Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23-03-2017, 20:45
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 5 Dan Mozido ryu Karate
 
Registrierungsdatum: 19.09.2012
Beiträge: 183
Standard Bester Kata Läufer, Sinnlose Kunst?

Hab grad von einem kind gelesen der in meinem alten Verein ist, hat nun ein Junior Dan.. der ist immer zu Kata Wettkämpfen gegangen und ganz fleißig Kata gelernt. Ein Aushängeschild von dem Dojo.
Ich meine wenn jemand gern Balett tanzt ist das ja voll in ordnung, aber was bitte ist der Sinn von Karate, wenn man es einzig auf das ausdrucksstarke laufen der Kata beschränkt und dazu noch ohne die Bunkai zu vermitteln?
Ich meine der junge der nun ein Schwarzgurt ist, denkt sich vielleicht ich bin jetzt ein Karatemeister etc.. irgendwie schreckt mich das gerade dermaßen ab.
Ich hab ja damals mitbekommen wie die Kinder trainiert wurden, da wurde gespielt und rumgealbert, die Prüfungen wurden irgendwie hinbekommen.. Da wurde nichts an SV tauglichem vermittelt.

Was mich daran am meisten Stört ist die Sorge, wird im Shotokan zuviel Wert auf soeinen Quatsch wie Kata Wttkampf gelegt, wird einem vielleicht keinerlei Kampfkunst mehr vermittelt.. In dem Verein war soeine strenge Balettlererin die ganz besonders viel Wert auf Kata-Wettkampf gelegt hat. Deren Unterricht habe ich immer gemieden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 23-03-2017, 20:50
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.648
Standard

Und täglich grüßt das Murmeltier...
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23-03-2017, 20:54
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Breitensport Fach Karate
 
Registrierungsdatum: 30.10.2010
Alter: 50
Beiträge: 228
Standard

Zitat:
Zitat von Mozi Beitrag anzeigen
Deren Unterricht habe ich immer gemieden.
Du scheinst meist den Unterricht zu meiden . Sonst hättest vielleicht, wie ich, auch schon kani basami im Karate trainiert. Oder am Boden gerauft, oder auf dem Rücken gelegen und versucht dich mit Armen und Beinen gegen Schläge und Tritte zu wehren oder oder oder...

Und das alles im Shotokan.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23-03-2017, 20:58
Benutzerbild von Tanukiyarô
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kendô
 
Registrierungsdatum: 17.04.2016
Beiträge: 113
Standard

Zitat:
Zitat von Mozi Beitrag anzeigen
Ich meine der junge der nun ein Schwarzgurt ist, denkt sich vielleicht ich bin jetzt ein Karatemeister etc.. irgendwie schreckt mich das gerade dermaßen ab.
Daran gibt es doch nichts auszusetzen.
Olympische Fechter können sich ja auch zu recht als Fechtmeister sehen.

Kannst ja mal mit ihm darüber reden was er so über sein Karate denkt als in Foren wilde Annahmen darüber zu machen was andere Menschen so glauben.("ich meine","der Junge[...] denkt sich vielleicht")

Wenn er irgendwann was anderes trainieren will, nennen wirs mal Budo-Karate oder so, dann kann er das Dank Internet auch finden. Davon gibt es auch Vertreter in Deutschland, auch aus der Shotokan Strömung. Oder er geht zum Boxen oder BJJ, aber vll will er ja auch zum Ballet? Seine Entscheidung.
__________________
Don't feed the Tanuki.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23-03-2017, 21:29
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 5 Dan Mozido ryu Karate
 
Registrierungsdatum: 19.09.2012
Beiträge: 183
Standard

Nun ich war damals ziemlich regelmäßig beim Training, aber wir haben nie einen "Kani besami" gemacht. Auch nie Bodenturnen.
Wir haben dort eigentlich immer Oi Tzuki, Gyaku Tzuki gemacht, Mawate und dann Mawashi Geri etc.
In Partnerübungen war immer oi Tzuki Angriff, der andere wehrte ab mit Age uke oder sowas und konterte mit Gyaku Zuki und ähnliche Formen. Das beste war Freikampf
Hebel, Würfe etc. kamen nie vor und niemand wusste wie man die macht, es wurde gesagt ja das ist alles in den Kata drinne.. naja es wurde eben nicht gemacht.
Ich war wohl in einem Sportkarateverein der als Krönung die Kinder zum Kata Balett Wettkampf geschickt hat. Nun weiß ich auch wieder warum ich dort damals aufgehört habe.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23-03-2017, 21:46
Benutzerbild von Vegeto
Moderator
Kampfkunst: Kisshu fushin - a demon's hand & a saint's heart
 
