Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Kickboxen, Muay Thai, Savate, Boxen > Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong

Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong Informationen und Diskussionen über die thailändischen Kriegskünste Muay Boran und Krabi Krabong sowie den Nationalsport Muay Thai



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15-07-2017, 11:48
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 07.01.2017
Beiträge: 12
Standard Front-Kick

Guten Tag,

ich habe eine technische Frage zum Muay-Thai: steht man während der Ausführung des Front-Kicks auf dem Fußballen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 17-07-2017, 13:06
Benutzerbild von Daisy_K
Moderator
Kampfkunst: Muay Thai/Muay Boran, Karate
 
Registrierungsdatum: 02.05.2013
Ort: Bangkok
Beiträge: 219
Standard

Hey,

Nein, eigentlich nicht. Aber es kann in in Kämpfen vorkommen, wenn man den Gegner z.B. ins Gesicht treten will und nicht flexibel genug ist oder was auch immer. Durch das auf den Fußballen stellen, kann man etwas höher treten. Das machen manche. Aber ansonsten ist es für Frontkicks unüblich.
__________________
www.thewarriorstravelguide.com - Travel. Train. Inspire. Der Blog für reisewütige Kampfsportler.

Geändert von Daisy_K (17-07-2017 um 13:07 Uhr). Grund: Korrektur
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20-07-2017, 11:59
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Thaiboxen, Tae Kwon Do
 
Registrierungsdatum: 03.07.2011
Alter: 53
Beiträge: 96
Standard

Das seh ich genau so. Auf dem Fußballen stehen läßt etwas höher treten, und sieht für den Zuschauer irgendwie - eleganter aus. Aber in der Praxis im richtigen Kampf hab ich das noch nicht erlebt. Widerspricht in meinen Augen auch dem Bewegungsablauf. Und der Stand ist nicht mehr so stabil.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20-07-2017, 13:44
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: zZ JJ & Taekkyon
 
Registrierungsdatum: 01.10.2004
Beiträge: 1.508
Standard

versuch den fuss mit der ganzen sohle unten zu lassen.
du stehst stabiler. gerade wichtig beim MT, wo auch gefegt werden darf.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20-07-2017, 19:58
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 02.04.2017
Alter: 30
Beiträge: 30
Standard

auch für Kopftritte ein Nein zum Fußballen! (zumindest bei diesem kick)

Gerade da willst du doch so richtig reinbrettern und auch z.B einen anstürmenden Gegner zerbrechen. Da ist ein fester Stand sehr wichtig. Du solltest ja relativ gerade Treten und nicht von unten nach oben "hochgepeitscht", sondern gestossen.

Wenn du nicht nicht zum Kopf kommst, dann lass es. Sich dahinverbiegen bringt nix. Du opferst sonst deinen Stand und deine Power nur um dranzukommen.

Genauso zum Körper. Da ist es mehr ein safety move wie ich finde um den Gegner auf Abstand zu halten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20-07-2017, 20:08
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 220
Standard

Zitat:
Zitat von Der Elf Beitrag anzeigen
Genauso zum Körper. Da ist es mehr ein safety move wie ich finde um den Gegner auf Abstand zu halten.
Ich finde das ein FK zum Körper viel mehr als einen safety move darstellen kann, vorausgesetzt man setzt ihn korrekt.
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt Gestern, 12:21
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 02.04.2017
Alter: 30
Beiträge: 30
Standard

Zitat:
Zitat von Kohleklopfer Beitrag anzeigen
Ich finde das ein FK zum Körper viel mehr als einen safety move darstellen kann, vorausgesetzt man setzt ihn korrekt.
Nunja das stimmt wohl und hängt auch vom Kämpfer ab. Ich nutze den zum Körper ja nicht nur für Abstand, auch zur Vorbereitung für andere Techniken oder ganz einfach um den Gegner zu nerven oder aus dem Konzept zu bringen.

Will ich Schaden verursachen mit nem Tritt zum Bauch oder der Brust entscheide ich mich doch lieber für den Sidekick - mehr Power! Und der schlüpft meist auch besser durch die Deckung
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt Gestern, 12:46
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 220
Standard

Zitat:
Zitat von Der Elf Beitrag anzeigen
Nunja das stimmt wohl und hängt auch vom Kämpfer ab. Ich nutze den zum Körper ja nicht nur für Abstand, auch zur Vorbereitung für andere Techniken oder ganz einfach um den Gegner zu nerven oder aus dem Konzept zu bringen.

Will ich Schaden verursachen mit nem Tritt zum Bauch oder der Brust entscheide ich mich doch lieber für den Sidekick - mehr Power! Und der schlüpft meist auch besser durch die Deckung
Natürlich kommt es auf den Kämpfer und auch dessen Präferenzen an.
Ich für meinen Teil finde den FK sehr stark, und damit durch die Deckung zukommen bereitet mir auch keine Probleme.
Ich deute den FK im Sparring auch nurnoch an weil es schon des öfteren vorgekommen ist er zu hart gekommen ist und pausiert werden musste.
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt Heute, 00:29
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 02.04.2017
Alter: 30
Beiträge: 30
Standard

Zitat:
Zitat von Kohleklopfer Beitrag anzeigen
Natürlich kommt es auf den Kämpfer und auch dessen Präferenzen an.
Ich für meinen Teil finde den FK sehr stark, und damit durch die Deckung zukommen bereitet mir auch keine Probleme.
Ich deute den FK im Sparring auch nurnoch an weil es schon des öfteren vorgekommen ist er zu hart gekommen ist und pausiert werden musste.
Also zum Bauch mit dem Fußballen "reingestochen" wie im Karate z.B finde ich kann wirklich übel sein.

Der andere mit quasi der ganzen Sohle, erhöter Hackenanteil, pusht irgendwie mehr. Zum Kopf allerdings verheerend, wenn man locker dran kommt
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Gedan Barai Vs. Mai Geri (Front Kick) Doc Norris Karate, Kobudō 46 19-10-2012 15:02
Front- vs. Kurzhantelkniebeugen pakra Krafttraining, Ernährung und Fitness 5 02-04-2010 16:55
Front- und Sidekicks in Vollkontaktkämpfen slickride Kickboxen, Savate, K-1. 34 17-04-2009 17:20
Tengkong Feijao (Flying Front Kick) Xialong Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 12 05-09-2008 11:44
900 front sweep, front raise kick, formen impression Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 6 20-09-2005 05:56



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:33 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.