Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Security

Security Alles zum Thema Security (Projekt-, Objekt- und Personenschutz) sowie zu Polizei, BPOL und ähnlichen Einheiten und artverwandten Themen.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03-10-2011, 20:58
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kickboxing
 
Registrierungsdatum: 03.10.2011
Ort: Köln
Alter: 24
Beiträge: 3
Standard Nebenjob Sicherheitsdienst

Hallo,

ich habe mich bei einem Sicherheitsdienst in Köln beworben um neben der Schule z.B. bei Fußballspielen o.ä. bei dem Sicherheitsdienst zu arbeiten.
Nach einem Probearbeitstag haben sie mich darum gebeten mir doch mal überlegen, ob ich die Sachkundeprüfung §34a (1) 5 GewO oder Personenschutzausbildung machen würde.
Ich würde da wirklich gerne arbeiten, nur ich habe bei diesen Ausbildungen im Internet 1. sehr wenige Informationen gefunden und 2. wenn ich was gefunden habe dann mit einem Preis von über 4000 Euro.
Nun wollte ich hier mal nachfragen, ob ihr die gleichen Erfahrungen gemacht habt, und ob es da noch eine andere Möglichkeit gibt.

Liebe Grüße
Bexx
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 03-10-2011, 21:07
Benutzerbild von N!klas
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kickboxen, Karate
 
Registrierungsdatum: 25.10.2009
Ort: Versmold
Alter: 24
Beiträge: 26
Standard

Wenn sie wollen, dass du für sie arbeitest frag doch mal nach, wo du das machen kannst und was es Kostet. Vielleicht bezahlen sie dir das ganze ja sogar...

Edit: Kann mir nicht vorstellen das sie einem Schüler eine Fortbildung für 4000€ vorschlagen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03-10-2011, 21:24
Benutzerbild von hand-werker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: murmelstrumpf
 
Registrierungsdatum: 08.01.2010
Ort: nrw
Beiträge: 1.838
Standard

die sachkundeprüfung kostet deutlich weniger (hab irgendwas mit 350,- im kopf), legt man vor der ihk ab. die ihk kann dir da auch mehr zu sagen (kosten, prüfungstermine, sinnvolle vorbereitungskurse). da bekommmst du dann auch seriöse auskunft. ob der vorbereitungskurs zur prüfung verplichtend ist, weiß ich nicht mehr, ich meine, man könnte auch alleine lernen und dann nur die prüfung ablegen.

alles was sich "personenschutzausbildung" nennt, vergiss mal ganz schnell wieder. gibts hier einige threads zu. zusammengefasst: alles unseriöse abzocke, richtige personenschützer sind leute, die ihre ausbildung bei polizei und militär erhalten haben. und zwar alle.
__________________
Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03-10-2011, 22:23
BenitoB.
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

skp kann man auch ohne vorbereitungskurs schaffen.man muss sich halt von zitzmann die vorbereitungsbücher kaufen, im lernen keine graupe sein und grundsätzlich n bisschen denken können.dann klappt das auch so.
hat vor 2 jahren in düsseldorf,nur für die prüfungen, 150,- gekostet plus ca. 25,- für die bücher.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04-10-2011, 08:23
Benutzerbild von qfunce
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Wer-mich-aua-machen-will-kriegt-selber-aua-Do
 
Registrierungsdatum: 21.01.2008
Ort: In der schönsten Stadt der Welt!
Alter: 40
Beiträge: 361
Standard

Zitat:
Zitat von Bexx93 Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe mich bei einem Sicherheitsdienst in Köln beworben um neben der Schule z.B. bei Fußballspielen o.ä. bei dem Sicherheitsdienst zu arbeiten.
Spricht ja nix dagegen.

Zitat:
Nach einem Probearbeitstag haben sie mich darum gebeten mir doch mal überlegen, ob ich die Sachkundeprüfung §34a (1) 5 GewO
Gibt die Unterrichtung und die Sachkundeprüfung. Mit der Sachkunde darfst du folgende Tätigkeiten ausführen:
-Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr,
-Schutz vor Ladendieben,
-Bewachungen im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken.

Für alles andere reicht dir die 60h Unterrichtung nach §34a GewO. Mit 80h Unterrichtung (ohne Prüfung!) darfst du sogar dein eigenen Sicherheitsdienst eröffnen, geil oder?

Zitat:
oder Personenschutzausbildung machen würde.
Wir reden immer noch von Nebenjob? Lass es. By he way, die Unterrichtung reicht auch hier, das ist die einzig verbindliche Ausbildung für diesen Bereich.

