Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Kickboxen, Muay Thai, Savate, Boxen > Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong

Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong Informationen und Diskussionen über die thailändischen Kriegskünste Muay Boran und Krabi Krabong sowie den Nationalsport Muay Thai



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29-05-2017, 02:33
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai (Thailand)
 
Registrierungsdatum: 29.05.2017
Ort: Chon Buri (Thailand)
Beiträge: 7
Standard Rechter Fuß schmerzt

Servus,

ich bin nun seit gut einem Monat (4x wöchentlich) im Muay Thai training.

Oftmals schmerzt mir der rechte Fuß (unter dem Knöchel an der Außenkante), sobald ich einen Kick nicht richtig treffe.

Der Fuß ist mir bei früheren sportlichen Aktivitäten schon ein paar mal umgeknickt. Möglicherweise könnte das eine Ursache sein.

Laufen kann ich ganz normal ohne irgendwelche schmerzen zu verspüren.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen und kann mir einen goldenen Tipp geben wie der Fuß wieder schmerzfrei wird?

Vor dem Sparring Tape ich den Fuß und ziehe zusätzlich eine kleine Fußbandage an. Das hilft wenigsten etwas.

Danke und Viele Grüße,
Allin

Geändert von Allin (29-05-2017 um 02:36 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 29-05-2017, 03:02
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 172
Standard

Also beim TKD hatte ich Anfangs auch Probleme wenn ich viel mit harten kicks und sprungkicks arbeitete, da war das Gelenk einfach noch nicht dran gewöhnt, ging von alleine weg, aber hab auch das Training für 1-2wochen nur gemäßigt vollzogen, dehne ist auch wichtig, damit du anständig deine Tritte ausführst und keine Probleme kriegst, eventuell ist auch deine Technik falsch, weiss ja nicht wie du trittst aber wenn du z.b zu sehr den fuß streckst und dann noch auf was trittst wird ja noch mehr am fuß rumgebogen obwohl das maximum ja eig schon erreicht ist, sprich eine überlastung...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29-05-2017, 04:10
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai (Thailand)
 
Registrierungsdatum: 29.05.2017
Ort: Chon Buri (Thailand)
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von VenomTigris Beitrag anzeigen
Also beim TKD hatte ich Anfangs auch Probleme wenn ich viel mit harten kicks und sprungkicks arbeitete, da war das Gelenk einfach noch nicht dran gewöhnt, ging von alleine weg, aber hab auch das Training für 1-2wochen nur gemäßigt vollzogen, dehne ist auch wichtig, damit du anständig deine Tritte ausführst und keine Probleme kriegst, eventuell ist auch deine Technik falsch, weiss ja nicht wie du trittst aber wenn du z.b zu sehr den fuß streckst und dann noch auf was trittst wird ja noch mehr am fuß rumgebogen obwohl das maximum ja eig schon erreicht ist, sprich eine überlastung...
Hallo Venom,

viele Dank für deine Antwort.

Also gedehnt wird sich vor und nach dem Training.

Das mit der falschen Technik kann sicherlich sein, da ich ja wie gesagt erst seit knapp einem Monat dabei bin.
Da werde ich in Zukunft etwas besser darauf achten.

Danke dir!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29-05-2017, 10:07
Benutzerbild von panzerknacker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA-Videos gucken
 
Registrierungsdatum: 15.03.2006
Ort: Lübeck
Alter: 55
Beiträge: 1.959
Standard

Du willst nicht mit dem Spann treffen, das macht aua und ist schlecht für Kapsel und Bänder
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29-05-2017, 20:16
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 172
Standard

Beim TKD haben wir auch mit dem Spann getroffen, ist halt die Frage wie das bei Muya Thai ist, kennen tuh ich das nur vom sehen her, aber die tretten ja eher mit dem Skibein und wahrscheinlich dem Ballen/Hacke. Es sei dazu zu sagen das du vielleicht überdehnst, was auch zu schmerzen führen könnte... also wenn ich eine Blockade in der Hüfte habe, dann äußert sich das in einem leichten ziehen, unterhalb des knöchels, da hilft auch nur schlichtes Warten.
Wenn du auch meinst, dass du wenn nicht richtig triffst und der Schmerz dann auftritt, dass es sein kann das du nicht genug Spannung erzeugst.

