Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Kickboxen, Muay Thai, Savate, Boxen > Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong

Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong Informationen und Diskussionen über die thailändischen Kriegskünste Muay Boran und Krabi Krabong sowie den Nationalsport Muay Thai



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15-09-2017, 10:41
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.12.2009
Beiträge: 3
Standard Schienbeinschoner weglassen ?

Hallo,

ich wollte mal nachfragen , ob man grundsätzlich nur mit Schienbeinschonern trainiert oder die auch irgendwann mal weglässt?
Ich habe mit dem ganzen Zeugs keine Erfahrung und finde dazu auch nichts. Vielleicht bin ich auch nur zu doof die richtigen Begriffe zu googlen.
Wenn man nur mit Schonern trainiert , härtet man seine Schienbeine dann nicht weniger ab oder macht man sich die auf Dauer kaputt ohne?
Wenn ich mir so youtube Videos ansehe, dann dreschen die ja ohne Schutz komplett in den Gegner rein. Das muss doch irgendwoher kommen....
Der Gedanke in den Sport einzusteigen besteht bei mir und mache mich grad über nötiges Equipment schlau.

Danke
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 15-09-2017, 11:03
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.648
Standard Schienbeinschoner weglassen ?

Mit Schonern in den Sandsack oder die Pratzen bzw. das Kickshield zu ballern ist nicht wirklich sinnvoll und wird daher i.d.R. auch nicht gemacht. Davon ab ruiniert es die Schoner.

Die Schoner werden primär bei Partnerübungen oder für das Sparring verwendet denn Knochen auch Knochen ist jetzt auch nicht so der Bringer.
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15-09-2017, 11:36
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.12.2009
Beiträge: 3
Standard

Danke. Dann brauche ich ja die erst einmal für die ersten paar Wochen training nicht anzuschaffen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15-09-2017, 11:56
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: dies das
 
Registrierungsdatum: 24.04.2010
Beiträge: 60
Standard

zum Reinschnuppern, ob es überhaupt etwas für dich ist, brauchst du die vielleicht noch nicht. Aber dann schon recht zügig, denn gerade Anfänger haben ihre Extremitäten in der Regel noch nicht ausreichend unter kontrolle, um Verletzungen zu vermeiden. Die Knochenhaut heilt echt langsam.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15-09-2017, 12:10
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.648
Standard

Viele Gyms haben gerade für Anfänger auch Leihausrüstung da - ist jetzt nicht immer super hygienisch, aber besser als wenn man nur zuschaut.

Wenn Du dann aber einen Vertrag unterzeichnest solltest Du auch das passende Equipment anschaffen.
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15-09-2017, 13:17
Benutzerbild von below
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 16.02.2016
Ort: Hessen
Alter: 38
Beiträge: 425
Standard

Vor allem sollte man doch erst einmal in einen KS rein schnuppern, bevor man sich eigenes Equipment anschafft. Vielleicht findest Du es ja in der Realität total scheiße...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15-09-2017, 16:48
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Beiträge: 281
Standard

Zumal Training ist Training, das muss mit Rücksicht auf den Patner ausgeübt werden. Also Schienbein schön auf den Oberschenkel das kann richtigen Bluterguß geben, das muss a nicht sein b würde es ja dann daran einen hindern regelmäßig trainieren zu können. Und zur Abhärtung reicht ein Boxsack oder was auch immer, wie manch alte Meister auch ein Hammer aber der Patner muss das nicht leisten.

Wenn der Trainer nichts für dich an EQ hat, dann frag einfach die Leute vor Ort irgendjemanden der was doppelt hat gibts oft.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24-09-2017, 00:20
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 24 h meditation
 
Registrierungsdatum: 23.09.2017
Ort: ich habe kein zuhause
Beiträge: 20
Standard

Hallo , ich bin komplett neu hier im Forum und das hier ist mein erster wirklicher Beitragsversuch. ( vom Vorstellungsfred abgesehen )

zum Thema:
Finde Sparring ohne Schützer aber auch wichtig, nicht um Härte und Schnelligkeit zu trainieren. Aber für die richtige technische Ausführung ist es nach meiner Meinung unumgänglich .

