Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Arnis, Eskrima, Kali

Arnis, Eskrima, Kali Alles über die philippinischen und auch indonesischen Kampfkünste. Ebenso Persönlichkeiten, Waffen, Tradition und Geschichte.



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 15-01-2011, 03:59
Benutzerbild von nessuno
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: pahuyuth - traditionelle thailändische kampfkunst
 
Registrierungsdatum: 20.03.2006
Ort: hier
Alter: 46
Beiträge: 553
Standard

da hab ich also ja glück gehabt dich noch erwischt zu haben

okay danke dir

(das bei den bungas die energie des ausführenden heraussticht und von einigen erkennbar eingeteilt werden kann wie der kämpfer drauf ist find ich ja auch nicht schlecht hab zuerst an die thailändische zeremonielle kampfkultur gedacht wo ich das grad las, die ram muai - die begrüssungsvorführungen vor dem kampf doch das geht dann vielleicht zu sehr mit meinem phantasiegespinst einher als das das vergleichbar ist.
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #17  
Alt 15-01-2011, 12:13
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Pekiti Tirsia Kali
 
Registrierungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 296
Standard

Zitat:
Zitat von kuntao freak Beitrag anzeigen
dann das ganze aus dem augenwinkel sv da wirds noch komplizierter (vielleicht keysi oder ptk oder silat + x) by the way alles kein silat nur ähnlich
Zur Beantwortung der SV-Frage ist es, denke ich, wesentlich, wie der jeweilige Stil trainiert. Durch youtube-Videos lässt sich das oft schwierig nachvollziehen: Solange hier - wie es meist geschieht - das technische Repertoire ansprechend vorgeführt wird, sehen sich natürlich die meisten Silat- und FMA-Stile irgendwie ähnlich. Dass man dann auch oft den "eingefrorenen Gegner" sieht, muss prinzipiell mal nichts heißen - wer sagt denn, dass diese Leute das in ihrem Kampftraining genau so halten? "The question is not the technique, but how the technique is given to the student", wie GT Gaje sagt.

Wenn es um SV-taugliches Silat geht, kann ich aus vollstem Herzen Silat Suffian empfehlen:
YouTube - Silat Suffian Bela Diri - Destroy your Opponent (read description)
Wohlgemerkt deshalb, weil ich es aus erster Hand kenne - ich will damit nicht sagen, dass andere Stile nicht taugen würden, nur hab ich bei denen keine Erfahrung.
Google Bookmark this Post!
  #18  
Alt 15-01-2011, 12:28
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.656
Standard

Zitat:
Zitat von nessuno Beitrag anzeigen
(das bei den bungas die energie des ausführenden heraussticht und von einigen erkennbar eingeteilt werden kann wie der kämpfer drauf ist find ich ja auch nicht schlecht hab zuerst an die thailändische zeremonielle kampfkultur gedacht wo ich das grad las, die ram muai - die begrüssungsvorführungen vor dem kampf doch das geht dann vielleicht zu sehr mit meinem phantasiegespinst einher als das das vergleichbar ist.
nö, so weit ist thailand von malaisya/indonesien nun auch nicht weg - insbesondere, was süd-thailand angeht, gibt es kulturell und historisch doch haufenweise berührungspunkte.dort wird ja u.a. auch silat trainiert und die süd-thailändischen muay-thai stile mit "traditionellem" anspruch haben etwas an sich, das mir sehr vertraut vorkommt.
natürlich ist ram muai nicht das gleiche, wie ne bunga, aber mir ist der gleiche gedanke, wie dir gekommen, als ich dein posting las. es gibt, bei allen unterschieden, da eine gewisse "funktionale" gemeinsamkeit - bis hin zur rhythmischen musikbegleitung, die sich einerseits dem verlauf anpasst und ihn andererseits auch in seiner intensität beeinflusst .
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
  #19  
Alt 15-01-2011, 22:17
ISM Combatives
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
nö, so weit ist thailand von malaisya/indonesien nun auch nicht weg - insbesondere, was süd-thailand angeht, gibt es kulturell und historisch doch haufenweise berührungspunkte.dort wird ja u.a. auch silat trainiert und die süd-thailändischen muay-thai stile mit "traditionellem" anspruch haben etwas an sich, das mir sehr vertraut vorkommt.
natürlich ist ram muai nicht das gleiche, wie ne bunga, aber mir ist der gleiche gedanke, wie dir gekommen, als ich dein posting las. es gibt, bei allen unterschieden, da eine gewisse "funktionale" gemeinsamkeit - bis hin zur rhythmischen musikbegleitung, die sich einerseits dem verlauf anpasst und ihn andererseits auch in seiner intensität beeinflusst .
gute beobachtung
auf jedenfall gibts da gemeinsamkeiten wobei das wiedermal ne stilfrage. gerade die harimau stile haben aufjedenfall nen deutlichen schnittpunkt oder zumindest ähnlichkeiten mit traditionellem muaythai (muay boran/ muay korat) find das sind auch die mit abstand prügelfreundlichsten welche wo das haben

