Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan

Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan Alles zum Thema "Neijia" sowie gesundheitsorientierte Bewegungskünste



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 06-12-2017, 11:32
Benutzerbild von DatOlli
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: ema,fma,TaiJi
 
Registrierungsdatum: 28.06.2017
Ort: Siegerland
Alter: 49
Beiträge: 190
Standard

@Pilger

Wie kommt man denn an sowas ran?
Wollte ich immer schon mal erlebt haben (swv).


Vielen Dank vorab
DatOlli
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #47  
Alt 06-12-2017, 11:38
Benutzerbild von Pansapiens
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: *
 
Registrierungsdatum: 04.11.2017
Beiträge: 171
Standard

Zitat:
Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
Viel Spaß beim Lesen
DatOlli
danke

Zitat:
Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
Wie ich aus den Informationen nun ein Trainingsszenario bauen kann, entzieht sich mir Zur Zeit noch.
vielleicht solltest Du jemanden fragen, der sich damit auskennt?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 06-12-2017, 12:04
Benutzerbild von DatOlli
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: ema,fma,TaiJi
 
Registrierungsdatum: 28.06.2017
Ort: Siegerland
Alter: 49
Beiträge: 190
Standard

Zitat:
Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
vielleicht solltest Du jemanden fragen, der sich damit auskennt?
Naja, das mache ich doch, hier im Forum. Aber nur Fragen ohne zumindest den Versuch zu unternehmen mitzudenken (auch wenn's vielleicht mal suboptimal läuft) ist nicht mein Ding.

Auch wenn theoretisieren Spaß macht, benötige ich irgendwie einen praktischen Bezug um "bei der Stange zu bleiben".

Manchmal schieße ich dabei aus der Hüfte (inkl. der dazugehörigen schlechteren Trefferquote).

Liebe Grüße
DatOlli
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 06-12-2017, 12:40
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.232
Standard

Zitat:
Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
@Pilger

Wie kommt man denn an sowas ran?
Wollte ich immer schon mal erlebt haben (swv).


Vielen Dank vorab
DatOlli
Du meinst, wie du an einen floating Tank kommst? Gibt's mittlerweile in vielen größeren Städten. Einfach floating und die Stadt deiner Wahl bei Frau Google eingeben
LG Pilger

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 06-12-2017, 12:46
Benutzerbild von DatOlli
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: ema,fma,TaiJi
 
Registrierungsdatum: 28.06.2017
Ort: Siegerland
Alter: 49
Beiträge: 190
Standard

@Pilger

Danke. Mache mich mal dran.

Liebe Grüße
DatOlli
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 07-12-2017, 20:41
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.232
Standard

Ein passendes Buch zum Thema...bin erst am Anfang, aber es beleuchtet scheinbar auch die hier angesprochenen Aspekte.
Bin sehr gespannt



Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein

Geändert von pilger (08-12-2017 um 13:24 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 08-12-2017, 02:02
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Momentnsammler
 
Registrierungsdatum: 12.02.2014
Ort: München
Beiträge: 720
Standard

Auf jeden Fall ein großes Buch
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 08-12-2017, 06:45
Benutzerbild von Pansapiens
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: *
 
Registrierungsdatum: 04.11.2017
Beiträge: 171
Standard

Zitat:
Zitat von NightFury Beitrag anzeigen
Auf jeden Fall ein großes Buch
es kam mir vor, als würde die Zeit langsamer vergehen, als ich am Beitrag entlangscrollte...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 08-12-2017, 10:57
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 18.008
Standard

Download IrfanView

Die Zauberfunktion ist "Ctrl-R" und dann solange "halb" bis ein handelsüblicher Bildschirm zur Anzeige ausreicht.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 08-12-2017, 13:18
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Nähe Wiesbaden
Alter: 48
Beiträge: 1.232
Standard

Sorry, mit Smartphone hoch geladen...dachte, das wird automatisch komprimiert

Ps...neuer Versuch, ist es jetzt kleiner?

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
__________________
(Er-)kenne dich selbst - alles andere kommt von allein

Geändert von pilger (08-12-2017 um 13:25 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 09-12-2017, 11:17
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushin Budo Kai, Judo, Escrima, neuerdings auch viel rumstehe
 
Registrierungsdatum: 04.01.2005
Ort: Franken
Beiträge: 1.684
Standard

Hallo,

interessanter Beitrag, danke an alle!

Im Judo betont Frank auch immer wieder wie wichtig es ist auf "jeden" Wurf möglichst oft gefallen zu sein, weil man am Anfang den Wurf (inkl. Vorbereitung) gar nicht richtig mitbekommt (plötzlich liegt man da) mit der Zeit aber der Wurf scheinbar immer langsamer abläuft und man damit auch die Chance bekommt ggf. noch zu reagieren.
Ich finde dies ist ein gutes Beispiel dafür, dass im Kampfsport dieser Effekt auch ganz gezielt gefördert.