Ich hatte mal im Gesundheitsraum gefragt was zum Thema Yoga und co. , da gab es etwas von einem Kletterer, der hat seine Gelenke ohne einsatz anderer Gelenke soweit bewegt wie es halt ging um den kompletten Bewegungsradius durchzugehen, und da erhälst du ein Gespür wo eventuell schon kleine behinderungen an dem Tag vorliegen und du sagen kannst heute hab ich an diesem Gelenk mit Vorsicht zu trainieren.
Eventuel hilft es dir auch mal es eingerängt zu werden(nur vom Fachmann mit erfahrung!)

Du kannst dir durch einen Freund oder so auch helfen lassen, folgendermaßen:
Du legst dich auf den Boden er nimmt deine Beine, du liegst auf dem Rücken dabei, er schwingt sie auf seiner Hüfthöhe leicht 1-2x hin und her und legt die Füße zusammen, dabei bleiben die Beine auf seiner Hüfthöhe und deine Knie durchgestreckt, wenn die dann nicht die gleiche Länge aufweisen kann es durchaus daran liegen, dann müsste man mal einrängen, oder an der Körperhaltung arbeiten, eventuelle Muskulaturdisbalancen ausgleichen.
So schmerzen können ebenfalls von der Halswirbelsäule kommen oder anderen Rückenleiden, eventuell mal ein gutes Foto machen und dann schauen ob du wirklich symetrisch stehst, grade stehst und so, oder halt zum Fachmann.
Bzg. deiner Technik, drehst du den die Hüfte wirklich gut mit ein? Oder nagelst du deinen Fuß am Boden fest... würde halt auch zu Problemen führen...

mehr fällt mir leider auch nicht grade so ein.
Grüße

Geändert von VenomTigris (30-05-2017 um 18:28 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29-05-2017, 22:18
Benutzerbild von Syron
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Den inneren Schweinehund verhauen
 
Registrierungsdatum: 05.06.2013
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.415
Standard

@Venom: Kannst du deine Texte bitte einmal Korrektur lesen, bevor du sie losschickst?
Oder lass ein Rechtschreibprogramm drüber gucken.
Die sind mitunter echt schwer zu lesen, was leider dazu führt, daß mir meine Zeit dazu zu schade ist.

Inhaltlich können sie super sein; keine Ahnung, da mir das Entziffern zu blöd wird


@TE: Kann an falscher Technik liegen, too much too soon, an was ganz anderem, an... Arzt aufsuchen und klären lassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30-05-2017, 14:55
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA, BJJ, MT
 
Registrierungsdatum: 28.03.2014
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 27
Standard

Du wirst in den nächsten Monaten (Wenn du fleißig bist) ein ganz anderes Körpergefühl und auch ein anderes Verhältnis zu Schmerzen haben.

Solange nichts gebrochen oder gerissen ist, kann man immer zum Training.
Man sucht sich einen ruhigen Partner und schont das Bein halt. (Machst Knie statt Kicks auf der Seite etc.)

Aber geh bloß weiter zum Training, mind. 3 mal die Woche. Nach 3 Monaten wirst du dich schon viel besser fühlen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30-05-2017, 18:30
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 172
Standard

Zitat:
Zitat von Syron Beitrag anzeigen
@Venom: Kannst du deine Texte bitte einmal Korrektur lesen, bevor du sie losschickst?
Oder lass ein Rechtschreibprogramm drüber gucken.
Die sind mitunter echt schwer zu lesen, was leider dazu führt, daß mir meine Zeit dazu zu schade ist.

