Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24-06-2017, 18:39
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Budo
 
Registrierungsdatum: 13.04.2013
Beiträge: 578
Standard G. Funakoshi Seiken Faust

In G.F.´s "Karate Kyohan", Tokyo 1973, gibt es auf Seite 17 diese eigentümlichen Abbildungen einer Seiken-Faust, in der der Zeigefinger quasi "über dem Mittelfinger liegt" und vom Daumen geschlossen wird.

Gibt es dazu eine vernünftige Erklärung?

Danke!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 24-06-2017, 19:59
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kyokushinkai / Kyokushin Budo Kai; Hapkido; Dim Mak; Arnis
 
Registrierungsdatum: 08.03.2015
Ort: Schweiz
Beiträge: 144
Standard

Diese Art der Faust findest du auch im Bubishi.
Hat etwas mit dem Energiefluss während des Schlages zu tun.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24-06-2017, 20:05
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.149
Standard

Zitat:
Zitat von Kurzer Beitrag anzeigen
In G.F.´s "Karate Kyohan", Tokyo 1973, gibt es auf Seite 17 diese eigentümlichen Abbildungen einer Seiken-Faust, in der der Zeigefinger quasi "über dem Mittelfinger liegt" und vom Daumen geschlossen wird.

Gibt es dazu eine vernünftige Erklärung?

Danke!
Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?
Du weißt doch sonst immer alles besser und meinst andere kritisieren zu können. Jetzt fragst du nach so grundlegenden Dingen (nein, das hat nix mit irgendwelchem "Energiefluss" zu tun)?

Oh man, ich fass es nicht. Such Dir bitte einen gescheiten Lehrer, bevor du wieder anfängst andere Leute zu belehren oder zu kritisieren.

Grüße

Kanken

Geändert von kanken (24-06-2017 um 20:22 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24-06-2017, 20:59
Benutzerbild von Vegeto
Moderator
Kampfkunst: Kisshu fushin - a demon's hand & a saint's heart
 
Registrierungsdatum: 06.05.2002
Beiträge: 4.330
Standard

Die Frage ist vollkommen in Ordnung, gibt sicher noch Leute hier die es nicht wissen und die es interessiert. So eine Wortwahl gegenüber einem anderen User möchte ich hier nicht nochmal lesen. Falls es da etwas zwischen euch zu klären gibt, dann macht das per PN aus!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24-06-2017, 22:21
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 09.04.2016
Alter: 23
Beiträge: 15
Standard

Energiefluss oder nicht, kann ich nix zu sagen.

Ich habe diese Art Faust lieber als die "normale" Seiken Faust um gegen den Boxsack oder gegen Bauchmuskeln zu schlagen, so semi harte Oberflächen etc. Die Fingerhaltung macht für mich einen kleinen aber feinen Unterschied. Einfach mal ausprobieren.

Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24-06-2017, 22:43
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.149
Standard

Um mal etwas konstruktives beizutragen:

Das Ding geisterte schon ein paar mal unter dem Namen "Okinawafaust" durch das Netz, u.a. hier:

FightingArts.com - Secrets Of The Old Okinawan Fist

Ich würde eher das erste Bild aus dem Artikel nehmen, da es am ehesten zeigt worauf es ankommt:



Auf das was der kleine Finger, der Mittelfinger und der Daumen tut. Der gestreckte Zeigefinger ist waffenlos! an dieser Stelle eher nur nötig um das Eigentliche Ziel zu erreichen. Wie so oft steckt der Teufel im Detail. Die Fingerhaltung dient der Schulung der richtigen Motorik. Lustig zu sehen wie sich die Ausführung dieser Faust im Laufe der Zeit verändert hat...
Wieder einmal ist die Waffe der Schlüssel zum Verständnis an dieser Stelle.

Hier:





Es geht aber nicht darum wie die Waffe festgehalten wird, sondern darüber wie sie gesteuert wird (wo wir wieder bei Bildern und Ideen sind, ja ja bin schon ruhig...).
Deswegen liegt beim Schlagen mit geschlossener Faust (nur bei einer speziellen Art zu Schlagen, es gibt noch andere, wo man die Hand anders halten muss) der Daumen über dem abgeknickten Zeigefinger und an der Waffe ist der gestreckt.

Grüße

Kanken

Geändert von kanken (24-06-2017 um 23:28 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25-06-2017, 08:10
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 19.08.2007
Beiträge: 664
Standard

Hallo,

für diese Faustform gibt es eine historische Begründung und zwei technische Begründungen. G. Funakoshi (1868–1957) nennt selbst eine technische Begründung; einer seiner Schüler schrieb 1933 etwas zum historischen Grund. Auf diese beiden Begründungen gehe ich im Kapitel über die Faust in meinem Hoplologie-Buch ein (S. 142 ff.)

