Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12-10-2015, 17:45
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.232
Standard Training im Freien egal bei welchem Wetter?

Hallo zusammen,

heute Morgen war´s so weit, die ersten kleinen Frostanzeichen hier im Taunus, und das jetzt schon... Ok, die wettertechnisch gemütliche Jahreszeit ist dann wohl für dieses Jahr rum

Ich persönlich verlasse jetzt gleich meine kleine gemütliche warme Wohnung, um nach draußen trainieren zu gehen. Daoyin Übungen, Stehen, Formen laufen. Herrlich, freue mich jetzt schon, auch wenn es neblig und recht kalt geworden ist. Ich genieße und erfreue mich da draußen an den sich einstellenden Herbstfarben und kann beim Üben der Form und beim Stehen wunderbar zu mir selbst kommen.
Und zwar unabhängig vom Wetter.

Daher die Frage an euch: Wo trainiert ihr (abgesehen von den Trainingsräumen eurer Taichischule usw), wenn ihr allein für euch übt. Draußen, egal was für Wetter? Oder zieht ihr es dann doch lieber vor, in der Wohnung zu üben sofern es der Platz zulässt?

Ich liebe es, draußen zu üben, egal ob Sonne oder Regen, Schnee oder Wind. Ich finde, man kann sich mit all den "Naturgewalten" während des Übens herrlich verbinden und viel Wertvolles für Körper und Seele daraus ziehen.

Und wenn man mit Partner übt, finde ich es draußen ebenso passend. Wenn es nass und glitschig ist, sieht man gleich auch, wie gut das Rooting ist

Wo trainiert ihr am Liebsten?

LG
Pilger
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 12-10-2015, 17:51
Benutzerbild von itto_ryu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Highland Broadsword, Backhold Wrestling
 
Registrierungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 8.822
Standard

Draußen in der Natur zu trainieren ist eine feine Sache. So hatte unsere Gruppe ihre Anfänge, jeden Sonntagmorgen in einem Musikpavillon im Park, bei Nebel, Sonne, Schnee. Auch wenn ich die Räumlichkeiten eines Fechtsaals/Dojo/Gyms selbstverständlich sehr schätze, die Atmosphäre eines solchen Ortes bleibt einmalig.

Wird nur noch getoppt durch Seminare in alten Gemäuern, Kirchen usw.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 111.jpg (278,9 KB, 76x aufgerufen)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12-10-2015, 17:57
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -)
 
Registrierungsdatum: 18.02.2015
Ort: MV
Alter: 36
Beiträge: 329
Standard

Hallo,
Ich habe mir dieses Jahr ne Boxbirne geleistet. Und bin in den letzten Jahren im Winter mit jogging warm geworden. Natürlich auch entsprechen dem Wetterverhältnissen angepasst gekleidet. Aber Formen laufen im kalten war nicht so mein ding. Eventuell hat mir die Konzentration gefehlt. Nun gut diesen Winter will ich etwas in Richtung Leibesübungen wegen fetthaltige Nahrung.

Geändert von Robb (12-10-2015 um 18:08 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12-10-2015, 18:17
inaktiv
Kampfkunst: damals Wushu
 
Registrierungsdatum: 01.08.2015
Ort: Eine andere Welt
Alter: 38
Beiträge: 24
Standard

Im Freien Trainieren ist immer sehr Schön.
Im Winter haben wir unsere Formen im Schnee Trainiert usw.
Jetzt wenn ich alleine Trainiere auch draussen aufm sportplatz.
Oder vorher draussen warm Joggen und dann in meiner Küche Trainieren.
Aber draussen macht viel mehr spass als Hallen Training.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12-10-2015, 18:46
Moderator
Kampfkunst: Liechtenauer, Taijiquan & komisches Zeug
 
Registrierungsdatum: 10.12.2004
Ort: Nahe Bonn
Alter: 37
Beiträge: 3.571
Blog-Einträge: 1
Standard

Also ich trainiere hauptsächlich draussen. Mit den Waffen sowieso; Neigong aber auch ruhig drinnen. Heftiger Regen und Matsch unter den Füssen muss allerdings nicht sein

Gruss, Thomas
__________________
Erschrickstu gern / keyn fechten lern
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12-10-2015, 19:45
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.232
Standard

So, fertig mit Training, guuut war`s aber echt schon ganz schön kalt.

