Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Kickboxen, Muay Thai, Savate, Boxen > Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong

Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong Informationen und Diskussionen über die thailändischen Kriegskünste Muay Boran und Krabi Krabong sowie den Nationalsport Muay Thai



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 30-10-2015, 11:18
Benutzerbild von bouncer
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: ich esse gern thailändisch
 
Registrierungsdatum: 17.11.2002
Ort: hannover
Alter: 44
Beiträge: 5.119
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas-Marc Beitrag anzeigen
Wettkämpfer, die auf ihren Trainer hören!

Hören sie bei uns auch! Deshalb auch keine Weste!
__________________
I´ve been hated by better, I´ve been beaten by the best, it´s not a gift, it´s a motherfucking test!
www.kenpokan.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 30-10-2015, 17:46
Benutzerbild von Kannix
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Experte, Onlinegutachter
 
Registrierungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 11.929
Standard

Zitat:
Zitat von bouncer Beitrag anzeigen
Hören sie bei uns auch! Deshalb auch keine Weste!
Es sei denn man mag diese Kämpfe wo zwei Mülltonnen aufeinander losrennen und dann durch den Ring kugeln wie zwei Schnapspralinen.
Ich empfehle manchen Trainern mal selbst ne volle Trainingseinheit mit Scherpunkt Kondition in ganzer Montur zu machen
__________________
Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 31-10-2015, 16:03
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai, hoffentlich bald noch JuJutsu
 
Registrierungsdatum: 13.08.2012
Beiträge: 24
Standard

Da Muay Thai auch wettkampfmäßig betrieben werden kann - zumindest bei uns im Verein - und manche Verbände diese Schutzweste im Amateurbereich verlangen ist es durchaus sinnvoll mit dieser Trainingsweste zu trainieren.
Aber nur dann, wenn man sich auf solch einen Wettkampf vorbereitet.
Auf der anderen Seite kenne ich auch einige Leute im Verein die Altersbedingt oder verletzungsbedingt auf die Weste angewiesen sind und nur so auch mal sparren können.

Ich persönlich hasse allerdings die Dinger auch, finde es total ungemütlich und bewegungseinschränkend.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 05-12-2015, 21:28
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: --
 
Registrierungsdatum: 05.12.2015
Alter: 22
Beiträge: 2
Standard

Ohne Weste halte ich für sinnvoll!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 27-12-2015, 13:47
Benutzerbild von doremi
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Pahuyuth
 
Registrierungsdatum: 11.01.2006
Alter: 45
Beiträge: 723
Standard

Mal andersherum gefragt: Ab wann müsste man MT umbenennen? Will sagen, wo ist die grenze an Zusatz und Extra Ausrüstung(en), damit man das überhaupt noch MT nennen kann?
Spätestens da sollte die Entscheidung pro/contra Schutz liegen.

Um den Überblick zu behalten bei den vielen Varianten schlage ich einen neuen Verband mit eigener Sub-Katagorie "Dosen-MT" vor (nicht aufregen, war nur witzig gemeint)...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 27-12-2015, 17:02
Benutzerbild von Gabber4Life
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kick/Thaiboxing
 
Registrierungsdatum: 01.11.2012
Alter: 34
Beiträge: 1.804
Standard

Gemäßigtes eurasisches Muay Thai wäre meine Idee dafür.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 27-12-2015, 17:17
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: MT
 
Registrierungsdatum: 26.02.2014
Beiträge: 484
Standard

Zitat:
Zitat von doremi Beitrag anzeigen
Mal andersherum gefragt: Ab wann müsste man MT umbenennen? Will sagen, wo ist die grenze an Zusatz und Extra Ausrüstung(en), damit man das überhaupt noch MT nennen kann?
Spätestens da sollte die Entscheidung pro/contra Schutz liegen.

Um den Überblick zu behalten bei den vielen Varianten schlage ich einen neuen Verband mit eigener Sub-Katagorie "Dosen-MT" vor (nicht aufregen, war nur witzig gemeint)...
Heißt auch nicht Muay Thai, sondern Amateur Muay Thai.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 05-03-2016, 10:21
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schuachplattln
 
Registrierungsdatum: 22.08.2005
Beiträge: 2.932
Standard

will das Thema nochmal hochholen und fragen ob ihr regelmäßig auch mit Ellbogen sparrt und dazu auch noch auf den Kopf?
Wie schützt ihr euch da?
Helm und Ellbogenschoner oder nur Schoner?