Dazu kommt ein weiterer technischer Grund, den ich leider nicht unmissverständlich niederschreiben kann, tut mir Leid. Er betrifft die Körpermechanik bzw. Kraftübertragung in dem, was ich als Karate lernen darf. Mit anderen Worten, dieser „Grund“ wird trainiert und muss dabei immer wieder nachjustiert werden.

Grüße,

Henning Wittwer
__________________
www.gibukai.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25-06-2017, 10:18
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 1.990
Standard





Meinst du diese Faustart,in einigen Gong Fu Stilen nennt man sie Phönix Faust/phoenix eye fist(鳳眼拳)

Anwendung---->* Dianxue/Dim Mak Punkte.

Geändert von Huangshan (25-06-2017 um 11:23 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25-06-2017, 14:53
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Budo
 
Registrierungsdatum: 13.04.2013
Beiträge: 578
Standard

Das würde ich eher als eine der vielen Varianten von "ippon ken" betrachten.

Danke für die bisherigen "konstruktiven" Antworten!

Ich selbst probiere diese Faustform mal immer wieder am Makiwara oder mit Partner aus, aber so ganz überzeugt mich der Nutzen dieser Praxis nicht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25-06-2017, 15:30
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 9.384
Standard

Ippon Ken/Phoenixfaust und die "old okinawan fist" scheinen mir nicht das Gleiche zu sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 25-06-2017, 16:17
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kyokushinkai / Kyokushin Budo Kai; Hapkido; Dim Mak; Arnis
 
Registrierungsdatum: 08.03.2015
Ort: Schweiz
Beiträge: 144
Standard

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?
Du weißt doch sonst immer alles besser und meinst andere kritisieren zu können. Jetzt fragst du nach so grundlegenden Dingen (nein, das hat nix mit irgendwelchem "Energiefluss" zu tun)?

Oh man, ich fass es nicht. Such Dir bitte einen gescheiten Lehrer, bevor du wieder anfängst andere Leute zu belehren oder zu kritisieren.

Grüße

Kanken

Nett, dass du die Meinung anderer Leute nicht anerkennst. Nach meinem Wissensstand hat es sehr wohl (auch) was mit dem Energiefluss während des Schalges zu tun. Wurde mal während des Dim Mak Unterricht erwähnt. Ob DU dies für sinnvoll hälst ist für mich total irrelevant.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25-06-2017, 16:59
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Budo
 
Registrierungsdatum: 13.04.2013
Beiträge: 578
Standard

Das war wohl eher auf mich gemünzt.

Mancher Beitrag desavouiert sich selbst und man kann ihn getrost beiseite lassen.

Als Themasteller geht es mir nur um inhaltliche Klärung und es wäre sehr schön, wenn sich die Beiträger daran halten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 25-06-2017, 19:36
Benutzerbild von panzerknacker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA-Videos gucken
 
Registrierungsdatum: 15.03.2006
Ort: Lübeck
Alter: 55
Beiträge: 1.959
Standard

meinst Du die Fausthaltung wie in Hangetsu?
https://www.youtube.com/watch?v=4qOlfW9Z_3s
stellt sich die Frage, ob die Faust zu stoßen gedacht ist
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25-06-2017, 20:40
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 1.990
Standard

heisst diese Technik im Karate?

Shoken zuki

Shoken zuki
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25-06-2017, 20:53
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 9.384
Standard

Zitat:
Zitat von Huangshan Beitrag anzeigen
heisst diese Technik im Karate?

Shoken zuki

Shoken zuki
Schaut Euch das doch mal genauer an. Beim shoken zuki, Phoenix Faust, ippon ken oder was auch immer steht das Zeigefingergelenk heraus und ruht auf dem Daumen bzw. wird von diesem supportet, um den Treffer dann auch mit dem Gelenk zu setzen. Die "old okinawan" Faust ist anders. Die Trefferfläche ebenfalls.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Henning Wittwer: "Funakoshi Gichin & Funakoshi Yoshitaka - zwei Karate-Meister" Gibukai Karate, Kobudō 44 10-04-2015 15:10
Funakoshi´s Söhne Gulli Karate, Kobudō 15 29-06-2011 20:27
Seiken Zuki Samurai85 Karate, Kobudō 4 08-04-2008 19:56
Funakoshi Videoclips weudl Karate, Kobudō 9 21-11-2004 00:17
Funakoshi WuddiWuppen Karate, Kobudō 7 07-01-2003 17:26



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:40 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.