Registrierungsdatum: 06.05.2002
Beiträge: 4.334
Standard

Zitat:
Was mich daran am meisten Stört ist die Sorge, wird im Shotokan zuviel Wert auf soeinen Quatsch wie Kata Wttkampf gelegt, wird einem vielleicht keinerlei Kampfkunst mehr vermittelt.. In dem Verein war soeine strenge Balettlererin die ganz besonders viel Wert auf Kata-Wettkampf gelegt hat. Deren Unterricht habe ich immer gemieden.
Welchen Unterricht hast du denn sonst noch so gemieden?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23-03-2017, 22:04
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Ex-Florettfechter, Senioren-Karate, Fettverbrennung-Do
 
Registrierungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 367
Standard

Naja, wenn ich mir die Wettkampfordnung für Kinder ab Seite 67 so ansehe sind zumindest jetzt keine Fege- und Wurftechniken für Kinder im Wettkampf erlaubt.
http://www.karate.de/downloads/kampf...zum-01-01-2015

Also warum hätten sie den Kindern beibringen sollen, was sie dann eh nicht anwenden dürfen. Dass das dann eher auf Kata rausläuft bis zu einem gewissen Alter liegt auch auf der Hand.
__________________
"Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23-03-2017, 22:22
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 288
Standard

absolut sinnlose Kunst, darf sich nicht Kampf-irgendwas nennen. Kampf ist Kampf, Katalaufen ist Ballet.
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23-03-2017, 22:52
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 5 Dan Mozido ryu Karate
 
Registrierungsdatum: 19.09.2012
Beiträge: 183
Standard

Na aber was nützt es einem der unter Karate eine Kampfkunst versteht um Kämpfen zu lernen, wenn er dann nur die hälfte lernt, bloß weil irgendjemand entschieden hat das man die Verteidigungstechniken nicht lernen darf, da sie ja in einem Wettkampf verboten seien.. ich meine da gehen die ja dann davon aus, das alle die Absicht hätten an solchen Wettkämpfen teilzunehmen.
Man kann auch Kickboxen machen wenn man Wettkämpfe mit Schlagen und Treten machen will!
Der junge kann nicht was mit Kämpfen zu tun hat, freut sich aber nen Keks über seinen Schwarzen Gürtel. Das ist doch irgendwie traurig.
Ich würde diese ganze Wettkampfsache aus dem Karate rauswerfen und nur Bunkai unterrichten wenn ich einer von den hohen Leuten wär die da was zu melden hätten. Bunkai zur Selbstverteidigung, dazu normal Kräftigung und Dehnung, Atemübungen etc. und Freikampf aber sicher keine fragwürdigen Wettkämpfe. Oder man hätte Karate eben so belassen sollen und eben als Karate und als Kickboxen lassen, dann kann der eine das der andere das machen. Oder beide beides.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23-03-2017, 23:13
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.648
Standard

Dann lass dich doch einfach zu einem der "hohen Herren" wählen und mach Dein Ding aber hör auf hier rumzuheulen.

Wird ja schließlich keiner gezwungen irgendwas zu trainieren. Und überhaupt - wer kämpfen will schickt sein Kind am besten schon mit 5 Jahren ins MMA, alles andere ist sich Pipifax...
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 23-03-2017, 23:19
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Ex-Florettfechter, Senioren-Karate, Fettverbrennung-Do
 
Registrierungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 367
Standard

Eine Kampfkunst wie Fechten oder Karate bietet so eine Vielzahl von Techniken, dass du immer nur einen kleinen Ausschnitt davon auf einem gewissen Niveau beherrschen kannst. Ich habe im Wado Ryu Hebel, Feger u.s.w. drin, aber wenn ich das richtig will wird von mir erwartet, dass ich Zuhause regelmäßig Fallschule übe, bestimmte Beintechniken werden mal gezeigt und wer sie braucht muss sie Zuhause üben. Wenn Schwierigkeiten auftreten kann man höflich nachfragen und das wird dann gerne bei Gelegenheit noch mal gezeigt und dann in dem Bereich auch ein Fortschritt erwartet. Wenn du einen Gürtel möchtest kriegst du das Prüfungsprogramm mit. Dass einem persönlich der Hintern nachgetragen wird habe ich noch nicht beim Karate erlebt, bei Randtechniken erst recht nicht. Schon Eigeninitiative, auch wenn dreimal die Woche gutes Training ist und erwartet wird, dass du auch regelmäßig erscheinst.
__________________
"Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23-03-2017, 23:19
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 5 Dan Mozido ryu Karate
 