Inhaltlich können sie super sein; keine Ahnung, da mir das Entziffern zu blöd wird


@TE: Kann an falscher Technik liegen, too much too soon, an was ganz anderem, an... Arzt aufsuchen und klären lassen.
So, war ein wenig Erschöpft, ist korrigiert sollte nun verstehbar sein, habs nicht groß wissenschaftlich belegt, aber ich weiss zumindest was bei mir und meinem Familie über die Jahre gut funktioniert hat und gebe hier ein teil der Erfahrung weiter!
Danke dann fürs hinweisen ich versuch mich mal weniger Müde durchs Forum zu arbeiten, aber bei der Hitze unter dem Dach hier ist es doch etwas hart

Mir ist allerdings da noch was eingefallen, kann es eventuell sein das bei dir einfach eine starke Säurehaltige Ernährung vorliegt? Dann versuch mal ein wenig mehr basisch mit einzubauen, denn es kann gut möglich sein das dein Knöchel schlichtweg an einer Entzündeten Stelle rumdrückt, da kannst du mal Magnesium dir intramuskulär Spritzen, das sollte die Entzündung etwas hemmen, am besten in den Oberschenkel, bitte nach dem spritzen für 10-20min mit Eis kühlen, wenn du eine Übersäurung hast wirds auch definitiv brennen und wenn du es nicht kühlst ist aufjedenfall das laufen daraufhin angenehmer, du wirst dann schon verstehen was ich meine
Aber bitte schaue dir erst an wie man richtig spritzt.
Grüße

Geändert von VenomTigris (30-05-2017 um 18:38 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06-06-2017, 06:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai (Thailand)
 
Registrierungsdatum: 29.05.2017
Ort: Chon Buri (Thailand)
Beiträge: 7
Standard

Erstmal Danke für die Antworten.

Ich habe mittlerweile mein Pensum auf 5x (1.5 - 2std) die Woche erhöht.

Wenn ich meinen Fuß Tape und einen Sport-Socken dazu trage, geht es mittlerweile recht gut.

Nur ist mein Knöchel immer noch etwas geschwollen seit meinem letzten mal umknicken vor ca. 3 Monaten.

Ich achte jetzt auch wirklich genau darauf, dass ich bei meinen Kicks immer schön mit dem Span bzw. Schienbein treffe.

Danke und viele Grüße auch Thailand,
Chris

Geändert von Allin (06-06-2017 um 11:49 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06-06-2017, 06:39
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai (Thailand)
 
Registrierungsdatum: 29.05.2017
Ort: Chon Buri (Thailand)
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von VenomTigris Beitrag anzeigen
So, war ein wenig Erschöpft, ist korrigiert sollte nun verstehbar sein, habs nicht groß wissenschaftlich belegt, aber ich weiss zumindest was bei mir und meinem Familie über die Jahre gut funktioniert hat und gebe hier ein teil der Erfahrung weiter!
Danke dann fürs hinweisen ich versuch mich mal weniger Müde durchs Forum zu arbeiten, aber bei der Hitze unter dem Dach hier ist es doch etwas hart

Mir ist allerdings da noch was eingefallen, kann es eventuell sein das bei dir einfach eine starke Säurehaltige Ernährung vorliegt? Dann versuch mal ein wenig mehr basisch mit einzubauen, denn es kann gut möglich sein das dein Knöchel schlichtweg an einer Entzündeten Stelle rumdrückt, da kannst du mal Magnesium dir intramuskulär Spritzen, das sollte die Entzündung etwas hemmen, am besten in den Oberschenkel, bitte nach dem spritzen für 10-20min mit Eis kühlen, wenn du eine Übersäurung hast wirds auch definitiv brennen und wenn du es nicht kühlst ist aufjedenfall das laufen daraufhin angenehmer, du wirst dann schon verstehen was ich meine
Aber bitte schaue dir erst an wie man richtig spritzt.
Grüße
Auch dir vielen Dank für deinen Post.

Aber bevor ich mir Magnesium in den Oberschenkel spritze, warte ich jetzt einfach noch ein paar Wochen Ab

Zwecks Säurehaltiger Ernährung werde ich mir mal gedanken machen, danke dafür !