zb

oder


auch viele malayischen stile besonder hier in einem westlichen verständniss

Geändert von ISM Combatives (15-01-2011 um 22:29 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #20  
Alt 16-01-2011, 02:21
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.656
Standard

dann lass uns den titel "silat warriors" mal ganz wörtlich nehmen und hier die gelegenheit nutzen, die verschiedensten stile und aspekte vorzustellen, die bei den vom te genannten belgiern ne "rolle" spielen oder aber auch fehlen.
setia hati als stilistische vorlage für das silat-sv-system der belgier haben wir ja schon.
wenn wir das nun auf silat allgemein ausdehnen (mit den clips und der verlinkung zu clips sind wir eh schon dabei).

weil du gerade harimau-stile, bzw.das harimau als teilbereich in verschiedenen weiteren stilen angesprochen hast:
bei den belgischen "silat warriors" hab ich bisher noch keinen auffälligen einfluss des harimau feststellen können. die sind mir dafür generell zu "aufrecht". da läuft mir zu wenig in den unteren etagen. nichts "kniendes","hineinrutschendes" oder vom boden aus operierendes, generell kein harimau typischer bodenkampf und auch von der bewegungsmechanik sind die nicht gerade "tigermäßig" (harimau=tiger).
ich hab mir allerdings auch nur ein paar clips von den "silat warriors" angeschaut und die haben ne unmenge ins netz gestellt.
im ostjavanischen (oder zentraljavanischen? muss das mal checken) setia hati findet sich hin und wieder was in der richtung aber v.a. sachen, die sich mit den anderen javanischen stilen vergleichen lassen. einflüsse aus sumatra sehe ich da kaum.


hier erstmal etwas modernes "urban" harimau vom black traingle silat tribe:



die können auch auf traditionell clips drehen . im kontrast nun in "authentischer" sumatra-location:



die von dir geposteten baringin shakti jungs haben noch unmengen in der tube. es lohnt sich das schlagwort mal einzugeben.

voll der indonesische actiontrailer (harimau singgalang pencak silat):



wenn auch leider etwas dunkel; aber wenn man ab etwa einer minute mehr sehen kann, trotzdem ganz nett und aufschlussreich: lumpat harimau (inklusive stockabwehr im harimau style):



aber vielleicht sollten wir auch mehr auf die sachen der "warriors" und ähnlicher stile eingehen und mehr typisch javanisches und deren anwendungen aufstöbern...

ich liebe dieses thema. kann mich gar nicht satt sehen, beim clips raussuchen. muss unbedingt auf jokos nächstes psc seminar in bonn - auch wenn er mal von jeff daran erinnert werden musste:"take care. these are european guys.many of us have knee or back problems".
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

Geändert von amasbaal (16-01-2011 um 02:27 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #21  
Alt 18-01-2011, 23:24
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.656
Standard

was noch fehlte ist silat als kampfSPORT mit wettkämpfen.
ist sehr schön gemacht, weil wie ne kleine doku rund um ein turnier aufgezogen, in der wettkämpfe (fights und formen), showeinlagen und ne ganze menge vom "drumherum" vorkommen.tausendmal besser, als diese bescheuerten bbc-kampfkunstreportagen serien:



YouTube - Pencak Silat: The World Tournament - Part 2 of 3

YouTube - Pencak Silat: The World Tournament - Part 3 of 3
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

Geändert von amasbaal (18-01-2011 um 23:36 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #22  
Alt 19-01-2011, 01:13
Benutzerbild von nessuno
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: pahuyuth - traditionelle thailändische kampfkunst
 