Zitat:
Ich würde da wirklich gerne arbeiten, nur ich habe bei diesen Ausbildungen im Internet 1. sehr wenige Informationen gefunden und 2. wenn ich was gefunden habe dann mit einem Preis von über 4000 Euro.
Lass dich nicht verarschen. Viele Arbeitgeber sponsern den Vorbereitungslehrgang und die Prüfung zahlste dann selbst, wären ca. 150.-. Solltest du alles selber zahlen gib nicht mehr als zwischen 300.- und 500.- aus wobei das auch schon hart an der Schmerzgrenze ist.

Zitat:
Nun wollte ich hier mal nachfragen, ob ihr die gleichen Erfahrungen gemacht habt, und ob es da noch eine andere Möglichkeit gibt.
Welche Erfahrungen meinste denn genau...?
__________________
Der Wahnsinn, schon 4 Verwarnungspunkte!!! Kann ich die bei Payback einlösen?
Edit: Jetzt sind es schon 8!

Geändert von qfunce (04-10-2011 um 08:26 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04-10-2011, 08:56
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen, Thai- und Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2001
Beiträge: 4.681
Standard

Zitat:
Zitat von Bexx93 Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe mich bei einem Sicherheitsdienst in Köln beworben um neben der Schule z.B. bei Fußballspielen o.ä. bei dem Sicherheitsdienst zu arbeiten.
Nach einem Probearbeitstag haben sie mich darum gebeten mir doch mal überlegen, ob ich die Sachkundeprüfung §34a (1) 5 GewO oder Personenschutzausbildung machen würde.
Ich würde da wirklich gerne arbeiten, nur ich habe bei diesen Ausbildungen im Internet 1. sehr wenige Informationen gefunden und 2. wenn ich was gefunden habe dann mit einem Preis von über 4000 Euro.
Nun wollte ich hier mal nachfragen, ob ihr die gleichen Erfahrungen gemacht habt, und ob es da noch eine andere Möglichkeit gibt.

Liebe Grüße
Bexx
sachkunde ist pflicht, ohne darfst du nicht arbeiten. erwischt man dich (ordnungsamt), kostet es ne recht hohe strafe, beim zweiten mal nochmal strafe und du wirst nie mehr im sicherheitsdienst arbeiten.

kosten / prüfung: 150 € insofern du dich selber darauf mit lehrbuch vorbereitest. ansonsten vorbereitungslehrgang (bitte wenn, direkt bei der ihk machen) ca.450-600 € (düsseldorf).


was ist das für ne merkwürdige firma, die dir ne p-schutzausbildung anbietet...???

qfunce war wieder schneller...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04-10-2011, 10:09
Moderator
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 28.08.2006
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: 41
Beiträge: 2.399
Standard

Nützliche Infos der IHK Köln zum Thema: Informationen zur Unterrrichtung im Bewachungsgewerbe (§34a GewO) Ist ein pdf.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04-10-2011, 10:15
Benutzerbild von Cortalios
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA (Real Arnis, etc.), BJJ, Boxen
 
Registrierungsdatum: 10.04.2009
Ort: Wien
Alter: 27
Beiträge: 1.048
Standard

Um als Security bei Fussballspielen zu arbeiten, wie der TE es will, braucht man eine Sachkundeprüfung? Das wäre mir neu, aber vielleicht ist es bei euch im Norden anders....
ich hab jedenfalls keine und Fussballspiele waren noch nie ein Problem^^
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04-10-2011, 10:29
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen, Thai- und Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2001
Beiträge: 4.681
Standard

Zitat:
Zitat von Cortalios Beitrag anzeigen
Um als Security bei Fussballspielen zu arbeiten, wie der TE es will, braucht man eine Sachkundeprüfung? Das wäre mir neu, aber vielleicht ist es bei euch im Norden anders....
ich hab jedenfalls keine und Fussballspiele waren noch nie ein Problem^^
kommt drauf an, wie es das örtliche ordnungsamt sieht, bei dem (normalerweise) alle mitarbeiter vor einsatz angemeldet sein müss(t)en.. schreibe das in dieser weise, weil es meistens sowieso nicht gemacht wird, weil keiner kontrolliert. aber es ist vorgeschreiben. um als ordner beim fußball zb. als blockbeobachter zu fungieren braucht man mitunter gar nichts.

kommst du mit publikum in direkte berührung, zb. bei der einlasskontrolle, musst du normalerweise die sachkunde vorweisen können.

seh gerade, du kommst aus österreich, ihr braucht doch gar nichts gesetzlich vorgeschriebenes, oder ?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04-10-2011, 11:01
Benutzerbild von Cortalios
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA (Real Arnis, etc.), BJJ, Boxen
 
Registrierungsdatum: 10.04.2009
Ort: Wien
Alter: 27
Beiträge: 1.048
Standard

Jup, bei uns brauchst du eigentlich gar nichts. Deshalb hats mich gewundert, dass es da bei euch so strenge Richtlinien gibt.... weil Einlasskontrolle eine Sachkundeprüfung, dass ich nicht lache, kenne viele, aber keiner hat die