Gruß
sputnik sweetheard
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24-09-2017, 09:11
Benutzerbild von Dastin
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushin Karate bei Randori Pro Spandau
 
Registrierungsdatum: 25.12.2014
Ort: Berlin
Alter: 24
Beiträge: 1.285
Standard

Zitat:
Zitat von sputnik sweetheard Beitrag anzeigen
Hallo , ich bin komplett neu hier im Forum und das hier ist mein erster wirklicher Beitragsversuch. ( vom Vorstellungsfred abgesehen )

zum Thema:
Finde Sparring ohne Schützer aber auch wichtig, nicht um Härte und Schnelligkeit zu trainieren. Aber für die richtige technische Ausführung ist es nach meiner Meinung unumgänglich .

Gruß
sputnik sweetheard
In wie fern stören dich Schienbeinschoner bei der Ausführung.
__________________
Schmerz ist nur ein Anreiz noch mehr zu geben.
OSU
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24-09-2017, 11:19
Benutzerbild von Syron
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Den inneren Schweinehund verhauen
 
Registrierungsdatum: 05.06.2013
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.519
Standard

Zitat:
Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
In wie fern stören dich Schienbeinschoner bei der Ausführung.
Frage ich mich auch.

Ich habe eher das Gegenteil erlebt: Ohne Schützer haben viele ihre Technik "angepasst ( ), damit es am Schienbein selbst weniger zu Schmerzen kommt.
Oder einfach gar nicht erst richtig getreten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24-09-2017, 14:20
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 24 h meditation
 
Registrierungsdatum: 23.09.2017
Ort: ich habe kein zuhause
Beiträge: 20
Standard

Zitat:
Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
In wie fern stören dich Schienbeinschoner bei der Ausführung.
Hallo Dastin,
In Syron`s Folgebeitrag sehe ich schon einen Teil der Antwort .

Wie kann ich denn selbst herausfinden, ob meine technik "richtig" ausgeführt ist ?
In meiner Sicht verhindert das Training, wenn es überwiegend mit Schützern betrieben wird das reale Feedback des eigenen Körpers.

gruß
Ss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24-09-2017, 18:20
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 25.08.2009
Beiträge: 1.182
Standard

Zitat:
Zitat von kerfte Beitrag anzeigen
Hallo,

ich wollte mal nachfragen , ob man grundsätzlich nur mit Schienbeinschonern trainiert oder die auch irgendwann mal weglässt?
Ich habe mit dem ganzen Zeugs keine Erfahrung und finde dazu auch nichts. Vielleicht bin ich auch nur zu doof die richtigen Begriffe zu googlen.
Wenn man nur mit Schonern trainiert , härtet man seine Schienbeine dann nicht weniger ab oder macht man sich die auf Dauer kaputt ohne?
Wenn ich mir so youtube Videos ansehe, dann dreschen die ja ohne Schutz komplett in den Gegner rein. Das muss doch irgendwoher kommen....
Der Gedanke in den Sport einzusteigen besteht bei mir und mache mich grad über nötiges Equipment schlau.

Danke
Kann mich dem Rest nur anschließen. Beweg Deinen Hintern ins Training und wenn Du dabei bleibst, kannst Du Dir die Ausrüstung anschaffen. Du benötigst zum Probetraining in den meisten Vereinen/Clubs nur saubere Sportkleidung (und etwas Wasser), der Rest wird Dir entweder gestellt oder Du erhältst eigene Aufgaben bzw. wirst individueller betreut.