Ich finde Schutz an sich ist als Freizeitsportler mal komplett legitim!
Es kann sich nicht jeder in der Arbeit ein blaues Auge im Geschäft oder einen angebrochene Rippe am Bau leisten...Dazu will man vielleicht auch noch trotzdem schnell und hart trainieren, von daher ists a Bissi sehr "cool"
wenn man da schnell urteilt und Weichei-Sprüche austeilt.

Nichts destotrotz solls auch kein Weichei-Sparring werden.
Bei uns härtet man sich nach dem Training ab, wer will...
Das ist für mich persönlich besser. Beim Sparring gehts doch vor allem
darum Technik, Timing und Distanz zu bekommen!
Es war erst vor kurzen irgendwo ein guter Artikel über Hirnschäden und zu hartes Sparring und dass das keine Verbesserung bringt wenn man da die harte Sau spielt.
Da stell ich mich nach dem Training lieber kontrolliert zusammen und der andere soll was auf den Oberschenkel oder in die Bauchmuskeln oder... reinhauen etc...

zusätzlich kann man das Technik-Training ein Bisschen zur Abhärtung ranziehen. Also da gibts genug Möglichkeiten. Sparrt man zu oft und zu viel hart, läuft man auch Gefahr, dass es eigentlich a Schlägerei wird und am Schluss a Röngten im Krankenhaus fällig ist

Wer versucht ernsthaft zu Sparren um seine Skills zu verbessern, kommt um eine gewisse Grundhärte und Grundschnelligkeit eh nicht drumrum, die genügt meistens eh für die Standard-Sparring-Einheiten.



LG

Geändert von Nixon (05-03-2016 um 13:15 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 05-03-2016, 10:40
Benutzerbild von MuayThai92
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Thaiboxen/Boxen
 
Registrierungsdatum: 03.06.2011
Alter: 25
Beiträge: 876
Standard

Zitat:
Zitat von Nixon Beitrag anzeigen
will das Thema nochmal hocholen und fragen ob ihr regelmäßig auch mit Ellbogen sparrt und dazu auch noch auf den Kopf?
Wie schützt ihr euch da?
Helm und Ellbogenschoner oder nur Schoner?


Ich finde Schutz an sich ist als Freizeitsportler mal komplett legitim!
Es kann sich nicht jeder in der Arbeit ein blaues Auge im Geschäft oder einen angebrochene Rippe am Bau leisten...Dazu will man vielleicht auch noch trotzdem schnell und hart trainieren, von daher ists a Bissi sehr "cool"
wenn man da schnell urteilt und Weichei-Sprüche austeilt.

Nichts destotrotz solls auch kein Weichei-Sparring werden.
Bei uns härtet man sich nach dem Training ab, wer will...
Das ist für mich persönlich besser. Beim Sparring gehts doch vor allem
darum Technik, Timing und Distanz zu bekommen!
Es war erst vor kurzen irgendwo ein guter Artikel über Hirnschäden und zu hartes Sparring und dass das keine Verbesserung bringt wenn man da die harte Sau spielt.
Da stell ich mich nach dem Training lieber kontrolliert zusammen und der andere soll was auf den Oberschenkel oder in die Bauchmuskeln oder... reinhauen etc...

zusätzlich kann man das Technik-Training ein Bisschen zur Abhärtung ranziehen. Also da gibts genug Möglichkeiten. Sparrt man zu oft und zu viel hart, läuft man auch Gefahr, dass es eigentlich a Schlägerei wird und am Schluss a Röngten im Krankenhaus fällig ist

Wer versucht ernsthaft zu Sparren um seine Skills zu verbessern, kommt um eine gewisse Grundhärte und Grundschnelligkeit eh nicht drumrum, die genügt meistens eh für die Standard-Sparring-Einheiten.



LG
Bei uns wird sich individuell abgesprochen, einige wollen mit Ellbogen Sparring machen andere nicht.