Die gesetzliche Regelung wollen sie aber meines Wissens demnächst eh überarbeiten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 04-10-2011, 11:12
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen, Thai- und Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2001
Beiträge: 4.681
Standard

Zitat:
Zitat von Cortalios Beitrag anzeigen
Jup, bei uns brauchst du eigentlich gar nichts. Deshalb hats mich gewundert, dass es da bei euch so strenge Richtlinien gibt.... weil Einlasskontrolle eine Sachkundeprüfung, dass ich nicht lache, kenne viele, aber keiner hat die

Die gesetzliche Regelung wollen sie aber meines Wissens demnächst eh überarbeiten.
ist bei euch so wie bei uns bis 1996 ca. im grunde genommen finde ich die idee einer mindestqualifizierung gut, die umsetzung/kontrolle des ganzen allerdings, lässt zu wünschen übrig und ist real eigentlich gar nicht umsetzbar, da dafür das personal fehlt.

auf der anderen seite sind auch leute mit sachkunde nicht unbedingt qualifizierter wie leute, die sie nicht haben. kenne zb. ein paar türjungs, die haben gar nichts, müssen sie auch nicht, da vom laden selber angestellt und seit urzeiten im geschäft.

jetzt kommt als beispiel ein hansel, der gerade die skp gemacht hat hinzu und der will diesen urgesteinen ihren job erklären, funktioniert natürlich nicht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04-10-2011, 17:24
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kickboxing
 
Registrierungsdatum: 03.10.2011
Ort: Köln
Alter: 24
Beiträge: 3
Standard

[QUOTE=qfunce;2649755



Welche Erfahrungen meinste denn genau...?[/QUOTE]

Zitat:
Zitat von Harrington Beitrag anzeigen
sachkunde ist pflicht, ohne darfst du nicht arbeiten. erwischt man dich (ordnungsamt), kostet es ne recht hohe strafe, beim zweiten mal nochmal strafe und du wirst nie mehr im sicherheitsdienst arbeiten.

kosten / prüfung: 150 € insofern du dich selber darauf mit lehrbuch vorbereitest. ansonsten vorbereitungslehrgang (bitte wenn, direkt bei der ihk machen) ca.450-600 € (düsseldorf).


was ist das für ne merkwürdige firma, die dir ne p-schutzausbildung anbietet...???

qfunce war wieder schneller...
Hey,
die Firma heißt Simplex Security...
Meinst du, die wäre nicht das richtige? Ich mein, wenn ich schon sowas mache, dann auch bei ner firma, die auch wirklich ordentlich...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04-10-2011, 17:26
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kickboxing
 
Registrierungsdatum: 03.10.2011
Ort: Köln
Alter: 24
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von Alex R. Beitrag anzeigen
Nützliche Infos der IHK Köln zum Thema: Informationen zur Unterrrichtung im Bewachungsgewerbe (§34a GewO) Ist ein pdf.
Vielen Dank!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04-10-2011, 21:10
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.955
Standard

für stadion reicht die belehrung aus. skp ist da nicht zwingend
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04-10-2011, 22:37
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: nichts
 
Registrierungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 566
Standard

Zitat:
alles was sich "personenschutzausbildung" nennt, vergiss mal ganz schnell wieder. gibts hier einige threads zu. zusammengefasst: alles unseriöse abzocke, richtige personenschützer sind leute, die ihre ausbildung bei polizei und militär erhalten haben. und zwar alle.
Und das ist mal komplett falsch.
Natürlich gibt es Firmen, die "gute" Ausbildungen anbieten und es gibt noch mehr Firmen, die einen Abenteuerurlaub veranstalten und keine Personenschutzausbildung. Aber pauschal kann man das auch hier nicht sagen, wie bei fast allem.
Ach ja, nur weil man eine Ausbildung bei der Polizei oder beim Militär gemacht hat, heißt das noch gar nichts, da gibt es genau die gleichen Vollpfosten wie bei den privaten Firmen. Ich konnte es oft genug bewundern.
Es kommt eben primär auf Dinge an, die abseits von technischen Ausbildungen liegen und die hat man, oder entwickelt man eben. Das hat allerdings mit Polizei und Co. gar nichts zu tun.

Gruß SG
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Nebenjob Türsteher? Boxer123 Security 32 09-04-2011 14:45
Nebenjob Sicherheitsfirma BillaP Off-Topic Bereich 3 05-01-2011 02:00
inszenierte Festnahmen - Nebenjob thejailx Security 20 14-08-2009 20:42
Training und Nebenjob Klabauterlindi Offenes Kampfsportarten Forum 18 07-06-2007 14:04
Ich finde keinen Nebenjob TriXer Off-Topic Bereich 26 28-10-2006 18:40



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:25 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.