Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Europäische Kampfkünste

Europäische Kampfkünste Informationen und Diskussionen über die europäischen Kampfkünste wie Scherma di Daga, Fechten, Schwertkampf, Systema usw.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 05-01-2017, 16:48
Benutzerbild von Dreiven
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: HEMA, Grappling
 
Registrierungsdatum: 22.01.2013
Ort: Ulm
Beiträge: 245
Standard

Ja Gregor weiß was er tut, geh unbedingt hin
__________________
Schwertkampf bei den Schwabenfedern Ulm
"Never box with a Boxer, never ring with a Ringer"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #47  
Alt 05-01-2017, 17:05
Benutzerbild von Jadetiger
Moderator
Kampfkunst: La Superba, dt. Fechten des 19. Jhdts, 沢手, Rutzkunst, Yoga
 
Registrierungsdatum: 05.09.2002
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 38
Beiträge: 2.860
Standard

Ich wollte ja gerade so einiges schreiben, aber:
Zitat:
Zitat von OliverJ Beitrag anzeigen
Ich würde auch den Besuch einer irgendwie gearteten Ringschule vorschlagen, möglichst mit Fokus auf den Standkampf. Um allerdings wirklich interpretatorisch tätig zu werden braucht es eine ganze Menge mehr. Die Gefahr ist hier einfach soo unendlich viel größer zu sagen "kenn ich, ist wie ein...". Habe ich über die Jahre zu oft erlebt. Die Details haben es allerdings in der Regel in sich. Man sollte also mehr als ein paar Würfe "können", man sollte die Prinzipien dahinter verstehen und das dauert schon recht lange.

Also kurz gesagt, wenn euch was dran liegt, dann geht in einen Ringverein, und besucht nebenher Seminare für Historisches Ringen.
+1
Ich würde Freistil-Ringen empfehlen. Warum sollte man zu Stilen mit asiatischen Wurzeln gehen, wenn wir sowas als EMA auch haben?
__________________
"Natürlich bewegen kannst du dich, wenn es egal ist." - ein Fechtlehrer
Scuola d'Armi Tigre di Giada - Duellkunst italienischer Tradition in München
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 05-01-2017, 18:44
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: HEMA, Karate (inaktiv)
 
Registrierungsdatum: 24.01.2014
Alter: 31
Beiträge: 1.740
Standard

Zitat:
Zitat von Dreiven Beitrag anzeigen
Ja Gregor weiß was er tut, geh unbedingt hin
Danke für die Infos. Dann werde ich mich sofort anmelden.

@Jadetiger Kann deinen Standpunkt gut verstehen, vom Gefühl her, wäre Freistill Ringen auch meine erste Wahl gewesen, leider gibt es bei mir in der Gegend nur Judo und BJJ an Grappling Unterricht.

Ist aber eh hinfällig, da aus der Trainingsgruppe nichts geworden ist.

Bin schon gespannt ob meine Idee nach dem Seminar vielleicht ein Revival bekommt oder nicht..

Ist aber nicht so wichtig, das Seminar wird auf jeden Fall ein tolles Erlebnis sich das eine oder andere vom einem erfahren Ringer zeigen zu lassen. Freue mich schon darauf.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 08-01-2017, 17:51
Benutzerbild von Dreiven
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: HEMA, Grappling
 
Registrierungsdatum: 22.01.2013
Ort: Ulm
Beiträge: 245
Standard

An welchem Indes Standort trainierst du denn, die großen haben doch schon Ringeinheiten dachte ich?
Und weder Ingulf, Marcel noch Fridl werden mehr Ringen abgeneigt sein. Hast mal mitm Standortleiter gesprochen deswegen?

Bezüglich Freistil und Griechisch Römisch als Erwachsener anfangen: Kennt ihr Leute die nebenher neu beim Ringen eingestiegen sind?
Hier ausm Board weiß ich nur von Period und der meinte immer das sei nix ums mal nebenher zu machen.

