Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 23-09-2017, 14:09
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Chen-Taijiquan (Xiaojia); Xingyiquan (Che-Stil); Wangbao-Speer
 
Registrierungsdatum: 12.09.2008
Ort: Augsburg/Ansbach
Alter: 44
Beiträge: 440
Standard

Zitat:
Zitat von zocker Beitrag anzeigen

Ganz schön gemein!

Wenigstens hast du nicht auch noch bekanntgegeben, dass tkd nur "schöne füsse", akrobatik und ausserdem unwirksam ist.

Aber bin ja selber schuld dass ich mir tkd zum trainieren ausgesucht habe.


Grüsse
Weil dem nicht so ist!
Ich finde nicht, dass TKD (zwangsläufig) "unwirksam" ist. Es kann zudem ein toller Sport sein, hilft vielen Leuten Selbstvertrauen aufzubauen und sich zu disziplinieren, lässt Gemeinschaft erleben, hat gute Kicks (nicht überall, aber vom Prinzip), hat ein wie ich finde grundsätzlich sehr gutes, forderndes und doch nicht überforderndes Wettkampf-System (damit meine ich in erster Linie das WTF-System, na gut, so wie es vor zehn oder zwanzig Jahren war) und anderes mehr. Das reicht Vielen und das ist ja auch völlig in Ordnung.
Trotzdem bleibt es halt zusammengestöpselt und ist von den Beintechniken abgesehen nicht unbedingt hochwertig, meiner Meinung nach. (Die Ausnahmen mag es geben, ich habe sie aber dann halt nicht kennengelernt.)

Aber richtig: du entscheidest was du trainierst.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 23-09-2017, 14:20
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.661
Standard

Zitat:
Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
... Es kann zudem ein toller Sport sein, ...
Sifu kernspecht hat sich m.w. mal ähnlich lobend über tkd geäussert.


Zitat:
Trotzdem bleibt es halt zusammengestöpselt
natürlich!


Zitat:
und ist von den Beintechniken abgesehen nicht unbedingt hochwertig, ...
natürlich!


Zitat:
... Aber richtig: du entscheidest was du trainierst.
Jedenfalls kommt man sich meist so vor.


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 23-09-2017, 21:10
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 733
Standard

Ich habe immer wieder Leute, die vorher beim Shotokan waren. Das ist immer wieder ne Qual, denen den tiefen Stand abzugewöhnen. Im ZK ist das ja noch akzeptabel, aber wenn die ihren Kampfstand so lang machen, wie wir unseren ZK, dann wird's immer gruselig.
Als musuläres Training kann ich tiefes Stehen ja verstehen, aber leider ist das Problem dabei, dass man dann halt auch die Technik damit assoziiert.

Und wenn ein tiefer Stand einen schnellen und starken Angriff begünstigen würde, frage ich mich, warum die ganzen Vollkontakt-Sportler nicht so stehen...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 24-09-2017, 00:53
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.02.2002
Beiträge: 866
Standard

Zitat:
Zitat von Obi-Wahn Beitrag anzeigen
Ich habe irgendwann mal bemerkt, dass eine Lockerungsübung, die wir des öfteren vor dem Training machen meinen Knien nicht gut tut. Seit ich sie weglasse habe ich keinerlei Probleme mehr.

Ich denke mit den Knien sollte man nicht spaßen. Wenn da mal was kaputt ist, dann ist es ein Glücksspiel, ob der Chirurg das wieder hinbekommt. Deshalb sollte man auf jeden Fall jede Bewegung hinterfragen, die das Kniegelenk auf unnatürliche bewegt.

Ob der tiefe Stand Deinen Knien schadet oder nicht kann Dir vielleicht ein Orthopäde sagen. Ich bemerke bei mir bisher (nach über 14 Jahren) nur die positiven Effekte.
Ich dachte auch mal, dass ich davon Knieschmerzen davon bekomme. Dann hat ein zufällig entstandenes Treffen mit einem TCM-Praktiker / Tai-Chi-Ausüber dazu geführt, dass ich einigen scheinbar unbedeutenden Kleinigkeiten im Stand geändert habe und alles war gut.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 24-09-2017, 01:08
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.661
Standard

Zitat:
Zitat von Inumeg Beitrag anzeigen
... Und wenn ein tiefer Stand einen schnellen und starken Angriff begünstigen würde, frage ich mich, warum die ganzen Vollkontakt-Sportler nicht so stehen...

Wie sieht's denn mit den shotokan-wettkampfszenen in dem video in post #4 aus; fällt die stellung der kämpfer dort unter den von dir kritisierten tiefen stand?


