch, ist sicher keine der klassischen Waffen des Wushu.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25-03-2015, 06:11
dunyazad
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard Dabioch DVD Reihe

Die DVD Reihe der Tao Academy (Dabioch, Schmitt) finde ich ziemlich gut.
Bei den alten, noch aus der Video Zeit, gibt es allerdings ein paar schwächen.
Hier eine Rezension: Taijiquan & Qigong Journal
Ich habe einige Lehrfilme aus der Reihe. Man kann wirklich gut danach lernen.
Die Kurzstock/Wanderstab Form habe ich so gelernt.
Vor ein paar Jahren habe ich mal ein Seminar besucht. Es kamen auch Lehrer aus anderen Teilen Deutschlands. Wie immer wenn man zu Fremden geht, etwas gewöhnungsbedürftig, aber nett und lehrreich. Die beiden arbeiten auch mit Kolibri Seminare zusammen.
Die Seminare erwähne ich, da man so eventuell auch mal die Chance hat eine auf DVD erlernte Form auf einem Seminar zu vertiefen.

Geändert von dunyazad (25-03-2015 um 06:17 Uhr). Grund: Link defekt
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25-03-2015, 10:37
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 2.128
Standard

Zitat:
Ich finde den Spazierstock/Handstock eher exotisch, ist sicher keine der klassischen Waffen des Wushu.
Es gibt einige Stock, Stock ähliche Waffen,Gegenstände in den chin. Kampfkünsten.

https://www.youtube.com/watch?v=PzgUQD9qp90

https://www.youtube.com/watch?v=CNZxV_2OEV8

Geändert von Huangshan (25-03-2015 um 20:14 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25-03-2015, 15:53
Benutzerbild von Lindo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taiji(CMC),Xingyi=Lin-Do
 
Registrierungsdatum: 28.01.2008
Ort: Oberberg
Alter: 39
Beiträge: 228
Standard

@lhbf jip. Genau von dem

@ Strauch Im Grunde genommen unterrichte ich in Gummersbach. Ich studiere aber auf meine alten Tage noch in der Südstadt. Dieses semester bin ich Mittwoch und Freitag in Köln. Wie die heißt kann ich dir gar nicht sagen, meine Zunge ist kein Freund von chinesischen Begriffen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 25-03-2015, 16:05
Benutzerbild von Lindo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taiji(CMC),Xingyi=Lin-Do
 
Registrierungsdatum: 28.01.2008
Ort: Oberberg
Alter: 39
Beiträge: 228
Standard

Im groben ist es die hier, aber halt mit etwas mehr Hüfte und so

https://youtu.be/zu6a5e0ScXQ

Geändert von Lindo (25-03-2015 um 16:08 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 25-03-2015, 17:10
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: innere Kampfkünste Wudangstil
 
Registrierungsdatum: 01.05.2014
Ort: Niederrhein
Alter: 48
Beiträge: 160
Standard

Mmh, bis auf die beiden Griffe zum anderen Stockende sieht mir das Video von Eistee aber arg nach einer leicht abgewandelten Schwertform aus
__________________
Mehr Meinungen zu Büchern finden sich auf Sandammeer und Lesezeit hier. Hilfe, die ankommen soll geht an Ärzte ohne Grenzen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25-03-2015, 18:55
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: bits and pieces, craniosacral combatives
 
Registrierungsdatum: 12.01.2006
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 1.085
Standard

Zitat:
Zitat von Lindo Beitrag anzeigen
@lhbf jip. Genau von dem

@ Strauch Im Grunde genommen unterrichte ich in Gummersbach. Ich studiere aber auf meine alten Tage noch in der Südstadt. Dieses semester bin ich Mittwoch und Freitag in Köln. Wie die heißt kann ich dir gar nicht sagen, meine Zunge ist kein Freund von chinesischen Begriffen.
Hi Lindo,

soweit wie ich weiß, hat Detlef Klossow die Form bei Bob Lowey gelernt, der sie wiederum von Nigel Sutton (England/Malaysia) hatte. Oder vielleicht hatte Detlef sie über einen anderen Mittelsmann, aber dann sicherlich in einer Abstammung von Nigel Sutton. Nigel wiederum hatte die Form von Liang He Qing in Malaysia. Laut Nigel (wenn ich mich richtig erinnere) wurde die Form ca. 1920 bis 1930 an der bzw. für die Polizeiakademie in Nanjing (oder Shanghai?) entwickelt – also für Polizisten, die so einen Spazierstock bei sich trugen.

Hier eine Ausführung der Form durch einen "Zhong Ding"-Schüler in Malaysia.

https://www.youtube.com/watch?v=D8s9nTtSqqw

Wenn du in Gummersbach bist, könntest du auch Walter fragen – wahrscheinlich kann er die Form selber, und sicherlich sehr gut.

