Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 31-08-2014, 00:08
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: derKünstler-Do ;-)
 
Registrierungsdatum: 06.02.2002
Ort: Mannheim
Beiträge: 1.708
Standard

Hallo,
die Frage ist ebenfalls, was überhaupt dein Knieproblem ist, woher es rührt (wahrscheinlich auf ungünstigem generellem Bewegungsablauf beim Gehen z.B.) und weshalb ausgerechnet Krafttraining die Lösung dafür sein soll.

Andernfalls leuchtet auch nicht ein, weshalb längeres Stehen für ein ANGESCHLAGENES (!) Gelenk förderlich sein soll. Selbst wenn dies eine super Übung für den Aufbau von Körperstruktur ist, kann man doch nicht einfach jemandem mit offensichtlicher spezieller Problematik empfehlen, eine ganz bestimmte Übung zu machen und die (womöglich medizinisch empfohlene?) sein zu lassen...

Mein Tipp wäre, genauer zu erfoschen, was denn überhaupt mit dem Knie los ist und dann, wenn dich eine KK interessiert, diese mit Absprache des Trainers entsprechend behutsam anzugehen.

Grüße
__________________
Befreie Dich von Konkurrenz-Denken. Du bist hier, um zu erschaffen, nicht zum Wetteifern um das, was bereits erschaffen ist. Du musst ein Schöpfer werden, nicht ein Konkurrent.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 31-08-2014, 13:15
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.843
Standard

Ich würde auch erstmal zusehen die Knieprobleme richtig diagnostizieren zu lassen, weil normale Menschen auch ohne "Krafttraining" schmerzfrei gehen können. Da gibt es viel Mumpitz und Rumdokterei. Standübungen halte ich da eher für völlig unangebracht, wenn, dann macht man von vorneherein Bewegungsübungen um Fehlhaltungen nicht noch zu fördern. Sprich, einfach nur ne längere, mittellangsame Taijiquan-Form, ohne Stehen, jeden Tag, so ab ner halben Stunde. Daneben könnte man mal aus dem Bagua Circlewalking und Squarewalking ausprobieren, es kann aber sein dass Dein Apparat bereits zu sehr gereizt dafür ist.

Wenn irgendwann mal die Probleme weg sind, kann man mit simplen Bodyweight-Übungen eine mittlere Kräftigung versuchen. Klimmzüge, Barrenhebeübungen auf nem Bürostuhl mit festen Armlehnen oder in der Küche im Eck der Arbeitsplatten, Liegestützen in mittlerer Zahl (5-10-20). Und später mit ner mittelschweren Kugel 3-8 Kilo einhändig "spielen".
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 31-08-2014, 14:37
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Wushu(inaktiv), Muay Thai, BJJ
 
Registrierungsdatum: 23.12.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 654
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen

Wenn irgendwann mal die Probleme weg sind, kann man mit simplen Bodyweight-Übungen eine mittlere Kräftigung versuchen. Klimmzüge, Barrenhebeübungen auf nem Bürostuhl mit festen Armlehnen oder in der Küche im Eck der Arbeitsplatten, Liegestützen in mittlerer Zahl (5-10-20). Und später mit ner mittelschweren Kugel 3-8 Kilo einhändig "spielen".
Wollte schon fragen, welche Art von Krafttraining gemeint ist. Aber hat sich ja erledigt
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 01-09-2014, 07:48
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Früher Ninjitsu und quer durch die Bank, jetzt Yi-Quan-und Bagua-Anfänger
 
Registrierungsdatum: 29.08.2014
Beiträge: 64
Standard

Danke für die vielen, interessanten Antworten!

Naja, das Knieproblem ist ein wenig kompliziert! Der Orthopäde schickte mich zum MRT mit dem Verdacht auf Kreuzbandriss, der Radiologe sagte Kreuzband ist ok, er glaubt der Meniscus sei lädiert. Mit den Bildern wieder zum Orthopäden, dieser sagte eher Unschönes über den Radiologen und dass der Meniscus ok sei, ich solle zu einer Fachambulanz. Und ab da bin ich ausgestiegen und habe versucht es einfach muskulär zu stabilisieren...

Ich denke mittlerweile, dass es eine Überlastungsreaktion ist, denn einerseits habe ich eine Fehlstellung aufgrund meines Beckenschiefstandes (+ Skoliose + musk. Dysbalancen aus alten, einseitigen Trainingszeiten samt enormer Überbeanspruchung damals - immer die selbe sehr tiefe Kampfstellung im Nin Jutsu, und das leider dummerweise sehr einseitig geübt) - sprich mein re. Fuß ist nach außen rotiert, und wenn ich diesen gerade stelle, so schaut das re. Knie dann ein wenig nach li. inne, was aber vom Becken ausgeht, denn weil dieses nicht richtig steht, stehen auch das Knie samt re. Fuß richtig.
Die Schmerzen begannen zu einer Zeit in der ich meinen Hund bekam und jeden Tag den Berg bei uns 2x rauf und runter lief. Also mal wieder Überbeanspruchung....