Kopfschutz sieht man häufig aber Weste und Gurt eher beim Pratzentraining. Meiner Auffassung nach ist der Schutz bei uns nicht vom Sparring abhängig. Die Leute die normalerweise keinen Kopfschutz tragen tun dies auch nicht beim härteren sparring oder wenn sie Ellenbogen und knie zum Kopf machen.
__________________
Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 05-03-2016, 10:41
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 19.06.2002
Beiträge: 1.050
Standard

Erste Kämpfe vor ca. 12 Jahren im MTBD immer mit Weste. Hölle. Und ich dachte ich hätte sowas wie Kondition....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 05-03-2016, 11:20
inaktiv
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 7.810
Standard

Zitat:
Zitat von Yodchai Beitrag anzeigen
Heißt auch nicht Muay Thai, sondern Amateur Muay Thai.
meine, doremi trainiert amateur muai thai.


gruss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 05-03-2016, 13:29
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schuachplattln
 
Registrierungsdatum: 22.08.2005
Beiträge: 2.932
Standard

Zitat:
Zitat von MuayThai92 Beitrag anzeigen
Bei uns wird sich individuell abgesprochen, einige wollen mit Ellbogen Sparring machen andere nicht.

Kopfschutz sieht man häufig aber Weste und Gurt eher beim Pratzentraining. Meiner Auffassung nach ist der Schutz bei uns nicht vom Sparring abhängig. Die Leute die normalerweise keinen Kopfschutz tragen tun dies auch nicht beim härteren sparring oder wenn sie Ellenbogen und knie zum Kopf machen.
Okay, alles klar!

Ja, gut!
Naja wir machen manchmal schon Training und Sparring mit voller Montur! Weste sehr sehr selten.
Ich mag den Kopfschutz auch nicht so, aber hab jetzt einen eine Zeit lang getragen nachdem mein Kiefergelenk angeknockt wurde beim Kombinations-Technik-Training damit das nicht noch länger zwickt

Grundsätzlich ist aber Sparring oft locker zwischendurch. Da nimmt niemand was. Meinen Eierbecher und Zahnschutz trag ich aber das Training durchgehend.

Ich finds halt irgendwie interessant, einerseits wird hier auf "nicht Weicheier-Sportart" gemacht, andererseits gibts genug Threads mit Themen über 16er Handschuhe

Muss man immer selber wissen. Trotzdem kanns sinnvoll sein. Wir hatten 2 Wochen vor einem Wettkampf-Tunier 2 angebrochene Rippen bei jemand aber Gott sei Dank nicht bei einem Starter.
Das ist einfach deppad weil du dann schon länger damit bedient bist, bis du wieder wirklich fit bist und angenehm schlafen kannst.


Daher bin ich kein Gegner von sinnvollem Schutz solange er nicht dazu dient seine Deckung etc. zu vernachlässigen und deswegen sollte er nicht überwiegend eingesetzt werden sondern wenns 1) wirklich etwas mehr rumst und 2) für spezielle Situationen, Trainings
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 02-04-2016, 11:54
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA MT
 
Registrierungsdatum: 02.04.2016
Alter: 23
Beiträge: 4
Standard

Sobald ein Schüler von mir, ausreichend Muskeln und Kondition hat.
Wird ohne Weste trainiert und gekämpft!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 26-12-2016, 17:28
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.11.2016
Alter: 17
Beiträge: 3
Standard

Für Anfänger ist eine Weste OK. Ich halte es ab einen bestimmten Zeitpunkt für übertieben, auch bei Jugendliche.
Wer einen zu kleinen Willen hat, der kann dann ins TaeBo gehen.
Ich halte es für wichtig die Techniken auch korrekt auszuführen, und dafür ist eine Weste hinderlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 27-12-2016, 06:49
Benutzerbild von below
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 16.02.2016
Ort: Hessen
Alter: 37
Beiträge: 292
Standard

Was hindert Dich daran, Deine Technik richtig auszuführen, wenn Dein Gegenüber eine Weste an hat?

Was hat Schutzkleidung mit kleinem Willen zu tun?

Wie lange trainierst Du denn schon?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Muay Thai ohne Schienbeinschmerzen gungfuson Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 40 03-04-2011 01:32
Ohne Worte - Muay Thai Girl'sGuardian Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 8 12-06-2006 20:19
Muay Thai (Ohne Boxhandschuhe) Sickness Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 5 25-08-2005 21:47
Muay Thai/Muay Boran mit oder ohne Ellbogen? Guido Reimann Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 18 27-07-2004 23:09
Muay Thai trainieren ohne Prüfung? Friede Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 13 02-05-2003 11:41



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:13 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.