Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Kickboxen, Muay Thai, Savate, Boxen > Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong

Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong Informationen und Diskussionen über die thailändischen Kriegskünste Muay Boran und Krabi Krabong sowie den Nationalsport Muay Thai



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 17-06-2017, 15:32
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: noch nichts
 
Registrierungsdatum: 16.06.2017
Alter: 22
Beiträge: 10
Unhappy

Zitat:
Zitat von Tracer Beitrag anzeigen
Warst du denn schon mal bei einem Muay Thai Probetraining?
Und hast dir die korrekte Schlagtechnik von dem Trainer dort zeigen lassen?

Hat er / sie dir eine "andere" Schlagtechnik gezeigt als du sie beim Krav Maga kennen gelernt hast?

Möglicherweise fehlt auch etwas die Festigkeit in der Faust, oder die Stabilität im Handgelenk.

Wie fühlen sich die Schmerzen denn an bzw. warum bekommst du sie? Sitzt der Schmerz eher in den Fingergelenken, den auftreffenden Fingergliedern oder in der Handmitte / Handrücken?
Ist es eher ein Druck oder wie eine Prellung, ein "ziehender" Schmerz, oder weil deine Finger sich in die Handmitte bohren / gedrückt werden?
Nein, beim Probetraining war ich noch nicht. Hat sich einfach nicht ergeben, ich werde aber demnächst mal eins vereinbaren.

Also beim Krav Maga wurde mir nur gesagt, ich sollte meine Faust halt dehnen, und wenn ich boxen sollte, wurde mir nur gesagt, dass ich einfach mit flachen Händen gegenschlagen soll. Ich will aber unbedingt richtig boxen können.

Die Schmerzen befinden sich im Handrücken, wenn ich die Finger auch nur leicht dehne. Außerdem schmerzt das letzte kurze Drittel der Finger, also da wo die Nägel sind, weil sie halt fester umgeknickt werden. Beim Faust-Ballen zieht sich ein ganz leichtes ziehen durch die ganzen Finger und den Handrücken, was sehr unangenehm ist.
Beim Boxen ist das halt so, dass wenn der Arm und das Handgelenk eine Linie bilden, ich nicht mit dem ersten Fingerdritten schlage wie andere, sondern mit dem rausgestreckten Fingerknöchelspitzen. Ich stelle gleich nochmal ein Bild davon rein, damit man es richtig erkennen kann, was ich meine.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 17-06-2017, 15:34
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: noch nichts
 
Registrierungsdatum: 16.06.2017
Alter: 22
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von HAZ3 Beitrag anzeigen
Entweder hast Du Deine Hände bisher im Leben nur sehr wenig genutzt,bzw manche Dinge damit wohl kaum bis gar nicht gemacht.Oder es ist genetisch bedingt,aber gegen beides könntest Du doch arbeiten.
Ich würde mich da auf jeden Fall mal ranwagen anstatt in ne Sportart zu starten wo man die Fäuste direkt so stark beansprucht.
Klar wird bandagiert und man trägt Handschuhe mit padding,trotzdem sind die Hände mit die wichtigsten Werkzeuge im Alltag und man sollte da drauf aufpassen finde ich
Nein, genutzt habe ich sie schon oft. Denke mal, meine Finger sind einfach zu lang, so scheint es jedenfalls für mich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 17-06-2017, 15:39
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: noch nichts
 
Registrierungsdatum: 16.06.2017
Alter: 22
Beiträge: 10
Standard

Jetzt kann man auch konkret sehen, was ich mit fingerknöchelspitze bei mir meine. Weiter kann ich die Faust nicht ohne Schmerzen ballen, ohne nachzuhelfen. Und so zieht es schon etwas.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg image.jpg (1,73 MB, 40x aufgerufen)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17-06-2017, 16:43
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 05.01.2013
Beiträge: 1.120
Standard

Musst Du selber wissen,ich würds mal checken lassen.
So ist doch die Spitze Deiner Fingerknöchel quasi die oberste Spitze,nicht die Knöchel der Faust mit denen Du eigentlich treffen willst.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17-06-2017, 17:37
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.598
Standard

Zitat:
Zitat von Fiona95 Beitrag anzeigen
Jetzt kann man auch konkret sehen, was ich mit fingerknöchelspitze bei mir meine. Weiter kann ich die Faust nicht ohne Schmerzen ballen, ohne nachzuhelfen. Und so zieht es schon etwas.
Und wo zieht das?
Kannst Du das Fingergrundgelenk nicht weiter beugen als auf dem Bild, auch wenn Du die Finger nicht einrollst?

z.B.: so



oder so:

Angehängte Grafiken
Dateityp: png Fingerbeugen.png (14,8 KB, 125x aufgerufen)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 17-06-2017, 17:44
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: noch nichts
 
Registrierungsdatum: 16.06.2017
Alter: 22
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
Und wo zieht das?
Kannst Du das Fingergrundgelenk nicht weiter beugen als auf dem Bild, auch wenn Du die Finger nicht einrollst?

z.B.: so



oder so:

Ich habe beides versucht. Beim ersten bekomme ich mit Mühe die Fingerkuppen des Mittel- und Ringfingers zur Handinnenfläche. Die anderen Finger können diese nicht berühren und mit tut die Fingerknöchelspitze dabei weh.

