Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Arnis, Eskrima, Kali

Arnis, Eskrima, Kali Alles über die philippinischen und auch indonesischen Kampfkünste. Ebenso Persönlichkeiten, Waffen, Tradition und Geschichte.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 07-09-2011, 01:40
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: JKD/Kali
 
Registrierungsdatum: 05.04.2010
Beiträge: 1.187
Standard

Zitat:
Zitat von Security Beitrag anzeigen
Das sehe ich diametral anders
ganz was neues...
__________________
"SV steht ja eigentlich für Einsetzbarkeit im Kampf und wird in der Einheit Penislängen gemessen."-Zitat DieKlette
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #47  
Alt 07-09-2011, 08:31
Benutzerbild von Ulrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Escrima
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Rostock
Alter: 47
Beiträge: 1.036
Standard

Zitat:
Also wenn man Hubud mit viel Power und knackig trainiert, hat es schon seine Berechtigung, für mich jedenfalls. Der Denkfehler vieler FMA-ler liegt in den 3 Referenzpunkten und dem darauf folgenden Schlag, entweder von aussen oder gerade,wo man meint sie unbedingt einzuhalten, um zum Anfang zurück zu kehren.
Sehr guter Punkt in dem Moment wo man sich jede der Bewegung als als Hieb/ Schlag denkt - besser macht , werden da schnell nur noch zwei statt drei notwendig. Die passen dann wieder besser in die zur Verfügung stehenden Zeitfenster einer Auseinandersetzung
__________________

Escrima Club Rostock
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 07-09-2011, 11:25
Benutzerbild von borni
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Was eigenes.....
 
Registrierungsdatum: 30.08.2008
Beiträge: 279
Standard

Zitat:
Zitat von Security Beitrag anzeigen
Was ich von Hubud halte schreibe ich hier nicht noch einmal. Das habe ich schon oft genug geschrieben.
Secu, stell Dir mal vor deinem geistigen Auge vor: "Körpergewicht ca.70kg, sowie Körpergröße ca.170cm."
Das gibt dem Thema sehr wohl eine gewisse Relevanz. Es ist wie schon geschrieben lediglich eine individuelle Auslegung, wie man an das Thema heran geht. Mir ist bewusst, dass wir Beide uns hier dualistisch voneinander unterscheiden, aber könntest Du bitte noch einmal deine Sichtweise für uns alle hier erleutern - Escrima-Freund......
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 07-09-2011, 19:12
Benutzerbild von raien
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -Pugna Vitae-
 
Registrierungsdatum: 27.04.2005
Ort: unterfranken
Beiträge: 3.638
Standard

Zitat:
Zitat von borni Beitrag anzeigen
Secu, stell Dir mal vor deinem geistigen Auge vor: "Körpergewicht ca.70kg, sowie Körpergröße ca.170cm."
Das gibt dem Thema sehr wohl eine gewisse Relevanz. Es ist wie schon geschrieben lediglich eine individuelle Auslegung, wie man an das Thema heran geht. Mir ist bewusst, dass wir Beide uns hier dualistisch voneinander unterscheiden, aber könntest Du bitte noch einmal deine Sichtweise für uns alle hier erleutern - Escrima-Freund......
short power
__________________
Wenn der Mensch vom Neid zerfressen wird ,bleibt meist nichts menschliches zurück
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 07-09-2011, 22:13
inaktiv
Kampfkunst: Ein paar Escrima und Judo Konzepte
 
Registrierungsdatum: 02.12.2009
Beiträge: 1.763
Standard

Zitat:
Zitat von borni Beitrag anzeigen
Secu, stell Dir mal vor deinem geistigen Auge vor: "Körpergewicht ca.70kg, sowie Körpergröße ca.170cm."
Das gibt dem Thema sehr wohl eine gewisse Relevanz. Es ist wie schon geschrieben lediglich eine individuelle Auslegung, wie man an das Thema heran geht. Mir ist bewusst, dass wir Beide uns hier dualistisch voneinander unterscheiden, aber könntest Du bitte noch einmal deine Sichtweise für uns alle hier erleutern - Escrima-Freund......
Ich möchte nicht die KKB-User mit seitenlangen Ausführungen zum Hubud nerven, ich nerve die meisten auch so schon genug mit meinen Kurzkommentaren.