@itto ryu,
alte Gemäuer haben echt was!! Auf bzw in einer alten Burgruine z.B. oder auch in alten Klostergemäuern. Ganz eigene Atmosphäre.

@Robb
Ich mache mich auch meist ordentlich warm bevor ich Formen in der Kälte laufe. Allerdings habe ich festgestellt, dass wenn man sich mal nicht aufwärmt, sich auch während des Formlaufens oder sogar während Standübungen innerlich Wärme einstellt. Bei mir ist das nach einer Weile so, erst fröstelt es, aber wenn ich das durchgestanden habe, wird es innen warm, sogar die Hände bleiben dann ohne Handschuhe warm.

@VerloreneSeele
Formen im Schnee laufe ich auch, aber ab ner gewissen Höhe wird es problematisch. Aber ansonsten ein schönes Gefühl.

@Thomas
Klar, Matsch ist ein wenig eklig...aber bevor ich garnicht übe...
Sitzende Übungen in Stille bevorzuge ich im Übrigen auch in einem ruhigen angenehm temperierten Raum. Bei Kälte wollen sich da manche "Effekte" nicht wirklich gut einstellen.

Ich freue mich jedenfalls jetzt schon, im Gegensatz zu wohl vielen anderen, auf den ersten abendlichen Schnee. Wenn man dabei z.B. Standübungen macht oder Form läuft und die Stille der fallenden Schneeflocken in sich aufnimmt, bringt einen das wunderbar weg von dem vielleicht hektisch hinter einem liegenden Alltag hin zu sich selbst.

Schönen Abend
Pilger
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12-10-2015, 21:30
Moderator
Kampfkunst: Liechtenauer, Taijiquan & komisches Zeug
 
Registrierungsdatum: 10.12.2004
Ort: Nahe Bonn
Alter: 37
Beiträge: 3.571
Blog-Einträge: 1
Standard

@Eis & Schnee

Fechten bzw Pushen auf Eis gehört dann noch zu den lehrreichsten Dingen, die man so machen kann

Gruss, Thomas
__________________
Erschrickstu gern / keyn fechten lern
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12-10-2015, 21:40
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 18.008
Standard

Zitat:
Zitat von itto_ryu Beitrag anzeigen
Wird nur noch getoppt durch Seminare in alten Gemäuern, Kirchen usw.
Die guten alten Handball-Spezial. Ist das da üblich dass die Kirchen dafür zur Verfügung stellen ?


Ich würde beim Trainieren im Freien nur dafür sorgen dass der Kopf trocken und warm bleibt, und der Körper nach Möglichkeit auch. Solange es keine -26° im Sturm werden wird der Effekt der bei mir leider eingetreten ist ausbleiben, aber auf Dauer würde ich da nicht auf die Heilkraft des Qigongs vertrauen wenn man nicht muss. Bei starkem Wind und tiefen Temperaturen geht das ratzfatz mit Auskühlung des Kopfs ohne adäquate Kopfbedeckung (windfest), das kann fatal enden.

Es gibt zwar den "Tumo"-Effekt von Qigong wenn die Wirkung auch einsetzt (das merkt man sonst daran dass einem trotzdem sch***kalt wird), aber die Wirkung ist eben nach unten begrenzt. Irgendwann reicht die verstärkte Wärmeerzeugung durch den Körper nicht mehr aus, und dann unterkühlt man halt trotzdem. Also nicht ignorieren was der einem mitteilt. Sprich, mir war so bis -6 Grad auch mit leichter Kleidung nicht mehr kalt in der besten Zeit, mit ordentlicher Kleidung auch bei -12 nicht, aber je weiter nach unten desto mehr muss man isolieren. Sonst gibt es Unterkühlung und irgendwann Schock.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

Geändert von Klaus (12-10-2015 um 21:45 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12-10-2015, 21:44
Benutzerbild von itto_ryu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Highland Broadsword, Backhold Wrestling
 
Registrierungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 8.822
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Ist das da üblich dass die Kirchen dafür zur Verfügung stellen?
Üblich nicht, aber auf Malta wird diese alte (ehemalige) Kirche für öffentliche Veranstaltungen seit längerer Zeit genutzt. Historische Gebäude stehen da öfters zur Verfügung, so auch das nächste International Meeting, dann hier

Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12-10-2015, 23:31
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.232
Standard