Registrierungsdatum: 20.03.2006
Ort: hier
Alter: 46
Beiträge: 553
Standard

jetzt dreht sich mein geist im silat - kreis

wahnsinn wie schnell die teilweise sich bewegen und trotzdem noch so saubere bewegungsmuster hinkriegen - part drei ist mein spontaner favorit - die beiden jungs mit dem langmesser und stock danach die mit den tüchern um kopf auch leider nur kurzer einschnitt

was mir als laie sichtbar gemacht wird scheint das auf die tradition im silat noch sehr viel wert(?) gelegt wird auch im bezug des kampfwesens oder hat sich durch die kommerzialisierung die den thailändischen stehkampf(muai) schon ganz schön verändert hat auch das silat beeinträchtigt?
Google Bookmark this Post!
  #23  
Alt 19-01-2011, 01:36
Benutzerbild von nessuno
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: pahuyuth - traditionelle thailändische kampfkunst
 
Registrierungsdatum: 20.03.2006
Ort: hier
Alter: 46
Beiträge: 553
Standard

Zitat:
Zitat von ISM Combatives Beitrag anzeigen
gute beobachtung
auf jedenfall gibts da gemeinsamkeiten wobei das wiedermal ne stilfrage. gerade die harimau stile haben aufjedenfall nen deutlichen schnittpunkt oder zumindest ähnlichkeiten mit traditionellem muaythai (muay boran/ muay korat) find das sind auch die mit abstand prügelfreundlichsten welche wo das haben
ja das denk ich mal kann mich zwar nicht mehr dran erinnern was vor christus los war doch nach der forschung sind die asiatischen kampfkünste ja durch die in den wanderungen ständig dagewesenen wechselwirkungen unter den kulturen und das dadurch beeinflusste verändern der lebensumstände geprägt.
Google Bookmark this Post!
  #24  
Alt 19-01-2011, 01:57
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.656
Standard

Zitat:
Zitat von nessuno Beitrag anzeigen
was mir als laie sichtbar gemacht wird scheint das auf die tradition im silat noch sehr viel wert(?) gelegt wird auch im bezug des kampfwesens oder hat sich durch die kommerzialisierung die den thailändischen stehkampf(muai) schon ganz schön verändert hat auch das silat beeinträchtigt?
ja, leider.
so schön und gekonnt das alles im olah raga (wettkampf) auch ist, hat es doch eine erhebliche "versportlichung" und vereinheitlichung gegeben. ipsi, der größte silat verband in indonesien, hat zumindest bis vor nicht allzu langer zeit eine politik der "föderung DER nationalen kampfkunst pencak silat" betrieben, indem sie möglichst viele stile unter ihrem dach versammelt hat und für den wettkampf (inklusive der formen) vieles vereinheitlicht hat, was zuvor stilistisch und "taktisch" oft sehr verschieden war. wer in der ipsi war und das spiel mitgespielt hat, der wurde vom indonesischen staat ziemlich gefördert, während zahlreiche familien- bzw. dorfsysteme, die da nichts mit zu tun hatten, das nachsehen hatten. die jungen leute wollen wettkämpfe, ruhm und karriere. das bekommen sie nicht beim onkel, der der dorfsilatlehrer eines kleinen, fast unbekannten stiles ist. die folge: viele sehr traditionelle kleine stile liefen gefahr regelrecht auszusterben. traditon ja, aber eben eine modernisierte und vereinheitlichte und nicht die vielfalt, die das silat eigentlich ausmacht. mein silat lehrer, joko suseno, der aus dem pencak silat tapak suci kommt und u.a. als trainer für wettkampfmanschaften auch für die ipsi in europa arbeitet, hat mir allerdings erzählt, dass es seit einiger zeit wohl ein umdenken bei der ipsi gibt. gerade die lokalen stile, die mit dem wettkampfrummel nichts zu tun haben, aber eben das "alte", traditionelle silat in seiner vielfalt repräsentieren, bekommen wohl nun eine größere aufmerksamkeit (und damit förderungswürdigkeit).
ich denke, dass ist die gleiche story, wie überall in asien, wo die vielfalt lokaler und regionaler eigenheiten auch in den kks einer nationalisierung unterworfen wurde. aus historischen und kulturellen gründen hat sich "nationales denken" halt in den verschiedenen ländern zu unterschiedlicher zeit durchgesetzt und die auswirkungen auf die kks haben sich zu entsprechend verschiedenen zeiten gezeigt, aber im prinzip ist ja in japan, china, thailand, indonesien usw. immer das gleiche abgelaufen: vereinheitlichungstendenzen, versportlichung, aneignung der vielfalt unter dem dach einer als einheitlich propagierten "nationalkultur", die es bis dahin (eben auch in den kks) nicht so gegeben hat (klar gab es "typische" gemeinsamkeiten, aber eben auch unterschiede, die plattgebügelt wurden). man denke da nur an karate und judo und die politik der großen verbände seit aufkommen des modernen japanischen nationalstaates im späten 19. jh.
"rekonstruktions-", "wiederentdeckungs-" und "wiederbelebungsversuche" bezüglich alter stile, dieses sehr spannende "back to the roots" in manchen kks, sind da zeichen von noch ganz jungen "gegentendenzen".
als ich vor kurzem gelesen hatte, dass, nach einer ersten offensive in diese richtung in den 70er jahren, arnis (stellvertretend für fma im allgemeinen) wieder verstärkt als "national sport of the philippines" gefördert und staatlich gelenkt werden soll (programme für schulsport, fördergelder ... blablabla....), da hab ich mich schon ein wenig erschreckt.
die sollen mir bloß die widerspenstige vielfalt und uneinigkeit (also auch uneinheitlichkeit - .... bis in die terminologie) der fma in ruhe lassen.
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