Beim zweiten sind meine Finger leicht gekrümmt, und ich muss mich dabei echt anstrengen. Ich denke mal, ich sollte zum Orthopäden... Oder kann man das ''wegdehnen''?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17-06-2017, 17:49
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.598
Standard

Zitat:
Zitat von Fiona95 Beitrag anzeigen
Ich habe beides versucht. Beim ersten bekomme ich mit Mühe die Fingerkuppen des Mittel- und Ringfingers zur Handinnenfläche. Die anderen Finger können diese nicht berühren und mit tut die Fingerknöchelspitze dabei weh.

Beim zweiten sind meine Finger leicht gekrümmt, und ich muss mich dabei echt anstrengen.
dann liegt Dein Problem wohl nicht an der Länge Deiner Finger, sondern in der Beweglichkeit des Fingergrundgelenks..


Zitat:
Zitat von Fiona95 Beitrag anzeigen
Ich denke mal, ich sollte zum Orthopäden... Oder kann man das ''wegdehnen''?
bevor Du rumdehnst, solltest Du zu einem Orthopäden, der kann Dir dann vielleicht sagen, woran es klemmt und ob das Dehnen hilfreich ist oder vielleicht sogar schädlich...

Geändert von Aruna (17-06-2017 um 17:52 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17-06-2017, 18:14
Benutzerbild von Tracer
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Muay Thai, Pekiti-Tirsia-Kali
 
Registrierungsdatum: 25.08.2010
Ort: Tirol, Österreich
Alter: 36
Beiträge: 1.577
Standard

Zitat:
Zitat von Fiona95 Beitrag anzeigen
Die Schmerzen befinden sich im Handrücken, wenn ich die Finger auch nur leicht dehne. Außerdem schmerzt das letzte kurze Drittel der Finger, also da wo die Nägel sind, weil sie halt fester umgeknickt werden. Beim Faust-Ballen zieht sich ein ganz leichtes ziehen durch die ganzen Finger und den Handrücken, was sehr unangenehm ist.
Ich hab versucht beim mir selber deine Bewegung und die Haltung der Finger nachzumachen. Wenn ich meine Fingerspitzen auch nicht zum Handinneren zusammenrollen kann und die Hand anspanne, dann zieht es ebenso in meinem Handrücken und meinen Finger. Ich verstehe was du meinst.

Zitat:
Zitat von Fiona95 Beitrag anzeigen
Ich denke mal, ich sollte zum Orthopäden... Oder kann man das ''wegdehnen''?
Das kommt drauf an. So über das Netz könnte ich nicht sagen ob es eine muskuläre Verkürzung ist, oder ob du längere Fingerknochen (bei manchen Fingergliedern hast), also eine verlängerte passive Bewegungsapparatur der Hand. Falls die Fingerknochen länger sind, kann man das nicht wegdehnen. Falls es eine muskuläre Verkürzung ist, dann würde es sich voraussichtlich dehnen lassen.

Du kannst das mal vergleichen . Miss mal die Länge der einzelnen Finger. Die Gesamtlänge sind 100%. Dann nimm die Länge der einzelnen Fingerglieder aus denen sich dein Finger zusammensetzt. Dann kannst du sagen in welchem % Verhältnis die einzelnen Fingerglieder in der Länge zueinander sind.
Lass das mal auch jemanden aus deinem Umfeld (oder hier jemanden aus dem Forum machen), der eine Faust "korrekt" ballen kann und vergleich die Werte. Dann siehst du im Vergleich ob deine Fingerglieder überproportional länger sind. Oder ob es eben eine muskuläre Verkürzung ist.
Das geht auch schnell mal am WE.
Du kannst natürlich auch zum Orthopäden oder Sportarzt gehen. Da kann es aber auch mal dauern einen Termin zu bekommen. Vielleicht können wir uns ja langsam an das Problem heran tasten .

Wenn ich mal, hier ein meinem belebten Chaos, ein Geo Dreieck oder Zentimeter finder, messe ich mal bei mir und pn dir das Ergebnis.