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 24-09-2017, 09:09
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 39
Beiträge: 9.501
Standard

Zitat:
Zitat von zocker Beitrag anzeigen
Wie sieht's denn mit den shotokan-wettkampfszenen in dem video in post #4 aus; fällt die stellung der kämpfer dort unter den von dir kritisierten tiefen stand?
Inumeg schrieb "Vollkontak". Auch wenn da mal einer umfält ist das Video in #4 kein Vollkontakt. Zudem; wenn nach 1 Treffer abgebrochen wird, kann man sich tiefes exponiertes eintauchen auch eher mal leisten. Ja, das mag es auch im Boxen oder MMA mal geben. Im Karate sieht man doch eher mal Kamikaze Aktionen, wo die Leute mit heruntergelassenen Händen tie im bspw. gyaku zuki vorschnellen und dann einen Treffer landen & Konter nicht mehr zum tragen kommen.

Ganz generell - tiefe Bewegungen (ich finde "Stand" eher irreführend) sind nicht per se schädlich für die Knie. Kritischer sehe ich eher, dass sich einige recht steif bewegen und ruckartig einrasten. Flüssige Bewegungen halte ich für körperfreundlicher.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 24-09-2017, 11:08
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.661
Standard

Zitat:
Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
Inumeg schrieb "Vollkontak". Auch wenn da mal einer umfält ist das Video in #4 kein Vollkontakt.
Ist klar, dass das kein vollkontakt ist.
Ich wollte darauf hinaus, dass, wenn ein (richtig) trainierter shotokanmann jemanden auf den punkt trifft, es offensichtlich nicht unüblich ist, dass der getroffene ko geht, auch wenn die aktion seltsam aussehen mag.

Ist m.w. doch die (shotokan?)karate grundidee, den gegner mit einem (ggf. entsprechend vorbereiteten) treffer auszuschalten.

Dass das im "vollkontakt" nicht (gut) funktioniert, ist deswegen schon klar, weil es dort sonst angewendet würde.

Nur weil es unter den bedingungen im ring nicht taugt, heisst das m.e. aber nicht, dass es generell nicht funktioniert.

Zitat:
Im Karate sieht man doch eher mal Kamikaze Aktionen, wo die Leute mit heruntergelassenen Händen tie im bspw. gyaku zuki vorschnellen und dann einen Treffer landen & Konter nicht mehr zum tragen kommen. ...
Wirkt für mich, jedenfalls bei den handangriffen, sogar wie die hauptangriffsart.

Hat schon sowas kamikazeartiges.

Ist eben spezialisiert u.a. auf timing, angriffsgeschwindigkeit, den sich daraus ergebenden überraschungseffekt und (im einzelfall hoffentlich berechtigtes) vertrauen auf die schlagwirkung eines genauen treffers.

Da mag es für draussen durchaus wirksameres geben.

Kann mir trotzdem vorstellen, dass,wenn jemand das richtig trainiert und für draussen noch etwas anpasst, man dann damit trotzdem was anfangen kann.


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 24-09-2017, 13:09
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 733
Standard

Zitat:
Zitat von zocker Beitrag anzeigen
Wie sieht's denn mit den shotokan-wettkampfszenen in dem video in post #4 aus; fällt die stellung der kämpfer dort unter den von dir kritisierten tiefen stand?


Grüsse
ne. Die stehen da, wie alle im Karate-Point-Fighting.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 24-09-2017, 13:36
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.851
Standard

Die tiefen Stellungen waren zu meiner Anfangszeit im Shotokan üblich. Das hat sich aber im laufe der Jahre gegeben. Zum Schluß hin kam man i.d.R. zu der Ansicht, dass tiefe Stellungen nicht der Weisheit letzter Schluß sind.

Hin und wieder gabs das ganze zwar noch, aber meistens wurde dann doch eher höher trainiert. Trotzdem Shotokan-mäßig verkrampft (Kime, mehr Kime, Kiaaaiiiiiiii....).
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 24-09-2017, 13:58
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate
 
Registrierungsdatum: 21.03.2016
Ort: bei Dresden
Beiträge: 27
Standard

Zitat:
Zitat von Tori Beitrag anzeigen
Die tiefen Stellungen waren zu meiner Anfangszeit im Shotokan üblich. Das hat sich aber im laufe der Jahre gegeben. Zum Schluß hin kam man i.d.R. zu der Ansicht, dass tiefe Stellungen nicht der Weisheit letzter Schluß sind.

Hin und wieder gabs das ganze zwar noch, aber meistens wurde dann doch eher höher trainiert. Trotzdem Shotokan-mäßig verkrampft (Kime, mehr Kime, Kiaaaiiiiiiii....).

Wenn die gleichen Leute, die nicht verstehen, wie Kime funktioniert (das in einem Satz mit verkrampf sagt ja wohl alles) zu dem Schluss kommen, dass tiefes Stehen nichts bringt, dann halte ich diese als Quelle für nicht sehr glaubwürdig.

Aber vielleicht wolltest Du ja auch nur etwas Shotokanbashing betreiben
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 24-09-2017, 14:06
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.851
Standard

Zitat:
Zitat von Obi-Wahn Beitrag anzeigen
Wenn die gleichen Leute, die nicht verstehen, wie Kime funktioniert (das in einem Satz mit verkrampf sagt ja wohl alles) zu dem Schluss kommen, dass tiefes Stehen nichts bringt, dann halte ich diese als Quelle für nicht sehr glaubwürdig.
Scheinbar hast Du ein mangelndes Leseverständnis. Die meisten Shotokaner haben keine Ahnung von Kime. Und tiefes Stehen bringt imho eben ... nichts.