Gruß
Thomas
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 09-12-2017, 13:23
Benutzerbild von Pansapiens
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: *
 
Registrierungsdatum: 04.11.2017
Beiträge: 171
Standard

Zitat:
Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
Hier noch ein Artikel von 2014 über den ich gerade gestolpert bin.
O.k.
In diesem Artikel wird als ein wichtiger Gehirnteil bezüglich der Zeitwahrnehmung die Insula beschrieben, die auch in die Eigenwahrnehmung bzw. die Kreation eines körperlichen Ich eingebunden sei.
Mehr Eigenwahrnehmung (Warten, Floating-Tank, Achtsamkeitsübung..) => Zeit vergeht scheinbar langsamer
Weniger Eigenwahrnehmung (z.B. wenn man von selbstvergessen in einer Aufgabe aufgeht: "Flow") => Zeit vergeht gefühlt schneller.

Die Argumentation für die Zeitverlangsamung in Extremsituationen ist nun, dass da im Körper mehr passiert.
Bei dem im Artikel dargelegten kognitiven Modell der Zeitwahrnehmung hängt diesen allerdings nicht nur davon ab, wie schnell der Taktgeber (Körpervorgänge) läuft, sondern auch davon, wie viel davon wahrgenommen wird.
Da stellt sich die Frage, inwieweit in einer Extremsituation man noch Körpersignale wahrnimmt.


Zitat:
Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
PS.: Noch ein Artikel bzw. Arbeitsblatt, das sich mit dem Zeitempfinden beschäftigt. Auch hier verschiedene Zugänge.
Interessant, auch in Bezug auf das Nebenthema der Auswirkung der Erwartungshaltung auf die Reaktion ist insbesondere dieser Teil:

Hervorhebung von mir

Manche Baseball- oder Tennisspieler sehen den Ball vor dem Schlagen wie in Zeitlupe auf sich zukommen, d.h., das Gehirn bereitet sich auf eine schnelle, gezielte Bewegung vor und erhöht die Auflösung der optischen Wahrnehmung, indem es im gleichen Zeitraum mehr Einzelheiten als sonst verarbeitet. Dadurch erscheint dem Spieler die Zeit subjektiv verlangsamt. Mit Hilfe von Experimenten wurde von Hagura et al. (2012) diese neue Form der Zeitverzerrung entdeckt, der auftritt, wenn Menschen sich auf eine gezielte ballistische Bewegung vorbereiten. Diese Form der Zeitdehnung unterscheidet sich in ihren Mechanismen aber von dem Effekt der Chronostasis, bei dem nach einem traumatischen oder besonders stressigen Ereignis ebenfalls subjektiv die Zeit verlangsamt erscheint. Nach Ansicht der Forscher könnte das mit dopamingesteuerten Prozessen zusammenhängen.



aus der erwähnten Arbeit von Hagura et al.:


It is said that ‘experts have all the time in the world’ [1;pp. 34– 73]. Indeed, tennis and baseball players [2]report the feeling of the ball ‘slowing-down’, and commentthat they ‘see’ the ball more clearly before striking it.

Ready steady slow: Action preparation slows the subjective passage of time (PDF Download Available). Available from: https://www.researchgate.net/publica...assage_of_time [accessed Dec 09 2017].


die Autoren haben nun geprüft, ob es einen Unterschied in der tatsächlichen Zeitauflösung gibt, abhängig davon, ob man nur passiv eine schnelle Buchstabensequenz daraufhin überprüft, ob da ein "C" oder ein "D" vorkommt, oder sich dabei noch auf eine aktive Bewegung vorbereitet (im Experiment musste ein Touchscreen berührt werden).
Es zeigte sich, dass Erwartungshaltung aktiv auf etwas zu reagieren, die Zeitauflösung (bezogen die visuelle Wahrnehmung) verbesserte, gegenüber dem reinen Betrachten, um hinterher zu berichten.


Zitat:
Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
Im Judo betont Frank auch immer wieder wie wichtig es ist auf "jeden" Wurf möglichst oft gefallen zu sein, weil man am Anfang den Wurf (inkl. Vorbereitung) gar nicht richtig mitbekommt (plötzlich liegt man da) mit der Zeit aber der Wurf scheinbar immer langsamer abläuft und man damit auch die Chance bekommt ggf. noch zu reagieren.
dazu passt ja der Satz von oben:
"It is said that ‘experts have all the time in the world’"

hier ein eventuell schon bekanntes Video, dass sich mit den Reaktionen von Basball-Spielern, Kendoka und Boxern beschäftigt:

Im Körper der Topathleten: Reaktion ist alles

Geändert von Pansapiens (09-12-2017 um 14:09 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 09-12-2017, 16:12
Benutzerbild von DatOlli
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: ema,fma,TaiJi
 
Registrierungsdatum: 28.06.2017
Ort: Siegerland
Alter: 49
Beiträge: 190
Standard

@Pansapiens

Ich glaube Du hast das "Rätsel" gerade gelöst.

Liebe Grüße
DatOlli
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:04 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.