Geändert von amasbaal (19-01-2011 um 02:00 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #25  
Alt 19-01-2011, 17:38
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Pencak Silat (Setia Hati und Pukulan Cimande)
 
Registrierungsdatum: 14.07.2004
Ort: Paderborn und Braunschweig
Beiträge: 43
Standard

Hallo Leute,
laut Setia Hati Madiun symbolisieren die Jurus die Frucht (Kampftechniken) und die Langkahs die Blume (Scheinkampf, Eleganz und Geschmeidigkeit).
Man kann das vielleicht mit einem Computerprogramm für Profis vergleichen.
Das Programm ist der Langkah. Man hat alle Möglichkeiten aber kennt sie eben noch nicht. Die Jurus sind die einzelnen Anwendungen, die man von jemanden gezeigt bekommt. Man kann die einzelnen Anwendungen (Jurus) heraus nehmen und benutzen, aber immer nur für eine bestimmte Anwendung. Erst das Wissen über das gesamte Programm (Langkas) ermöglicht die profihafte Nutzung aller Anwendungen (Jurus).
Aber je nachdem welcher Lehrer einem das Programm erklärt, erhält man unterschiedliche Anwendungen (Auslegung der Jurus).
Nun zu den silat warrios usw.: Nachdem was ich gesehen habe sieht silat warrios und Mastro sehr Setia Hati mäßig aus. Bei Fisfo (Charles Joussot usw.)und dessen Ex Schüler Franck Ropers weiß ich und sieht man auch, daß es Setia Hati ist.
Auf Seminaren und auf den Lehr DVDs sieht man meistens, um nochmal den obigen Vergleich zu benutzen, nur noch Anwendungen (Auslegung der Jurus).
Leider wollen die meisten Leute auch nicht mehr die Langkahs lernen, sie wollen meist nur etwas zur sofortigen Anwendung trainieren.
Auch ich merke es immer wieder beim Training, daß die "einfacheren" Pukulan Techniken bei meinen Schülern sehr gut ankommen, sie sich aber mit den Langkahs oft schwer tun.
Aber das Können und Wissen der Langkas, der Jurus usw. (kein Wettkampf) machen das authentische Silat aus.
Klasse Videos. Ich habe diese zum Teil noch nicht gesehen, wirklich klasse.
Uwe
Google Bookmark this Post!
  #26  
Alt 19-01-2011, 19:04
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.656
Standard

Zitat:
Zitat von uuwwee Beitrag anzeigen
...laut Setia Hati Madiun symbolisieren die Jurus die Frucht (Kampftechniken) und die Langkahs die Blume (Scheinkampf, Eleganz und Geschmeidigkeit).