Registrierungsdatum: 19.09.2012
Beiträge: 183
Standard

He ich hab nichts gegen Balett, aber ich finde nur man sollte das Trennen.
Es gibt ja auch in den Schulen Realschulen und Baumschulen und wenn man nun beides zusammen legen würde, dann würden eventuell beide Richtungen nicht so sehr davon profitieren.
Also wäre es aufs Karate bezogen doch besser man lässt das Balett draußen und lehrt wieder Kampfkunst und die die Balett machen wollen gehen dann gesondert dorthin. Das wäre Sinnvoll.

Hallo @Billy Wado und Shotokan sind doch in dem Punkt völlig verschieden, Wado ist ne Mischung aus Shotokan und Jiujitzu, von daher ist es klar das da Hebel, Würfe etc. drinne sind. Aber im Ursprünglichen Shotokan gab es das auch.

Geändert von Mozi (23-03-2017 um 23:22 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23-03-2017, 23:32
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

Zitat:
Zitat von Mozi Beitrag anzeigen
h.
Must du dich eigentlich anstrengen für dieses unglaublich banale Geschwätz? ... Nichts stammt aus eigener Erfahrung, alles zusammengelesen und wiedergekäut ..
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23-03-2017, 23:51
Benutzerbild von Tanukiyarô
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kendô
 
Registrierungsdatum: 17.04.2016
Beiträge: 113
Standard

Zitat:
Zitat von Mozi Beitrag anzeigen
Na aber was nützt es einem der unter Karate eine Kampfkunst versteht um Kämpfen zu lernen, wenn er dann nur die hälfte lernt,
Dann geht man zu einem Lehrer/einem Dojo wo man das lernt.
Google it, fahr hin und übe dort.
Wenn in einer anderen Stadt ist mach eine Trainingsgruppe auf, lade deinen Lehrer ein oder zwei mal im Jahr ein und besuche ihn selber so oft es geht. (Pionierarbeit innerhalb einer Lehrer-Schüler Linie)

Wenn dir das zu viel Aufwand ist, Dann guck dich nach anderen Stilen in deiner Gegend um.
Wenn das nicht klappt nach anderen Kampfkünsten.

Meine Fresse Junge mach es doch nicht so kompliziert.
__________________
Don't feed the Tanuki.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23-03-2017, 23:55
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 39
Beiträge: 9.469
Standard

Zitat:
Zitat von Tanukiyarô Beitrag anzeigen
Dann geht man zu einem Lehrer/einem Dojo wo man das lernt.
Google it, fahr hin und übe dort.
Wenn in einer anderen Stadt ist mach eine Trainingsgruppe auf, lade deinen Lehrer ein oder zwei mal im Jahr ein und besuche ihn selber so oft es geht.
Genau! Es ist ganz einfach Mozi. Niemand zwingt Dich, irgendwo zu trainieren, wo Sachen gemacht werden, die Dir nicht gefallen. Mir gefällt vieles auch nicht. Und daher trainiere ich es auch nicht, sondern da, wo ich einen Mehrwert für mich sehe. Was da für ein Label draufklebt, ob Shotokan, Goju Ryu oder sonstwas ist mir recht egal.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Sinnlose Zivilcourage ? Punisher-Nukem Offenes Kampfsportarten Forum 15 11-11-2016 18:48
Läufer! WIr brauchen Läufer! Sven K. Off-Topic Bereich 3 17-04-2014 15:27
Regelwidrige und sinnlose Themen StaySafe Feedback & Service fürs Kampfkunst-Board 12 28-01-2014 12:30
Läufer im Kampfsport? Mushroom Trainingslehre 4 14-10-2012 15:27
Für die Läufer unter uns... Fips Krafttraining, Ernährung und Fitness 2 26-07-2009 20:56



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:42 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.