Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 26-03-2015, 14:09
Benutzerbild von Lindo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taiji(CMC),Xingyi=Lin-Do
 
Registrierungsdatum: 28.01.2008
Ort: Oberberg
Alter: 39
Beiträge: 228
Standard

Und da scheiden sich die Geister. Feuerwaffen brauchen die gleiche Genauigkeit wie alle anderen Waffen. Und ja, man muss die Unterschiede verstehen. Hellebarde ist anders als schwert. Aber e Gitarre ist fast wie Hellebarde. Reitgerte ist nah am Schwert. Und Spazierstock nah am Säbel. Das blöde ist nur das ich bspw. keine Zeit und Muße hab alle "klassischen" Waffen zu lernen und zu meistern. Vor allem ist das für realitatsbezug auch gar nicht nötig. Zumindest nicht wenn ich genügend spiele und stattdessen lerne Gegenstände schnell zu begreifen.
Der Spazierstock ist da für mich die Brücke. Weil er eben kleine Elemente aus dem Schwert, Säbel und langstock enthält.

Wir haben uns übrigens weit von Strauchs frage entfernt. ....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 26-03-2015, 14:50
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: TaiJiQuan (Yang), Qi Gong
 
Registrierungsdatum: 22.01.2015
Ort: Bonn
Alter: 35
Beiträge: 6
Standard

Na ich finde die Diskussion eigentlich recht interessant.

Habe auf youtube mal eine Stockform namens Thunder Stick oder so gesehen. Komme leider gerade irgendwie nicht auf youtube um es zu posten (versuche es später nochmal). Die sah aber schon sehr nach traditioneller und an den Stock angepasster Form aus, wenn ich mich richtig erinnere.

Ich glaube was ich eigentlich suche sind Wanderstockformen mit ca. 120-130 cm Stöcken? Die Spazierstock Formen scheinen alle ja recht modern zu sein, und eher auf Schwert und Säbel zu beruhen, wie ihr schon meintet. Interessieren tun mich Spazierstockformen aber trotzdem

Was mich total interessieren würde sind Grundlagen Übungen für Stock und Stab, sozusagen um meine Basic Skills zu schulen bevor ich eine entsprechende Form erlerne. Kennt ja jemand was?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 26-03-2015, 15:02
Benutzerbild von Eskrima-Düsseldorf
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Individual Combat System
 
Registrierungsdatum: 27.05.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 8.041
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Strauch Beitrag anzeigen
Die Spazierstock Formen scheinen alle ja recht modern zu sein, und eher auf Schwert und Säbel zu beruhen, wie ihr schon meintet.
Zumindest bei den europ. Spazierstockgeschichten hängt das wohl damit zusammen, dass man angefangen hat Spazierstöcke zu tragen als das Tragen von Degen etc. aus der Mode kam.
__________________
Krav Maga in Mönchengladbach
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 26-03-2015, 15:31
Benutzerbild von Gawan
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taijiquan, Karate
 
Registrierungsdatum: 10.09.2013
Ort: Südwestpfalz
Alter: 47
Beiträge: 457
Standard

Zitat:
Zitat von Strauch Beitrag anzeigen
Was mich total interessieren würde sind Grundlagen Übungen für Stock und Stab, sozusagen um meine Basic Skills zu schulen bevor ich eine entsprechende Form erlerne.
Sieh dich mal bei anderen KK um.
Andererseits: Eine Form an sich ist ja schon Skill-Training, ich denke du kannst auch gleich mit der Form loslegen (sobald du einen Lehrer dafür hast). Ich habe nach der Handform mit der Schwertform angefangen, ohne vorher irgendwelche Schwert-Skills separat zu trainieren. Die Form ist die Grundlage und eine Voraussetzung, um die entsprechenden Skills mit der Waffe zu lernen.

