Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Europäische Kampfkünste

Europäische Kampfkünste Informationen und Diskussionen über die europäischen Kampfkünste wie Scherma di Daga, Fechten, Schwertkampf, Systema usw.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 08-03-2005, 06:49
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Deutsche Schule
 
Registrierungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 1
Smile Training in Dresden

Hallo in die Runde.
Wir (Schwertspiel e.V.) trainieren langes Schwert, Schwert und Buckler, Degen(Dolch), Stange und Ringen nach deutscher Schule, seit 2003 jeden Do. 19.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Bodenbacher Str. Dresden und ab April wieder Dienstags im Großen Garten.
WWW.SCHWERTSPIEL.DE
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 29-04-2005, 09:56
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Historische Europäische Kampfkünste / Schwertkampf
 
Registrierungsdatum: 29.04.2005
Beiträge: 1
Standard Training in Vorarlberg / Österreich

Und zu guter Letzt vollständigkeithalber auch noch die Meldung von uns.

Wir trainieren deutsche Schule 2 mal die Woche in Dornbirn / Vorarlberg.

www.arsgladii.at

schöne Grüße

Herbert
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 29-04-2005, 11:50
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: hist. europ. schwertkampf
 
Registrierungsdatum: 14.12.2004
Beiträge: 8
Standard

... in zürich gibts auch noch uns: http://eisgass.ch...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 22-08-2005, 17:26
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schuachplattln
 
Registrierungsdatum: 22.08.2005
Beiträge: 2.932
Thumbs up

Ich glaube Heinrich Pfaff hat in seinem Missing Link Europäische Kampfkünste und Waffensysteme integriert!
www.sifu-pfaff.com
__________________
es kämpfen keine Stile, sondern Menschen gegen Menschen...

Geändert von Nixon (22-08-2005 um 17:29 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 16-10-2005, 11:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: RCF
 
Registrierungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Skjoldsmoey
http://www.semnonenbund.de/ (Rico und Dirk sind ziemlich gute Krieger, freuen sich sicher über Training... solang sie nicht gerade mit ihrem Dorf zu tun haben)
http://www.ulfhednar.org/
http://www.gotland-wikinger.de/
http://www.herrnburger-wikinger.de/ (Isbjörn trainiert oft und gern, vielleicht einfach bei ihm weiterfragen)
http://www.schildwall.de/
http://www.ukranenland.de/ (hauptsächlich basteln die an ihrem slawendorf, sind aber auch viele krieger dabei, gert sticht meiner meinung nach heraus )
http://www.svart-wikinger.de/

hm... keine ahnung wo die alle genau sind (außer semnonen und ukranen) aber müsste zu finden sein, bei vielen sites sind ja auch verweise auf termine und so

hoffe es hilft

So da mir des öfteren beim Sichten der Lockdateien einer der oben genannten Websites das Forum hier aufgefallen ist.

Mal kurz so ein kleiner Hinweis:

(Das Thema hier heist ja schließlich wo kann man hist. KK trainieren)

Die oben genannten Gruppen sind Reenactmentgruppen und betreiben nun mal hauptsächlich RCF (Reenactment Combat Fighting) das hat mit "historischer" Kampfkunst im allgemeinen recht wenig zu tun.

Und das aus verschiedenen Gründen:

1. Zeitlich sind die Leute im Frümittelalter "unterwegs" und verwenden auch Ausrüstung die für die jeweilige inviduelle Zeitstellung nachgewisen ist, meist 700 bis 1000 mit Aureißern nach unten. Nur ist das älteste erhaltene Fechtbuch das Tower Fechtbuch oder auch i 33 genannt das aus dem 13 Jahrhundert stammt. Daher ist es halt nicht möglich zu sagen "Genau so wurde um das Jahr XXX gekämpft".
Es gibt auch massig Gruppen die sich mit späteren Epochen beschäftigen z.B Hochmittelalter (weiter reicht mein pesöhnlicher Einblick leider nicht). Wo Leider die Trainigsmoral unter aller Sau ist und sich die Leute auf die darstellung des Deutschen Sitzrittertums beschrenken. Auch hier gilt Ausnahmen bestätigen die Regel.

2. Was auch viel wichtiger ist RCf wurde "entwickelt" um eine Einzelkampf oder auch Gruppenkämpfe möglichst sicher "dastellen" zu können. Es ist also im Gegensatz zu den meisten hist. Fechtbüchern darauf ausgerichtet nicht zu verletzen oder zu töten.

3. Aus besagten Sicherheitsaspekt wurden die geltende Trefferfläche in Deutschland auf Torso, Oberschenkel und Oberarme begrenzt. Was bei einigen Leuten leider zu einem unrealistischen regeloptimierten Kapfstiel geführt hat.

Soweit erst mal die weniger schöne Seiten der ganzen Sache aber es gibt ja auch einige positive.