Um es weiter abzukürzen unter Verweis auf das Freiheits-Konzept folgender Kompromissvorschlag:
Wenn man es so macht wie im folgenden Video von Deiner Schule ab 2:59, d.h. einen guten Vorwärtsdruck dazunimmt und dann vom Hubud unmittelbar ins Grappling bzw. zu Grappling-Drills wechselt, dann ist das in Ordnung als eine Trainings-Option.
Freies Escrima / Anfänger 2 - YouTube

M.E. gehört Hubud genauso wie das Chi-Sao vom ing ung eigentlich zum Grappling und zwar ausschließlich zum Grappling. Auch Judo kann man zum Spaß ab und zu mit verbundenen Augen trainieren. Sensitivität und Gefühl im Grappling ist schon etwas Schönes, denn damit kann man bestimmte Bewegungen antizipieren. In dem o.g. Video wird die erfühlte Bewegung am Ende für einen ansatzlosen Wurfansatz genutzt und das Hubud endet teilweise direkt im Einfädeln. Dadurch kommt m.E. zusammen, was zusammengehört.

Die individuell zu beantwortende Frage ist daher: Möchte ich mein Escrima als reinen Faustkampfstil bzw. Schwertkampfstil trainieren oder auch als Grappling-Stil?

Bei einem Punching-Stil oder Schwertkampf-Stil auf die Sensitivität zu setzen und Schläge der Faust oder des Schwertes vorab „erfühlen“ zu wollen, davor rate ich ab. Ganz besonders dann, wenn ich vor meinem geistigen Auge 70 Kilo wiegen würde, würde ich im SV-Training in erster Linie auf gut ausbalancierte Ganzkörperbewegungen setzen. Und dafür braucht man die Power aus der Hüfte und den Beinen, die Ganzkörperpower bei schnellen Hubud-Bewegungen aus der Hüfte und den Beinen zu holen wird nur sehr wenigen Bewegungs-Genies gelingen.

Es ist ja auch immer alles eine Frage der prozentualen Aufteilung der Trainingszeit. Wenn man sehr viel Zeit mit kraftvollen Ganzkörperbewegungen verbringt, warum nicht auch noch ein bisschen Abwechslung dazu?

Jedem das Seine! Wenn es keine individuell unterschiedlichen Sichtweisen in einem FMA-Stil gibt, dann ist es auch kein freiheitlicher Stil.

In einem Punkt sind wir uns einig: Ringen passt hervorragend zu Latosa-Escrima. Und das gilt auch für Judo. Die einzige Frage ist, ob man Grappling in derselben Trainingseinheit wie das Latosa-Escrima trainieren sollte oder in separaten Trainingseinheiten. Auch das muss jeder freiheitlich bewerten. Beide Sichtweisen haben gleichermaßen Vor- und Nachteile.

Beste Grüße

Geändert von Security (07-09-2011 um 22:29 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 08-09-2011, 01:06
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: JKD/Kali
 
Registrierungsdatum: 05.04.2010
Beiträge: 1.187
Standard

Das kann ich so nur unterschreiben.
__________________
"SV steht ja eigentlich für Einsetzbarkeit im Kampf und wird in der Einheit Penislängen gemessen."-Zitat DieKlette
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 08-09-2011, 10:32
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.656
Standard

ich auch.
hubud ist ne übung im corto-range, wenn nicht gar corto-corto und damit in der "clinch-distanz". verknoten und knoten auflösen , sowie "gefühl" für die bewegungsenergie und die arm/kopf/rumpf/bein-positionen in bewegung während des "kontakts", sowie das nutzen desselben für passende "ringerische" aktionen, passt in die übung wirklich sehr gut rein. kontrollmoves, hebel, wurfansätze... und wieder zurück in den basisdrill: tolle übung.
es geht ja gerade nicht darum, den basisdrill (block eines schlages, dessen umleitung und die kurzzeitkontrolle durch nen check) als eigentliche übung zu sehen, also im hubud einen drill für eine bestimmte technik einer bestimmten form der schlagabwehr zu sehen, wäre auch m.e. sehr kruzsichtig. alleine für so was, bräuchte man ihn nicht. hier gehts um umleitungen, trappings (im weitesten sinne des wortes von immobilisieren oder "stören der freien bewegung" der gegnerischen gliedmaßen und seines körpers, nicht im sinne von "armefischen" als selbstzweck) und anschließende sinnvolle konter.

schätze, dass wir zumindest was den wert des hubuds für den dumog-bereich angeht, ausnahmsweise zumindest annähernd mal alle einig sind. oder?
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 08-09-2011, 14:44
Benutzerbild von DerLenny
Moderator
Kampfkunst: Kenpo, Ju-Jutsu Combatives
 
Registrierungsdatum: 07.10.2010
Alter: 43
Beiträge: 4.508
Standard

Zum einen möchte ich Zustimmen, das Hubud für den Übergang ins Grappling, das Trapping und den Distanzwechsel eine gute Übung ist.

Zum anderen erlaubt er es aber auch, bestimmte Bewegungen sehr oft in relativ kurzer Zeit zu üben. Und auch das ist IMO eine recht gute Sache. Ein paar hundert Schläge zu machen, oder das es auch nur etwas öde wird, ist eine gute Sache.
Kombiniert man das mit etwas Bewegung, dann wird es auch noch eine gute Entkopplungs- und Koordinationsübung.