Gruß,
Chris
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 06-06-2017, 20:58
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 172
Standard

Wär jetz halt die schnellste und effektivste Idee gewesen kannst es auch Oral einnehmen, ist auch kein Problem musst halt dich mit der Dosierung einlesen da magnesium nicht unbedingt gut aufgenommen wird.

Ist den schon es ein wenig besser geworden?
Warst du wohl hast mal was hin und her biegen lassen?
Oder sonst was unternehmen was dir linderung verschafft hat?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07-06-2017, 02:16
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai (Thailand)
 
Registrierungsdatum: 29.05.2017
Ort: Chon Buri (Thailand)
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von VenomTigris Beitrag anzeigen
Wär jetz halt die schnellste und effektivste Idee gewesen kannst es auch Oral einnehmen, ist auch kein Problem musst halt dich mit der Dosierung einlesen da magnesium nicht unbedingt gut aufgenommen wird.

Ist den schon es ein wenig besser geworden?
Warst du wohl hast mal was hin und her biegen lassen?
Oder sonst was unternehmen was dir linderung verschafft hat?
Also vom Schmerzlevel gehts eigentlich ganz gut, nur irgendwas ist wohl nicht richtig im Fuß - Da ständige Schwellung.

Eine weile verzichten auf Sport , ist leider keine Option.

Habe mir eine Dose Magnesium Kapseln besorgt, muss mich wegen der Dosierung mal einlesen. Danke für den Tipp!

Bin nicht zum Arzt wo ich das letzte mal umgeknickt bin. War auch nicht Blau/Rot gefärbt, nur geschwollen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07-06-2017, 13:52
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 172
Standard

Zitat:
Zitat von Allin Beitrag anzeigen
Also vom Schmerzlevel gehts eigentlich ganz gut, nur irgendwas ist wohl nicht richtig im Fuß - Da ständige Schwellung.

Eine weile verzichten auf Sport , ist leider keine Option.

Habe mir eine Dose Magnesium Kapseln besorgt, muss mich wegen der Dosierung mal einlesen. Danke für den Tipp!

Bin nicht zum Arzt wo ich das letzte mal umgeknickt bin. War auch nicht Blau/Rot gefärbt, nur geschwollen.
Würde man endlichmal das Beamen erfinden dann wär ich ja sofort vor Ort. Du könntest auch mal ein stinkigen Quarkwickel machen( Handtuch mit quark vollstreicheb und um dir betroffenen stellen legen.
Hab schon oft gesehen das es gewirkt hat selbst gebrquch noch keinen aber nach paar stunden gehts schon besser..bitte aber kalten quark verwenden
http://www.heilpraxisnet.de/naturhei...en-9016395.php
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07-06-2017, 14:34
Benutzerbild von below
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 16.02.2016
Ort: Hessen
Alter: 38
Beiträge: 386
Standard

Vielleicht doch mal zum Arzt gehen?

Ich hab ein ähnliches Problem. Beim Laufen / Gehen alles kein Problem. Sobald ich aber eine bestimmte Stelle an der Fuß-Außenkante direkt belaste kann das teils sehr extrem stechen. Bei mir liegt es an einem nicht optimal verheilten Bruch.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07-06-2017, 14:55
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 172
Standard

Nur jemand der sich ausreichend auskennt wird das richtig abtasten können ....kann nur empfhelungen liefern aber wenns an einem bruch liegt solltest du mal nachschauen ob der einfach nicht im nachhinein zu verbessern wäre, und dies sollte ein artz therapeut oder sowas machen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Adduktoren rechter Oberschenkel PunchingLama Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 3 25-01-2013 15:34
beinpresse rechter winkel Zeltac Krafttraining, Ernährung und Fitness 18 22-08-2008 15:16
Rechter Arm ist taub DerRoteTee Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 29 08-06-2008 11:28
Boxstellung linker fuss oder auch rechter??? BillaP Kickboxen, Savate, K-1. 8 04-05-2008 13:04
Mein Fuß schmerzt -_- Vedam Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 2 16-07-2005 18:32



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:43 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.