Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Arnis, Eskrima, Kali

Arnis, Eskrima, Kali Alles über die philippinischen und auch indonesischen Kampfkünste. Ebenso Persönlichkeiten, Waffen, Tradition und Geschichte.



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28-11-2008, 09:12
Benutzerbild von SUFI
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: FMA
 
Registrierungsdatum: 06.02.2008
Ort: Istanbul
Beiträge: 146
Standard Block und Konter

Hallo Freunde

Wie Ihr wisst gibt es Stile die den Angriff mit einem Block zu erst stoppen und dann mit einem Gegenangriff kontern und es gibt andere Stile die keine Blocks verwenden sondern gleich mit einem Gegenangriff zur Verteidigung antworten. Ich werde jetzt nicht fragen was besser ist sondern ich möchte viel mehr eine Diskussion starten über die Vor- und Nachteile der der jeweiligen Vorgehensweisen. Hier sind so viele Leute aus verschiedenen Systemen, dass es bestimmt für alle sehr interessant ist über die Erfahrungen der anderen zu lesen!

Bei mir ist es so das wenn ich angreife und der Gegner blocken möchte, ich versuche ein Fake zu starten und meinen Stock während dem Schlag noch auf eine Ungedekte stelle umleite. Wenn ich angegriffen werde versuche ich immer mit einem Gegenangriff in seinen Schlag einzugreifen. Das setzt voraus das mein Timig gut sitzen muss!

Lieber Gruss
Sufi
__________________
http://www.bahadzubu.tr.gg/
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 28-11-2008, 09:30
Benutzerbild von ivo c.
Moderator
Kampfkunst: MMA/BJJ/Escrima Concepts/Boxen
 
Registrierungsdatum: 05.01.2006
Ort: SCHWEIZ
Alter: 36
Beiträge: 6.072
Standard

Es ist schwer zu sagen welches man bevorzugt.

Im training funktionieren viele Sachen die dann im Sparring ehen nicht gehen.

Ich bevorzuge es von vorne herein den Block als angriff auszufuehren, was eine gute Schrittarbeit voraussetz und natuerlich auch Timing.

Dann bekommen die Leute die Fake angriffe starten Schwierigkeiten weil sie dann ploetzlich selbst abwehren muessen.

Das ganze setzt eine Plan voraus denn wenn man nur reagiert bringt man sich selbst in Schwierigkeiten.
Ich versuche bei jeder Handlung zu wissen wo sich mein gegenueber befinden wird und versuche ihn dort auch hinzubringen.
__________________

SWISS GRAPPLING, MMA SCHWEIZ, RENT-A-MAT
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 28-11-2008, 09:37
Benutzerbild von F. Büchner
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Giron Arnis / Escrima
 
Registrierungsdatum: 23.02.2006
Ort: Hamburg
Alter: 52
Beiträge: 2.047
Standard block

moin ,
wann ist es ein block ?
wann ist es ein angriff?
eine frage des timings ...
der klassische roof"block" z.b.
idealfall : ich bn schneller , dann ist der roofblook ein schlag zum hals oder schläfe.
ich etwas langsamer: dann ist mein roofblock ein ANGRIFF auf den angreifenden arm.
ich "spät" dran: waffe gegen waffe , man könnte block sagen .
ich zu spät - feierabend

gruß , frank
__________________
www.bahalana.de
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 28-11-2008, 11:52
Benutzerbild von SUFI
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: FMA
 
Registrierungsdatum: 06.02.2008
Ort: Istanbul
Beiträge: 146
Standard

@ivo c und Frank

Heist das, dass Ihr z.B. den Roofblock als Angrif benuzt um in den Gegner rein zu laufen? Das sehe ich sehr viel bei den Dog Brothers!
__________________
http://www.bahadzubu.tr.gg/

Geändert von SUFI (28-11-2008 um 11:54 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 28-11-2008, 12:03
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: DBMA,Boxen,Grappling
 
Registrierungsdatum: 21.06.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 292
Standard

Wie nennen das Attacking Block
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 28-11-2008, 12:14
Benutzerbild von ivo c.
Moderator
Kampfkunst: MMA/BJJ/Escrima Concepts/Boxen
 
Registrierungsdatum: 05.01.2006
Ort: SCHWEIZ
Alter: 36
Beiträge: 6.072
Standard

Zitat:
Zitat von SUFI Beitrag anzeigen
@ivo c und Frank

Heist das, dass Ihr z.B. den Roofblock als Angrif benuzt um in den Gegner rein zu laufen? Das sehe ich sehr viel bei den Dog Brothers!
Also wenn wir vom Roof sprechen dann ja.
Man kann den Stock, oder den Butt des Stocks als Angriffsflaeche hernehmen.
Wenn man es vom timing her schafft im richtigen Moment hinter seinem roof / zweier schlag dem Angriff auszuweichen, kann man den so anwenden...als Angriff....
__________________

SWISS GRAPPLING, MMA SCHWEIZ, RENT-A-MAT
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 28-11-2008, 13:09
Benutzerbild von SUFI
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: FMA
 