Ich habe vorige Woche versucht das Krafttraining auszulassen und jeden Tag ca. (eben so lange wie schmerzfrei angenehm) 10-20 min. ZZ geübt, und komischerweise ist der Schmerz jetzt besser! Auch soll ja ZZ eben eine schiefe Körperstruktur ja korrigieren?
Ich kann im ZZ mein Becken so kippen, dass zumindest vom Becken abwärts eine relativ "normale" Struktur herrscht, nur die Skoliose oben auszugleichen ist noch schwer, aber ich fühle mich nicht mehr ganz so schief wie zu Beginn...

Ich werde diese Woche meinen Lehrer fragen, bin schon gespannt, was er dazu meint!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01-09-2014, 15:32
Benutzerbild von Chiquan
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Yang & Chen - Taiji,
 
Registrierungsdatum: 21.01.2004
Beiträge: 219
Standard

Hallo..

Ich hatte zu beginn auch Probleme mit den Knien, auch in der Taiji Form.
Ich würde mal Rolfing ausprobieren. Habe dort extrem viel Input für mein Taiji/ Standübungen bekommen, und eine bessere Haltung. Standart sind 10 Lektionen, man kann aber auch 1-2 Lektionen nehmen. Beim Rolfing wird das Fasziennetz, das den ganzen Körper umspannt bearbeitet.

(Beim stehen die Füsse/Schienbein entspannen kann evtl. auch helfen)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 01-09-2014, 16:36
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Tai Chi (Yang-Stil)
 
Registrierungsdatum: 15.08.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 417
Standard

Zitat:
Zitat von FurorCelticus Beitrag anzeigen
Ich habe vorige Woche versucht das Krafttraining auszulassen und jeden Tag ca. (eben so lange wie schmerzfrei angenehm) 10-20 min. ZZ geübt, und komischerweise ist der Schmerz jetzt besser! Auch soll ja ZZ eben eine schiefe Körperstruktur ja korrigieren?
Ja, das stimmt. Wenn Du es richtig übst, können Fehlstellungen wieder gebessert werden.
Allerdings kommt es da sehr auf einen guten Lehrer an. Ich finde immer diesen Artikel sehr ermutigend, wenn es darum geht, was alles mit genügend Ausdauer UND sehr guter Anleitung möglich ist:

WCTAG-KIDS - Artikel: Taijiquan-Training mit Handicap
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06-06-2017, 23:07
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: meinen Hund holen :D
 
Registrierungsdatum: 18.05.2011
Alter: 33
Beiträge: 447
Standard

Wie ist es eigentlich mit Beschwerungen bei der ZZ so manschettengewichte oder schwere eisenringe ?

Oder schwere Kleidung wie bei Dragon Ball Z
(Im Ernst jetzt)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06-06-2017, 23:19
peep
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dampfhämmerlein Beitrag anzeigen
Wie ist es eigentlich mit Beschwerungen bei der ZZ so manschettengewichte oder schwere eisenringe ?

Oder schwere Kleidung wie bei Dragon Ball Z
(Im Ernst jetzt)
Wenn Du topfit bist und eine hohe Körperspannung hast, kann es sinnvoll sein, im natürlichen Stand gewichte zu halten oder bei ZZ eine schwere Weste zu tragen. Da geht es aber nicht um Kraftaufbau sondern im Gegenteil darum, daß Du in den vom Lehrer vorgegebenen Stand sinken kannst. Mit hoher Körperspannung steht man zu hoch. Die Gewichte sollen Dich dann durch schnelle Ermüdung zwingen, zu sinken.

Wenn Du keinen Lehrer hast, der genau weiß, was er bei Dir mit den Standübungen erreichen will, ist es sinnlos.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07-06-2017, 08:11
Benutzerbild von andysun
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Yiquan
 
Registrierungsdatum: 20.05.2005
Ort: Erfurt
Beiträge: 68
Standard

Zitat:
Zitat von Dampfhämmerlein Beitrag anzeigen
Wie ist es eigentlich mit Beschwerungen bei der ZZ so manschettengewichte oder schwere eisenringe ?

Oder schwere Kleidung wie bei Dragon Ball Z
(Im Ernst jetzt)
Hallo Dampfhämmerlein,

wie lange stehst du im (Yiquan) ZhanZhuang? Mehr als 60min?

Die Kraftentwicklung kommt durch deine Yi Vorstellung, wenn du leer und mit Gewichten stehst, wird sich dein Empfinden/Nerven verändern, was nicht wahr ist.

Aufgabe/Test im ChengBao Zhuang:
Lass dich vom Wasser nach vorn und hinten bewegen.
Übe mit folgender Vorstellung: umarme/halte einen Ballon, nach 5min einen Papierball, weitere 5min eine Holzkugel, 5min später eine Eisenkugel und dann wieder eine Seifenblase.

Teile uns bitte mit, ob es schwer war? (für mich ist es immer sehr schwer )

Geändert von andysun (07-06-2017 um 08:13 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07-06-2017, 11:12
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Innere Kampfkünste
 
Registrierungsdatum: 06.07.2012
Beiträge: 25
Standard

Hallo!