Beim BJJ hast du immer Gruppen mit vielen Erwachsenen Anfängern und auch beim Judo gibts je nach Club Möglichkeiten als Erwachsener einzusteigen.
__________________
Schwertkampf bei den Schwabenfedern Ulm
"Never box with a Boxer, never ring with a Ringer"

Geändert von Dreiven (08-01-2017 um 17:53 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 30-01-2017, 22:31
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 28
Beiträge: 1.706
Standard

Greco oder Freistil als Erwachsener anfangen ist tatsächlich ein bisschen so eine Sache... es gibt halt nach meinem Wissen so gut wie keine Vereine ohne Wettkampforientierung, was heißt, es gibt in aller Regel kein Curriculum für erwachsene Einsteiger. hin und wieder kommts vor, dass jemand - z.B. der Vater eines Jungringers - mal anfragt, dass er sowas lernen möchte, und dann einen Ringer findet, der ihm z.B. während dem Kindertraining abseits Einzelunterricht gibt. Ich hab das eine Handvoll Male probiert, dabei geblieben ist leider bisher nur einer (ein anderer pausiert grad wegen einer im Privatleben zugezogenen Verletzung, mal schaun ob der wieder auftaucht). Die physischen Anforderungen im Ringen werden in aller Regel unterschätzt, und ich war leider auch nicht immer der feinfühligste Lehrer Es ist tatsächlich eine unglaubliche Umstellung, wenn man nur mit Ringern der Leistungsklasse trainiert, wie zerbrechlich normale Menschen so sein können. Ich hab das erst dann schlagartig gelernt, als ich angefangen hab Kindertraining zu machen - da war die Feinfühligkeit dann plötzlich da (zum Glück

Freistil und Greco sind absolut spitze um Körpermechanik und Körperbeherrschung zu lernen; ABER sie sind ne ganze Ecke anders als historisches Ringen, weil grad die Grundstellung im Freistil komplett anders ist und fast alle Beinangriffe nur mit mindestens einem Knie am Boden ausgeführt werden (weiche Matte, mein Freund und Helfer...) - ein guter Teil der Oberkörperwürfe auch, oder sie gehen über die Brücke. Beides findet man praktisch nicht im historischen Ringen, zudem sind die meisten Grundtechniken da deutlich einfacher und weniger athletisch. Um die Athletik eines durchschnittlichen Leistungsringers zu erreichen, reichen für fast alle Zeitgenossen diesseits des ehemaligen Leistungsturners drei mal anderthalb Stunden pro Woche in der Regel nicht aus, auch nach drei Jahren noch nicht; da ist eher mit zehn Stunden aufwärts pro Woche zu rechnen – also semiprofessionelles Engagement – ebenfalls über Jahre, und man wird halt nebenbei auch nicht jünger und verletzt sich nicht seltener, je weiter man kommt

Ich für meinen Teil empfehle meistens Sambo als Trainingsgrundlage fürs historische Ringen (wenn man einen Verein finden kann), wenn man es denn findet; nachdem man da für die höchstmögliche Wertung selber stehen bleiben will sind die meisten Angriffe da näher am historischen Ringen, und wegen der Kurtka steht man aufrechter als im Freistil, plus die Techniken werden dadurch zwar nicht per se einfacher, aber doch replizierbarer. Die meisten Clubs sind allerdings Ostblock-dominiert, was ich per se gut finde - ich hatte bislang immer meinen Spaß mit den Ostblock-Jungs -, nur ist das Trainingsklima da tendenziell auch meist eher auf der raueren Seite

Wenn mans finden kann - Schwingen, Ranggeln, Glima oder ähnliches find ich alles toll und würds dringend empfehlen sich das anzuschauen - die historischen Wurzeln sind da sehr stark, und es ist ein Mordsspaß Leider halt nur sehr lokal vertreten

Judo ist allgemein wohl die verbreitetste und am leichtesten zugängliche Sportart, was die Verbreitung von Clubs angeht, leider wird das Niveau derselben oft als durchwachsen beschrieben (fragt Rambat). Ich für meinen Teil hatte auch immer Spaß in den zwei Judovereinen, in denen ich trainiert habe, gelernt und geschwitzt hab ich auch viel. Ich hab dann aber aufgehört, als die Beinangriff-Regeln immer doofer geworden sind. Ein „traditioneller“ Judoverein ist aber meines Erachtens ein überaus fruchtbares Lernumfeld

BJJ hab ich bislang selbst nie trainiert, allerdings mit ein paar BJJlern und MMAlern mit BJJ-lastigem Hintergrund. Mein bisheriger Eindruck ist, dass nicht allzu viele in Sachen Takedowns wirklich gut aufgestellt sind und die technischen Unterschiede da noch mehr gelten als bei den olympischen Ringstilen; in Anbetracht dessen würde ich persönlich es mir überlegen, das als Basis fürs historische Ringen zu nehmen, auch in Anbetracht der durchschnittlichen Mitgliedsbeiträge. Sicher, es ist entschieden besser als gar kein Grappling, ein toller Sport und in vielerlei Hinsicht lehrreich, nur halt m.E. eher eine weniger optimale Wahl als Grundlage für HEMA.