Registrierungsdatum: 06.02.2008
Ort: Istanbul
Beiträge: 146
Standard

Zitat:
Zitat von Asya Beitrag anzeigen
Wie nennen das Attacking Block
Hat Dich noch nie ein Gegner versucht am Knie zu treffen wenn Du mit beiden Händen in den Roof hoch gehst?
Auch ich habe mit Lonely Dog, damals als ich noch in der Schweitz wohnte, trainiert und Attacking Bloks geübt. Mitlerweile ist es bekannt wie die meisten Dogs kämpfen und man kann sich einbisschen darauf einstellen!
__________________
http://www.bahadzubu.tr.gg/
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 28-11-2008, 13:09
Benutzerbild von Sebo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: DBMA, BJJ
 
Registrierungsdatum: 13.06.2004
Ort: Leipzig
Beiträge: 222
Standard

Klinge oder Stock?
Mit scharfen Waffen macht das beschriebe "Block als Konter" viel mehr Sinn...
Mit Stock eher weniger, es sei denn man trifft die Hand
oder das Gesicht.
Mit Stock wird es dafür einfacher den Angriff abzulenken und in die entstandene Lücke zu kontern.
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 28-11-2008, 13:12
Benutzerbild von Sebo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: DBMA, BJJ
 
Registrierungsdatum: 13.06.2004
Ort: Leipzig
Beiträge: 222
Standard

Zitat:
Zitat von SUFI Beitrag anzeigen
Hat Dich noch nie ein Gegner versucht am Knie zu treffen wenn Du mit beiden Händen in den Roof hoch gehst?
Auch ich habe mit Lonely Dog, damals als ich noch in der Schweitz wohnte, trainiert und Attacking Bloks geübt. Mitlerweile ist es bekannt wie die meisten Dogs kämpfen und man kann sich einbisschen darauf einstellen!
Es ist schwierig jemanden zum Knie anzugreifen der auf dich zurennt...
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 28-11-2008, 13:29
Benutzerbild von SUFI
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: FMA
 
Registrierungsdatum: 06.02.2008
Ort: Istanbul
Beiträge: 146
Standard

Zitat:
Zitat von Sebo Beitrag anzeigen
Es ist schwierig jemanden zum Knie anzugreifen der auf dich zurennt...
Links raus und Bumm aufs Knie!!! Alles eine frage des Timings. Versuchs mal!
__________________
http://www.bahadzubu.tr.gg/
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 28-11-2008, 13:50
Benutzerbild von Sebo
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: DBMA, BJJ
 
Registrierungsdatum: 13.06.2004
Ort: Leipzig
Beiträge: 222
Standard

Zitat:
Zitat von SUFI Beitrag anzeigen
Links raus...
Das ist der schwierige Teil.
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 28-11-2008, 16:15
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: DBMA,Boxen,Grappling
 
Registrierungsdatum: 21.06.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 292
Standard

Hallo Sufi, ich geh nicht mit beiden Händen hoch in den Roof. Ich laufe( sprinte) in den Gegner rein. Dabei schütze ich meinen Kopf. Bei der Aktion einen Angriff zu meinem Knie zu starten wird für den Gegner sehr schwer.
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 28-11-2008, 16:29
Benutzerbild von SUFI
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: FMA
 
Registrierungsdatum: 06.02.2008
Ort: Istanbul
Beiträge: 146
Standard

Zitat:
Zitat von Asya Beitrag anzeigen
Hallo Sufi, ich geh nicht mit beiden Händen hoch in den Roof. Ich laufe( sprinte) in den Gegner rein. Dabei schütze ich meinen Kopf. Bei der Aktion einen Angriff zu meinem Knie zu starten wird für den Gegner sehr schwer.
Das ist wahr! Ich habe allerdings vor zwei Wochen jemanden bei so einer Aktion mit einem Stich in den Unterkiefer gestopt! Zum Glück ist Ihm nichts schlimmes passiert.
__________________
http://www.bahadzubu.tr.gg/
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 28-11-2008, 16:43
Benutzerbild von SUFI
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: FMA
 
Registrierungsdatum: 06.02.2008
Ort: Istanbul
Beiträge: 146
Standard

Wo sind all die Modern Arnis und Balintawak Leute. Würde mich auch gerne über die Erfahrungen dieser Kolegen freuen!
__________________
http://www.bahadzubu.tr.gg/
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 28-11-2008, 16:44
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: DBMA,Boxen,Grappling
 
Registrierungsdatum: 21.06.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 292
Standard

Hallo Sufi, das habe ich auch schon gesehen. Das ist eine Möglichkeit. Sollte der Stich aber auf den Körper gehen hat er keine stopende Wirkung.Aber einen guten Treffer zum Knie ist bei der Aktion sicher glücklich.
Ich habe gelesen das du zum nächsten Gathering kommen willst, dann sieht man sich ja.
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Zidanabwehr - Abwehr/Konter gegen Kopfnüsse Computerworker Selbstverteidigung & Anwendung 33 23-07-2006 23:36
Konter gegen dwit-chagi möglich? elcarus Koreanische Kampfkünste 24 03-02-2006 01:39
Konter gegen Handschläge? Yasha Speed Arnis, Eskrima, Kali 40 23-10-2005 02:21
Schwinger... Abwehr? Konter? .. Twist Offenes Kampfsportarten Forum 19 11-11-2002 10:59



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:36 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.