Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11-07-2004, 23:22
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 39
Beiträge: 9.501
Question Fauststoß

Kennt Ihr Karate - Stile, in der Fauststöße mit der vertikalen Faust ausgeführt werden ? Ich glaube beim Isshin Ryu wird das so gemacht; hab auch mal eine Uechi Ryu Demo mit vertikalen Fauststößen gesehen.
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 12-07-2004, 06:12
Benutzerbild von Foofightaa
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Leider nix mehr... höchstens Hüftknacking
 
Registrierungsdatum: 03.11.2003
Ort: Bei Muttaa
Alter: 29
Beiträge: 591
Standard

Shotokan. Tate- Zuki

MfG Foo
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 12-07-2004, 07:23
Benutzerbild von Michael Kann
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: www.warriors.de www.psds.de www.nikolaus-budo-lehrgang.de
 
Registrierungsdatum: 24.06.2002
Beiträge: 11.089
Standard

Zitat:
Zitat von Foofightaa
Shotokan. Tate- Zuki
*räusper* wird nicht nur im Shotokan benutzt
__________________
www.nikolaus-budo-lehrgang.de NBL #18 am 02. + 03. Dezember 2017 www.warriors.de www.psds.de
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 12-07-2004, 09:13
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 39
Beiträge: 9.501
Standard

Danke aber so war die Frage nicht gemeint. Ich meine eher Ryu, in denen überwiegend kein horizontaler-/"Korkenzieher" - Fauststoß ausgeführt wird.
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 12-07-2004, 11:19
Benutzerbild von Kensei
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: "Weg der leeren Hand"
 
Registrierungsdatum: 17.06.2004
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 2.826
Standard

Also was ich so beobachtet hab wird in den meisten vollkontakt-karate stilen gleichberechtigt mit verschidenen fausttechniken gearbeitet, eben auch mit der vertikalen faust...
Karatestile die nur auf diese zuki-technik setzen gibts aber glaub ich net.
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 12-07-2004, 12:33
Benutzerbild von Foofightaa
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Leider nix mehr... höchstens Hüftknacking
 
Registrierungsdatum: 03.11.2003
Ort: Bei Muttaa
Alter: 29
Beiträge: 591
Standard

Zitat:
Zitat von Michael Kann
*räusper* wird nicht nur im Shotokan benutzt
Klar, meinte auch nur, dass ich schonmal einen Stil kenne, in dem diese Technik benutzt wird . Aber trotzdem danke für die Richtigstellung

MfG Foo
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 12-07-2004, 18:06
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate, Iaido
 
Registrierungsdatum: 01.05.2002
Ort: Wien
Beiträge: 1.997
Standard

Mir fällt da ad hoc auch nur Isshin Ryu ein. Die 'großen' Stile verwenden eigentlich durchgehend den 'Korkenzieher'-Tsuki als primären Fauststoß. Über die Vor- und Nachteile der beiden Ausführungen scheiden sich die Geister.

Tate Tsuki gibt es jedenfalls in den meisten Stilen.
__________________
Gruß
Weudl
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 16-07-2004, 14:46
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 22.01.2004
Ort: Da wo die blaue Isar fließt
Beiträge: 80
Standard

Sportkarate
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 17-09-2004, 12:40
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 30.12.2002
Beiträge: 10
Standard Faust

Was soll das heißen Vor und Nachteile??
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 17-09-2004, 18:02
Benutzerbild von BFM09
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Taekwondo Kickboxing
 
Registrierungsdatum: 05.09.2004
Ort: Südschwarzwald
Alter: 32
Beiträge: 651
Standard

nuja, das mit der vertikalen faust ist der bevorzugte style von bruce lee ... falls das wen umstimmt hehe. ich schalg immer horizontal

allerdings hat man beim vertikal stoß mehr power, quasi mehr newton beim kontakt.

[ für die, die mich nu quoten wollen und ein *wie?* drunterhaun wollen =) :

man nehme einen horizontalen schlag und fürht diesen durch bis kurz vorm kontakt, dann dreht man das handgelenk ein und viola, mehr power.

für die, die nu meinen, dass das nicht so ist: ( es ist so, basta=)
wenn ihr die technik noch nie gemacht habt und nu ausprobiert, habt ihr natürlich weniger power als wenn ihr euren trainierten horizontalen stoß macht. das mim vertikalen wird euch also komisch vorkommen ....
hab mich für den horizontalen entschieden, weil ich mit dem vertikalen am anfagn nicht gut zurechtgekommen bin]
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 17-09-2004, 18:56
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.08.2001
Beiträge: 607
Standard

Zitat:
Zitat von BFM09
man nehme einen horizontalen schlag und fürht diesen durch bis kurz vorm kontakt, dann dreht man das handgelenk ein und viola, mehr power.
Will ich einen "vertikalen Schlag" ausführen (Tate zuki) durchläuft mein Schlag keine Phase die einem horizontalen Schlag kurz vor dem Kontakt gleicht..?
Wollte ich dies erreichen müsste ich ja zunächst über die Vertikale hin zur Horizontalen drehen um dann kurz vor dem Treffer wieder zurück zu drehen, scheint mir wenig praktikabel, natürlich kann ich auch über die Horizontale hinaus weiter drehen, da bekomme ich allerdings, so es denn überhaupt funktioniert, eher einen Krampf.