An den Pratzen, Pads oder dem Sandsack arbeitest Du ohne Schoner, das härtet genug ab.
Beim Sparring und Partnertraining geht es primär darum, beide Teilnehmer zu schützen, damit beide gut und effektiv trainieren können (und das bevorzugt auch noch am nächsten Tag) - weshalb viele gute Kämpfer auch zwei Paar Schoner tragen, wenn sie hartes Sparring betreiben und es richtig zur Sache geht.
Erfahrenere Jungs können auch ein lockeres bis mittelhartes Sparring ohne Schienbeinschoner oder sogar Handschuhe absolvieren - die wissen allerdings genau, wie sie treffen, wie hart sie treffen können (ohne zu verletzen) und wie sie Techniken anpassen, um Sicherheit zu gewährleisten - und viele kicken (und blocken, checken, jammen, usw.) nach dem Training (während einer Unterhaltung) ganz lockere Aktionen, um sich an die Trefferfläche und das Gefühl zu gewöhnen - dabei geht es allerdings nicht ums Techniktraining. Kraft ist auch keine dahinter und im Prinzip geht es lediglich um das Gefühl und weniger die Abhärtung. Vor den ersten Kämpfen ohne Schoner empfehle zumindest ich den Jungs, auch ein paar Runden ohne Schienbeinschoner gedreht zu haben; das öffnet vielen die Augen und erspart ein böses Erwachen im Ring - wobei diese Jungs schon ein paar Erfahrungen im Ring gesammelt haben . Im Kampf spielt dann das Adrenalin eine große Rolle.

Darüber solltest Du Dir allerdings (noch) keine Gedanken machen. Dafür muss man erst einmal regelmäßig trainieren, die Techniken lernen und ein Timing entwickeln.

Zitat:
Zitat von sputnik sweetheard Beitrag anzeigen
Hallo Dastin,
In Syron`s Folgebeitrag sehe ich schon einen Teil der Antwort .

Wie kann ich denn selbst herausfinden, ob meine technik "richtig" ausgeführt ist ?
In meiner Sicht verhindert das Training, wenn es überwiegend mit Schützern betrieben wird das reale Feedback des eigenen Körpers.

gruß
Ss
Wenn Du den Sport ein Weilchen ausübst, wirst Du es von alleine merken und nein, die Technik ist nicht "richtig" ausgeführt, weil sie Dir weniger weh tut oder Du absichtlich Wirkung umgehst. Ich treffe bei einem Knie im Kampf auch nicht mit einem stumpfen Winkel oder mit der Innenseite des Oberschenkels, wie ich es im Training mache, wenn ich einigermaßen hart arbeiten will und keine Schoner dabei habe. Mir tut auch ein genommener Lowkick (oft) weniger weh als ein geblockter, nur ist die Chance groß, dass ich länger blocken als nehmen kann... Das Feedback hast Du an den Pratzen, dem Sandsack und im Ring; sogar mit Schonern hast Du ein besseres Feedback als bei den einzigen Formen, die ich ohne Schützer gerne (regelmäßig) mache und unterstütze - dem sehr lockeren bzw. technischen oder "Flow"- Sparring; dabei stehen andere Ziele im Vordergrund als ein Feedback, ob die Technik stimmt.
Probier doch einfach aus, wann Du ein "besseres" Feedback erhältst: Bei harten Kicks mit Schonern oder ganz lockeren, sanften und geführten Techniken ohne Schoner. (Ein kleines Beispiel: Ich prüfe beim Pratzenhalten regelmäßig bei Anfängern ihre Balance, das Eindrehen, Zielen und Zurückziehen des Schlags und ihren Stand, indem ich bei Seitwärtshaken die Pratze vor dem Treffer wegbewege und sie ins leere Schlagen lasse - nie (!) bei geraden Schlägen ausprobieren. Bei der Schattenarbeit stellt das nie ein Problem dar, an den Pratzen fallen manche Anfänger um, geraten aus dem Gleichgewicht und drehen mir teilweise sogar den Rücken zu oder sind lange komplett offen. Ohne Schoner kann ich nun einmal (ohne Verletzungen zu riskieren) keine harten Kicks oder Techniken am Mann üben und mich an dieses Feedback - das Du auch im Kampf haben wirst, zumindest, wenn Du harte Aktionen bringen willst - gewöhnen, auch werden Fehler bei einer lockeren oder langsameren Ausführung eher verziehen. Ich hab sogar schon Leute getroffen, die es für eine gute Idee gehalten haben, (absichtlich) den Kick ohne Schritt zu fangen - also einfach in die Rippen einschlagen lassen und packen - weil es im lockeren Training auch funktioniert hat.