Klaus, geht mir ganz ähnlich. 0 Grad und ein paar darunter gehen noch immer gut. Da habe ich meist nur eine Lage Trainingskleidung an. Aber noch kälter ist nicht mehr angenehm.
Insgesamt ist es aber besser sich lieber erst mal etwas zu dick einzupacken als zu dünn.
Denn wenn die Kälte stark in den Körper zieht, ist man sonst ruckzuck am kränkeln. Mir gehts da auch nicht um irgendeinen Ehrgeiz oder sonst was in der Art. Der Effekt der inneren Wärme tritt bei entsprechendem Training halt einfach auf.
Mir geht es bei (fast) allem was ich freiwillig tue um die Freude an der Sache. Und draußen trainieren bereitet mir große Freude, weil ich dabei so herrlich die Natur genießen kann
LG Pilger
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 13-10-2015, 07:31
Benutzerbild von hand-werker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: murmelstrumpf
 
Registrierungsdatum: 08.01.2010
Ort: nrw
Beiträge: 1.838
Standard

zählt auch der boxsack, der unterm carport hängt? mütze, pulli, jacke ab geht's.
__________________
Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13-10-2015, 08:27
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.232
Standard

Zitat:
Zitat von hand-werker Beitrag anzeigen
zählt auch der boxsack, der unterm carport hängt? mütze, pulli, jacke ab geht's.
Na logo
Im Ernst, gibt ja mehrere Gründe warum Training im Freien gut ist. Bei manchen zählt vielleicht mehr dass sie sich dabei mit der Natur verbinden, manche lieben einfach den Sauerstoffflash den man dabei bekommt und andere den allgemeinen Gesundheitsaspekt der Bewegung im Freien...und dann gibts da noch die Sorte zu der ich früher zählte...ich bin in die Garage an meinen Sandsack oder auf die Terrasse gegangen, wenn mir mein damaliges holdes Weib schwer auf den Keks ging

Grüße
Pilger
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13-10-2015, 10:24
Benutzerbild von va+an
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 29.03.2004
Ort: Ruhrpott Rep.
Beiträge: 2.889
Standard

Versuche immer draussen zu trainieren,
und zu 75% klappt es auch. Bei Regen bleibe ich dann doch lieber drinnen oder trainiere dort wo man trocken bleibt.

Zhou Gong drinnen, aber gerne im kühlen Raum.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13-10-2015, 10:44
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.232
Standard

Zitat:
Zitat von va+an Beitrag anzeigen
Versuche immer draussen zu trainieren,
und zu 75% klappt es auch. Bei Regen bleibe ich dann doch lieber drinnen oder trainiere dort wo man trocken bleibt.

Zhou Gong drinnen, aber gerne im kühlen Raum.
Ähnlich wie bei mir. Allerdings hab ich manchmal auch auf Training im Regen Lust.

Das Interessante ist, wenn ich vertieft bin in die Übungen oder in eine Form, fällt mir der Regen irgendwann garnicht mehr auf. Ich nehme ihn nicht mehr wahr, weil ich dann sehr auf das Üben fokussiert bin. Erst wenn ich fertig bin wird mir bewusst, dass ich klatschnass bin
Probiers mal aus...würde mich interessieren ob Dir oder anderen das auch so geht.
Grüße
Pilger
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13-10-2015, 12:01
Benutzerbild von Gawan
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taijiquan, Karate
 
Registrierungsdatum: 10.09.2013
Ort: Südwestpfalz
Alter: 47
Beiträge: 459
Standard

Zitat:
Zitat von pilger Beitrag anzeigen
Wo trainiert ihr am Liebsten?
Unabhängig vom Wetter: im Wohnzimmer. Ich bin eh ein Stubenhocker, und so kann ich direkt loslegen, wenn mir danach ist.

Im Freien zu üben ist aber zumindest mal ein guter Gedankenanstoß.

Ich trainiere am liebsten barfuß, das geht nach meinem Geschmack im Freien meist auch nicht so ohne weiteres.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Training im Freien, Berlin im Park Mark Aber Wing Chun / Yong Chun 0 28-08-2014 12:07
Training im Freien - Mücken versalzen das Training Jung-Choi Krafttraining, Ernährung und Fitness 3 07-07-2014 21:53
Training im Freien Masushi Karate, Kobudō 30 21-07-2010 14:01
Suche Partner zum freien WT-Training in Köln JanVetter Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 3 01-08-2008 14:40
Training im Freien tehjay Offenes Kampfsportarten Forum 28 27-07-2008 19:37



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:45 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.