PS: Abschließend Werbung in eigener Sache - ich bin dieses Jahr kurzfristig als Ringtrainer beim Dreynevent in Wien eingesprungen, zusammen mit meinem ehemaligen Ringschüler Christian "Jimmy" Simanek (ja, "der eine", inzwischen coacht er selber - sie werden so schnell erwachsen heutzutage! . Wir werden am Sonntag, 12.02. von 14:00-16:00 dort zusammen den Workshop "Wrestling - the clinch game" leiten. Falls jemand da ist, wir freuen uns über möglichst zahlreichen Besuch und sind natürlich für alle Fragen offen.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

Geändert von period (30-01-2017 um 22:41 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 31-01-2017, 08:09
Benutzerbild von Fips
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA, Combat Sambo
 
Registrierungsdatum: 13.07.2006
Alter: 32
Beiträge: 2.031
Standard

Zitat:
Zitat von period Beitrag anzeigen
Greco oder Freistil als Erwachsener anfangen ist tatsächlich ein bisschen so eine Sache... es gibt halt nach meinem Wissen so gut wie keine Vereine ohne Wettkampforientierung, was heißt, es gibt in aller Regel kein Curriculum für erwachsene Einsteiger.
Eine Ausnahme hierzu sind natürlich Unisport-Gruppen, die sich ja jedes Semester mit neuen, erwachsenen Anfängern füllen. Das Niveau ist dann natürlich auch dementsprechend, aber für den Einstieg ist es evtl. nicht schlecht.
__________________
So if you meet me, have some courtesy, have some sympathy, and some taste, use all your well-learned politesse, or Ill lay your soul to waste
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 31-01-2017, 09:09
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: HEMA, Karate (inaktiv)
 
Registrierungsdatum: 24.01.2014
Alter: 31
Beiträge: 1.740
Standard

Zitat:
Zitat von period Beitrag anzeigen
PS: Abschließend Werbung in eigener Sache - ich bin dieses Jahr kurzfristig als Ringtrainer beim Dreynevent in Wien eingesprungen, zusammen mit meinem ehemaligen Ringschüler Christian "Jimmy" Simanek (ja, "der eine", inzwischen coacht er selber - sie werden so schnell erwachsen heutzutage! . Wir werden am Sonntag, 12.02. von 14:00-16:00 dort zusammen den Workshop "Wrestling - the clinch game" leiten. Falls jemand da ist, wir freuen uns über möglichst zahlreichen Besuch und sind natürlich für alle Fragen offen.

Beste Grüße
Period.

Das klingt wirklich interessant. Nur schade, dass ich an diesem Wochenende schon etwas andere vorhabe. Sonst hätte ich den Workshop gerne besucht. Finde deine Beträge zum Thema Ringen immer sehr interessant Period. Von dir kann man mit Sicherheit verdammt viel lernen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 31-01-2017, 10:11
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 28
Beiträge: 1.706
Standard

Zitat:
Zitat von Fips Beitrag anzeigen
Eine Ausnahme hierzu sind natürlich Unisport-Gruppen, die sich ja jedes Semester mit neuen, erwachsenen Anfängern füllen. Das Niveau ist dann natürlich auch dementsprechend, aber für den Einstieg ist es evtl. nicht schlecht.
Danke für den Einwurf! Mir war nicht bewusst, dass es sowas gibt, nachdem Ringen in beiden Universitätsstädten wo ich gewohnt habe nie im Angebot war. Stimmt, wenn man sowas finden kann, würde ich auf jeden Fall empfehlen, da mal vorbeizuschauen, in Hinblick darauf, Kontakte für ein regelmäßigeres Training zu knüpfen. Gibts je nach Standort meistens auch im Judo, BJJ, HEMA...
Als Randnotiz: Unisport ist auch eine der einfacheren Möglichkeiten, als Erwachsener im Boden- und Gerätturnen was dazuzulernen, wo wir schon bei Athletik waren.

Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 31-01-2017, 10:14
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 28
Beiträge: 1.706
Standard

Zitat:
Zitat von karate_Fan Beitrag anzeigen
Das klingt wirklich interessant. Nur schade, dass ich an diesem Wochenende schon etwas andere vorhabe. Sonst hätte ich den Workshop gerne besucht. Finde deine Beträge zum Thema Ringen immer sehr interessant Period. Von dir kann man mit Sicherheit verdammt viel lernen.
Danke für die Blumen Mit dem Dreynevent ist es allerdings so, dass die Plätze normalerweise schon im Oktober ausgebucht sind, sprich, an der Kasse reinkommen ist normal kaum möglich; die Ansage war eher an die adressiert, die von Haus aus da sind.
Aber wie weiter oben geschrieben, wenn ihr mal selbst einen Workshop ausrichten wollt, ich mache das normalerweise am Wochenende gern gegen Fahrtspesen und Übernachtungsmöglichkeit im Gym.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 31-01-2017, 14:33
Benutzerbild von itto_ryu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Highland Broadsword, Backhold Wrestling
 
Registrierungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 8.768
Standard

Übrigens wird es dieses Jahr wohl im Sommer ein Scottish Bakchold Wrestling Seminar in Frankfurt geben, schon mal an alle Würger und Werfer zum vormerken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 03-02-2017, 19:39
Benutzerbild von Dreiven
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: HEMA, Grappling
 
Registrierungsdatum: 22.01.2013
Ort: Ulm
Beiträge: 245
Standard

Zitat:
Zitat von period Beitrag anzeigen
PS: Abschließend Werbung in eigener Sache - ich bin dieses Jahr kurzfristig als Ringtrainer beim Dreynevent in Wien eingesprungen, zusammen mit meinem ehemaligen Ringschüler Christian "Jimmy" Simanek (ja, "der eine", inzwischen coacht er selber - sie werden so schnell erwachsen heutzutage! . Wir werden am Sonntag, 12.02. von 14:00-16:00 dort zusammen den Workshop "Wrestling - the clinch game" leiten. Falls jemand da ist, wir freuen uns über möglichst zahlreichen Besuch und sind natürlich für alle Fragen offen.
Bin dieses Jahr nicht dabei, habs aber an die Vereinskollegen weitergegeben. Ich hoff die sind Sonntag Mittag noch fit genug, fürchte aber fast nein
__________________
Schwertkampf bei den Schwabenfedern Ulm
"Never box with a Boxer, never ring with a Ringer"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 03-02-2017, 21:54
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 28
Beiträge: 1.706
Standard

Danke für die Werbung Kannst ihnen auch von mir die Maxime von meinem früheren Trainer ausrichten: "A Guada holds aus, und um an Schlechdn is ned schod!"

Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 06-02-2017, 11:03
Benutzerbild von jimmy-13
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Wölfischer Warrior-Ochse mit ital. und griech. Beiwerk
 
Registrierungsdatum: 27.12.2009
Ort: Nähe Erlangen
Alter: 38
Beiträge: 466
Standard

Danke für die Blumen
aber es kann halt nur den EINEN geben, harharhar.

Yeah, wir rocken den Event, ... ähm ringen war es, ringen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 06-02-2017, 14:10
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: HEMA, Karate (inaktiv)
 
Registrierungsdatum: 24.01.2014
Alter: 31
Beiträge: 1.740
Standard

Zitat:
Zitat von period Beitrag anzeigen
Danke für die Blumen Mit dem Dreynevent ist es allerdings so, dass die Plätze normalerweise schon im Oktober ausgebucht sind, sprich, an der Kasse reinkommen ist normal kaum möglich; die Ansage war eher an die adressiert, die von Haus aus da sind.
Aber wie weiter oben geschrieben, wenn ihr mal selbst einen Workshop ausrichten wollt, ich mache das normalerweise am Wochenende gern gegen Fahrtspesen und Übernachtungsmöglichkeit im Gym.

Beste Grüße
Period.
Danke für das Angebot des Workshops. Wenn sich mal was ergeben sollte, werde ich dich selbstverständlich kontaktieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 29-04-2017, 20:16
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: IMA
 
Registrierungsdatum: 08.03.2017
Beiträge: 40
Standard

Es kommt drauf an: Geselliges Ringen ist nicht viel anders als Judo oder heutiges Ringen. Kampfringen wie bei Fiore, Paschen oder im Codex Wallerstein geht dann aber eher Richtung Combatives oder Koryu Jujutsu.
Ringen war halt damals der catch all term für waffenlosen Kampf, da gab's dann natürlich je nach Einsatzgebiet ganz unterschiedliche Ausprägungen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Artikel über Ringen / Ringen-EM am 2.4.11 in der TAZ Atze6000 Grappling 5 11-04-2011 23:18
Luta Livre, BJJ oder Ringen was ist am besten für Freefight? Grobari Grappling 4 24-08-2008 22:51
Backflip beim Ringen & andere Highlights im Ringen Tino78 Videoclips Grappling 11 05-02-2008 00:23
Historisches Ringen in Vorbereitung Baltasar Europäische Kampfkünste 30 25-10-2007 09:03
Wie kann ich Headbutts Tranieren? Mc Duff Offenes Kampfsportarten Forum 14 22-01-2006 16:53



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:34 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.