1. Es handelt sich bei der Sache um "Freikampf" und nicht um "Schaukampf"

2. Es gibt einiges an Gruppen und Einzelpersonen mehr als oben aufgeführt und da ist da Spektrum auch recht weit gesreut.

Es gibt Gruppen/Einzelpersonen die im wesentlichen nicht über die "basic5" hinauskommen.
Und Gruppen/Einzelpersonen die sich mit der Materie eingehender beschäftigen,regelmäßig trainieren und Wert darauf legen möglicht reel zu Kämpfen und nicht regeloptimiert.Und sich auch im internationalen Vergleich nicht verstecken brauchen.

3. Die Waffenauswahl ist nicht auf Schwert und Schild beschränkt

4. Man kann es auch als Mannschaftssport betreiben, hier ist der Aspekt des Zusammenspiels der einzelnen Waffengattungen sehr intersant.
Zum Beispiel erste Reihe Schild und Einhandwaffe / zweite Reihe Langwaffen meist Speer und Langaxt.

5. Bei einigen Leuten ist der Übergang z.B zum Huscarl oder anderen KK fließend (siehe Punkt 2)

6. Kann einen die Sache Zugang zu recht imposanten Erlebnissen eröffnen.

Zum Beispiel Freischlachten mit teilweise meheren Hundert Teilnehmern auf dem Feld.
Als mein pesonliches Highlight für ich hier mal Wolin(Polen) an, die spärlichen Regeln werden nur aufgestellt um sich nicht dran zu halten und das Gefächt wird mit aller Härte und Nachdruck geführt (Hass und Schmerz )

7. Trainingsgruppen und Partner sind eigentlich relativ leicht zu finden.

Anfragen in gut besuchten Foren führen meist recht schnell zum Erfolg.

Zum Beispiel hier

http://www.vikingnet.de/

oder

http://www.tempus-vivit.de/


So das war mein "kurzer" Abriss zu dem Thema (evtl auch ein wenig am Thema vorbei)


Wünsche maximale Kampferfolge
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 17-10-2005, 07:48
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: nahkampf
 
Registrierungsdatum: 16.10.2005
Alter: 55
Beiträge: 20
Standard Neue Gruppe in Nuernberg für Nahkampf russischer art

Hallo an alle,

Vor drei Monate trainieren wir in Nürnberg und suchen neue Mitglieder für unsere Gruppe.


Bei der Interesse anrufen + 49 160 92 38 95 48 Oleg oder Dima.

e-mail oleg2002@t-online.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 17-10-2005, 17:30
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: früher mal FMA, heute Anfänger nach LICHTENAUER
 
Registrierungsdatum: 27.10.2002
Ort: nicht mehr in Nordhessen
Beiträge: 164
Standard The Gym - Hochheim

Mo. und Fr. Langes Schwert nach Lichtenauer in 65239 Hochheim am Main.

Guckst Du:
http://www.the-gym.de/_NAV.htm
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 01-11-2005, 14:46
Benutzerbild von KABA
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: PFS, JKD, FMA, Grappling
 
Registrierungsdatum: 12.11.2004
Ort: Ettlingen bei KA
Alter: 35
Beiträge: 353
Standard

Hat jemand ne Ahnung wo man in der Nähe von Karlsruhe Sambo trainieren kann ? Im Schulenverzeichnis hab ich nix gefunden
__________________
Just Kidding Dude
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 16-11-2005, 17:44
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Historische Fechtkunst, Bartitsu
 
Registrierungsdatum: 13.12.2004
Ort: Wuppertal
Alter: 47
Beiträge: 563
Standard

Historische Fechtkunst als Kampfkunst in Wuppertal

- Fechtkunst A-Z
- Langes Schwert in der Liechtenauer-Tradition
- Rapier nach Joachim Meyer (1570)
- Säbel des 18. und 19. Jahrhunderts
- Dolchkampf des Spätmittelalters und der Renaissance
- 'Halbe Stange'

Details und weitere Infos unter http://www.alte-kampfkunst.de

Gruß

Stefan
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 24-02-2006, 08:11
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Stage Combat / Bühnenkampf
 
Registrierungsdatum: 17.02.2005
Beiträge: 6
Exclamation zwei schulen in deutschland

Seit einiger zeit unterrichtet Stefan Dieke regelmäßig in wuppertal. er hat dort eine eigene kampfschule aufgemacht. er ist der wohl einzige seriöse vermittler alter kampfkunst in deutschland und wird regelmäßig nach usa eingeladen um kurse abzuhalten.
http://www.alte-kampfkunst.de/

mit den waffen des mittelalters und der renaissance kann man auch hier umgehen lernen
http://www.buehnenkampf.de/

der unterschied besteht darin, daß das eine echten kampf mit voller schutzausrüstung zum ziel hat
und das andere die mittelalterliche/renais. arten zu fechten für theater film u. fernsehen ausbildet.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 24-02-2006, 08:50
Benutzerbild von Jörg B.
Moderator
Kampfkunst: Hauen und Stechen
 
Registrierungsdatum: 20.08.2002
Ort: NRW
Alter: 46
Beiträge: 3.243
Standard

Hallo Peter!