Ich hab doch tatsächlich immer gedacht, daß besondere am Tate Zuki sei gerade das (weitestgehende) weglassen einer Drehung..man lernt nie aus!
__________________
Freundliche Grüße
Jibaku
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 17-09-2004, 19:02
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate, etwas Luta Livre
 
Registrierungsdatum: 09.10.2001
Ort: Deutschland, NRW, Raum Köln
Beiträge: 2.488
Standard

Zitat:
Zitat von BFM09
allerdings hat man beim vertikal stoß mehr power, quasi mehr newton beim kontakt.

[ für die, die mich nu quoten wollen und ein *wie?* drunterhaun wollen =) :

man nehme einen horizontalen schlag und fürht diesen durch bis kurz vorm kontakt, dann dreht man das handgelenk ein und viola, mehr power.

für die, die nu meinen, dass das nicht so ist: ( es ist so, basta=)
Die Drehung beteiligt mehr Muskeln an der Bewegung, das daraus eine größere Schlagkraft resultiert ist aber nicht klar. Entscheident ist ob durch die Drehung die Faust in Schlagrichtung beschleunigt (oder die Masse vergrößert ) wird. Das ist durch die Drehbewegung imho aber beides nicht der Fall.
Ich sehe den Vorteile in der Drehbewegung darin das mehr Muskeln zur stabilisierung aktiviert, also das Kime-Prinzip unterstützt wird. Darüber hinaus mag die aktivierte Muskulatur auch noch dafür sorgen das die Zugbelastung auf den Bandapparat der Gelenke verkleinert wird weil die Muskeln entlastend wirken.

Führt bei mir dazu das ich in vielen Situationen (Sandsack/Pratzentraining, Randori) die Faust gar nicht drehe, bei Kihon, Kata, Makiwara schon.
__________________
Grüße, Michael
Karate in Köln und Lindlar
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 18-09-2004, 12:10
Benutzerbild von JetLag
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: RIBOSY
 
Registrierungsdatum: 27.09.2003
Ort: Potse
Beiträge: 1.247
Standard

Zitat:
Zitat von Michael1
Führt bei mir dazu das ich in vielen Situationen (Sandsack/Pratzentraining, Randori) die Faust gar nicht drehe, bei Kihon, Kata, Makiwara schon.
Da frage ich mich doch, warum immer die Unterscheidung, wenn man selber merkt, was praktikabler ist
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 18-09-2004, 12:20
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate, etwas Luta Livre
 
Registrierungsdatum: 09.10.2001
Ort: Deutschland, NRW, Raum Köln
Beiträge: 2.488
Standard

Zitat:
Zitat von JetLag
Da frage ich mich doch, warum immer die Unterscheidung, wenn man selber merkt, was praktikabler ist
Ich habe oben ja nicht geschrieben das ich die Drehung für Sinnlos halte, sie hat imho durchaus einen Sinn an bestimmten Stellen. Und wo das der Fall ist drehe ich, sonst nicht.
__________________
Grüße, Michael
Karate in Köln und Lindlar
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 18-09-2004, 12:43
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate, Iaido
 
Registrierungsdatum: 01.05.2002
Ort: Wien
Beiträge: 1.997
Standard

Meiner Meinung nach ist es keineswegs erwiesen, dass man durch die Drehbewegung beim horizontalen Fauststoß mehr Stabilität in die Technik bekommt. Es kommt es bei unsachgemäßer Ausführung hierbei zu einem Heben der Schulter (wenn bei der Rotation der Ellbogen nicht unten bleibt), was wiederum sogar zu einer Schwächung der Technik führt. Die Rotation zur horizontalen Faust sollte daher eigentlich lediglich im Unterarmbereich erfolgen.

Was haltet Ihr von der WT-Philosphie der 'Kraftlinie' bei der vertikalen Faust (wobei man mit den Knöcheln der kleinen Finger schlägt, während Tate ja auch mit den Knöcheln von Zeige- und Mittelfinger ausgeführt werden sollte)? Ich habe bei Higaonna gelesen, dass sich die WT-Ausführung negativ auf das Meridiansystem auswirken soll (er hat das aber auch nur als traditionell überliefertes Problem ohne wissenschaftliche Belege bezeichnet). Ausserdem sollen diese Knöchel (bzw die anschließenden Knochen) nach Aussage eines Arztes bei einem Schlag leichter brechen.
__________________
Gruß
Weudl
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
2 Arme - 2 Beine, ist das alles? Adman Archiv Wing Chun / Yong Chun 43 03-11-2005 12:58
3. Form im Wing Chun SPQR Archiv Wing Chun / Yong Chun 69 04-02-2005 18:46
Trefferfläche der Faust im Wing Chun / Ving Tsun / Wing Tsun etc. Marc Archiv Wing Chun / Yong Chun 48 05-01-2005 15:26
Vertikaler oder horizontaler Fauststoß in Boxing Range pumpindave Jeet Kune Do 1 10-07-2004 16:30
wing chun von James Lee SPQR Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung 1 19-01-2003 21:22



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:40 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.