...Leider wollen die meisten Leute auch nicht mehr die Langkahs lernen, sie wollen meist nur etwas zur sofortigen Anwendung trainieren.
Auch ich merke es immer wieder beim Training, daß die "einfacheren" Pukulan Techniken bei meinen Schülern sehr gut ankommen, sie sich aber mit den Langkahs oft schwer tun.
Aber das Können und Wissen der Langkas, der Jurus usw. (kein Wettkampf) machen das authentische Silat aus.


passt ja: buah = anwendung der jurus-techniken, bunga = "kunst"aspekt.

auch ich hatte anfangs vor allem wert gelegt auf pukulan, takedowns/würfe usw. im sinne von "geile techniken/kombis". formen waren mir zunächst sehr fremd, zumal man mit fma background (plus ju jutsu und boxen und "quer beet seminarshopping") nicht gerade viele berührungspunkte mit formen hat.
aber nach ner weile merkt jeder, wie sehr sich die formen im silat auf die feinmechanik der bewegungsmuster auswirken, die silat im kern erst ausmachen und wie die technikanwendung dann "plötzlich" flüssig und "einfacher" umgesetzt werden kann.

ja, ohne lankah und juru kein authentischer silat-stil!
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
  #27  
Alt 26-01-2011, 14:46
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.656
Standard

hypnotic !
kembangan ("tanzform" entsprechend dem, was ich zu bunga geschrieben hab):



aus dem gajah putih (weißer elefant) stil, der eigentlich für massiven ellenbogeneinsatz bekannt ist (kommt nicht so ganz in der vorführung rüber ...)



__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

Geändert von amasbaal (26-01-2011 um 15:16 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #28  
Alt 26-01-2011, 16:34
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.656
Standard

sehr fma-kompatibel:
cimande und serak (ein im 18.jh. entwickelter hybrid aus cimande und anderen stilen west-javas). hier eine technische erläuterung dessen, was im pukulan cimande pusaka als "poison hands" bezeichnet wird und was dem fma-aktivisten nicht unbekannt sein sollte:



"pitsche-patsche" können nicht nur filipinos und chinesen . das pitsche-patsche am anfang ist halt das übliche eindrillen von bewegungsabläufen die in sachen koordination und notwendigem speed nicht gerade einfach umzusetzen sind, wenn man es nicht schon ne weile lang gemacht hat.
das danach ist ne technische und konzeptuelle erläuterung, kein kampf, kein sparring, kein angriff-konter-gegenkonter kampfspiel - nur so zur sicherheit, falls jemand meint, es sei mumpitz, weil sich der arme schüler ja gar nicht wehrt .

noch was in dem stil (diesesmal aus einer schule, die serak und cimande gemeinsam trainieren):

__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
  #29  
Alt 26-01-2011, 19:35
ISM Combatives
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

naja wenn man dem sera gerecht werden zumindest in der "amerikanisierten" version mit "k" muss auch der meister persönlich ans handwerk



hab mal gleich denn ganzen kanal verlinkt da sind noch einige spezialitäten zu entdecken

YouTube - Chaîne de delnemorio


hier auch der auftakt zum silattypischen eskalierten verbalkrieg und privatscharmützel. leute mit (zu)viel freizeit und neugier können sich die ganze räuberpistole in seinem kanal hohlen. recht hat er schon der unterhaltsame simonet
http://www.youtube.com/watch?v=XIsHOS0CqME

Geändert von ISM Combatives (27-01-2011 um 12:11 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #30  
Alt 26-01-2011, 20:20
ISM Combatives
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

fette historische dokumentation über idie moro warrior, silat und fma
verdient eigentlich einen extrathread
UR Play - Rövarna från Sulusjön
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Warriors Fightnight II Superpro Kickboxen, Savate, K-1. 0 26-11-2009 08:28
Suche Pencak Silat Sharaf (Silat Mubai) War Stick!! Yalcinator Kauf, Verkauf und Tausch 0 26-02-2009 18:39
Warriors Escrima DerLaechelnde Arnis, Eskrima, Kali 3 19-01-2003 16:15
Warriors Eskrima FalkoZ Arnis, Eskrima, Kali 10 19-09-2002 08:03
@Frank warriors.de Krider Arnis, Eskrima, Kali 17 16-07-2002 15:36



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:47 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.