Zitat:
Aber vielleicht wolltest Du ja auch nur etwas Shotokanbashing betreiben


Ich liebe Shotokan nach wie vor, jegliches Bashing liegt mir fern. Aber Wahrheiten muss man nunmal ansprechen. Und ich glaube, ich habe ein bischen mehr Ahnung vom Shotokan als Du
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 24-09-2017, 14:14
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate
 
Registrierungsdatum: 21.03.2016
Ort: bei Dresden
Beiträge: 27
Standard

Zitat:
Zitat von Tori Beitrag anzeigen
Scheinbar hast Du ein mangelndes Leseverständnis.
Vielleicht formulierst Du aber auch schlecht. Superlative sind oft Auslöser von Missverständnissen.

Zitat:
Zitat von Tori Beitrag anzeigen
Die meisten Shotokaner haben keine Ahnung von Kime.
Ob es "die meisten" sind maße ich mir mal nicht an abzuschätzen. Da bist Du vielleicht erleuchteter . Allerdings muss ich Dir zustimmen, dass vielen nicht klar ist, was Kime bedeutet und es oft mit kraftvoll gleichgesetzt wird.

Zitat:
Zitat von Tori Beitrag anzeigen
Und tiefes Stehen bringt imho eben ... nichts.
Da Du imho geschrieben hast kann ich Dir da nicht widersprechen, teile diese Meinung aber in keiner Weise.

Zitat:
Zitat von Tori Beitrag anzeigen
Und ich glaube, ich habe ein bischen mehr Ahnung vom Shotokan als Du
Wer nichts weiß muss alles glauben. Oder kennen wir uns?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 24-09-2017, 14:26
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 39
Beiträge: 9.501
Standard

Zitat:
Zitat von Obi-Wahn Beitrag anzeigen
Ob es "die meisten" sind maße ich mir mal nicht an abzuschätzen. Da bist Du vielleicht erleuchteter . Allerdings muss ich Dir zustimmen, dass vielen nicht klar ist, was Kime bedeutet und es oft mit kraftvoll gleichgesetzt wird.
Man darf nicht vergessen, dass viele die hier über kime kritisch schreiben früher selbst so trainiert haben. Ich halte insbesondere Karamitsos für sehr kraftbetont. In den 90ern war ich auch schon bei Lehrgängen von Ochi, Kiiskilä, Osterkamp, Glad, Reuß; später auch mal bei Kawasoe und Tsuyama. Aus heutiger Sicht ist das für mich immer noch recht hart in den Bewegungen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 24-09-2017, 14:30
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.851
Standard

Zitat:
Zitat von Obi-Wahn Beitrag anzeigen
Vielleicht formulierst Du aber auch schlecht. Superlative sind oft Auslöser von Missverständnissen.
Manchmal ist das so

Ich schreibe halt oft frei Schnauze ohne mir genau zu überlegen wie dann der Verlauf auszusehen hat und ob es auch jemand so versteht wie ich es meine

Zitat:
Da Du imho geschrieben hast kann ich Dir da nicht widersprechen, teile diese Meinung aber in keiner Weise.
Eine Meinung ist eine Meinung. Du hast Deine, ich meine

Zitat:
Wer nichts weiß muss alles glauben. Oder kennen wir uns?
Möglich, wer weiß - wenn Du mehr als 20 Jahre Shotokan im DKV auf dem Buckel hast dann sehr wahrscheinlich
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 24-09-2017, 14:36
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.851
Standard

Zitat:
Zitat von Obi-Wahn Beitrag anzeigen
Ob es "die meisten" sind maße ich mir mal nicht an abzuschätzen. Da bist Du vielleicht erleuchteter . Allerdings muss ich Dir zustimmen, dass vielen nicht klar ist, was Kime bedeutet und es oft mit kraftvoll gleichgesetzt wird.
Wir haben halt früher bis Ende 90er tatsächlich so trainiert. Also alles maximal hart und verkrampft und steif - wie es früher meist (nicht immer) typisch war. Ich kannnte es auch nicht anders. Das hat sich aber mit der Zeit geändert.

Ob ich ein "Erleuchteter" bin? Das wage ich zu bezweifeln
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Deckung hoch!!!! tony1990 Boxen 22 20-06-2016 16:21
Augenstiche - Training - Anwendung - Folgen Zhijepa Archiv Wing Chun / Yong Chun 100 23-12-2010 16:28
Wie hoch ist eure Reaktionszeit? Eiweißfresser Offenes Kampfsportarten Forum 47 22-12-2009 11:10
Die Deckung hoch! Kellerstahl Karate, Kobudō 8 19-12-2008 00:55
Hoch hinaus PoorPoleP MMA - Mixed Martial Arts 3 25-02-2005 12:03



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.