Ich kenne Stefan schon ein paar Jahre.

Was er macht, ist gut, aber der einizige seriöse Lehrer für alte KK in Deutschland ist er nicht, m.W. aber der einzige professionelle Lehrer, kleiner aber feiner Unterschied.

Und da Du ja auch Werbung für Deine eigenen Aktivitäten machst und es hier einen Extra-Thread über Trainingsmöglichkeiten gibt, tut es nicht Not, hier fast 4 Jahre alte Threads auszugraben, daher habe ich Deinen Beitrag an den entsprechenden Platz verschoben.

Jörg
__________________
Es wird zuviel erzählt von zu wenig Erlebtem

Geändert von Jörg B. (24-02-2006 um 08:56 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 26-02-2006, 11:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: KTJ
 
Registrierungsdatum: 16.02.2006
Alter: 27
Beiträge: 14
Standard

jo ich suche eine schwertfechtschule in der nähe ilmenau, thüringen!
__________________
Erkenne dein eigenes Ich. Es gibt kein Ich. Denke lieber darüber nach, was du später werden wirst.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 20-03-2006, 14:48
Benutzerbild von Roland Warzecha
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Historisches Fechten
 
Registrierungsdatum: 20.03.2006
Alter: 50
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von Ronald
Ist in Hamburg der einzige Club im Norden, wo man europäisches Fechten trainieren kann ??
Hallo allerseits, hallo Ronald.

Ich war lange Jahre Trainer bei "Hammaborg".
Die Gruppe hat sich vom Re-enactmentfechten über Huscarl zu einer veritablen historischen Fechtgruppe mit Schwerpunkt auf der liechtenauerschen Lehre und I.33 gemausert. Ein langfristiges Ziel ist nach wie vor die Rekonstruktion wikingerzeitlicher Kampfkunst.
Parallel zum regulären Training in Hamburg wird auch ständig auf meinem Hof hier im Osten trainiert. Wenn Du Lust hast, komm doch mal vorbei. Mittlerweile lebe ich in Meck-Pomm, nahe Boizenburg.

Schau mal bei unserer aktualisierten Website rein:
www.hammaborg.de

Gruß, Roland
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 30-03-2006, 12:34
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ninjutsu, Liechtenauer, I.33.
 
Registrierungsdatum: 02.03.2006
Beiträge: 10
Standard Fechtgruppe Raum Erlangen/Nürnberg

Hallo,


Wir sind gerade am Aufbau einer Fechtgruppe aus dem Raum Nürnberg/Erlangen.
Ziel ist die Rekonstruktion historischer europäischer Techniken auf Basis I.33., Liechtenauer und verschiedener anderer Fechtbücher des späten Mittelalters und darüber hinaus.
Dies beinhaltet primär langes Schwert, aber eben auch Einhand und Buckler, Dolch, Ringen, Stangenwaffen usw.
Hierbei wollen wir den Blick über den Tellerrand behalten, offen sein, und in Kommunikation mit anderen Gruppen in Deutschland (Frankfurt, Norddeutschland usw.) Erfahrungen austauschen.
Was wir nicht wollen, ist eine "Lehre" verbreiten (wir wollen quellbasiert arbeiten), Haudrauf-Sport betreiben, Frei-oder Schaukampf usw.

Im Augenblick haben wir eine Turnhalle in Erlangen organisiert, und Anfang April steht das erste Training auf dem Programm.
Interessenten sind immer herzlich gerne willkommen, wie gesagt, wir wollen keine eingeschworene Gemeinschaft sein, sondern seriöse Rekonstruktionsversuche unternehmen.

Vorraussetzung für ein Mitwirken wird zwangsläufig ein Trainingsgerät in Form einer Holz-oder später Metallwaffe sein, sowie Schutzausrüstung, festgelegt ist aber nix.

Bei Interesse einfach melden! Jens.Boerner@diu-minnezit.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 11-05-2006, 10:33
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ninjutsu, Liechtenauer, I.33.
 
Registrierungsdatum: 02.03.2006
Beiträge: 10
Standard

Wir haben jetzt eine HP:
http://www.meisterhauw.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Shayuquan eine wissenschaftliche Form des Tai Chi?! Renner Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 33 04-02-2006 11:38
nützt kung fu auf der strasse? bruce lee freak Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 114 15-03-2004 20:45
Wie heißt das und wo kann man es trainieren? omnipresence Selbstverteidigung & Anwendung 16 30-09-2003 21:07
Einige Grundbegriffe des SYSTEMA Andreas Weitzel Europäische Kampfkünste 0 09-09-2003 12:34
Über Kampfkunst DieKlette Karate, Kobudō 12 25-05-2002 23:40



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:22 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.