Die dritte Möglichkeit, die mir noch einfällt, hat Aruna auch schon geschrieben. Eine Einschränkung in den Gelenken der Finger bzw. der Hand, kann ebenfalls Ursache deines Problems sein.
Das kann aber nur ein Orthopäde, Sportarzt oder ein ähnlicher Arzt mittels Röntgen / MRT usw... feststellen.

EDIT: hast ne PN
__________________
Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen wer wir wirklich sind, sondern unsere Entscheidungen.

Geändert von Tracer (17-06-2017 um 18:36 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 19-06-2017, 06:46
Benutzerbild von Miyagi
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: ツ
 
Registrierungsdatum: 05.08.2002
Ort: Siegen
Alter: 36
Beiträge: 1.485
Standard

Ich habe schon immer genau das gleiche Problem gehabt.
Im Zweifelsfall kannst du auch eine vertikale oder um eine 45° gedrehte Faust verwenden. Bei der horizontalen Faust hätte ich auch ganz enorme Probleme mit Verstauchungen.

Wenn du den Finger unter Zuhilfenahme der anderen Hand nach hinten dehnen kannst, dann ist es gut möglich, dass regelmäßige Mobilisationsübungen innerhalb weniger Wochen schon Abhilfe bringen können.
Hier würde ich dir empfehlen, einen guten Physiotherapeuten aufzusuchen.
__________________
Wer faul ist, darf nicht dumm sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 21-06-2017, 18:13
Benutzerbild von Daisy_K
Moderator
Kampfkunst: Muay Thai/Muay Boran, Karate
 
Registrierungsdatum: 02.05.2013
Ort: Bangkok
Beiträge: 220
Standard

Auf jeden Fall ab zum Orthopäden und vorher abklären lassen... wenn das schon weh tut, kann Boxen das wohl nicht besser machen :/ will dich nicht entmutigen, aber echt lieber abklären lassen. Würde auch zu 2-3 Orthopäden gehen und die Meinungen vergleichen und unterschiedliche Tipps sammeln. Vielleicht wird das ja noch besser! Drücke dir die Daumen. Und vielleicht merkst du ja beim Training irgendwann mal, dass dir Kicken sowieso viel mehr Spaß macht oder so...
Wie lange hast du das denn schon?
__________________
www.thewarriorstravelguide.com - Travel. Train. Inspire. Der Blog für reisewütige Kampfsportler.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 21-06-2017, 21:18
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA, BJJ, MT
 
Registrierungsdatum: 28.03.2014
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 28
Standard

Im Zweifel gibt es im MT noch 6 andere Waffen

Im schlimmsten Fall, wenn du gar nicht schlagen kannst, kannst du immer noch knien, kicken, Ellbogen nutzen. Haken (eingedreht) dürften wohl gehen.

Viele Mädels kicken, knien und clinchen sowieso lieber. Denn hier haben sie oftmals Vorteile in Sachen Beweglichkeit, und haben noch ordentlich Power, weil es halt die Beine/Becken sind, die die Kraft generieren.

Schau dir z.B. mal https://www.youtube.com/user/MasterKMuayThai an.

Die Frau wiegt 45 Kilo, hat über 150 Kämpfe und ihr game ist der clinch. Mit Knien und Technik gewinnt sie regelmäßig gegen größere Gegnerinnen. Sie schlägt fast ausschließlich um in den clinch zu kommen oder als set-up für Knie und Kicks.

Einfach mit dem Trainer sprechen und bestimmte Gliedmaße (wie deine Fäuste) schonen. Wenn man den Sport macht, ist ständig irgendwas kaputt. Man passt dann halt das training an und macht was man kann.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 22-06-2017, 02:26
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 259
Standard

Also entweder du bildest die Faust einfach falsch, da würde ich halt direkt beim Probetraining das ankündigen , so in der art ja hier mädel noch nicht so viel geprügelt.... etc. , dann nimmt der sich auch paar Min Zeit dir eine anständige Faust zu zeigen, wenn du einmal eine gute Fausthaltung hast sitz die ein lebenlang.

So eine Faust:
https://previews.123rf.com/images/fo...tock-Photo.jpg

bilde ich per. eher nicht ich habs immer so wie bei dem Foto von Aruna gemacht, weils für mich deutlich angenehmer war, was auffällt das du aber dein Daumen beim anliegen an den Zeigefinger nahe dem Fingernagel hast, kann es sein das er dir im Wege ist?

Vielleicht machst du auch mal eine Faust und bewegst dann dein Handgelenk mal in Kreisbewegungen in alle Richtungen, hast du da irgendwo Blockaden oder Schmerzen, ggbf. kann sich dann auch mal der Artz lohnen.