Mir ging es ähnlich. Meniskusanriss, Schiefstand, dazu Übergewicht und Hüfte rausgestellt.

Viele Lehrer später und ein paar Jahre danach ist ZZ meine Lieblingsübung. Das Fazit: Ich stand viel zu tief, hab mich zu sehr angestrengt und es nicht entstehen lassen.
Soll heissen: Bemühe Dich meinetwegen ein paar verschiedene IMA Lehrer aufzusuchen und sich deren wiederholbare ZZ Haltung erklären lassen, Du adaptierst das, was Du lernst und dann wirst Du Deinen eigenen Weg zu einer lebenslangen Übung finden, die viel bringt und gut wirkt.

Krafttraining: Ich praktiziere regelmässiges Kettlebell und Liegestüzttraining.. Meine Sensibilität leidet da nicht drunter.. wichtig ist aber glaube ich ein gesundes Mass in allem. Wenn ich Pumper wäre, würde ich auch nichts an feinen Strömungen spüren, da ich mehr mit Muskel und Sehnen Dehnschmerz beschäftigt wäre oder mti Milchsäurebrennen.

Fazit: Such Dir mehrere Lehrer. Frag sie nach der Herangehensweise an ZZ. Man lernt es halt dann irgendwann. Bleib nicht stehen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 07-06-2017, 19:43
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 02.01.2017
Beiträge: 30
Standard

Langes Stehen in einer einzelnen Position (über 10 Minuten) hat relativ wenig Sinn. In der gleichen Zeit kann man verschiedenste Qi Gong- Übungen, Formen, Partnertraining uvm machen, was einen deutlich weiter bringt. Wenn du Durst hast, trink Wasser, wenn du nicht tief stehen kannst, steh höher, wenn du nicht so lange stehen kannst, steh kürzer.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07-06-2017, 22:08
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: meinen Hund holen :D
 
Registrierungsdatum: 18.05.2011
Alter: 33
Beiträge: 447
Standard

Ich steh immer so 10-20 min in der Pause
war halt nur die Frage ob das dann weniger hinderliches Krafttraining wäre, wenn du weiterhin dir schwere Sachen vorstellst aber deine Arme einfach wirklich mehr wiegen.

Steht ihr mehrmals am Stück (so 2 x 10) oder mehrmals am Tag verteilt ?

@YellowEmperor
dachte es macht erst ab 10 min so richtig Sinn
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 07-06-2017, 23:35
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: everything and nothing
 
Registrierungsdatum: 22.05.2010
Beiträge: 49
Standard

Zitat:
Zitat von Dampfhämmerlein Beitrag anzeigen
@YellowEmperor
dachte es macht erst ab 10 min so richtig Sinn
Ignorier den gelben Kaiser, der weiß nicht wovon er redet

Wie lange man am Stück steht, ist m. E. nach egal, wichtiger ist da, mit welchen Ideen man arbeitet und wie lange man insgesamt über den Tag verteilt steht.
Achja, und drüber nachdenken, was man da eigentlich tut ist auch seht wichtig. Kein Nachdenken, kein Verständnis. Kein Verständnis, kein effektives Stehen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08-06-2017, 07:19
Benutzerbild von andysun
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Yiquan
 
Registrierungsdatum: 20.05.2005
Ort: Erfurt
Beiträge: 68
Standard

Habt ihr euch schon einmal gefragt, warum man immer Ausreden für sich findet und anderen etwas unterstellt. Auch das verschwindet beim längeren ZhanZhuang (meine Erfahrung)? Also nur Mut! Euch allen einen schönen Tag und viel Spass beim Training/Üben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08-06-2017, 08:08
peep
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dampfhämmerlein Beitrag anzeigen
Steht ihr mehrmals am Stück (so 2 x 10) oder mehrmals am Tag verteilt ?
Für mich ist zur Zeit wichtiger, in die richtige möglichst genau ausgerichtete Haltung zu kommen, als lange zu stehen. Entsprechend stehe ich meistens sehr kurz, normalerweise keine zwei Minuten, aber dafür sehr häufig über den Tag verteilt, vielleicht 20-30 mal am Tag. Ausnahme ist natürlich Training unter Korrektur. Da stehe ich solange wie vorgegeben, aber da werde ich ja auch vom Lehrer zurechtgebogen. Für mich ist grundsätzlich wichtiger, wie ich in eine Position komme, als diese lange zu halten. Mit dem natürlichen Stand ist auch eine psychische Konditionierung verbunden, die ich stärken und möglichst leicht in allen Lebenssituationen abrufbar haben will. Das kann ich nicht einschleifen, indem ich mich in subtil falscher Körperhaltung auf der Wiese rumlangweile.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Zhan Zhuang Gong va+an Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 17 07-07-2013 19:54
Zhan Zhuang Eskrima-Düsseldorf Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 35 17-12-2008 21:15
Zhan Zhuang Freier Geist Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 132 21-03-2008 10:18
Zhan Zhuang jinkazama Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 91 30-11-2006 19:27
Zhan Zhuang Gong Kityun Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 4 25-06-2003 18:44



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:46 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.