Was soll denn dieses „reale Feedback des eigenen Körpers“ sein? Auch ein Tritt mit zwei Paar Schonern in der Wettkampfvorbereitung fühlt sich noch ziemlich real an und man merkt, womit getroffen wurde, wie die Hüfte eingesetzt wurde usw. - sowohl für den Kickenden als auch den Getroffenen - und harte Kicks ohne Schoner, insbesondere geblockte (usw.), kann ich nun einmal nicht so oft im Training (am Mann) trainieren. (An dieser Stelle noch ein herzliches Willkommen und ich hoffe, ich verstehe Deinen Vorstellungsthread richtig, indem ich annehme, dass Du noch nicht oder noch nicht so lange dabei bist. Generell ist man im MT gut beraten, Theorien und Vermutungen zu überprüfen und erst einmal Erfahrungen zu sammeln .)

LG

Vom Tablet gesendet.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24-09-2017, 18:56
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.745
Standard

Zitat:
Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
Mit Schonern in den Sandsack oder die Pratzen bzw. das Kickshield zu ballern ist nicht wirklich sinnvoll und wird daher i.d.R. auch nicht gemacht. Davon ab ruiniert es die Schoner.
wo ist eigentlich das problem , wenn man als amateur "nur" mit schützer kämpfen möchte? nur wenige empfehlen, ohne boxhandschuhe am snadsack zu trainieren..... also kann man auch schienbein schützer anlassen... oder?

Geändert von marq (24-09-2017 um 18:58 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24-09-2017, 20:30
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.648
Standard Schienbeinschoner weglassen ?

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
also kann man auch schienbein schützer anlassen... oder?


Klar kann man, man kann auch seine Sparringshandschuhe am Sandsack kaputt kloppen wenn man das möchte oder zu viel Geld hat.

Davon ab ist das Schienbein ja auch weniger fragil als das Handgelenk und man muss ja auch als Newbie nicht gleich volle Lotte in den Sack reintreten, sondern kann sich langsam steigern.

Persönlich wären mir meine Schoner dafür einfach zu schade und mir würde das "haptische" Feedback ob der Kick jetzt gut oder schlecht ausgeführt war fehlen.
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25-09-2017, 00:36
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 24 h meditation
 
Registrierungsdatum: 23.09.2017
Ort: ich habe kein zuhause
Beiträge: 20
Standard

Hallo Narexis,
Zitat:
Vor den ersten Kämpfen ohne Schoner empfehle zumindest ich den Jungs, auch ein paar Runden ohne Schienbeinschoner gedreht zu haben; das öffnet vielen die Augen und erspart ein böses Erwachen im Ring - wobei diese Jungs schon ein paar Erfahrungen im Ring gesammelt haben . Im Kampf spielt dann das Adrenalin eine große Rolle.
Danke für Dein Willkommen. Du machst auf mich den Eindruck von Jemandem der viel Erfahrung in diesem Sport gesammelt hat.

Was ich sagen wollte bestätigst Du ja selbst, siehe obiges zitat

und Adrenalin läßt mich Vieleicht den Kampf überstehen, ist aber kein Garant dafür, daß ich morgen noch laufen kann.


Gruß
Ss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
"Langweilige" Trainingsinhalte weglassen Dextrous Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 13 27-11-2015 11:37
Schienbeinschoner eWhite Equipment 19 12-05-2013 13:59
Top Ten Schienbeinschoner oder Hayashi Schienbeinschoner ? Merlin Weber Equipment 8 11-05-2010 14:28
Schienbeinschoner XL Pinguin Kickboxen, Savate, K-1. 11 05-11-2009 12:20
Schienbeinschoner neuboxer Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 4 19-03-2007 03:02



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:27 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.