Nicht jeder Drill, nicht jede Übung muss immer nur für die reine Kampfrelevanz dienlich sein, manchmal reicht es auch schon, wenn er einen indirekt besser macht ( das berühmte "Boxer springen Seil, obwohl das keine Kampfrelevanz hat" Beispiel ).
Wenn eine solche Übung dann noch "als Bonus" eine Kampfrelevanz hat, umso besser
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 08-09-2011, 18:19
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 30.09.2007
Alter: 27
Beiträge: 696
Standard

Hopela, da hab ich ja was angerichtet, danke an alle für ihre Meinungen und Erläuterungen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 09-09-2011, 08:03
Benutzerbild von borni
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Was eigenes.....
 
Registrierungsdatum: 30.08.2008
Beiträge: 279
Standard

Secu, leider ist das Video das du von unserer Schule gepostet hast, nicht so gut für dieses Thema, zumal Anfänger am Werk sind. Bei diesem Video, mit meiner Tochter sieht man den Hubudfluss ab 1.07 min. besser. Und Secu, bitte das Boxen nicht wieder gleich zu sehr aufs Korn nehmen. War bemüht, einige Latosa Konzepte einfließen zu lassen.
Freies Escrima /Cadena2 - YouTube
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 09-09-2011, 08:38
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: JKD/Kali
 
Registrierungsdatum: 05.04.2010
Beiträge: 1.187
Standard

ist jz zwar komplett off-Topic, aber ich find der Clip hat durch die Musik, Schwarz/Weiß und das wortlose 1:1 Training eine ganz eigene Stimmung. Berührt mich, auch wenn ich nicht genau sagen kann wie.
__________________
"SV steht ja eigentlich für Einsetzbarkeit im Kampf und wird in der Einheit Penislängen gemessen."-Zitat DieKlette
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 09-09-2011, 08:42
Benutzerbild von Phelan
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Silat Suffian Bela Diri (Study Group Leader SSBD Konstanz)
 
Registrierungsdatum: 14.12.2008
Ort: Konstanz/Zürich
Beiträge: 848
Standard

Sehr schöner Clip Borni, gefällt mir gut. Sieht nach einer schönen Intensität aus.
Und das Boxen ist doch auch fein ,-)

Gruß
Phelan
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 09-09-2011, 09:24
Primo
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von borni Beitrag anzeigen
Secu, leider ist das Video das du von unserer Schule gepostet hast, nicht so gut für dieses Thema, zumal Anfänger am Werk sind. Bei diesem Video, mit meiner Tochter sieht man den Hubudfluss ab 1.07 min. besser. Und Secu, bitte das Boxen nicht wieder gleich zu sehr aufs Korn nehmen. War bemüht, einige Latosa Konzepte einfließen zu lassen.
Freies Escrima /Cadena2 - YouTube

Super , gefällt mir ausgezeichnet.

Mädels die derart hinlangen sieht man viel zu selten.

Gruss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 09-09-2011, 21:19
inaktiv
Kampfkunst: Ein paar Escrima und Judo Konzepte
 
Registrierungsdatum: 02.12.2009
Beiträge: 1.763
Standard

edit: absolut total völlig 100% ot und nicht mal ne antwort auf ne gestellte ot-frage oder irgendein zusammenhang auch nur mit dem WÖRTCHEN "hubud". dazu: auch nicht der erste ot-beitrag (ein, zwei mal hin und her ist ja ok.) und (entscheidend) eignet sich dazu, das thema wieder mal völlig in ne andere richtuzng zu drängen.
so was läuft nicht mehr....

Geändert von amasbaal (09-09-2011 um 22:23 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 10-09-2011, 16:57
Benutzerbild von Deno
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Stöckchen bringen ..
 
Registrierungsdatum: 14.11.2002
Beiträge: 1.145
Standard

Kann den Anderen hier nur zustimmen, ein sehr schöner Clip, Borni


Viele Grüße,
Deno
__________________
Wherever there is attachment, association with it brings mysery
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Zu Hubud-Drill Video Icewing Arnis, Eskrima, Kali 7 12-05-2010 23:52
Bücher/Videos zu Hubud Kabal Arnis, Eskrima, Kali 19 15-04-2008 23:25
Hubud durchleuchten MarkMeyer Arnis, Eskrima, Kali 62 28-01-2006 18:50
Dan Inosanto und Hubud John1974 Arnis, Eskrima, Kali 10 10-10-2005 17:56
Drills / Hubud Pantha Arnis, Eskrima, Kali 4 31-10-2001 07:37



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:47 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.