Viele Grüße,

Giles
__________________
Do not give up the near in order to seek the far.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 25-03-2015, 20:21
Benutzerbild von Lindo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taiji(CMC),Xingyi=Lin-Do
 
Registrierungsdatum: 28.01.2008
Ort: Oberberg
Alter: 39
Beiträge: 228
Standard

Giles mein bester! Ewig nix mehr von dir gehört. Hoffe dir geht's gut!
Ja klar, der ursprung geht auf Nigel. Da gabs auch eine direkte Verbindung. Aber auch über noch jemand anders. War aber nicht Bob, ich weiß nur noch den Vornamen. Thomas.

Walter hab ich jetzt bestimmt ein Jahr nicht mehr gesehen. Aber ich bin sehr regelmäßig bei Detlef.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 26-03-2015, 09:32
Benutzerbild von Gawan
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taijiquan, Karate
 
Registrierungsdatum: 10.09.2013
Ort: Südwestpfalz
Alter: 47
Beiträge: 457
Standard

Zitat:
Zitat von ErSunWukong Beitrag anzeigen
Mmh, bis auf die beiden Griffe zum anderen Stockende sieht mir das Video von Eistee aber arg nach einer leicht abgewandelten Schwertform aus
Sowas wollte ich auch schon schreiben, hatte mich aber schon nicht mehr getraut.
Auf dem Video sind viele schwert- und einige säbeltypische Bewegungen zu sehen, vor allem Stiche und Schnitte. Dazu kommen einige wenige Bewegungen, die man mit Schwert oder Säbel nicht machen würde (wie Griff in die „Klinge“ oder die wirbelnden Bewegungen am Anfang). Ich finde nicht, dass diese Form das Wesen des Stockes als Waffe besonders gut zum Ausdruck bringt.

Dasselbe gilt auch für die Walking-Stick-Form aus dem Video von Giles, wobei da noch mehr Säbeltechniken drin sind (das Wirbeln über den Kopf).

Mit anderen Worten: Wenn so eine traditionelle Spazierstockform aussieht, kann man gleich eine Schwert- oder Säbelform lernen (dafür gibt es sicher mehr Lehrer) und die dann für den Spazierstock ein wenig modifizieren.

Das ist aber nur meine persönliche Ansicht als Laie. Eine Schwertform kenne ich inzwischen durch den Unterricht, Säbelform habe ich auch ein paarmal life gesehen. Damit bin ich sicher noch lange kein Experte.

Geändert von Gawan (26-03-2015 um 09:36 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 26-03-2015, 10:23
Benutzerbild von Lindo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taiji(CMC),Xingyi=Lin-Do
 
Registrierungsdatum: 28.01.2008
Ort: Oberberg
Alter: 39
Beiträge: 228
Standard

Naja, die Art der Kraftübertragung ist dem Säbel ja auch ähnlich. Ich lauf die Form anders. Die ganzen Bewegungen die ren aus dem Handgelenk kommen empfinde ich als wenig sinnvoll. Das Ding ist halt einfach nicht scharf.
Ich laufe sie auch nicht so ausladend. Einfach weil das Distanzverhalten im Konfliktfall in Europa ein anderes ist und die Wahrscheinlichkeit das der andere auch ne Distanzwaffe hat geringer ist als damals in China. Mit dem Niedergang des Jägerzauns als Grundstücksbegrenzung ist die Möglichkeit sich kurzfristig etwas langes hartes zu beschaffen ja erheblich eingeschränkt. ;-)
Ich glaube halt das man wenn man mit dem Anspruch an realistischen Gebrauch von unser aller Zeugs ran geht, einige Kleinigkeiten angepasst werden müssen. Aber eben Kleinigkeiten, weil damit geht der Kern des ganzen nicht flöten.

Aloha
Lindo
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 26-03-2015, 10:30
Benutzerbild von Lindo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taiji(CMC),Xingyi=Lin-Do
 
Registrierungsdatum: 28.01.2008
Ort: Oberberg
Alter: 39
Beiträge: 228
Standard

Und so nebenbei. Ich bin der Überzeugung das auch im Hinblick auf die Rechtslage hier einiges beachtet werden muss. Der Kontext der Form ist halt ein anderer. In einer Abfolge in der Form reißt man jemanden am Nacken zu Boden und schlägt dreimal auf den Kopf. War als Polizist in China damals wahrscheinlich ok, dwr betrunkene Pöbler im Rheinland sollte diese Behandlung besser nicht erfahren. Kann teuer werden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 26-03-2015, 11:16
Benutzerbild von Gawan
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taijiquan, Karate
 
Registrierungsdatum: 10.09.2013
Ort: Südwestpfalz
Alter: 47
Beiträge: 457
Standard

Noch ein paar Anmerkungen…

Wenn man mit dem Stock (Spazierstock) überwiegend andere Dinge macht als mit Schwert oder Säbel, warum haben die Stockformen dann die meisten Bewegungen aus Schwert- oder Säbelformen?