Überlege dir mal, ob du beim TC richtig bist, wenn du dich vor allem für Stockformen interessierst, die ja offenbar im TC nicht so stark vertreten sind. Verschiedene (andere) CMA-Stile oder eine ganz andere KK (z.B. Eskrima oder Jodo) wären da wahrscheinlich eher etwas für dich. Natürlich spricht auch nichts dagegen, weiterhin TC zu machen und zusätzlich eine andere KK zu lernen, die dein Interesse am Stock befriedigt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 26-03-2015, 15:35
Benutzerbild von Lindo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taiji(CMC),Xingyi=Lin-Do
 
Registrierungsdatum: 28.01.2008
Ort: Oberberg
Alter: 39
Beiträge: 228
Standard

Wenn ich wissen will wie Brot schmeckt esse ich kein Schnitzelbrötchen ;-)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 26-03-2015, 16:04
Benutzerbild von Eskrima-Düsseldorf
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Individual Combat System
 
Registrierungsdatum: 27.05.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 8.041
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Lindo Beitrag anzeigen
Wenn ich wissen will wie Brot schmeckt esse ich kein Schnitzelbrötchen ;-)
Zumal man, wenn es einem explizit um Stockformen geht, man bei den meisten FMA-Stilen auch falsch wäre.
__________________
Krav Maga in Mönchengladbach
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 26-03-2015, 16:19
Benutzerbild von Gawan
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taijiquan, Karate
 
Registrierungsdatum: 10.09.2013
Ort: Südwestpfalz
Alter: 47
Beiträge: 457
Standard

Zitat:
Zitat von Strauch Beitrag anzeigen
Kennt ja jemand was?
Ich kenne zwar nichts, aber vielleicht ist das ja etwas für dich:
Taiji-Schule-Jena

Taiji – Langstock Workshop mit Sven Pflieger

11./12.04.2015

Sorry für meine unqualifizierte Erwähnung von Eskrima, davon habe ich wirklich (wie auch von Jodo) nicht die geringste Ahnung. Aber vielleicht kannst du dich trotzdem für eine eher stockbasierte KK erwärmen, wenn du nicht in erster Linie an Formen interessiert bist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 26-03-2015, 16:39
Benutzerbild von Lindo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taiji(CMC),Xingyi=Lin-Do
 
Registrierungsdatum: 28.01.2008
Ort: Oberberg
Alter: 39
Beiträge: 228
Standard

Weiß eigentlich jemand wie der Langstock ins Taiji kam?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 26-03-2015, 19:20
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: innere Kampfkünste Wudangstil
 
Registrierungsdatum: 01.05.2014
Ort: Niederrhein
Alter: 48
Beiträge: 160
Standard

Gartengeräte, wie eine Gerti oder eine Hippe eignen sich sehr zum Formenlaufen. Damit habe ich mal ein paar Leute hier im Baumarkt amüsiert
__________________
Mehr Meinungen zu Büchern finden sich auf Sandammeer und Lesezeit hier. Hilfe, die ankommen soll geht an Ärzte ohne Grenzen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 26-03-2015, 19:26
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: innere Kampfkünste Wudangstil
 
Registrierungsdatum: 01.05.2014
Ort: Niederrhein
Alter: 48
Beiträge: 160
Standard

Oder hieß das Ding Happe?
__________________
Mehr Meinungen zu Büchern finden sich auf Sandammeer und Lesezeit hier. Hilfe, die ankommen soll geht an Ärzte ohne Grenzen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 26-03-2015, 23:21
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: TaiJiQuan (Yang), Qi Gong
 
Registrierungsdatum: 22.01.2015
Ort: Bonn
Alter: 35
Beiträge: 6
Standard

Also sowas in der Art hier...

https://www.youtube.com/watch?v=gTYF...F6B3A3D9BE3C5F


oder sowas...
https://www.youtube.com/watch?v=lIz8ngGI148

zu erlernen würde mich langfristig total reizen.

Hab aber keine Ahnung ob/wo man solche Formen in Deutschland lernen könnte.

