Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 31-05-2017, 10:46
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.638
Standard

Zitat:
Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
Man zieht die andere Faust zum Gürtel zurück, verharrt kurz in der Position und schreit.
Oder?
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 31-05-2017, 11:12
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Ju-Jutsu
 
Registrierungsdatum: 17.11.2016
Alter: 42
Beiträge: 38
Standard

Zitat:
Zitat von Billy die Kampfkugel Beitrag anzeigen
Was ist denn ein Kimepunkt bei einer Gürtelprüfung?
also vor 10 oder 15 Jahren hätte ich dir diese Frage mit sehr viel Überzeugung beantworten können. Seltsamerweise, je länger ich Karate mache, desto weniger verstehe ich...

Ich beziehe mich mal auf das Kihon in einer Shotokan-Gürtelprüfung. Kime ist die Anspannung der Technik im Endpunkt. Für mich bedeutet das, wenn ich im Kihon ohne Partner Vollgas vorwärts schlage, und ich meine Technik nicht am Ende anspanne hauts mich wegen dem Schwung entweder auf die Fresse oder ich tu mir mächtig im Ellenbogen weh. Also muss ich die so kurz vorm Ende des Bewegungsradius wie möglich stoppen = Kime.

Wenn ich nen Partner habe muss ich auch meine Energie auch irgendwie "abstoppen". also muss ich meinen Schlag kurz vorm Ziel abbremsen. (OK ihr härtner, ich weiss, ihr macht das nicht, aber ich bin nunmal ein sanftmütiger Mensch).

Wenn ich nen Gegner habe ist mein Gegner mein Kimepunkt. Im Zweifelsfall wird sein Gesicht meine Faust bremsen.
Jetzt hab ich mal gelesen, dass in dem Moment der Herr Newton ins spiel kommt. irgendwas mit actio=reactio, sprich sein Gesicht schenkt meiner Faust wieder was. Jetzt ist geben ja numal seliger denn nehmen, also will ich das vermeiden. Muss ich also irgendwie was anspannen/drücken/durchschlagen/eindringen. Ich kanns nicht beschreiben.
Ist aber ein gaaanz anderes gefühl als Kime im Kihon.

Daher ist der Kimepunkt im Kihon für mich ein Schutz meiner Gesundheit.

Übrigens hab ich grade mal versucht nen Zuki Vollgas OHNE kime am Ende zu schlagen. Ergebnis: ich kann es nicht mehr ohne. Irgendwie kommt da automatisch ne Spannung am Ende der Bewegung.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 31-05-2017, 12:38
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.638
Standard

wie machen boxer das eigentlich, so ganz ohne kime ...?
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 31-05-2017, 12:52
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 706
Standard

Die fallen einfach um, jedes Mal.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 31-05-2017, 14:23
Benutzerbild von Kannix
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Experte, Onlinegutachter
 
Registrierungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 12.029
Standard

Die Kunst beim Boxen ist tatsächlich neben der ballistischen Energie auch noch die Masse über Körperspannung einzusetzen. Das ist aber nicht immer so einfach und darf in keinem Fall zu einer arretierung kommen.
__________________
Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
https://youtu.be/icMu6rDaJT0
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 31-05-2017, 14:24
peep
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Die schützen sich mit den Handschuhen. Die sind aus dem Leder des walisischen Kime-Rindes.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 31-05-2017, 14:35
Gast
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

.

Geändert von Gast (31-05-2017 um 14:43 Uhr). Grund: nö
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 31-05-2017, 15:20
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 09.04.2016
Alter: 23
Beiträge: 15
Standard

In meinem alten Verein, ganz streng ÖKB, hatte auch jede Technik Kime, im Sinne vom schnalzenden Gi jetzt, zu haben, da wurde das fast so wie die Grundspannung aus dem Goju Ryu behandelt. Musste man machen!

Ich bekomme aber immer mehr den Verdacht, dass "einfach" die Masse hinter die Technik gelegt werden soll, die dann natürlich beschleunigt, und im Moment des Auftreffens dann eine Struktur konstruiert werden soll, das muss jetzt aber gar nicht zackig, hart, schnalzend eben sein. Diese Struktur ist für mich der springende Punkt.

Vielleicht hat man da das Aufbauen der "Struktur" mit der Zeit überbetont und das wird jetzt als Kime verstanden.