Ich habe ja keine Ahnung vom Stock als Waffe, aber wenn ich die Beiträge hier so lese, wird man mit dem Stock keine schneidenden Bewegungen machen, man wird weniger stechen (wie mit dem Schwert) als rammen (das dürfte einiges an der Ausführung der entsprechenden Bilder mit dem Schwert ändern), man könnte den Stock prinzipiell (ähnlich wie beim Säbel) näher am Körper oder mit mehr Körpereinsatz führen (z.B. um die Bewegungsgeschwindigkeit des Stocks zu erhöhen). Da müsste eigentlich eine ganz andere Form herauskommen.

Ich vermute mal ganz unbekümmert, die Erfinder dieser Stockformen kannten sehr wahrscheinlich Schwert- und Säbelformen und haben diese ein wenig an den Stock angepasst, aber immerhin nicht so stark, dass man die Herkunft nicht mehr sehen würde. Eine „echte“ Stockform müsste zeigen, was man mit dem Stock (und nur mit dem Stock) machen kann.

Vielleicht ist es ja sinnvoller, sich bei anderen KK umzusehen, in denen der Stock wirklich als eigenständige Waffe verwendet wird, als das im TC zu suchen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 26-03-2015, 13:17
Benutzerbild von Lindo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taiji(CMC),Xingyi=Lin-Do
 
Registrierungsdatum: 28.01.2008
Ort: Oberberg
Alter: 39
Beiträge: 228
Standard

Nnjain.
Mag sein dqs ich da etwas komisch bin, aber so wie ich taiji erlebe ist es ein Prinzip. Das heisst es ist egal was ich in der Hand es kommt aufs gleiche.
Natürlich kannst du eine Stockform bspw. aus den fma nehmen. Aber auch die sind eigentlich nur auf den Stock adaptiert. Finde
ich auch gar nicht schlimm, sind ja Konzepte die funktioniert haben.
Die Frage ist ja auch welchen Vorteil eine "reine" Form bieten würde. Ich meine ich spiele so ziemlich mit allen Dingen die ich in die Finger kriege. Hatte letztens ne Menge Spaß mit ner Tapezierschere. War das jetzt kein taiji weils nicht klassisch ist?
Keine Ahnung, ist mir aber auch egal. Wenn ich mal loslegen muss und ich hab nen Spaten. ..... Alles gut
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 26-03-2015, 14:00
Benutzerbild von Gawan
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taijiquan, Karate
 
Registrierungsdatum: 10.09.2013
Ort: Südwestpfalz
Alter: 47
Beiträge: 457
Standard

Zitat:
Zitat von Lindo Beitrag anzeigen
… so wie ich taiji erlebe ist es ein Prinzip. Das heisst es ist egal was ich in der Hand es kommt aufs gleiche.
Dann ist ja mein Rat an den TE gar nicht so schlecht. Und im Prinzip bin ich da ganz bei dir. Klar, die TC-Prinzipien sind immer dieselben, egal welche Waffe da evtl. verwendet wird (mal von Feuerwaffen abgesehen). Trotzdem möchte ich das etwas relativieren. Es gibt schon große Unterschiede zwischen verschiedenen Waffen, z.B. Schwert und Hellebarde (Guan Dao). Ich denke man muss für jede Waffe erst einmal lernen, damit umzugehen und dann auch noch die TC-Prinzipien einzuhalten. Nichtsdestotrotz kann man natürlich mit einem Spazierstock ganz ähnliche Sachen machen wie mit einem Schwert oder einem Säbel, deshalb halte ich eine entsprechende Form für einen guten Einstieg, auch wenn man sich in erster Linie für den Stock interessiert.

Für Spielereien bin ich auch gern zu haben. Man kann eine Schwertform auch mit Geigenbogen oder mit Bleistift laufen. Allerdings gibt es dafür wohl kaum eine praktische Anwendung.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Kobudo - Spazierstock Kurzer Karate, Kobudō 10 19-11-2013 19:16
Selbstverteidigung mit Spazierstock oder Regenschirm twengler Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 0 22-08-2013 14:37
Sizilianisches Spazierstock-Fechten Siciliano Europäische Kampfkünste 6 25-11-2008 20:22
Rentner Kungfu mit Spazierstock Kranich777 Offenes Kampfsportarten Forum 17 06-11-2008 16:09
Spazierstock als Waffe (Bezugsquelle) Wolverine Waffen in Kampfkünsten 24 25-08-2005 21:39



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:56 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.