Geändert von Strauch (26-03-2015 um 23:26 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 27-03-2015, 00:27
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.994
Standard

Der Langstock kam vermutlich ins Taijiquan, als man keine Spitze für die Lanze hatte oder haben durfte. Wobei man 2 verschiedene Arten von "Langstock" unterscheiden sollte, das was eigentlich eine Lanze ist (deutlich länger als man selbst, so ungefähr ab 2,30), und das was mal ein Wanderstab war (schulter- bis kopfhoch).
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 27-03-2015, 10:01
Benutzerbild von Lindo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taiji(CMC),Xingyi=Lin-Do
 
Registrierungsdatum: 28.01.2008
Ort: Oberberg
Alter: 39
Beiträge: 228
Standard

Ich hab mal irgendwann noch ne andere Erklärung aufgeschnappt. Wo ich damit eigentlich drauf raus wollte ist dass der langstock im Grunde auch keine"klassische" Waffe ist. Zumindest wenn man davon ausgeht das General Chen der Begründer der ganzen Sache ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 27-03-2015, 11:31
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.994
Standard

Ohne ne Spitze auf dem Stock isses auch keine Waffe, schon gar keine klassische. Der nicht so klassische Langstock im Sinne von 2,80+ war eine Schubstange für Kähne. Ach ja, Qi Jiguang hat glaube ich ne Ersatzwaffe eingeführt für seine Gruppentaktik, bei der quasi von hinten "Störer" mitliefen die mit einfach nur gerade geschnittenen Bambusstangen abgelenkt hatten. Die hat gereicht dass die Leute vorne ihre Arbeit erledigt bekamen. Man kann sich auch vorstellen dass da wo schon mal Raufereien passiert sind Wächter nicht-tödliche Waffen mitgeführt haben damit es im Wirtshaus nicht gleich Tote gibt. Da bieten sich Stäbe verschiedener Längen an die man einfach ein bischen kreisen lassen kann bis alle wieder friedlich sind. Die klassische Aktion bei sowas ist aber einfach nur ein seitlicher Fajin der ziemlich böse blaue Flecke macht, aber keinen umbringt wenn man nicht voll zum Kopf geht. Beim Militär waren nicht-tödliche Waffen eher nicht so gefragt, die hatten echte Speere.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

Geändert von Klaus (27-03-2015 um 11:37 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 27-03-2015, 13:05
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: TaiJiQuan (Yang), Qi Gong
 
Registrierungsdatum: 22.01.2015
Ort: Bonn
Alter: 35
Beiträge: 6
Standard

Ich bin kein Experte für Kampfkuntgeschichte. Denke aber auch nicht, dass Stöcke jeglicher Länge ihren Ursprung im Militär haben. Das waren wohl eher die Waffen der einfachen Leute.

Ob es eine traditionelle Waffe ist, hängt wohl von der Entstehung der jeweiligen Kampfkunst ab. Wie es im Tai Chi ist, keine Ahnung? Soweit ich gelesen habe ist die Entstehungsgeschichte des Tai Chi ja sehr Legendenumwoben und nicht eindeutig geklärt.

Den Ursprung des Stocks im Tai Chi sehe ich eigentlich bei Mönchen, Bauern usw.

Geändert von Strauch (27-03-2015 um 13:08 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Kobudo - Spazierstock Kurzer Karate, Kobudō 10 19-11-2013 19:16
Selbstverteidigung mit Spazierstock oder Regenschirm twengler Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 0 22-08-2013 14:37
Sizilianisches Spazierstock-Fechten Siciliano Europäische Kampfkünste 6 25-11-2008 20:22
Rentner Kungfu mit Spazierstock Kranich777 Offenes Kampfsportarten Forum 17 06-11-2008 16:09
Spazierstock als Waffe (Bezugsquelle) Wolverine Waffen in Kampfkünsten 24 25-08-2005 21:39



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:54 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.