Nur eine Hypothese...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 31-05-2017, 15:40
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Ex-Florettfechter, Senioren-Karate, Fettverbrennung-Do
 
Registrierungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 317
Standard

Zitat:
Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
Das war meine Erfahrung aus Wettkämpfen. Am Anfang bekamen wir bei den Traditionellen keine Punkte bei z.B. Gyaku Zuki auch wenn der Gegner sich gefaltet hat. Dann haben wir es kapiert und haben bei jeder Gelegenheit geschrien, den anderen Arm zurückgezogen und kurz in der Position verharrt. Das gab dann Punkte
Gibt es beim Florettfechten auch, nennt sich Treffervorrecht. Man muss den Schiedsrichter erst überzeugen, dass der eigene Angriff der richtige war.
Scheint sich durch die Kampfsportarten durchzuziehen.
__________________
"Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 31-05-2017, 21:59
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 9.393
Standard

Zitat:
Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
Die fallen einfach um, jedes Mal.
Ja man liest es in der Tat oft von Karateka. Man muss anspannen, sonst fällt man um und tut sich weh.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 01-06-2017, 12:08
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.460
Standard

Zitat:
Zitat von meenzermicha Beitrag anzeigen
Für mich bedeutet das, wenn ich im Kihon ohne Partner Vollgas vorwärts schlage, und ich meine Technik nicht am Ende anspanne hauts mich wegen dem Schwung entweder auf die Fresse oder ich tu mir mächtig im Ellenbogen weh. Also muss ich die so kurz vorm Ende des Bewegungsradius wie möglich stoppen = Kime.
Hast du dabei Gewichte an deinen Händen?
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 01-06-2017, 13:23
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, SmartGUARD, SV, Kyûsho-dingsbums, Shiatsu, Rollstuhlkarate usw.
 
Registrierungsdatum: 02.11.2016
Ort: München
Beiträge: 62
Standard

Zitat:
Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
Hast du dabei Gewichte an deinen Händen?
Wahrscheinlich hat er Gewichte in den Händen und da ihm seine Ellbogen weh tun, drückt er auch noch die Gelenke durch.
Klassischer Fall von deutschem Karateka - es muss einem selbst weh tun, sonst ist es nicht Karate!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 01-06-2017, 22:21
Benutzerbild von panzerknacker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA-Videos gucken
 
Registrierungsdatum: 15.03.2006
Ort: Lübeck
Alter: 55
Beiträge: 1.966
Standard

wenn man fast ausschließlich gerade nach vorne stößt, dazu immer nur in die Luft, bietet es sich an, den Arm "aufzufangen"
Standard Karate ist halt viel "broken rhythm"
flüssige, durchlaufende Bewegungen sind da nicht gern gesehen
da nützt das auch nix ne Kata mit einer Waffe in der Hand durchzuhacken
da hilft nur Kakie, ein Langstock, flowdrills, Betrachtungen über Rhytmus, Zeit, Raum, figure eight, ....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 01-06-2017, 22:28
Benutzerbild von panzerknacker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA-Videos gucken
 
Registrierungsdatum: 15.03.2006
Ort: Lübeck
Alter: 55
Beiträge: 1.966
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
wie machen boxer das eigentlich, so ganz ohne kime ...?
die machen solo Schattenboxen, keine Kihonbahn, da geht´s um andere Attribute
am Pad oder Sack verriegeln die nicht beim Treffen, auch den hook nicht
Kannix kann das besser erklären, ich hab nie richtig geboxt
wie schlägt man denn im Kodokan Judo?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 02-06-2017, 15:08
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate , UFC gucken
 
Registrierungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 2.447
Standard

Zitat:
Zitat von Billy die Kampfkugel Beitrag anzeigen
Gibt es beim Florettfechten auch, nennt sich Treffervorrecht. Man muss den Schiedsrichter erst überzeugen, dass der eigene Angriff der richtige war.
Scheint sich durch die Kampfsportarten durchzuziehen.
Nee, er meint, dass Karate KR meist keine Ahnung davon haben, woran man am ehesten noch sehen kann, wie Wirkungsvoll ein Schlag ist.
Und das das im WKF Kumite mit einer Modelvorstellung, einer Art Körperkunst ersetzt ist.

Hat er leider recht.

Andererseits haben Wettkämpfer, weil sie auf Schnelligkeit ( = Lockerheit ) trainieren, auch gute Ansätze zu echtem Kime.
Mehr als Breitensportler.

Du hast korrekt nach der Prüfungsphantasie von Kime gefragt.
Zum echten Kime hat Chriz ja schon das wichtigste geschrieben.


(Gott, jetzt kommen die vom WT-Forum zu uns zum trollen. Na, kobolden zumindest. Gibt es denn nirgendwo einen Systema Thread zur Ablenkung ?)
__________________
"We are voices in our head." - Deadpool
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist das denn? Wargod Archiv Wing Chun Videoclips 1 21-06-2011 14:01
Was ist das denn ? Celavo Offenes Kampfsportarten Forum 14 25-02-2011 19:46
Wer ist das denn..... Fätze1 MMA - Mixed Martial Arts 1 24-03-2008 10:34
was machen die denn da?? Faust des Südens Archiv Wing Chun / Yong Chun 20 06-08-2007 13:02
Was soll denn das ^^ Ani Off-Topic Bereich 23 16-09-2003 22:36



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:57 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.