Würde nicht sagen, dass das mein Spezialgebiet ist aber Ansich werden die Finger ja mit Sehnen gesteuert, eventuell ist da die Sehne zu schwach oder verkürzt?
Könntest ja mal ein Tennisball kneten, tritt dann auch ein Schmerz auf bzw. wo tritt er den genau auf, am unteren Teil des Fingers beim Faust machen, oder am Handgelenk?....

Geändert von VenomTigris (22-06-2017 um 22:52 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 22-06-2017, 09:00
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wut des Ares
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 65
Beiträge: 7.528
Standard

Ich habe schon SEHR oft gesehen dass gerade Mädels ( aber auch Jungs )
eine "seltsame" Faust "machen".

Vermute mal: die wissen einfach nicht WAS sie WOZU machen.

Probiere mal: nimm einen Stock und schließe deine Finger darum.

DIESE Bewegung macht Sinn.

Wenn man das nicht kann ( nie erlebt ) kann man auch keine Flasche
halten oder die Haltestange im Bus / Bahn.

Wenn es mit einem Stock klappt - dann weiter mit Bleistift ...

Generell: beim Schlagen mt der Faust ( nicht die 1. Wahl ) diese auf keinen
Fall kräftig schließen ! Die Unterarmmuskulatur wird angespannt und die
GANZE Aktion dadurch langsamer ...

( weshalb die Boxer die Hand mit den Tapes fest schließen - die ist dann
passiv geschlossen und muß nicht aktiv gebildet werden ).

Grüße

BUJUN

nochmal generell: wenn du ( erkennbar lt. Text ) ein "zartes Mädchen" bist
wird das mit "der Faust zuschlagen" eh nix Gescheites. Da zerdeppern sich
die Jungs schon die harten großen Knochen - und ein "Taps" ist kein
Schlag mit dem war gerissen wird- außer den Getroffenen mehr zu verärgern.

Vor Jahrzehnten war das mit dem fernöslichen Kram immer so daß mit
der Handkante zugeschlagen wurde ( Emma Peel & Co. ) - ist in Vergessenheit
geraten - war aber absolut richtig !

Kraft : Kraft
Schlag : Schlag
Tritt : Tritt

EGAL was überall versprochen wird - der Gegner ist in aller Regel
besser darin.

Versuch's mal ein paar Stunden mit Escrima & Co. - sag dem
Trainer du mußt aus den hier beschriebenen Gründen AUSFÜHRLICH
testen ob es für dich geeignet ist - also investiere einen Monatsbeitrag !

Das Üben mit 'nem Stock zwingt dich zu einem festen Griff - und wenn man
gegen einen Partner übt der auch so'n Ding hat ist das für das
Selbstbewußtsein wesentlich förderlicher wie mit leeren Händen irgendwie
in der Luft rumfummeln.

Und die Schlagübungen mit einfachen Schritten kann man fast überall
machen ( fast'= nicht unbedingt im vollen Freibad oder der Disco ).
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
AYA HEYAYA ... GoT VI.10....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 01-07-2017, 02:09
Benutzerbild von PeterScholz
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Tang Family Weng Chun Kuen
 
Registrierungsdatum: 08.01.2017
Ort: Berlin
Alter: 41
Beiträge: 393
Standard

Zitat:
Zitat von Fiona95 Beitrag anzeigen
Irgend eine Lösung muss es doch geben... Habe gerade nochmal versucht, meine Finger beim Ballen nach innen zu dehnen, aber es ist schmerzhaft und mich überkommt ein Gefühl von Panik... Vielleicht sollte ich mal zum Orthopäden damit. Kann natürlich auch sein, dass meine Finger einfach zu lang sind.
So wie es auf dem Bild aussieht, scheinen die Muskeln, die die Finder strecken, etwas viel Spannung zu haben. Dann würde Dehnen helfen. Beug doch mal das Handgelenk, und dann mit der anderen Hand die Grundgelenke vom Zeige- bis zum kleinen Finger. Jetzt kannst Du die Finger leicht gegen der Druck der anderen Hand strecken, ein paar Sekunden halten, ein paar Sekunden locker und dann die Grundgelenke mit der anderen Hand etwas mehr beugen, und ein paar mal wiederholen.

Stichwort PIR
https://de.wikipedia.org/wiki/Dehngymnastik
__________________
https://www.siulam-wingchun.org
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Mit Ü 40 Muay Thai anfangen ? Ennie Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 13 02-08-2011 20:31
Koordinationsprobleme - möchte trotzdem SV anfangen 50plus Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 24 31-12-2010 14:47
Muay Thai und und Muay Boran, welches sollte ich anfangen? Kentai Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 9 19-09-2010 20:33
Will mit Muay-Thai/Thai-Boxen anfangen MontanaGT Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 15 23-11-2009 21:04
Muay Thai mit 19 anfangen? $p0ck Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 14 24-08-2007 22:14



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:33 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.